Reisebericht Paraguay – über Wasser, Land und Luft durch das unbereiste Land

Reisebericht Paraguay mit Bahia Negra, Concepcion, Filadelfia und dem ChacoObwohl Paraguay von Südamerikas Riesen Argentinien und Brasilien umgeben ist und rein geografisch ziemlich zentral liegt, wird es von vielen Reisenden nicht besucht. Dies hat sicherlich logistische Gründe, liegt aber auch an den wenigen Highlights des Landes. Gerade diese Unbekanntheit war für mich Grund genug, zumindest einige Tage in Paraguay hineinzuschnuppern und live das kleine Land kennenzulernen. Herausgekommen ist eine durchaus spannende Mischung aus den verschiedensten Transportformen sowie Dorf-, Stadt- und Enklavenleben. Weiterlesen >>

Unterkünfte in Paraguay – ein Überblick

Meine Unterkünfte während meiner Reise durch ParaguayParaguay war definitiv eines der Länder, welches ich am spontansten besuchte. Entsprechend hatte ich auch keine Ahnung, was mich in Bezug auf die Unterkünfte im Land erwarten sollte. Das Ergebnis war schließlich recht vielfältig: ein Holzverließ in Bahia Negra, eine deutsch geführte Farm in Concepcion und ein klassisches Hotel in Filadelfia. Ob ich Euch diese Unterkünfte in Paraguay weiterempfehlen kann, lest Ihr im folgenden Blog-Artikel. Weiterlesen >>

Flugbericht SETAM – von der Graspiste nach Concepcion

Flugbericht über meinen Flug mit SETAM in Paraguay von Bahia Negra über Vallemi nach ConcepcionNach zwei Tagen Festsitzen in Bahia Negra war es endlich soweit – die Militärmaschine von SETAM landete auf dem Flughafen des vielleicht abgelegensten Ortes von Paraguay. Nachdem es keine andere Möglichkeit gab, Bahia Negra zu verlassen, kam nun also die Erlösung. Ganz nebenbei war der Flug mit SETAM auch anderweitig ziemlich interessant: der Start erfolgte von einer Graspiste und Passagiere stiegen während der Zwischenlandung bei laufenden Propellern zu. Was es sonst noch Spannendes während meines Paraguay-Flugerlebnisses gab, lest Ihr im folgenden Flugbericht. Weiterlesen >>

Abenteuer Grenzüberquerung – von Puerto Busch nach Bahia Negra

Bericht über mein Abenteuer bei der Grenzüberquerung von Bolivien nach Paraguay in Puerto Busch und Bahia NegraGrenzüberquerungen sind immer so eine Sache. Mal direkt und schnell, mal etwas länger dauernd, wartet immer eine Art Überraschungspaket beim Verlassen und Betreten eines Landes. Um die Sache ein wenig spannender zu gestalten, wählte ich für meinen Weg von Bolivien nach Paraguay eine ganz ungewöhnliche Methode: via Fischerboot ging es von Puerto Busch nach Bahia Negra über die grüne Grenze auf dem Rio Paraguay. Dass auf dieser bisher kaum bereisten Route so einige Überraschungen und Erlebnisse auf mich warteten, versteht sich fast von selbst … Weiterlesen >>

Reisebericht Bolivien I – der Norden: La Paz, die 6000er und das Amazonas-Becken

Reisebericht über Bolivien, u.a. mit La Paz, Rurrenabaque, Titicacasee, Huayna Potosi und den PampasBolivien ist ein Land, was in Deutschland überwiegend nur wenig Beachtung findet und klar im Schatten von Peru, Chile oder Brasilien steht. Dies definitiv zu Unrecht, denn das Land hat einige Superlativen zu bieten, die ich auch allesamt besuchte: den höchsten schiffbaren See der Welt, den höchsten Regierungssitz der Welt, die gefährlichsten Straßen der Welt und die vielleicht einfachsten 6000er-Gipfel der Welt. Noch mehr Bolivien gefällig? Wie wäre es mit einer Expedition ins Amazonasbecken zu Krokodilen und Piranhas oder einem Road Trip durch den Norden des Landes über Staubpisten und nicht vorhandene Brücken? Dann lest hier weiter im ersten Teil des Reiseberichts über das abwechslungsreiche Bolivien. Weiterlesen >>

