browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Monatliches Archiv: April 2013

Reiseplanung St. Martin und Saba

So, nur noch wenige Tage, dann geht es los. Europa wartet auf mich, genauer gesagt der Teil der Karibik, der politisch zumindest teilweise zu Europa gehört. Neben St. Martin werde ich auch einen 24stündigen Abstecher nach Saba machen, der mich unter anderem mit seiner fast einzigartigen Geologie, dem höchsten Punkt der Niederlande sowie der kürzesten … Weiterlesen »

Feiertage in Grenada

Weihnachten, Himmelfahrt und Ostern kann jeder – doch wie wäre es mal mit Kirani James Day oder dem (Win of) Election Holiday? Während es in Grenada natürlich auch die klassischen Feiertage gibt, stehen vor allem die beiden letztgenannten für eine besondere Gattung, die in Grenada doch recht beliebt ist: spontan ausgerufene Feiertage, mit denen man … Weiterlesen »

Erdbeben in Grenada

Ja, auch im Paradies gibt es manchmal richtig unerwartete Dinge. Während mir als einziges negatives Naturphänomen in Grenada eigentlich nur Hurrikans (zum Glück nur theoretisch) bekannt waren, musste ich eines Nachts lernen, dass sogar Erdbeben manchmal die Insel im wahrsten Sinne des Wortes wachrütteln. Zum Glück gehen die meisten Erdbeben in Grenada nicht über 5,0 … Weiterlesen »

Grand Anse Beach – der Top-Strand von Grenada

Den Grand Anse Beach darf man wohl getrost als Strand Nr. 1 in Grenada bezeichnen – wie ich finde zu Recht, denn er bietet nicht nur den feinsten, weißesten und meisten Sand der Insel sondern auch ein unglaubliches Panorama sowie den Hauch von türkisblauen Wasser, den ein richtiger Karibik-Traumstrand ausmacht. Zeit also, dem Grand Anse … Weiterlesen »

Die Top 5 der Nationalgerichte von Grenada

Oildown, Roti und Rice & Peas sind wohl die am häufigsten zu findenden Essensangebote in Grenada, wobei Oildown defintiv das Nationalgericht Nummer 1 ist und vor allem zu mehr oder weniger großen Events zubereitet wird, während Roti oder Rice & Peas mit Chicken ziemlich oft zur Mittagszeit anzutreffen sind. Komplettiert wird das Feld von frischen … Weiterlesen »

Reisebericht Trinidad II – Asphaltsee, Caroni Swamp und Maracas Bay

Trinidad erwartete uns – bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr. Wie schon bem Besuch zuvor mit ASA Wright Nature Center und der Schildkrötenbeobachtung standen auch diesmal wieder eindrucksvolle Punkte auf dem Programm. Als Nr. 1 ist hierbei sicherlich der Asphaltsee zu nennen, dessen Produkt weltweit exportiert wird. Aber auch die Beobachtung der Scarlett-Ibisse sowie … Weiterlesen »

Georgetown-Ogle (OGL): Transfers vom Flughafen

Georgetown-Ogle ist der kleinere der beiden Flughäfen von Georgetown und befindet sich rund 10 Kilometer außerhalb der Hauptstadt. Gerade für Budgetreisende ist dieser deutlich besser gelegen als der Cheddi Jagan Airport, da die Anbindung an das Busnetz besser ist. Dennoch landen hier nur die kleinen Propellermaschinen. My Travelworld zeigt, wie man am besten vom Flughafen … Weiterlesen »

Georgetown (GEO) – Transfers vom Flughafen

Der Cheddi Jagan International Airport befindet sich in Guyana und ca. 40 Kilometer außerhalb der Hauptstadt Georgetown. Die Möglichkeiten, hier vom Flughafen in die Stadt zu kommen, sind sehr begrenzt – My Travelworld gibt einen kurzen Überblick, was dennoch möglich ist. Weiterlesen >>

Caroni Bird Sanctuary – Sumpf der feuerroten Scarlett-Ibisse

Das Caroni Bird Sanctuary ist ein optimaler Ort, um die feuerroten Scarlett-Ibisse zu beobachten. Verbunden mit einer kleinen Bootsfahrt durch den Caroni Swamp bot sich uns hier ein netter und interessanter Ausflug für den Nachmittag. Besonders die Menge und die Farbe der Ibisse waren beeindruckend, sodass für einen Aufenthalt in Trinidad das Caroni Bird Sanctuary … Weiterlesen »

Asphaltsee (Pitch Lake) – wo die Straße vor der Haustür herkommt …

Eine der wohl bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, die ich in den letzten Monaten besuchte, ist der Pitch Lake im Süden von Trinidad. Der ist zwar touristisch nahezu unerschlossen und demzufolge auch recht unbekannt, aber seine Bedeutung ist immens, denn der Pitch Lake beherbergt das größte natürlich Asphaltvorkommen der Erde. Besonders spannend ist es, dass man dann sogar … Weiterlesen »