browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Seahorse Inn, Tobago

Das Seahorse Inn in Tobago ist inselweit vor allem als gehobenes Restaurant bekannt. Alle der zumindest in Tobago nicht ganz schlecht verdienenden Einwohner sollten hier schon einmal gegessen haben. Das sich hier auch vier gemütliche Gästezimmer befinden, dürfte den meisten zumindest aktiv bisher verborgen geblieben sein, da ohnehin die Gastronomie den größeren Stellenwert im Seahorse Inn ausmacht.

>> Zurück zur Tobago-Übersicht
>> Zurück zum Reisebericht Tobago
>> Zur Kategorie „Hotels, Unterkünfte und mehr“

Die Lage

Das Seahorse Inn befindet sich in der Stone Haven Bay an der Südwestküste von Tobago, ca. 15 Autominuten vom internationalen Flughafen Crown Point entfernt. In der Umgebung befinden sich neben anderen Hotelanlagen (z.B. Grafton Beach Resort) lediglich ein Supermarkt sowie zwei kleinere Restaurants in ca. 5 Gehminuten Entfernung. Für alle anderen Ziele, außer dem direkt vor der Haustür liegenden und durchaus beachtenswerten Strand, sollte man einen Mietwagen besitzen.

Der Grafton Beach an der Stone Heaven Bay gegenüber des Seahorse Inn

Die Anlage

Die Anlage wird vor allem vom bereits erwähnten Restaurant dominiert. Der Eingang ist sehr ansprechend gestaltet und lockt die Gäste direkt in das kleine Reich des Seahorse Inn.

Der Eingang zum Seahorse Inn in Tobago

Die lediglich vier Zimmer des Seahorse Inn sind schließlich um einen Innenhof drapiert, der bei gutem Wetter für das Restaurant genutzt wird.

Das Restaurant und der Innenhof des Seahorse Inn

Weiterhin gibt es noch einen überdachten Teil des Restaurants, indem auch des morgens das Frühstück serviert wird, sowie eine Bar und eine nicht wirklich den Namen verdienende Rezeption.

Die Zimmer

Die 4 Gästezimmer des Seahorse Inn bestehen vor allem durch Ihre Gemütlichkeit. Die urige Holzbauweise macht die Zimmer zwar etwas dunkel, verleiht Ihnen aber auch viel Charme bei einer durchaus angenehmen Größe.

Ein Doppelzimmer des Seahorse Inn in Tobago

Highlight eines jeden Zimmers ist der Meerblick vom Balkon bzw. der Veranda aus, der jedoch ein wenig durch die davor stehenden Palmen gestört wird.

Gastronomisches Angebot

Wie schon erwähnt, ist das Hauptgeschäft des Seahorse Inn das Restaurant, welches vor allem an den Wochenenden sehr gut besucht ist. Eine Reservierung, auch als Hotelgast, ist hier unbedingt empfohlen. Serviert wird lokale und internationale Küche auf hohem Niveau, die Preise für ein Hauptgericht bewegen sich in der Regel zwischen 200 und 300 TT$ (ca. 20 – 30 Euro).
Auch das Frühstück wird im offenen Restaurant serviert, wenngleich durch die begrenzte Zimmeranzahl hier maximal 8 Leute zeitgleich anwesend sein werden. Interessant hierbei ist, dass es sich zwar um ein kontinentales Frühstück handelt, dies aber extrem liebevoll zubereitet und in drei verschiedenen Gängen serviert wird. So gibt es zum Beispiel einen kleinen handverlesenen Früchteteller, anschließend ein Joghurt in verschiedenen Geschmacksrichtungen und nicht zuletzt die Auswahl zwischen Muffin oder Pancakes. Alles in allem zwar kontinental, durch die Art der Zubereitung aber durchaus empfehlenswert und auch für das erste sättigend.

Weiteres Angebot

Da es sich beim Seahorse Inn um ein wirklich kleines Gästehaus handelt, ist kein Sport- oder Freizeitangebot vorhanden. Die sehr sehr nette Eigentümerin kümmert sich aber gerne persönlich um Inseltouren auf Tobago, Empfehlungen, Buchen von Aktivitäten etc.

Preise

Die Preise für das Seahorse Inn betragen in der Hochsaison (Dezember bis April) ca. 100,- Euro pro Zimmer, in der Nebensaison ca. 70,- Euro. Aufgrund der Größe der Unterkunft gibt es kaum saisonale Schwankungen in diesen Preisen.

Fazit

Das Seahorse Inn ist eine wirklich nette Unterkunft in Tobago, die durch die nette und kleine Anlage sowie die gemütlichen Zimmer überzeugt. Auch wenn wir hier trotz Buchung nicht übernachteten (mehr dazu in der Bewertung über die Black Rock Dreams Apartments), bekamen wir dank eines Cocktails an der Bar, einem Gespräch mit (englischer) Besitzerin und (deutscher) Büroleiterin sowie dem eingenommenen und oben beschriebenen Frühstücks einen sehr guten Eindruck von dieser privat geführten Anlage. Sicher ist es keine Wahl für Leute, die zwei Wochen klassischen Hotelurlaub suchen. Empfehlenswert ist es jedoch definitiv für Ruhesuchende, Pensionsliebhaber sowie Inselhüpfer, die eventuell nur ein paar Tage auf Tobago bleiben.

Quellen: eigener Besuch und Hotel-Website
Alle Angaben ohne Gewähr und vorbehaltlich Änderungen und Irrtümer
Bewertungen und Einschätzungen stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar
Keinen Anspruch auf Vollständigkeit
Stand: November 2011

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.