browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Karimunjawa Islands – die Malediven von Indonesien

Was Inselparadiese angeht, bin ich ja mittlerweile einiges gewöhnt, schließlich haben 3 Jahre Leben in der Karibik die Messlatte bei mir ziemlich hochgelegt. Umso gespannter war ich, ob die Karimunjawa Islands im Norden von Java in Indonesien wirklich die Vorschusslorbeeren rechtfertigen konnten, mit der sie ein Reisender bedacht hatte, den ich einige Monate vorher traf. Er empfahl mir die Inseln wärmstens mit der Beschreibung, es seien „die Malediven von Indonesien“. Ohne das bekannte (und teure) Inselparadies im Indischen Ozean bisher besucht zu haben, meine ich, diesen Beinamen uneingeschränkt unterschreiben zu können, denn die Karikunjawa Islands in Indonesien waren einfach nur der reinste Traum.

Reisezeitraum: Oktober 2014
Geschrieben: Dezember 2014
Veröffentlicht: Januar 2015

>> Zur aktuellen Reise durch Indonesien (Bali, Java und Sumatra > Reisebericht Indonesien II)
>> Zu meiner vorherigen Reise durch Indonesien (Gili’s, Lombok, Flores, West-Timor > Reisebericht Indonesien I)

Unterwegs durch die Inseln, Part I

Stellt Euch vor, Ihr schippert gemütlich durch türkisblaues Wasser, seht links und rechts ein paar Inselchen und ankert schließlich an einem kleinen unbewohnten Eiland, welches Ihr innerhalb von 10 Minuten zu Fuß umrunden könnt und lediglich aus Strand und Palmen besteht. Willkommen in den Karimunjawa Islands, dem absoluten Paradies von Indonesien.

Eben jene Beschreibung trifft auf ziemlich viele der 27 Inseln der Karimunjawa Islands zu, doch konkret sind die folgenden Fotos auf Cemara Kecil Island entstanden.

Das INselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Die Karimunjawa Islands - das absolute Paradies in Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Und, Lust bekommen, die Inseln weiter zu erkunden?

My Travelworld Info-Box
Schnorcheltouren werden von nahezu allen Unterkünften auf den Karimunjawa Islands angeboten und sind eine der Hauptaktivitäten auf den Inseln. Für die erwähnte (ganztägige) Tour, gebucht über Jojo’s Homestay zahlten wir inkl. Wasser, Equipment und Lunch 175.000 Rupien pro Person, was ca. 11,50 € entspricht.

Unterwegs durch die Inseln, Part II

Die erste Tour hatte uns soviel Lust gemacht und Bauklötzer staunen lassen, dass wir zwei Tage später gleich den nächsten Trip unternahmen. 3 neue Inseln standen auf dem Programm – und mit Pulau Genting, Pulau Gosong und Pulau Cilik wurde es nicht weniger paradiesisch. Es bedarf eigentlich nicht vieler Worte, um diese Traumwelten zu beschreiben.

Die Karimunjawa Islands - das absolute Paradies in Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Die Karimunjawa Islands - das absolute Paradies in Indonesien

My Travelworld Info-Box
Die zweite Tour zu den fantastischen Unterwasserwelten von Karimunjawa unternahmen wir mit dem Hotel in Ary’s Lagoon. Wir zahlten 630.000 Rupien (ca. 42 €) für einen privaten Charter, bei 3 Personen machte das gerade einmal 14 € pro Person inkl. Schnorchelequipment.

Unterwegs auf Karimunjawa

Aber auch die namensgebende Hauptinsel des Karimunjawa-Archipels muss sich keineswegs verstecken und war nicht minder faszinierend. Jeder kennt jeden, ab und an knattern ein paar Mopeds über die wenigen Straßen und der gesamte Lebensrhythmus gleicht dem Tempo einer deutschen Weinbergschnecke. Willkommen (auf indonesich „selamat datang“) auf Karimunjawa!

