browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Hotel Platzl – 4 Sterne an Münchens bester Adresse

Der Platzl ist einer von Münchens bekanntesten Plätzen – vielleicht nicht unbedingt vom Namen her, aber spätestens, wenn der Name Hofbräuhaus fällt, sollte jeder München-Reisende etwas mit diesem Ort anfangen können. Genau hier befand sich dann auch das Hotel Platzl für meinen Aufenthalt in der bayrischen Landeshauptstadt.

Reisezeitraum: Juli 2014
Geschrieben: Juli 2014
Veröffentlicht: Juli 2014

>> Zur Hotel-Übersicht
>> Zum Reisebericht München

Die Lage

Die Lage ist tatsächlich das absolute Buchungsargument für das Hotel Platzl. Vom Marienplatz aus – dem vielleicht bekanntesten und zentralsten Platz in München – sind es nur ca. 150 Meter bis zum Hotel.

Das Hotel Platzl mitten im Zentrum von München

Entsprechend sind es auch nur maximal 150 Meter bis zur S-Bahn, U-Bahn, zu zahlreichen Restaurants, unzähligen Geschäften und allem anderen, was man sich in einer Stadt vorstellen kann. Zentraler geht es in München nicht!

Check-In

Direkt beim Check-In merkt man bereits die Qualität des Hotel Platzl. Die Lobby ist sehr gediegen in Brauntönen und mit Ledersesseln eingerichtet, zudem wird durch die häufige Verwendung von Holz die traditionelle Ausrichtung unterstrichen.

Die Lobby des Hotel PLatzl in München

Der Empfang durch die Mitarbeiter – sehr adrett in Anzug bzw. Dirndl gekleidet – erfolgte überaus freundlich und professionell. Auch ein kleines buchungstechnisches Anliegen meinerseits wurde sehr schnell und zu meinen Gunsten behandelt. Nicht zuletzt sind mir auch die Fremdsprachenkenntnisse der Mitarbeiter sehr positiv aufgefallen (auch wenn mich persönlich das nicht betraf) – während meines Aufenthalts hörte ich diese mindestens englisch, spanisch und russisch sprechen.

Das Zimmer

Mein Zimmer im 4-Sterne-Superior-Hotel Platzl entsprach dem eines traditionellen, gehobenen Stadthotels. Während ja die Design-Hotels überall aus dem Boden sprießen, gibt es hier noch das klassische Zimmer-Outfit. Doppelzimmer, Schreibtisch, Fernseher, Badezimmer – und das alles ohne Schnörkel.

Mein Zimmer im Hotel Platzl in München

Mein Zimmer im Hotel Platzl in München

Besonders waren die vielen Kopfkissen. Diese sind nicht nur in der Quantität auffällig, sondern auch in der Qualität. Das Doppelbett war mit insgesamt 8 Kissen ausgestattet – und diese in mindestens 4 verschiedenen Formen und Arten.

Was? Hotel Platzl
Zimmer? Standard-Doppelzimmer zur Einzelnutzung
Wo? Platzl, Zentrum von München
Dauer? 2 Nächte
gebucht via hrs.de
Bewertung 8/10

 

Weiterhin gab es kostenloses und sehr gutes WLAN-Internet, was im Zimmer perfekt funktionierte.
Auch der Blick aufs Hofbräuhaus war nicht ganz übel.

Blick aus meinem Zimmer im Hotel Platzl

Wellness-Bereich

Nicht wirklich überzeugt hat mich der Wellness-Bereich, obwohl dieser wirklich wunderschön gestaltet war. Als „Maurischer Kiosk“ umschrieben, ist er dem früheren König Ludwig II. gewidmet, der ihn im 19. Jahrhundert nach einem Vorbild auf der Pariser Weltausstellung errichten ließ. Der Bereich ist mit historischen Kachelformationen gestaltet, angenehm gewärmt und mit entsprechend lounge-artiger Musik untermalt. Prinzipiell also ein perfekter Ort, um zu entspannen.

Wellness-Bereich im Hotel Platzl

Neben u.a. Sauna, Dampfbad und Fußbecken gibt es auch zwei verschiedene Erlebnisduschen. Leider waren diese ein ziemlicher Flop. Das „Karibik-Programm“ der ersten Dusche, welches laut Beschreibung tropisches Feeling verleihen soll, bot zwar nette Farb-, Musik- und Duschelemente, erinnerte aber mit der nicht änderbaren Wassertemperatur mehr an Arktis denn an Karibik.
Auch die Massagedusche war nicht wirklich zu Ende gedacht. Zwar konnte man die Temperatur des Hauptstrahls auf eine angenehme Wärme regeln, jedoch nicht die der Massagedüsen. Während ich also entspannt duschte, wurde ich von der Seite ziemlich unangenehm kalt umspült.
Bleibt nur zu hoffen, dass Sauna, Dampfbad und die anderen Elemente in dieser schönen Umgebung des „Maurischen Kiosk“ besser funktionieren.

Gastronomie

Das Hotel Platzl besitzt zwei Restaurants. Beide sind der traditionsreichen bayrischen Küche verpflichtet, das eine etwas bodenständiger, das andere mehr in Richtung Haute Cuisine. Leider hatte ich keine Gelegenheit, das Wirtshaus Ayringers und das Restaurant Pfistermühle zu probieren.

Immerhin konnte ich aber das Frühstück ausgiebig genießen, welches wirklich von erstklassiger Qualität war. Es war nicht nur umfangreich, sondern auch äußerst lecker.

Natürlich war das komplette Standard-Programm eines klassischen Frühstücksbuffets dabei. Besonders bemerkenswert waren das sehr leckere frische Brot aus der Hofpfisterei (eines der besten Brote, was ich je gegessen habe), die verschiedenen Lachssorten, die sehr große Saftauswahl sowie die leckeren bayrischen Süßspeisen. Auch die Käseauswahl aus drei verschiedenen (sehr guten) Käsesorten vom Stück war erstklassig. Nicht zuletzt gab es auch verschiedene und sehr reichhaltige Früchte der Saison.

Umfangreiches und leckeres Frühstücks-Buffet im Hotel Platzl in München

Umfangreiches und leckeres Frühstücks-Buffet im Hotel Platzl in München

Fazit

Mit dem exzellenten Frühstück am letzten Tag endete auch mein Aufenthalt im Platzl. Es ist ein sehr komfortables Stadthotel mit internationalem Publikum direkt am Münchner Hofbräuhaus sowie nur 150 Meter vom Marienplatz entfernt. Wer zudem die traditionelle Ausrichtung eines Hotels bevorzugt und in gehobener Atmosphäre wohnen möchte, wird mit dem Hotel Platzl sehr gut beraten sein.

Dieser Aufenthalt wurde unterstützt durch hrs.de (~). Vielen Dank dafür! Die Hotelbewertung spiegelt (wie jeder Artikel hier bei My Travelworld) ausschließlich meine eigene subjektive Meinung wieder.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.