browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Reiseplanung Litauen

Posted by on 27. August 2012

Die Flüge waren bereits gebucht, das Hotel wurde soeben reserviert – damit rückt nun auch der kurze zweitägige Abstecher nach Litauen mehr ins Blickfeld der Reiseplanung. Kaunas und Vilnius stehen auf dem Programm, jeweils für etwas mehr als einen halben Tag. Doch wie kam es überhaupt dazu und was ist geplant?

EDIT nach der Reise: hier gehts zum Reisebericht Litauen

Nun, Ursprung des ganzen war eigentlich eine „zweitägige Freigabe“ aus Stockholm. Das heißt, ich hatte zwei Tage Zeit um aus Stockholm heraus für eine Nacht zu einem Ziel meiner Wahl zu reisen. Wie so oft hatte ich kein ausgesprochenes Wunschziel, sodass zunächst erst einmal die Flugpläne gecheckt wurden.

Als erstes wurde Ryanair (~) geprüft. Auch wenn der irische Billigflieger sich immer neue Gebühren ausdenkt und selbst ich als gewiefter Reiseplaner und Besitzer der meist einzigen kostenlosen Bezahlform (bis Ende 2009 Visa Entropay, anschließend zwei Jahre lang Mastercard Prepaid) mittlerweile Bezahlgebühren in Höhe von 6,- Euro pro Person pro Strecke berappen muss (da ich den neuen und wesentlich unpraktischeren Ryanair Cash Passport nicht besitze), bietet Ryanair immer noch die günstigsten Preise für Flüge durch Europa.

Voraussetzung war, dass der Flug am Dienstag morgen in Stockholm startet und/oder am Mittwoch Abend wieder in selbiger Stadt ankommt. Ebenso sollte es zwar günstig sein, aber ich wollte auch etwas vom Ziel haben, das heißt Südeuropa (zu lange Flugzeiten), Großbritannien (2010 ausgiebig besucht) oder Schweden (besser für Tagesausflüge geeignet) fielen aus der Wahl heraus.

Unter diesen Kriterien dünnte sich das Angebot schnell aus und es blieb neben einer anderen Option, an die ich mich jetzt nich mehr erinnere (war es vielleicht Riga?), lediglich ein Flug am Dienstag morgen von Stockholm-Skavsta nach Kaunas für um die 20 Euro stehen. Wie nun aber zurück, denn von Kaunas fliegen sonst kaum andere Fluggesellschaften, und wenn, dann nur zu horrenden Preisen?

Also wurden die anderen baltischen Städte gecheckt. Flybe ab Tallinn wäre eine interessante Option gewesen, da diese zur absoluten Primetime für um die 45 Euro zurück nach Schweden flogen, und das sogar zum stadtnahen Airport Stockholm-Bromma. Doch der innerbaltische Transfer von Kaunas nach Tallinn ließ sich nicht wirklich kosten- und/oder zeiteffektiv realisieren.

Aus diesem Grund wurde schließlich bei der nächstbesten Option zugegriffen, was Estonian Air ab Vilnius (via Tallinn) war. Für um die 80 Euro gab es hier den Rückflug, was in der Summe einen Return-Flugpreis von 100 Euro ergibt und somit für einen 2-Städte-Trip durchaus in Ordnung ist.

Somit steht nun also Kaunas und Vilnius auf dem Programm, das heißt also Litauen im Doppelpack. Zuerst werde ich in Kaunas landen und mir dort sicher die Innenstadt anschauen. Neben der scheinbar schönen Altstadt dürfte auch besonders die noch in Betrieb befindliche Zahnradbahn interessant sein – gerade für mich als Fan von (öffentlichen) Verkehrsmitteln jeder Art.

Am frühen Abend geht es dann weiter nach Vilnius. Ob dies per lokalem Bus, Flughafen-Shuttle oder Zug stattfindet, ist noch offen und werde ich voraussichtlich erst vor Ort entscheiden. Tendenziell wäre der Zug mein Favorit, da ich dies persönlich als die schönste Art des Reisens unter den vorhandenen Alternativen empfinde.

Für den Abend und die Nacht in Vilnius habe ich mir gerade das Ecotel Vilnius etwas nördlich der Altstadt gebucht. 35,- Euro inkl. Frühstück für ein Einzelzimmer war ein fairer Deal, zum ersten Mal habe ich dabei übrigens über edreams (~) gebucht. Das Hotel befindet sich ca. 15 Minuten von der Altstadt Vilnius’ entfernt und hat bei tripadvisor (~) gute Bewertungen.

Für den kommenden Tag steht dann Vilnius auf dem Programm. Laut anderen Reiseberichten ist es eine Stadt mit besonders vielen Kirchen, einer meist liebevoll restaurierten Altstadt sowie als Hauptstadt natürlich auch ein Ort mit großer historischer Bedeutung – trotz des erst relativen jungen Staates Litauen.

Am späten Nachmittag geht es dann mit Estonian Air – einer mir im Gegensatz zu Ryanair bisher noch völlig unbekannten Fluglinie – zurück nach Stockholm. Ich bin schon sehr gespannt auf diesen Trip, gerade weil Litauen noch nicht unbedingt ein 0815-Ziel in Europa ist. Der nach der Tour folgende Reisebericht wird euch auf jeden Fall zeigen, wie es war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.