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Wer die Hauptinsel erkunden möchte, mietet sich – so wie wir – am besten ein Moped. Für budgetfreundliche 60.000-75.000 Rupien (ca. 4-5 € pro Tag pro Moped) geht es somit über Karimunjawa. Hierbei ist jede Rupie garantiert bestens investiert, denn hinter nahezu jeder Kurve wartet ein neues paradiesisches Fleckchen Erde.

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Nicht zu vergessen sind natürlich die vielen traumhaften Strände. Sie sind manchmal etwas schwierig und nur über staubige Pisten zu erreichen, lohnen aber jede Mühe.

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Übernachten am Strand

Genau diese fantastischen, palmengesähten, menschenleeren und feinsandigen Strände waren es dann auch, die uns zu der Idee verleiteten, eine Nacht am Strand zu verbringen. Ohne Zelt, ohne Isomatte o.ä. – einfach nur die Natur und wir. Dabei kam es zu der grotesken Situation, dass wir zwei absolut traumhafte Plätze fanden – jeder faszinierend auf seine Art. Im absoluten Paradies waren wir somit mit richtig „ernsten“ (Luxus-)Problemen konfrontiert. Sollten wir dem Traumstrand mit Palmen an einem verlassenen Hotel an der Sonnenaufgangsseite (Bild oben) oder der vom Meer umgebenen Mini-Holzhütte an der Sonnenuntergangsseite (Bild unten) den Vorzug geben?

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Für was hättet Ihr Euch entschieden?

Wir wählten schließlich die erste Variante – inkl. Sonnenaufgang am Morgen um 05:20.

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Unterkommen in Karimunjawa

Natürlich ist die Nacht am Strand nur für die wenigsten geeignet und mehr ein Erlebnis denn eine klassische Schlafmöglichkeit. Doch auch abseits solcher kleinen Abenteuer gibt es auf Karimunjawa eine Reihe von netten Unterkünften. Wer es entspannt und mit einem Mindestmaß an Infrastruktur mag, kann direkt im Hauptort Karimun bleiben – nahezu jedes zweite Haus ist hier eine kleine Pension bzw. ein Homestay (ab 50.000 Rupien, wir übernachteten in Jojos Homestay für 80.000 Rupien pro Nacht (ca. 5 €) ). Viele kleine Shops gibt es hier im Dorf und abends sollte man keinesfalls den Markt mit dem feil gebotenen frischen (und grilled-to-order) Fisch verpassen (ab 20.000 Rupien pro reichhaltiger Portion).

Einen traumhaften Bambusbungalow entdeckten wir auch am Timo Beach in Batulawang – ganz am anderen Ende der Insel und rund eine Stunde Mopedfahrt von Karimun entfernt. Ruhe ist hier garantiert – und ein einzigartiges Landschaftserlebnis.

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Nur der Strand war bei Ebbe nicht ganz perfekt, weswegen wir uns schließlich gegen diese schöne Unterkunft (für 150.000 Rupien (ca. 10 €) pro Bungalow) entschieden.

Wer etwas mehr Geld loswerden möchte, dem sei Ary’s Lagoon empfohlen – eine der komfortabelsten Herbergen auf Karimunjawa mit Direktzugang zum Bilderbuchstrand.

Das Inselparadies der Karimunjawa Islands in Java, Indonesien

Hinkommen nach Karimunjawa

Die Unbekanntheit, die Unberührtheit sowie das damit verbundene sehr geringe Touristenaufkommen kommen nicht von ungefähr. Die Karimunjawa Islands befinden sich rund 100 Kilometer nördlich der Küste von Java – der dichtbevölkertsten Insel der Welt. Lediglich einmal pro Woche – überwiegend für indonesische Wochenendausflügler – fährt eine Fähre ab der Halbmillionenstadt Semarang – rund 7 Busstunden von Jakarta und 3 Busstunden von Yogyakarta entfernt.
Alle anderen Besucher müssen den beschwerlicheren Weg über Jepara gehen, einer kleinen Hafenstadt rund 2,5 Busstunden von Semarang entfernt. Die Fähre nach Karimunjawa (110.000 Rupien – ca. 7 €) fährt vier- bis fünfmal pro Woche und benötigt zwischen 3 (Fast Boat) und 5 Stunden (Slow Boat).
In der Regel fahren die Fähren am Morgen ab – dennoch ist eine Anreise mit dem Bus ab Semarang am gleichen Tag möglich, da diese bereits ab 05:00 die Verbindung nach Jepara starten.
Übrigens wurde vor 2 Jahren auch ein kleiner Flughafen auf Karimunjawa gebaut. Zur Zeit kommt dieser zum Glück noch nicht über vereinzelte Charterflüge (mit kleinen Propellermaschinen ab Java) hinaus. Sollten hier aber doch einmal regelmäßige Linienverbindungen angeboten werden, könnte es mit der idyllischen Ruhe vorbei sein. Besucht also lieber heute als morgen Karimunjawa – wer weiß, wie lange es noch solch ein Paradies bleibt.

