Black Rock Dreams Apartments

Die Black Rock Dreams Apartments befinden sich in einer der nach Crown Point und Pigeon Point beliebtesten Badebuchten von Tobago, der Stone Haven Bay bzw. am Black Rock Beach. Eigentlich hatten wir ja zwei Zimmer im benachbarten Gästehaus Seahorse Inn gebucht, doch weil in einem der beiden Zimmer die Klimaanlage nicht funktionierte, bot uns die Besitzerin an, doch in die Flamboyant Villa der Black Rock Dreams Apartments zu gehen. Was für ein Upgrade!

>> Zurück zur Tobago-Übersicht
>> Zurück zum Reisebericht Tobago
>> Zur Hotel-Übersicht

Reisezeitraum: Oktober 2011
Veröffentlicht: Dezember 2011

Was? Black Rock Dreams Apartments
Zimmer? Flamboyant Suite, 3-Bedroom-Apartment
Wo? Grafton, Stone Heaven Bay, Südwestküste von Tobago
Dauer? 1 Nacht
Bewertung 10/10

 

Die Black Rock Dreams Apartments befinden sich in der Tat direkt schräg gegenüber des Seahorse Inn, was schon an sich keine schlechte Wahl gewesen wäre, wie in der folgenden Beschreibung über das Seahorse zu lesen ist. Doch unsere Flamboyant Suite stellte vieles bisher da gewesenen in den Schatten. Zunächst einmal musste das Eingangstor zur Anlage überwunden werden, denn diese war mit einem großen Tor und einem fetten Schloss gesichert.

Die Anlage der Black Rock Dreams Apartments in Tobago

Als uns die Besitzerin schließlich in unser Apartment brachte, verschlug es uns zunächst fast einmal die Sprache. Zuerst war nur ein Flur sichtbar, der allerdings alleine schon so lang war, dass man hätte 100-Meter-Sprintwettbewerbe veranstalten können.

Der Flur der Flamboyant Suite, Black Rock Dreams Apartments

Am Ende des Flures war schließlich die riesige Wohnküche zu finden, die vor allem durch Ihre mindestens 15 Sitzmöglichkeiten, Ihre Geräumigkeit sowie die extrem gut und umfassend ausgestattete Küche auffiel.

Die Küche in der Flamboyant Suite, Black Rock Dream Apartments

Die Küche in der Flamboyant Suite, Black Rock Dream Apartments

Auch die Schlafzimmer waren nicht von schlechten Eltern, ebenso die Bäder – alles modern, geschmackvoll eingerichtet und mit sehr gehobenem Ambiente. Hier lässt es sich durchaus aushalten.
Ein weiteres Highlight war auch der Balkon. Hier hätte man eine glatte Silvesterparty ausrichten und ganz Tobago einladen können, so groß und geräumig war dieser (ok, vielleicht etwas übertrieben :-) ).

Der Balkon in der Flamboyant Suite, Black Rock Dream Apartments

Nicht zu vergessen, der nicht minder spektakuläre Meerblick auf die Stone Heaven Bay.

Die Stone Heaven Bay mit dem Grafton Beach im Südwesten von Tobago

Ich denke, es wird deutlich, hier wurde einfach gut investiert, um dem Urlauber eine optimale Herberge für seinen Urlaub zu geben. Natürlich ist das ganze nicht zu vergleichen, denn wir hatten lediglich eine Nacht im Seahorse Inn gebucht, das auch noch zum Specialpreis. Die normalen Raten für diese Flamboyant Suite liegen bei ca. 250US$ – 300US$ pro Nacht, die sich ja dann aber bis zu 6 Personen teilen können. Aber, auch das ist noch in Ordnung für diese Kategorie von Ferienwohnung, denn mindestens ähnliche, wenn nicht sogar höhere Raten bezahlt man z.B. in den USA oder anderweitig für ähnliche Apartments.

Wir hatten hier also einen sehr beeindrucken, wenn auch kurzen Aufenthalt. Die Flamboyant Suite (und auch die anderen Suiten der Black Rock Dreams Apartments) sind vor allem natürlich für längere Urlaube in Tobago von zumindest einer Woche gedacht, denn andernfalls kann man gar nicht in die Vorzüge dieser Anlage (rieisge Küche, direkter Meerblick und –zugang, wunderschöner Balkon, Poolanlage direkt vor der Tür) kommen.

Der Grafton Beach an der Stone Heaven Bay gegenüber des Seahorse Inn

Einen Mietwagen sollte man auf jeden Fall dabei haben, denn diese Apartments sind zur Selbstversorgung ausgelegt und in 5 Gehminuten Entfernung befindet sich lediglich ein kleiner Supermarkt. (siehe Lagebeschreibung Seahorse Inn)
Dennoch kann ich hier eine klare Empfehlung für Urlauber aussprechen, die eine ruhige Apartmentanlage auf Tobago suchen und zudem auf erste Strandreihe und ein gehobenes Ambiente nicht verzichten wollen.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen