Städte-Hopping und die Philippinen

Soeben bin ich nun in Vientiane angekommen – Zeit, um mal wieder einen kleinen Ausblick zu wagen. Schließlich habe ich schon lange nicht mehr über meine kommenden Reisepläne geschrieben. Weiterlesen »

Atauro Island – Insel-Idylle in Timor-Leste

Atauro Island - eine paradiesische Insel in Timor-LesteTimor-Leste ist nicht gerade reich an klassischen touristischen Attraktionen, doch Atauro Island vor der Küste Dili’s ist definitiv eine der Sehenswürdigkeiten des Landes. Während die einmal wöchentlich verkehrende Fähre nur zu einem Tagestrip einlädt, bekommt Atauro Island erst richtig Charme, wenn die vielen Tagesausflügler die Insel wieder verlassen haben. Dann nämlich kehrt auf der ohnehin schon sehr beschaulichen Insel absolute Ruhe ein und öffnet somit dem Paradies Tür und Tor. Weiterlesen >>

106 Strände der Kleinen Antillen – Karibik-Feeling pur!

Weihnachten in der Karibik - keine schlechte Idee bei so vielen tollen Stränden

Weihnachten steht vor der Tür! Und da in Deutschland zu dieser Zeit für gewöhnlich nur über Kälte und Schnee geredet wird, möchte ich Euch ein klein wenig warme Gedanken machen und auf eine Foto-Reise in die Karibik mitnehmen. Diese führt uns auf 20 verschiedene Inseln, die ich alle während der letzten 3,5 Jahre besucht habe. Und wie lässt sich die Karibik besser bebildern, als mit den allseits vorhandenen traumhaften Stränden? Weiterlesen »

7 Erlebnisse im Hinterland von Timor-Leste – von dunklen Nächten, staubigen Fahrten und zuviel Kohlenhydraten

Unser Erfahrungen und Erlebnisse im Hinterland von Timor-LesteTimor-Leste ist eines der großen Reisegeheimnisse unserer Welt. Gerade einmal ein paar hundert Urlauber jährlich verirren sich in das Land zwischen der indonesischen Inselwelt und dem großen australischen Kontinent. So unentdeckt wie Timor-Leste (Osttimor) ist, so viel gibt es dort zu erleben – und im Gegensatz zu klassischen Reiseländern auf sehr unorthodoxe Weise. 5 Tage waren wir im Hinterland von Osttimor unterwegs und erlebten jede Menge Einmaliges und Kuriositäten: eine Straße ohne Autos, Dörfer ohne Strom, Mahlzeiten ausschließlich bestehend aus Beilagen, ein zu kleines Klo-Loch, die besten Brötchen Asiens, eine kochende Dusche und eine sehr an der Substanz zehrenden Fahrt im Pick-Up. Weiterlesen >>

Wanderung zum Mount Ramelau – The Top of Timor

Der Mount Ramelau in Timor-Leste ist der höchste Berg im LandDer Mount Ramelau ist der höchste Berg in Timor-Leste. 2.963 Meter misst er, doch er hat mehr zu bieten als die bloße Höhe. Zum Einen ist er der heilige Gipfel des Landes und wird gerade an Feiertagen zutiefst verehrt – tausende Timoresen pilgern dann auf den Mount Ramelau. An anderen Tagen hat man den Berg sowie die faszinierende und unfassbar unberührte Landschaft dafür für sich allein und kann ein einzigartiges Naturerlebnis genießen. Garniert wird das ganze mit dem Dorfflair von Hatubuilico sowie weitreichenden Ausblicken vom Mount Ramelau – dem Top of Timor. Weiterlesen >>