Und, Lust gemacht? Wollt Ihr auch einmal nach Karimunjawa?

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


15 Responses to Karimunjawa Islands – die Malediven von Indonesien

  1. Kristin

    Hallo Chris,

    wir wollen im September nach Karimunjawa. Welche Anreise würdest du empfehlen. Haben noch keinen festen Plan wo wir uns vorher befinden (Bali, Yogya, Jakarta..). Und sollten wir die Tickets vorab irgendwo reservieren?

    Grüße aus Berlin

  2. Kristin

    Noch eine Frage, wie genau hast du diese Inselwelt erkundet? Wo hast du überall übernachtet? Unterkünfte zu finden ist leider nicht so einfach…

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Kristin,

      super, dass Ihr dieses tolle Paradies besuchen wollt. Ihr werdet es nicht bereuen und wahrscheinlich länger bleiben als Ihr wollt.

      Für die Anreise zu den Karimunjawa Islands gibt es eigentlich nur eine ökonomische Variante. Je nachdem, wo Ihr vorher seid, müsstet Ihr Euch (wie auch oben beschrieben) nach Semarang begeben (hat auch einen Flughafen) und schließlich ganz früh morgens mit dem Bus nach Jepara fahren. Von dort geht es dann per Fast- oder Slowboat vier bis fünfmal die Woche nach Karimun, der Hauptstadt der kleinen Inselgruppe. Bezüglich der Fährtage informiert Ihr Euch am besten kurzfristig vor Ort, denn diese können immer mal wieder wechseln. Bus und Fähre könnt und braucht Ihr nicht vorab zu reservieren.
      Alternativ gibt es auch Charter-Flüge nach Karimunjawa, die Ihr über ein teures Resort auf der Insel buchen könnt. Die Flüge kosten meiner Erinnerung nach um die 200 USD one-way.

      Eine Unterkunft müsst Ihr ebenfalls nicht vorabbuchen. Es gibt im Hauptort dutzende kleine Homestays und Gästehäuser, die allesamt nicht online buchbar sind, dafür aber spottbillig und einfach zu finden – Karimun ist sehr überschaubar. Online findet Ihr sicher nur die 2-3 großen und teuren Hotels der Insel. Infos zu meinen Übernachtungen auf Karimunjawa findest du auch hier: http://www.my-travelworld.de/indonesien/unterkuenfte-in-indonesien/

      Wenn Ihr mittags mit der Fähre ankommt, könnt Ihr Euch auch zunächst einen Roller mieten (ca. 5 € / Tag) und die Insel erkunden. So könnt Ihr gleich sehen, wo Ihr am liebsten übernachten möchtet. Einmal bis ans andere Ende der Insel dauert rund eine Stunde.

      Lasst Euch auf Karimunjawa einfach treiben und lasst Euch auf die Inselatmosphäre ein. Es ist einfach traumhaft! Übrigens habe ich auf Karimunjawa auch eine Nacht am Strand übernachtet – nicht, weil ich musste, sondern einfach dieser unglaublich paradiesischen Umgebung ganz besonders nah sein wollte. Aber es geht auch mit Unterkunft – siehe oben.

