browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tryp Hotel Puerto Rico – die Nr. 1 in Melilla

Allzu viel Auswahl gab es nicht. Melilla ist gerade einmal rund 3×4 km groß, sodass sich demzufolge auch die Auswahl der buchbaren Hotels in Grenzen hält. Von diesen dürfte ohne Übertreibung das Tryp Hotel Puerto Rico das Beste sein.

Reisezeitraum: September 2013
Geschrieben: Oktober 2013
Veröffentlicht: Oktober 2013

>> Zur Hotel-Übersicht
>> Zum Reisebericht Melilla
>> Zum Reisebericht Nador
>> Zum Flugbericht Air Nostrum (Malaga – Melilla)

Eigentlich keine Frage, dass das Tryp Hotel Puerto Rico die Nr. 1 ist – zumindest lagetechnisch. Es befindet sich sehr zentral in Melilla – 1 Gehminute zum Hafen, 2 Gehminuten zur großen Plaza de Espana und 5 Gehminuten in die historische Altstadt.

Das Tryp Hotel Puerto Rico in Melilla, der spanischen Enklave in Marokko

Das Hotel selbst machte einen sehr guten Eindruck. Dies ging schon in der Lobby los, die sehr großzügig gestaltet war, aber auch mit einem leichten Hang zum eleganten Stil.

Lobby im Tryp Hotel Puerto Rico in Melilla

Nach dem schnellen Check-In in diesem doch recht großen, aber in Anbetracht der gesichteten Gäste nicht sehr gut ausgelasteten Hotel, ging es dann schnell auf unser Zimmer. Dieses machte einen sehr modernen Eindruck, hatte allerdings kaum Farbtupfer und dominierte in nahezu blütenreinem Weiß.

Unser Doppelzimmer im Tryp Hotel Puerto Rico in Melilla

Auch das Badezimmer wirkte relativ neu und konnte gefallen.

Unser Badezimmer im Tryp Hotel Puerto Rico in Melilla

Neben einem vor allem am Abend sehr schönen Ausblick auf die Straßen von Melilla gab es im Tryp Hotel Puerto Rico auch kostenloses WiFi – immer wichtig zu erwähnen für einen Reiseblogger. Ansonsten wurde uns hier wirklich gute 4-Sterne-Standardkost geboten.

Was? Tryp Hotel Puerto Rico
Zimmer? Doppelzimmer
Wo? Zentrum von Melilla, spanische Enklave in Marokko
Dauer? 1 Nacht
gebucht melia.com (~)
Preis 72,25 €
Bewertung 8/10

 

Bevor die Hotelbewertung aber gar zu schnell zu Ende geht, gab es doch noch einen kleinen „Aufreger“. Während der Dämmerung am Abend, als wir gerade bei eingeschaltetem Licht und Laptop gemütlich auf dem Bett saßen, wurde es plötzlich dunkel. Stromausfall! So etwas hatte ich in einem Hotel auch noch nicht erlebt.

Als nach 15 Minuten – meistens ist es ja nur eine kurze Unterbrechung – immer noch kein Strom zurückkam, ging ich einmal zur Rezeption, um nachzufragen. Schließlich wurde es ja auch langsam dunkel und für den Notfall wollte ich zumindest zwei Kerzen für uns ergattern. :-) Wer weiß, ob es sonst die ganze Nacht finster geblieben wäre.
Es war schon ein wenig unheimlich, durch ein nur mit Notlichtern beleuchtetes Hoteltreppenhaus zu gehen. Umso komischer war es, als die Lobby in vollstem Licht erstrahlte – selbst die fetten Kronleuchter. Hier hatte das Hotel scheinbar gut mit einem zweiten Stromkreislauf ausgesorgt.

Ende vom Lied war schließlich, dass ich an der Rezeption die Info bekam, dass in 10 Minuten wieder alles funktionieren würde, da es sich um einen Stromausfall auf der ganzen Straße handeln würde. Gesagt, getan – kaum war ich wieder im Zimmer, erleuchtete dieses wieder in voller Pracht.

Zum gastronomischen Angebot des Tryp Hotels Puerto Rico, welches übrigens zur Melia-Kette gehört und absolut nichts mit der US-amerikanischen Karibik-Insel zu tun hat, kann ich leider nichts sagen. Frühstück und Abendessen nahmen wir in einem kleinen Café außerhalb des Hotels ein. (Caféteria Kursaal)

Insgesamt also war es ein kurzer unspektakulärer Aufenthalt hier im Hotel, wobei das umliegende Melilla schon interessant war. Zumindest in Anbetracht der im Internet gebotenen Hotelalternativen dürfte das Tryp Hotel Puerto Rico die beste Wahl sein, denn hier erwartet Euch ein gutes, sauberes Zimmer, ein relativ modernes Hotel und vor allem eine gute Ausgangsbasis, um die spanische Enklave zu erkunden.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *