Transfer zwischen Miami Flughafen und Fort Lauderdale Flughafen mit Tri-Rail und Bus

Artikel über den Transfer mit Bus und Tri-Rail von Miami Airport zum Fort Lauderdale AirportMiami und Fort Lauderdale sind gemeinsam mit Orlando die beiden wichtigsten Flughäfen in Florida. Gerade mit immer neuen Billigflügen nach Florida kann gerade bei selbst gebastelten Flügen auch mal ein Flughafenwechsel notwendig werden. Doch wie bewegt man sich am besten zwischen dem Miami International Airport und dem Fort Lauderdale Hollywood International Airport fort und achtet zeitgleich noch auf das Budget? Überraschenderweise funktioniert in den sonst so ÖPNV-unfreundlichen USA die Verbindung mit Zug (Tri-Rail) und Bus ziemlich gut, sodass ich Euch hier ein paar mehr Details zum Flughafenwechsel gebe. Weiterlesen >>

Reisebericht Grenada III – Impressionen aus dem Paradies

Impressionen aus dem Jahr 2017 von der Paradiesinsel GrenadaGrenada – definitiv meine zweite Heimat. Nach meinen 3 Jahren auf der Insel und einem weiteren Besuch 2015 ging es nun erneut auf meine kleine Paradies-Insel. Während Sightseeing schon lange nicht mehr auf dem Programm steht, geht es vor allem, um die Idylle und die Atmosphäre, die auf Grenada einmalig ist. Ein bisschen was davon werde ich Euch in diesem Artikel erzählen, genauso wie über den Anlass der neuerlichen Reise nach Grenada. Ihr werdet so einen kleinen Eindruck bekommen, was mich an diesem gerade einmal 344m² großen Staat fasziniert und warum es sich auch für Euch lohnen kann, Grenada zu besuchen. Weiterlesen >>

Reisebericht Aruba – Karibik-Insel ohne Karibik-Atmosphäre

Reisebericht über die Karibik-Insel ArubaAruba ist eine neue Insel in meiner „Karibik-Sammlung“. Über 20 Inseln und Länder habe ich bereits in der Karibik besucht. Aruba war das nächste Ziel, war allerdings ein krasser Kontrast zum sonst gewohnten Umfeld von endlosen Palmen, lauter Musik und einem auf der Straße stattfindenden Leben. Wie es auf Aruba ist, lest Ihr im folgenden Bericht, ebenso wie sich die Strände der Insel im Karibik-Vergleich schlagen und was man bei einer Tour durch das Land sonst noch beachten sollte. Weiterlesen >>

Aruba mit dem Mountainbike – Radeln fast wie in der Wüste

Blogpost über die Möglichkeiten, Aruba mit dem Mountainbike zu erkundenAls Outdoor-Lover liebe ich es, neue Gegenden, Inseln oder Ländern zu Fuß oder mit dem Fahrrad bzw. Mountainbike zu erkunden. Genau das tat ich auf Aruba, einer Insel, die früher zu den Niederländischen Antillen gehörte. Während Aruba eher nur für seine Strände bekannt ist, gibt es auch ein in der Karibik nicht ganz alltägliches und vor allem sehr trockenes Hinterland, welches vor allem aus vielen Steinen, Sand und Kakteen besteht. Was es sonst noch in Aruba mit dem Mountainbike zu entdecken gibt, erfahrt Ihr hier. Weiterlesen >>

Arikok National Park – Arubas karger Nationalpark

Bericht über den Arikok National Park auf ArubaDer Arikok National Park ist Arubas einziger Nationalpark und damit die wohl wichtigste Natur-Sehenswürdigkeit des Landes. Trotz der zu weiten Teilen steppenähnlichen Vegetation gibt es einige spannende Punkte, die den Park erkundenswert machen – auch wenn es nicht gerade ein Schnäppchen ist. Neben viel Geröll, teilweise mondähnlichen Landschaften, extremer Hitze und einigen Stränden gibt es auch Höhlen und einen natürlichen Pool im Arikok National Park. Weiterlesen >>