      Viel Spaß auf Karimunjawa – und berichtet unbedingt mal, wie es war.
      LG, Chris

  3. Lena

    Hallo Chris,

    Wir fliegen am Donnerstag nach Bali und würden auch gerne etwas drumherum sehen. Wie viele Tage sollte man denn mindestens für die Karimunjawa Islands einplanden? Leider haben wir nicht sehr vel Zeit…

    VG, Lena

    P.S. Deine Seite ist wirklich super, vor allem wegen der vielen schönen Fotos :)

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Lena,

      danke für das Lob! :-)

      Wenn Ihr nicht viel Zeit habt (ich gehe mal von 2 Wochen aus?), wird es wohl mit den Karimunjawa Islands schwierig. Inklusive der sehr aufwändigen An- und Abreise benötigt Ihr ab/bis Bali mindestens eine Woche (jeweils 1,5 Tage An- und Abreise + 4 Tage vor Ort), damit es Sinn macht. Dann würde ich Euch ab Bali lieber die Gili Islands (http://www.my-travelworld.de/indonesien/gili-islands-sonnenuntergang/) oder einer der anderen zum Teil noch recht unbekannten Inseln in Balis Süden (die ich allerdings nicht besucht habe) empfehlen.

      Viel Spaß schon einmal in Indonesien und auf Bali!
      LG, Chris

  4. Marco & Eryl

    Hi Chris,

    tolle Seite die Du da hast ! Für alle Karimunjawa Interessierten wollte ich hinzufügen, dass es auch eine seit Januar 2016 Möglichkeit gibt von Karimunjawa nach Semarang oder Surabaya (bzw. hin und zurück) zu fliegen. Surabaya macht Sinn, wenn z.B. “Bromo“ bei Euch auf der Reiseroute steht.Tickets sind recht günstig aber schwer zu bekommen, da nur 12 Plätze im Flieger. Weitere Infos gibt es bei “Airfast Indonesia” oder einfach mal bei uns auf der Seite http://www.ayuhotel.com nachschauen. da gibt es im Prinzip alles was Ihr bzgl. “Get here..” wissen müsst.

    Und Chris, falls du mal wieder auf die Insel kommst melde Dich bei uns. Jo-Jo ist sowieso ein Freund von uns und ich kann Dir noch ein paar tolle Ecken hier zeigen.

    Gruss,

    Marco & Eryl

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Marco & Eryl,

      danke für Eure Infos.
      Eure Seite bietet in der Tat nahezu alle Informationen, die man für den Weg von und nach Karimunjawa benötigt. Top!
      Der günstige Flugpreis überrascht mich sehr, denn für gerade einmal 30 Euro würde ich mir wohl die mühsame Tour via Jepara ersparen. Andererseits macht natürlich die beschwerliche Anreise gerade einen Teil des Reizes aus.
      Die Flugverbindungen müssen in der Tat neu sein, denn während meines Besuchs gab es meiner Meinung nach nur teure Flüge (> 100 USD one-way) über irgendein Hotel auf Karimunjawa zu buchen. Von daher sind die neuen Flüge also wirklich eine super Alternative, vor allem für jene Reisende mit wenig Zeit – wenn man denn ein Ticket bekommt.
      Auch die Info auf Eurer Seite, dass es einen Direktbus von Yogjakarta nach Jepara gibt, finde ich sehr interessant. Damit hätten wir uns die grausige Nacht in Semarang ersparen können.
      Wenn ich Zeit habe, werde ich mal die Seite updaten und Eure Infos mit Verweis mit aufnehmen.

      LG aus Santo Domingo ins Paradies. Ich hoffe sehr, dass ich irgendwann einmal wieder auf den Karimunjawa Islands vorbeischauen kann. Es war – wie auch der Reisebericht zeigt – einfach traumhaft dort.
      Chris

  5. Marco & Eryl

    Hi Chris,

    wir sind es nochmal vom Ayuhotel. Herzlichen Dank für Deine Antwort. Günstige Flüge gab es such schon 2015. Damals von „Susi Air“. Seit 2016 macht das „airfast“. Die Flüge sind so günstig, da von der Regierung subventioniert. Mit dem Nachteil, dass Indonesische Staatsbürger „bevorzugt“ werden (müssen).