Reisebericht La Paz – Beeindruckende höchste Millionenstadt der Welt

Reisebericht über La Paz, die größte Stadt von BolivienLa Paz kann ziemlich einfach einige Superlative für sich beanspruchen: die höchste (faktische) Hauptstadt der Welt, die Stadt mit dem größten Höhenunterschied der Welt oder in Zukunft auch die Stadt mit den meisten Gondelbahnen. 9 derer sind geplant, 3 davon bereits seit einem Jahr existent – dies zeigt, welche topografischen Herausforderungen Stadtplaner in La Paz nehmen müssen. Zugleich ist es aber auch perfekte Grundlage für eine Stadt in einem herausragenden und beeindruckenden Landschaftsprofil, welche sie schlussendlich so einzigartig und mit dem richtigen Standpunkt auch dramatisch macht. Weiterlesen >>

Huayna Potosi – (Un)bezwingbare 6.088 Meter nahe La Paz

Erfahrungsbericht über die Besteigung des Huayna Potosi nahe La Paz in BolivienEr ist nicht der Hausberg von La Paz (das ist der Illumani mit beeindruckenden 6.429 Meter), aber dennoch atemberaubend. Der Huayna Potosi mit seinen 6.088 Meter ist definitiv – schon alleine aufgrund seiner Höhe – einer der spektakulärsten Gipfel, die ich je gesehen habe. Noch dazu ist er einer der einfachsten 6000er der Welt, weswegen ich ihn im Rahmen einer 3-Tages-Tour in Angriff nahm. Das „einfach“ nicht gleich einfach heißt, wusste ich definitiv im Vorhinein und bekam dies während des Gipfelsturms auf den Huayna Potosi auch deutlich zu spüren. Weiterlesen >>

Reisebericht Peru – von der Hauptstadt Lima zum doppelten Höhepunkt

Ausführlicher Reisebericht über Peru mit Lima, Islas Ballestas, Colca Canyon, Machu Picchu, Arequipa und CuzcoAuf nach Südamerika, auf nach Peru! Das Land mit Pazifikküste und 6000 Meter hohen Anden-Gipfeln war der Auftakt zu einer vielversprechenden Reise über den Kontinent. Doch es gab nicht nur Meer und Berge zu sehen, sondern auch Wüste und historische Kultursehenswürdigkeiten. Dass es sich bei letzterem um Machu Picchu handelt ist sicher kein Geheimnis, doch welch spektakulären Weg ich zur wichtigsten Sehenswürdigkeit von Peru nahm, könnt Ihr in diesem Reisebericht selbst nachlesen. Weiterlesen >>

Unterkünfte in Peru – ein Überblick

Überblick zu meinen Unterkünften in PeruRund 6 Monate Asien waren vorbei, die meine Weltreise sehr geprägt hatten. Dies gilt auch für die Unterkünfte. Das Preisniveau war meistens günstig, die Zimmer einfach, die Eigentümer nett – so kann man das Groß der Häuser zusammenfassen. Wie sollte es nun in Südamerika und im Speziellen in Peru werden? Auf jeden Fall teurer, so das gängige Fazit. Doch dies war weit gefehlt. Auch in den von mir gewählten Unterkünften in Peru konnte ich für im Schnitt 5 Euro pro Nacht bleiben – kein schlechter Wert für ein Land, was gemeinhin als relativ teuer dargestellt wird. Weiterlesen >>

Salkantay Trek in Peru – über 4.630 Höhenmeter nach Machu Picchu

Salkantay Trek - eine der populären Wanderungen nach Machu PicchuMachu Picchu ist einer der Sehenswürdigkeiten schlechthin in Südamerika. Um diese nicht einfach im Rahmen eines normalen Tagesprogramm zu besuchen, stand für mich schnell die richtig Variante fest. Eine Wanderung sollte es sein, zumal es so die spektakulären Anden gleich noch mit dazu gibt. Letztendlich entschied ich mich unter den zahlreichen Optionen für den Salkantay Trek, der über den gleichnamigen Pass bis auf 4.630 Meter hinauf führt – für einen Gelegenheits-Wanderer schon eine recht stattliche Höhe. Doch belohnt wurde ich mit tollen Landschaften, einer wirklich spaßigen Gruppe, einer sehr positiv überraschenden Tour-Organisation und natürlich als Abschluss des Salkantay Trek mit dem Besuch des heiligen Machu Picchu. Weiterlesen >>