browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Von Georgien in die Welt

Posted by on 18. Juli 2014

Weltreise! Das wäre wohl die Kurzform davon, was ab Ende Juli für mich auf dem Programm steht. In Georgien geht es los und dann folgen für mich tatsächlich mehrere Monate Reisen am Stück. Natürlich freue ich mich schon riesig darauf.
Die Langform sieht freilich etwas anders und detaillierter aus.

>> Zur Kategorie Reiseplanung

Wer meinen Reiseblog hier etwas aufmerksamer verfolgt, mag sich vielleicht an meine Jahresrückblicke erinnern, in denen ich auch immer einen Ausblick auf das kommende Jahr gegeben habe. Am Ende der letzten Vorhersage hatte ich hier von einem „Projekt Y“ gesprochen. Es handelte sich damals um die ersten Gedanken einer längeren Reise, die damals aber noch in den Kinderschuhen steckten.

Nach einigen Monaten zusätzlichen Planens und Vorbereitens ist es nun also fix: nach dem ich meinen Job gekündigt habe und bereits seit 6 Wochen in Europa unterwegs bin, werde ich bis mindestens zum Ende des Jahres auf Reisen sein. Den Anfang dabei macht (nach einer Bahnfahrt von Deutschland nach Polen und zwei Flügen von Warschau nach Kiev und von Kiev nach Kutaisi) Georgien.

Warum genau die Republik am Kaukasus an Nr. 1 meiner „Weltreise-Besuchsliste“ steht, kann ich gar nicht mehr genau sagen. Fakt ist, dass es vor einiger Zeit einen sehr günstigen Flug dorthin gab und mich die (wenigen) Georgien-Berichte, die ich anschließend bei der Recherche im Netz fand, sehr neugierig gemacht haben. Ungefähr 2 Wochen (der Weiterflug ist noch nicht gebucht) möchte ich das Land bereisen und dabei u.a. die Kaukasus-Region, das Schwarze Meer und die Hauptstadt Tiflis besuchen.

Anschließend wird es weiter in Richtung Osten gehen, vrs. zunächst nach Sri Lanka und anschließend nach Südostasien (Indonesien, Phlippinen, Malaysia etc.). Allerdings ist hierbei noch überhaupt gar nichts gebucht. Derzeit genieße ich einfach die Freiheit, die sich mir durch meine Auszeit bietet und werde so spontan wie möglich entscheiden, wie ich jeweils weiter reise – natürlich ohne die Flugpreise aus dem Auge zu verlieren.

Irgendwann im Herbst wird dann eine kleine Bestandsaufnahe folgen: wie gefällt es mir? Macht mir diese Art des Langzeit-Reisens Spaß? Ist dieses Erlebnis und Abenteuer so, wie ich es mir vorgestellt habe? Und natürlich auch, wie sieht es kostenmäßig aus?
Klar ist, dass ich relativ preisbewusst reisen möchte – schließlich habe ich leider keinen Goldesel im Garten stehen, sondern nur ein bisschen Erspartes zur Seite gelegt. Je länger das Geld reicht, desto länger kann ich reisen – aber natürlich möchte ich nicht an jedem einzelnen Euro sparen und mir dann eventuelle Erlebnisse entgehen lassen. Ich hoffe, diesbezüglich einen gesunden Mix zu finden. Wenn ich für ein halbes Jahr bei einer vierstelligen Summe in US$ bleiben würde, wäre ich sehr zufrieden.

Wenn alles so läuft, wie ich mir das vorstelle, kann dann im Herbst neu entschieden werden: zu Weihnachten nach Hause oder lieber doch eine richtige Weltreise daraus machen und über den Pazifik nach Amerika fliegen. Schließlich wartet vrs. im Januar / Februar 2015 dort noch ein echtes Ereignis auf mich: Skifahren in Wyoming, dem siebten Himmel für einen Wintersportler wie mich.

Bis dahin aber warten so viele spannende Reiseerlebnisse auf mich wie selten zuvor – und diese werden natürlich auch wieder ihren Weg hier zu My Travelworld finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.