    Wir sind in der Zwischenzeit so weit zu sagen, dass wir „airfast“ nicht mehr empfehlen können. Also besser mit Schiff planen.

    Wir würden auch empfehlen Karimunjawa eher an den Anfang einer Indonesien Reise zu setzen. Ab und an können die Boots wegen Wellen nicht fahren und da macht es Sinn ein paar „Puffertage“ zu haben, damit der teuere Heimflug nicht verpasst wird. Yogyakarta ist in der Tat eine gute Wahl im Anschluss zu machen. Und von Yogya gibt es eigentlich Flüge überall hin.

    Wir würden an dieser Stelle gerne noch auf unser Google+ aufmerksam machen. Wir haben da viele, viele Photos von Karimunjawa, eine Street map etc…

    https://plus.google.com/+Ayuhotel-Karimunjawa-Islands

    Bis bald in Karimunjawa,

    Marco & Eryl (www.ayuhotel.com)

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Marco & Eryl,

      danke für Eure Antwort und die interessanten Informationen. Warum könnt Ihr den airfast nicht empfehlen? Pünktlichkeit? Zuverlässigkeit?

      Ja, die Puffertage würde ich auch jedem empfehlen, denn ich habe selbiges gehört, dass die Fähren ab und an nicht fahren – je nach Wetter. Da gibt es dann sicher schlimmeres als noch ein paar Tage auf Karimunjawa zu verbringen. ;-)

      LG, Chris

  6. René

    Hallo Chris,

    erst mal möchte ich dir für diesen tollen Bericht danke. Ich werde diesen gleich einmal bei uns verlinken, wenn du nichts dagegen hast. Da steht sehr viel Informatives über die Karimunjawa Insel drin was potentiellen Urlaubern helfen wird.

    Also ich kann keine schlechten Erfahrungen mit Airfast teilen, All unsere Gäste und meine Familie welche mit Airfast geflogen sind waren zufrieden. Pünktlich waren sie, sauber is das Flugzeug auch, ein kleinen snack und Ohrenstöpsel, die Piloten sprechen englisch. Ok eine sich gibt es zu verbessern 10Kg Gepäck ist einfach zu wenig und 22.000IDR (ca.1,50€) pro Kg Übergepäck ist für den ein oder anderen wahrscheinlich teuer. Ich finde aber bei einem von der Indonesischen Regierung unterstützten Flug (Subvention) kann man das verkraften.

    Was wahrscheinlich gemeint ist, ist die Buchung von Tickets. Das ist nur vor Ort möglich. Das aber nur an der Airline Airfast alleine fest zu machen ist nicht richtig. Wenn jemand Hilfe beim Buchen von Tickets benötigt kann sicher mit der gebuchten Unterkunft vorab darüber reden. Sie werden einen ganz sicher nicht im Stich lassen. Falls ich weiter helfen kann sehr gerne kontaktiert mich einfach. Über unseren Blog, finde ihr außerdem noch einige weitere Infos über Karimunjawa und der Anreise. http://pondok-bintang-karimunjawa.blogspot.com

    Fazit: Ich kann mit gutem gewissen die Airline Airfast was Flüge von und nach Karimunjawa angeht nur empfehlen

    Viele Grüße aus Kemujan

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo René,

      danke für deinen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrungen. Das wird ja langsam ein kleines Karimunjawa-Forum hier. :-) Super!

      Ob die Flüge nun empfehlenswert sind oder nicht, darüber streiten sich sicher die Geister – wie bei nahezu allen Airlines. Auf jeden Fall ist es wichtig zu wissen, dass es eine mehr oder weniger zuverlässige Flugverbindung gibt, denn letzten Endes ist auch die Fähre anfällig und umständlich.

      Den Übergepäck-Preis finde ich jetzt gar nicht einmal so hoch. 1,5 Euro pro Kilo macht 30 Euro für einen 20kg-Koffer. Einen ähnlichen Preis verlangen die meisten Airlines ebenfalls für Ihr Aufgabegepäck.

