browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Reisebericht Sauerland

Reisebericht Sauerland: Winter-Wonderland mit zwei Skigebieten

Die Anfahrt hält sich für die meisten in Grenzen, um die Landschaften und Kleinstädte im Sauerland zu genießen. Auch für uns war sie mit 4 Stunden erträglich, wobei eigentlich ein Trip in den Harz geplant war, doch dortiger Schneemangel ließen uns auf eben jene Region mit den beiden Skigebieten Willingen und Winterberg umschwenken und bescherten und ein interessantes Wochenende im Sauerland.

>> Zur Übersicht der Reiseberichte
>> Zum Testbericht Skigebiet Willingen
>> Zum Testbericht Skigebiet Winterberg
>> Zur Hotelbewertung Maritim Badehotel Bad Wildungen

Reisezeitraum: Januar 2011
Geschrieben: Januar 2012

Unser erster Stop führte uns an diesem sonnigen Winterwochenende im Januar nach Willingen, wo an diesem Tag gerade der Ski-Weltcup Station machte. Entsprechend Trubel war in dem kleinen Ort, wenngleich sich alles sehr in Grenzen hielt und nicht mit anderen Springen vergleichbar ist. Nach kurzem Verfahren fanden wir auch zu unserem Skigebiet und konnten auch fast direkt am Lift kostenfrei parken.

Der Skitag in Willingen war sehr gut, denn an den Liften musste man kaum warten, auch wenn das Skigebiet außer der dominierenden Ettelsberg-Seilbahn nur aus Schleppliften besteht. Dafür sind die Pisten angenehm zu fahren, ausreichend breit auch für Anfänger und vor allem mit einem dem markierten Schwierigkeitsgrad (blau und rot) entsprechenden Gefälle.

Der Wilddiebhang im Skigebiet Willingen

Mittelpunkt des Skigebiets ist wie erwähnt die Ettelsberg-Seilbahn, die auf den gleichnamigen 838 Meter hohen Gipfel hinaufführt. Besonderheit ist hier der Hochheideturm, der nochmals über 50 weitere Meter in die Höhe ragt und einen tollen Ausblick auf Willingen und die weitere Umgebung bietet.

Ausblick vom Hochheideturm auf dem Ettelsberg im Skigebiet Willingen

Nach dem sehr schönen Skierlebnis, welcher im Testbericht über das Skigebiet Willingen ausführlich beschrieben wird, ging es schließlich per Auto zum vorgebuchten Hotel. Der Kurort Bad Wildungen (kein offizieller Kurort, sondern ein Badeheilzentrum) war unser Ziel, eine verschlafene Kleinstadt in der Nähe des Nationalparks Kellerwald-Edersee und ca. eine knappe Autostunde von Willingen entfernt. Hier nächtigten wir im Maritim Badehotel Bad Wildungen, welches ein solides Zimmer mit einem richtig tollen Frühstück lieferte. Mehr dazu in der Hotelbewertung über das Maritim Hotel in Bad Wildungen.

Der Eingang zum Maritim Badehotel in Bad Wildungen

Als quasi letzte Aktion des Tages waren wir noch auf der Suche nach einem Restaurant in Bad Wildungen und entdeckten hierbei das Hemingway, welches eine Top-Leistung in sehr entspannter Atmosphäre bei gleichzeitig humanen Preisen bot. Wer also auch in diesem kleinen Ort im Sauerland ein Restaurant sucht, dem sei dieses Lokal wärmstens empfohlen.

Am nächsten Tag ging es dann nach dem stärkenden Frühstück im Maritim Hotel in Richtung dem zweiten Wintersportort im Sauerland – Winterberg. Die Voraussetzungen lasen sich schon einmal sehr gut, denn Winterberg hat gleich mehrere Sessellifte und somit eine hohe Beförderungskapazität sowie ein richtiges Skiliftkarussel, was die Gipfel Poppenberg und Bremberg umgibt.

Blick auf eine Piste hinab vom Bremberg im Skikarussel Winterberg

Leider wurden unsere Erwartungen in das Skigebiet von Winterberg nicht ganz erfüllt, wofür vor allem die langen Wartezeiten an den Liften (trotz zum Teil moderner 6er-Sessel), die sehr flachen und kurzen Pisten, die unübersichtlichen und übervollen Auslauf- und Wartezonen sowie die überaus großzügige Auslegung der Schwierigkeitsgrade (auch rote Pisten waren von der Schwierigkeit her blau) beigetragen haben. Alles in allem hat es uns hier also nicht unbedingt gefallen, wobei das komplette Urteil im Testbericht über das Skigebiet Winterberg nachgelesen werden kann.

Anstehen an der Brembergkopfbahn im Skigebiet Winterberg

Trotz dieser kleinen Enttäuschung hatten wir ein sehr schönes und ereignisreiches Wochenende im Sauerland, vor allem dank der positiven Überraschung beim Skigebiet in Willingen und dem angenehmen Hotel in Bad Wildungen. Ungeachtet des Skitags in Winterberg bieten dennoch beide Skigebiete gute Möglichkeiten für etwas Wintersport im Mittelgebirge, was natürlich nicht mit den Alpen verglichen werden kann. Hinzu kommt die gerade bei winterlichem Wetter sehr schön anzusehende Landschaft sowie die noch nicht wie in österreichsischen Wintersportorten so extrem entwickelte Infrastruktur, was das Sauerland zu einem echten Geheimtipp und definitiv zu einem empfehlenswerten Wochenend- oder Kurzurlaubsziel macht.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


2 Responses to Reisebericht Sauerland

  1. Nora

    Hallo! Das Sauerland ist wirklich super! Wir fahren dort auch öfter mal hin, um mal über die Piste zu sausen, aber wir machen das eig meist nur mal für einen Tag oder ein Wochenende,…also von uns aus ist der Weg auch nicht soo weit^^, Aber wenn du mal richtig Zeit hast und auch ein bisschen weiter fahren wrdest, würde ich dir Südtirol zum Skifahren empfehlen, die Pisten dort sind noch mal ein bisschen anders und die Gebiete sind auch größer. Außerdem kann man da nen schönen Urlaub verbringen, ich würde dann mal nach Schenna Unterkünfte gucken, ist zwar ein Kurort aber trotzdem ganz gut ;)…LG. Nora

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Nora,

      ja, ich war bisher auch noch nicht allzu oft im Sauerland – nur einmal Winterberg und einmal Willingen. Zum ein bisschen Skivergnügen schnuppern reicht es, für mehr sind dann die Alpen besser.
      Südtirol ist in der Tat sehr schön. Die Seiser Alm konnte ich schon einmal eine Woche lang „abfahren“. Schenna kann ich mir gerne einmal anschauen, sollte einmal wieder eine Reise in die Alpen anstehen.

      Meine wahre Wintersport-Liebe schlägt aber für die Rocky Mountains. Das Skifahren dort ist einfach um Klassen besser und nicht mit den Alpen zu vergleichen. :-)

      LG, Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.