browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

72-Stunden-Sale bei hotels.com

Posted by on 15. Mai 2012

Eine Bewertung des Hotel alla Giustizia in VenedigNach etwas längerer Pause haben wir hier wieder einmal einen lohnenswerten Buchungs-Tipp aufgespäht, denn das Hotelbuchungsportal hotels.com hat aktuell einen 72-Stunden Sale, der noch bis zum Donnerstag, den 17.05. um 23:59 läuft. Laut Werbung wird eine Ersparnis von bis zu 50% versprochen. Wie immer bei My Travelworld wird dies im Artikel kritisch geprüft.

Hotels.com wirbt aktuell mit einem Rabatt von 50% auf ausgewählte Unterkünfte. Diese sind auf der Aktionsseite von hotels.com (~) angegeben und belaufen sich überwiegend auf Nordamerika und Südostasien. Bei den Hotels, die in der Aktion dabei sind, schwankt der Rabatt zwischen 10 und 50 Prozent.

Werbung (~)
Hotels.com

Der Rabatt ist jedoch nur relativ zu sehen, denn als Ausgangspreise werden wahrscheinlich – so meine persönliche Vermutung – unattraktive Rack Rates, also die teuersten Tagespreise genommen. Die rabattierten Preise sollen dann für den Endkunden attraktiver aussehen.

Bei einem kurzen Gegencheck mit anderen Buchungsportalen zeigt sich zwar nicht das komplette Gegenteil, die Vermutung bestätigte sich aber. Die von hotels.com beworbenen Preise sind ohne Problem auch bei anderen Webseiten wie ebookers (~), HotelClub (~) oder opodo (~) zu bekommen. Geprüft wurden je eine Stichprobe in Toronto, Los Angeles (Long Beach) und Thailand (Chiang Mai) – definitiv nicht repräsentativ, aber eine Tendenz zeichnete sich ab.

Warum nun aber dieses Angebot bei den Reisedeals? Dies hat zwei Gründe:

– zum Einen kann man relativ sicher sein, dass die bei hotels.com in der Aktion beworbenen Preise sehr günstige Preise sind, bei denen man bedenkenlos buchen kann. Auch wenn die beworbenen Rabatte effektiv gesehen relativ gering sind, kann man dank der Preisgarantie relativ gefahrlos buchen. Zudem wird man sich als Anbieter kaum die Blöße geben, in einem beworbenen Hotel deutlich teurer als die Konkurrenz zu sein.

– zum Anderen gibt es auch am Hotelmarkt, vor allem bei den konkurrierenden Online-Portalen, Preisanpassungen. Geht einer mit dem Preis herunter, ziehen die anderen nach, was im Endeffekt gut für den Kunden ist.

Von daher sollte man, plant man ohnehin gerade einen Hotelaufenthalt, durchaus einmal bei hotels.com oder den anderen oben erwähnten Hotelportalen vorbeischauen, auch wenn der Sale prinzipiell nicht das hält, was er verspricht.

>> Zum 72-Stunden-Sale von hotels.com (~)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.