Aruba Aloe Factory & Museum – Arubas vielleicht spannendste Attraktion

Blogpost über meinen Besuch in der Aloe Vera Factory auf ArubaAbseits von den traumhaften Stränden hat Aruba nicht allzu viel zu bieten. Einen staubtrockenen Nationalpark, ein paar 4×4-Touren durch das Hinterland, das ein oder andere Kasino sowie die bunte Altstadt von Oranjestad sind schon fast alles, was man auf Aruba erleben kann. Da kommt eine Farm, die das wichtigste Landwirtschaftsprodukt der Insel behandelt, gerade recht: die Aloe Vera Farm bei Oranjestad. Hier erfährt man überraschend viel über den Anbau von Aloe Vera in den letzten mehr als 100 Jahren sowie noch mehr über die Verwendung und Verarbeitung von Aloe Vera auf Aruba. Einige Details erfahrt Ihr hier, genauso wie weitere Informationen zum Besuch der Farm. Weiterlesen >>

Punta Cana International Airport (PUJ) – Transfers vom Flughafen zum Resort

Der Punta Cana International Airport ist der größte Flughafen der Dominikanischen Republik. Obwohl hier pro Jahr rund 6 Millionen Passagiere starten und landen, gibt es vor allem im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs nur wenige Möglichkeiten, vom Flughafen ins Hotel bzw. die Umgebung zu kommen. Der folgende Artikel gibt einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Transport-Möglichkeiten vom Punta Cana International Airport. Weiterlesen >>

Santo Domingo (SDQ) – Transfers vom Flughafen

Die Dominikanische Republik ist nicht unbedingt jedermanns Sache für eine individuell organisierte Reise – doch sie ist es allemal wert. Wer sich also selbst einen Trip durch das Land zusammenstellt und vom Flughafen Santo Domingo in die Stadt kommen möchte, findet hier die notwendigen Informationen. Taxi, Mietwagen, organisierter Transfer und eine Kombination aus Motorrad und Guagua stehen dabei zur Verfügung. Weiterlesen >>

Prebischtor in der Böhmischen Schweiz – das größte Felsentor Europas

Bericht über unseren Besuch und die Wanderung vom und zum PrebischtorDie Böhmische Schweiz ist sicher eines der meist unterschätzten Reiseziele in Mitteleuropa und das Prebischtor mit seinen mehr als 100.000 meist tschechischen Besuchern gehört da ebenfalls dazu. Dieses natürliche Felsentor aus Sandstein, welches in einer knappen Stunde erwandert werden kann und ein beeindruckendes Wunder der Natur darstellt, ist zugleich das größte Felsentor Europas. Doch nicht nur das Prebischtor an sich ist spannend, auch das Panorama von den Aussichtspunkten auf die umliegende Sächsische und Böhmische Schweiz ist den Aufstieg wert. Weiterlesen >>

Hotel Adler in Frankfurt – Außerordentliche Gesten in normalem Hotel

Hotelbewertung über das Hotel Adler in FrankfurtDas Bahnhofsviertel in Frankfurt ist nicht unbedingt die erste Adresse der Stadt. Junkies, Prostituierte und Dealer sind nur einige der Personengruppen, die hier regelmäßig ihre Runde drehen. Entsprechend vorsichtig sollte man auch bei der Hotelauswahl sein, schließlich färbt solch eine Umgebung auch gelegentlich auf die Unterkunft ab. Beim Hotel Adler ist dies jedoch nicht der Fall. Von außen eher unauffällig und daher zumindest teilweise verdächtig für genanntes Klientel, wartet im Inneren ein recht biederes, aber perfekt organisiertes Hotel, wie ich es selten erlebt habe. Zudem gab es auch noch einige spannende Gesten, die den Aufenthalt im Hotel Adler sehr angenehm machten. Weiterlesen >>