Reisebericht Indonesien I: von Lombok über Flores nach Timor

Ausführlicher Reisebericht über Indonesien und seine Inseln Lombok, Gili Air, Sumbawa, Flores und West-TimorIndonesien, ein Land mit sage und schreibe 17.508 Inseln. Genau nachgerechnet besuchte ich immerhin 10 davon, wovon die bekanntesten wohl Gili Air, Lombok, Flores und (West-)Timor sein dürften. Mein rund dreiwöchiger Trip von Lombok gen Osten hätte dabei abwechslungsreicher nicht sein können: Entspannung auf Gili Air, Besteigung des Mount Rinjani, 4-tägige „Kreuzfahrt“ nach Flores und Visa-Beschaffung in Westtimor. Es hat mir sogar so gut in Indonesien gefallen, dass ich mich danach entschied, in einer zweiten Tour noch die „großen“ Inseln Java und Sumatra zu erkunden. Weiterlesen >>

Unterkünfte in Indonesien – ein Überblick

Überblick über meine Unterkünfte in IndonesienMehr als 3 Wochen war ich in Indonesien unterwegs – Zeit genug, verschiedenste Unterkünfte zu nutzen. Neben Zelt am Mount Rinjani und Boot in den vorgelagerten Inseln von Flores – die ich jetzt einmal nicht als klassisches Unterkünfte zähle – war wieder einmal die ganze Bandbreite dabei. Hostel in Gili Air, Homestay in Lombok, Zelt-Dorf in Labuan Bajo und ein toller Bambus-Bungalow direkt am Meer in Wodong. Lest hier, wie es mir in den einzelnen Unterkünften gefallen hat und wo genau sich dieser einzigartige Bambus-Bungalow befindet. Weiterlesen >>

Wanderung auf den Gunung Egon – dampfendes Highlight auf Flores

Wanderung auf den Gunung Egon in FloresNeben Bromo, Agung und Rinjani, die Hausberge von Java, Bali und Lombok, gibt es auf Indonesien auch eine Reihe von Vulkanen, die sonst eher in der zweiten Reihe stehen. Einer davon ist u.a. der Gunung Egon, den ich gemeinsam mit einem weiteren deutschen Reisenden auf Flores bestieg. Während ein Vulkan mit 1.703 Höhenmetern nicht wirklich spektakulär klingt, war die Tour aber alles andere als unspannend. So bot uns die Wanderung auf den Gunung Egon unter anderem eine unorthodoxe Anreise, eine beeindruckende Gesteinswelt, einen mächtig zischenden Vulkankessel sowie 5 Stunden Natur pur ohne einen einzigen weiteren Menschen. Weiterlesen >>

Mit dem Boot von Lombok nach Flores – Backpacker-Kreuzfahrt mit Wanua Adventures

Erfahrungen über die Bootsfahrt und Kreuzfahrt von Lombok nach Flores mit Wanua AdventuresWer von Lombok nach Flores möchte, hat drei Möglichkeiten. Entweder einen unspektakulären und relativ teuren Flug via Bali, die Kombination Fähre-Bus-Fähre über Sumbawa oder eine spannende und abwechslungsreiche „Kreuzfahrt“ auf relativ einfachem Niveau mit einem zugegeben nicht unbedingt hochseetauglichen Boot. Aufgrund der zu erwartenden Erlebnisse buchte ich dennoch die Bootstour von Lombok nach Flores und wurde absolut nicht enttäuscht. Weiterlesen >>

Mount Rinjani auf Lombok – Mentaler und physischer K.O. auf 3.726 Metern

Bericht über die Wanderung zum Mount Rinjani auf Lombok in IndonesienDer Mount Rinjani auf Lombok ist der zweithöchste Vulkan in Indonesien. Stattliche 3.726 Meter stehen als Kampfgewicht zu Buche – eine ordentliche Höhe, wenn man bedenkt, dass im Gegensatz zu den Alpen oder ähnlichen Gebirgen der Berg auf Meereshöhe beginnt. Entsprechend anstrengend ist dann auch die Wanderung auf den Mount Rinjani. Besonders die Gipfelbesteigung brachte mich an meine Grenzen und war eine enorme mentale und physische Herausforderung – die vielleicht größte meines Lebens. Am Ende stand ein wahrlicher Knockout, aber dafür auch herausragende Landschaftsimpressionen und ein noch nie dagewesenes Glücksgefühl. Weiterlesen >>