browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Barbados zum Dritten und zum Vierten

Posted by on 2. April 2014

Bereits 2,5 Jahre liegt mein letzter Barbados-Aufenthalt in der Vergangenheit. Damals besuchte ich die östlichste Insel der Karibik gleich doppelt – jeweils mit tollen Eindrücken wie einer Katamarantour, einer Inselrundfahrt oder dem Fish Fry in Oistins. Auch diesmal steht wiederum ein „Barbados-Doppel“ auf dem Programm, wobei im Mai eine echte Sport-Premiere für mich erfolgt.

>> Zur Kategorie Reiseplanung
>> Zur Barbados-Übersicht

Zunächst allerdings steht das Oster-Wochenende auf Barbados an. Da ich wiederum in anderer Konstellation als im September 2011 und im Oktober 2011 (damals mit Freundin und mit Eltern) die Insel besuche, stehen definitiv wieder einige Barbados-Klassiker auf dem Programm. Dazu gehören u.a. der Fish Fry in Oistins, eine Inselrundfahrt per Mietwagen, zahlreiche Strände sowie auch die raue und landschaftlich reizvolle Ostküste.

Der Soup Bowl in Bathsheba an der Ostküste von Barbados

Fest eingeplant ist auch der Bottom Bay Beach, den ich mittlerweile in zahlreichen schriftlichen und persönlichen Berichten als den schönsten Strand von Barbados ans Herz gelegt bekommen habe. Mein bisheriger Favorit auf der Insel ist immer noch der Crane Beach – vor allem aufgrund seiner von Felsen umgebenen Lage.

Der Crane Beach an der Südküste von Barbados

Wenn ich mir die Bilder des Bottom Bay Beach im Internet so anschaue, könnte hier in rund 3 Wochen aber tatsächlich die persönliche Wachablösung des Crane Beach als Nr. 1 erfolgen.

Vielleicht klappt es ja sogar in Barbados auch mit einem Besuch der Hash House Harriers. Wie schon in Suriname, wo ich nächste Woche einen Besuch anpeile, wäre das ein tolles Add-On dieser Reise, zumal ich ja regelmäßig bei den Grenada Hash House Harriers zu Gast bin.

Sollte es zeitlich mit diesem Besuch beim Club der „drinkers with a running problem“ allerdings nicht klappen, folgt Anfang Juni bei meinem zweiten Besuch (insgesamt dann der Vierte) aber definitiv eine echte Sport-Premiere für mich. Da mein Langstreckenflug zurück nach Europa in Barbados startet, nutze ich diesen Stop gleich, reise einen Tag vorher an und werde mich dort erstmals aufs Surfbrett wagen. Während hier in Grenada das Surfen mangels Wellen nahezu nicht vorhanden ist, ist Barbados als Surf-Mekka bekannt – zumindest im Rahmen der Kleinen Antillen. Angemeldet habe ich mich bereits bei Barry’s Surf School am St. Lawrence Gap – jetzt muss also nur noch der Juni kommen und schon werde ich tatsächlich zum ersten Mal auf einem Surfbrett stehen – oder es zumindest versuchen. Ich bin sehr gespannt, zumal Surfen nicht unbedingt ganz oben auf meiner imaginären To-Do-Liste stand. Aber manchmal muss man einfach eine spontane Gelegenheit beim Schopfe packen …

2 Responses to Barbados zum Dritten und zum Vierten

  1. Anita

    Vor zwei Jahren waren wir in der Karibik unterwegs und haben unter anderem auch einen Tag auf Barbados angelegt. Was mir an der Insel besonders gefallen hat, sind die krassen Gegensätze der Küsten quasi auf wenigen Kilometern vom karibischen Meer zum Atlantik :) Somit wünsche ich dir einen tollen Aufenthalt!

    • Chris (My Travelworld)

      Ja, das stimmt, die Ost- und Westküste trennen Welten. Sowohl landschaftlich als auch touristisch …
      Werde ich dann wohl meinem Deutschland-Besuch auch wieder zeigen. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.