browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Ecotel Vilnius

Eine Nacht verbrachte ich in Litauens Hauptstadt Vilnius und buchte mir hierfür im Vorhinein das Ecotel, ca. 15 Gehminuten vom Stadtrand entfernt. Es war günstig und für eine Nacht völlig ausreichend, das Frühstücksbuffet übertraf dann sogar noch meine Erwartungen.

>> Zum Reisebericht Vilnius
>> Zum Reisebericht Kaunas
>> Zum Reisebericht Litauen
>> Zur Übersicht der Hotels und Hotelbewertungen

Reisezeitraum: September 2012
Geschrieben: Oktober 2012

Buchung

Zunächst steht aber natürlich wie immer die Buchung des Hotels. Da ich nur eine Nacht in Vilnius plante, war mit vor allem ein günstiger Preis sowie eine halbwegs zentrale Lage wichtig. Ausstattung und Komfort waren eher zweitrangig, denn nach einem anstrengenden Stadterkundungstag falle ich ohnehin meist nur kaputt ins Bett. Das Ecotel Vilnius konnte daher die Bedingungen sehr gut erfüllen. Für um die 30 Euro für ein Einzelzimmer inkl. Frühstücksbuffet buchte ich beim für dieses Hotel günstigsten Anbieter edreams.de (~). Die Bewertungen für das Ecotel Vilnius waren ebenso in Ordnung, sodass der Aufenthalt also kommen konnte.

Was? Ecotel Vilnius
Zimmer? Zweibettzimmer zur Einzelbelegung
Wo? Litauen, Vilnius, nördliches Zentrum
Dauer? 1 Nacht
Ecotel Vilnius direkt günstig buchen bei edreams.de (~)
Bewertung 8.5/10

 

Die Lage

Das Ecotel Vilnius befindet sich etwas außerhalb des Zentrums. Von der Kathedrale, eines der Wahrzeichen von Vilnius, sind es ca. 1,4 Kilometer bis zum Hotel. Die Gegend wechselt zwar vom aufgeräumten und super polierten Glanz der Innenstadt zu einem etwas „landestypischeren“ Charme, ist aber noch ok und auch im Dunkeln gut zu Begehen. Sofern man sich vorher die Lage des Ecotels auf der Karte angeschaut hat, ist es auch leicht zu finden. Eine direkte Ausschilderung vor Ort ist nicht vorhanden.

Außenansicht des Ecotel Vilnius

Check-In

Die Ankunft im Hotel war eigentlich auch die schlechteste Eigenschaft des Ecotel Vilnius. Bei meinem Erscheinen ignorierte mich der zuständige Rezeptionist erst und zog dann zunächst einen gerade hereinstürmenden Lieferanten (?) vor, was aber auch seine Minuten dauerte. Als ich dann an der Reihe war, ging der Check-In relativ wortlos und unfreundlich über die Bühne …

Die Rezeption und Lobby des Ecotel Vilnius

(Dies ist übrigens ein Bild vom nächsten Morgen, die Dame hier war schon wesentlich freundlicher.)

Das Zimmer

Sei es drum, ich war ja schließlich nicht im Luxushotel, um mit Namen persönlich begrüßt zu werden, sondern in einer Budget-Unterkunft zum günstig übernachten. Dafür waren die Zimmer dann auch gut geeignet, denn – das wichtigste – es gab ein ordentliches Bett und der Raum war sauber.

Einzel- bzw. Twinbettzimmer im Ecotel Vilnius

Ansonsten gab es nichts Spektakuläres. Der Fernseher funktionierte gut (im litauischen Fernseher kam sogar das Fußball EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Österreich), das Bad war ebenfalls in Ordnung und sehr nett war auch das große Fenster, sodass zumindest am Morgen ausreichend Tageslicht herein schien – auch wenn der Ausblick auf das graue Gegenüber nicht unbedingt der Hammer war.

Das Frühstück

Inkludiert im Zimmerpreis war auch ein Frühstücksbuffet am nächsten Morgen. Trotz der sehr günstigen Unterkunft war dieses ausgesprochen reichhaltig und sehr lecker.

Das umfangreiche Frühstück im Ecotel Vilnius

Neben dem üblichen, auch für deutsche Frühstücksmägen gewohnten Schwarz- und Weißbrot, Wurst, Käse, Butter, Marmelade, Joghurt sowie Müsli bzw. Cerealien gab es auch die etwas herzhaftere Form in Form von kleinen Backkartoffeln und Würstchen. Auch an unsere englischen und osteuropäischen Gäste – letztere waren übrigens das vorherrschende Publikum in diesem Haus – wurde gedacht, denn neben den obigen Speisen gab es auch das gute alte Porridge.
Als Nachspeise stand schließlich auch noch Obstsalat und Kuchen zur Verfügung.

Alles in allem konnte ich mir hier also eine ordentliche Stärkung für den anstehenden Tag in Vilnius holen.

Fazit

Insgesamt bietet das Ecotel Vilnius also ein richtig gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für fitte und nicht gerade lauffaule Städtereisende sollte die Lage ein paar Minuten weg vom Zentrum kein Problem sein. Das Hotel überzeugt mit einer effizienten Struktur, auch wenn beim Personal manchmal noch ein wenig an der Freundlichkeit geübt werden könnte. Die Zimmer sind optimal für Kurzaufenthalte und könnten sogar noch deutlich einladender wirken, wenn die Tagesdecken gegen ein wenig frischere Farben ausgetauscht werden würden. Dies ist aber natürlich nicht unbedingt das, woran man ein Zwei-Sterne-Hotel messen muss. Wichtig ist das rundum stimmige Produkt, auch mit dem sehr guten Frühstück, sodass ich das Ecotel Vilnius gerne anderen Reisenden weiterempfehlen kann.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.