browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Beachcombers Hotel – seltenes Strandhotel in St. Vincent

Nach meinen zwei Nächten in Richmond Vale, dem Norden von St. Vincent und dem zugehörigen Hike auf den Soufrière Vulkan verbrachte ich die letzte Nacht im Süden der Insel in Villa Beach. Hier befindet sich auch einer der ganz wenigen hellen Strände der Insel, denn ansonsten ist St. Vincent ganz vom Vulkan und dem schwarzen Sand geprägt.

Reisezeitraum: August 2013
Geschrieben: August 2013
Veröffentlicht: August 2013

>> Zur Hotel-Übersicht
>> Zum Reisebericht St. Vincent (2013)
>> Zum Reisebericht St. Vincent und die Grenadinen (2012)
>> Zur Hotelbewertung Rich View Guesthouse

Das ist es dann auch, was zumindest aus Vincy-Sicht das Besondere am Beachcombers Hotel ist: es befindet sich an einem goldenen Sandstrand – einem von gerade mal zweien auf der ganzen Insel, nimmt man den weißen Buccament Beach mit aus Guyana importiertem Sand aus der Wertung heraus. Dennoch, auch wenn es besser als nichts ist, mit hohen Karibik-Ansprüchen kann der Strand keinesfalls mithalten.

Der Villa Beach im Süden von St. Vincent

Doch darum geht es im Beachcombers Hotel auch nicht, denn wer nach St. Vincent für einen Strandurlaub fliegt, hat irgendetwas falsch gemacht. Vielmehr kann man von hieraus zu Touren über die Insel starten – und dafür bietet das Hotel eine gute Basis.

Was? Beachcombers Hotel
Zimmer? Standard-Einzelzimmer
Wo? Villa Beach, St. Vincent und die Grenadinen
Dauer? 1 Nacht
gebucht via direkt im Hotel
Bewertung 8.5/10

 

Begrüßt wurde ich bei meiner Einfahrt mit einer gepflegten Anlage, bunten Gebäuden und einem tropischen Garten. Dies machte Eindruck und verschafft dem Hotel eine sehr freundliche und willkommene Atmosphäre.

Nette und gepflegte Anlage - das Beachcombers Hotel in St. Vincent

Nette und gepflegte Anlage - das Beachcombers Hotel in St. Vincent

Nette und gepflegte Anlage - das Beachcombers Hotel in St. Vincent

Nach dem etwas amateurhaften Check-In konnte ich schließlich mein Zimmer beziehen. Es war eines der Standard-Kategorie mit Badezimmer, einem großem Bett, Klimaanlage, Moskitonetz, Tisch und Stuhl.

Mein Standard-Doppelzimmer im Beachcombers Hotel

Auch kostenloses WiFi war vorhanden, ebenso wie ein Moskitostecker. Diesen sowie das Moskitonetz benötigt man definitiv auch, da durch die offenen Lamellenfenster des Bads, dessen Türe sich leider auch nicht richtig abschließen ließ, relativ viele kleine Plagegeister den Weg nach innen fanden.

Nach meiner Ankunft sprang ich erst einmal eine kurze Runde in den Pool. Dieser ist sehr klein und zum Schwimmen kaum geeignet (dafür gibt es ja das Meer), für eine kleine Abkühlung ist er aber allemal gut.

Poolanlage und Meerblick des Beachcombers Hotel in St. Vincent

Gemütlich ist auch die Sonnenterrasse mit einem Postkartenausblick auf Young Island.

Blick vom Villa Beach und Beachcombers Hotel auf Young Island

Direkt an den Pool und die Sonnenterrasse angrenzend ist das Restaurant und die Bar. Auch diese wirken gepflegt, machen einen guten Eindruck und passen sich so nahtlos an das positive und familiäre Gesamtbild des Beachcombers Hotel an.

Die Bar und das Restaurant des Beachcombers Hotel

Während ich am Abend auswärts aß, genehmigte ich mir am Morgen das Frühstück im hoteleigenen Restaurants. Ich bestellte mir eines der klassischen karibischen Breakfasts: Bake & Saltfish, hier in einer sehr interessanten Variante mit komplett warmen Saltfish.

Frühstück im Beachcombers Hotel: Saltfish and Bake

Bisher hatte ich dies immer nur kalt oder lauwarm gegessen, aber diese Variante war definitiv nicht zu verachten. Ein guter und sättigender Start in den Tag.

Nach einer kleinen Runde durch das Hotel war dann auch schon wieder Zeit für die Abreise. Kurzer Check-Out und dann ging es wieder mit dem Mietwagen auf die Piste – ein bisschen weitere Erkundung von St. Vincent. Das Beachcombers Hotel war eine gute Option für eine Nacht (und wäre es auch für länger gewesen), die ich sehr empfehlen kann und zudem noch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis besitzt.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


3 Responses to Beachcombers Hotel – seltenes Strandhotel in St. Vincent

  1. thirsten

    Nenn mal konkrete Preise

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Thirsten,
      das Beachcombers hat derzeit keine aktuellen Preise auf deren Website. Du kannst dort also per E-Mail anfragen (beachcombers@vincysurf.com), wie die derzeitigen Preise liegen oder schaust bei den Buchungsportalen und Reiseveranstaltern im Netz.
      LG, Chris

  2. thirsten

    Vielen dank. Sehr coole Berichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.