      Gerne darfst du natürlich diesen Artikel verlinken. Vielleicht hilft er ja einigen weiter. Ich glaube, ich sollte dann mal wieder nach Karimunjawa kommen – um die Inseln weiter zu erkunden und dann selbst die Flüge auszuprobieren, dann kann ich aus erster Hand darüber berichten und aktualisieren. ;-)

      LG und Grüße nach Kemujan
      Chris

  7. Matthias Boyer

    Moin Chris,

    ich habe den Blog nun begeistert verfolgt und möchte dieses Jahr mit meiner Freundin auf Java backpacken. Da steht Karimunjawa definitiv auf der Liste ganz oben.
    Ich frage mich nur, ob man die Zimmer im Voraus buchen sollte oder reicht es diese vor Ort zu buchen?
    Nicht das wir nachher auf der Insel sind und keinen Platz zum Schlafen finden.(Gibt bestimmt schlechtere Orte auf der Erde für diese Situation :D)
    Tauchtechnisch soll ja nun auch einiges gehen. Hast du da schon Erfahrungen welcher Anbieter/ welches Hotel gut und sicher ist?
    Am liebsten würden wir von Jakarta quer durch Java reisen und am Ende des Urlaubs noch ein paar Tage auf Karimunjawa verbringen. Kannst du das empfehlen oder ist das zu riskant?
    wir würden dann zurück nach Jakarta fliegen und von da aus dann nach Deutschland.
    Sorry für die vielen vielen Fragen :-)

    Liebe Grüße

    Matthias

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Matthias,

      danke für deinen Kommentar. Ich arbeite deine Fragen einfach mal der Reihe nach ab.

      Zimmer buchen: nur ein Bruchteil der Zimmer auf Karimumjawa ist im Internet buchbar. Ich denke, aufgrund der vielen Homestays und kleinen Gästehäuser, die zum Teil kaum eine Telefonnummer haben, findet man immer etwas, vor allem wenn Ihr als Backpacker unterwegs seid und keinen Luxus benötigt. Wenn nicht gerade ein langes Wochenende in Indonesien ist, sollte man immer etwas finden. Die Anzahl der Touristen wird ja schon alleine durch die Fährkapazität beschränkt. Und in der Tat, es gibt schlechtere Orte als in Karimunjawa draußen zu übernachten – schließlich habe ich bzw. wir dort auch eine Nacht am Strand gepennt. :-)

      Tauchen: Hierzu kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich habe vor einigen Wochen erst meinen ersten Tauchgang gemacht, das war lange nach Karimunjawa. Ich weiß aber, dass es auch hierzu einige Anbieter auf Karimunjawa gibt.

      Von Jakarta durch Java und dann nach Karimunjawa klingt auf jeden Fall super. Was soll daran riskant sein? Lasst Euch einfach am Ende 2 Puffertage, falls wettertechnisch etwas dazwischen kommt. Klappt alles, habt Ihr noch zwei Tage auf Java, die Ihr zum Beispiel mit einer Vulkanbesteigung oder Yogyakarte verbringen könnt.

      LG und viel Spaß auf Java sowie Karimunjawa. Ihr werdet es lieben!
      Lasst mich wissen, wenn Ihr weitere Fragen habt.

      LG, Chris

  8. Johannes Mainz

    Hi Chris, Danke für den Beitrag, ich war auch august 2015 da gewesen. Da hast aber nicht zu dem menjangan Besar Inseln besucht. Da gibt Haifischbecken in dem du mit Weißriffenhai und Schwarzriffenhai.
    Da ist wie in Malediven mit dem Überwasserhütten zu übernachten. Du kannst in dem Haibecken auch mit den Haien schwimmen. Ich habe gemacht und mit Unterwasserkamera gefimt. Ich fliege dieser Sommer nach Komodowaran Inseln. Meine Schwester lebt in Semarang und hat mir viel Tipp gegeben.

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Johannes,
      danke für deinen Kommentar. In solch einem Haifischbecken stand ich auf Karimunjawa ebenfalls (ich glaube es war Pulau Genting), fand ich aber überhaupt nicht spannend. ;-)
      Wünsche dir aber viel Spaß bei deinem neuen Indonesien-Abenteuer.
      LG, Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.