browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Hotel San Francisco de Quito – verwinkeltes Kolonialhotel mit tollem Panoramablick

Das Hotel San Francisco de Quito war eine richtige Erlebniswelt für sich. Nicht unbedingt wegen der Zimmer, denn die waren eher einfach, sondern vor allem wegen des tollen Gebäudes und der verschiedenen Ansichten. An jeder Ecke gab es etwas neues zu entdecken, was auch für die Umgebung des Hotels galt. 

Reisezeitraum: November 2018
Geschrieben: November 2018
Veröffentlicht: Februar 2019

>> Zur Übersicht unserer Unterkünfte in Ecuador (folgt)
>> Zu unseren Impressionen aus Quito (folgt)
>> Zum Reisebericht Ecuador (folgt)

Überblick San Francisco de Quito Hotel

  1. Die Lage des Hotel San Francisco de Quito
  2. Die Zimmer im Hotel San Francisco de Quito
  3. Das Gebäude des Hotel San Francisco de Quito
  4. Services im Hotel San Francisco de Quito
  5. Fazit

Die Lage des Hotel San Francisco de Quito

Das Hotel San Francisco de Quito befindet sich direkt im historischen Zentrum von Quito, dem Centro Historico, nur unweit des Plaza Grande und der Plaza San Francisco. Direkt vor dem Hotel befindet sich eine Fußgängerzone, die aber nicht übermäßig belebt ist. Dennoch ist die Lage ziemlich perfekt, denn das belebte Ausgehviertel La Ronda ist nur drei Viertel entfernt und ein Supermarkt befindet sich direkt neben dem Hotel. 

Der historische Innenhof im San Francisco de Quito Hotel

Die Zimmer im Hotel San Francisco de Quito

Das Hotel San Francisco de Quito wäre wohl nicht so berichtenswert, wenn man nur die Zimmer betrachten würde. Nett und gepflegt waren sie allemal, aber schon mit einigen Mängeln. Der größte davon war das Badezimmer, welches nicht nur klein und eng, sondern auch luftdicht abgeschlossen war. Duschte man am Abend, war am Morgen der Spiegel immer noch beschlagen. Mit anderen „Erledigungen“ sah das natürlich entsprechend ähnlich aus.
Auch beim Bett könnte eine Renovierungskur nicht schaden, denn nahezu jede Bewegung wurde mit einem lauten Quietschen und Knarren quitiert. 

Unser Zimmer im San Francisco de Quito Hotel

Immerhin, es war geräumig und wurde täglich ordentlich gereinigt. 

Buchungs-Tipp
Ihr wollt genau so wie wir im San Francisco de Quito Hotel in Ecuadors Hauptstadt übernachten? Dann vergleicht direkt hier bei Booking.com (~) die Preise.
Gebucht hatten wir das Hotel dann allerdings aufgrund eines Gutscheins bei Dertour (~).

 

Das Gebäude des Hotel San Francisco de Quito

Kommen wir also zum Gebäude an sich, dem größten Highlight des San Francisco de Quito Hotel. Es handelt sich hierbei nämlich um ein sehr hübsches und vor allem verwinkeltes Kolonialgebäude, welches schon am Eingang mit einem sehr hübschen Innenhof aufwartet. Dank der ebenso historischen wie auch gemütlichen Möbel lädt dieser Aufenthaltsbereich definitiv zum Verweilen ein. 

Das zentral gelegene San Francisco de Quito Hotel in Ecuadors Hauptstadt

Zu unserem Zimmer in der 4. Etage war es für ein kleines Stadthotel in Quito ein verhältnismäßig weiter Weg – aber der war abwechslungsreich. Über eine weitere Patio und enge Gänge ging es nach oben. 

Ein weiterer Innenhof im San Francisco de Quito Hotel in Ecuador

Das Highlight war aber die kleine Aussichtsplattform im siebten Stock. Als eines der höchsten Gebäude des historischen Zentrums von Quito hatte man von hier aus einen tollen Blick auf die gesamte Umgebung, auch wenn es uns das graue Wetter in Quito nicht unbedingt leicht machte. 
Dank der exponierten Dachterrasse (inkl. Sitzgelegenheiten) war sogar ein komplettes 360-Grad-Panorama möglich. 

Panoramablick über Quito von der Dachterrasse des San Francisco de Quito Hotel

Damit Ihr noch einen besseren Einblick bekommt, wie verwinkelt das San Francisco de Quito war, lasse ich Euch hier noch ein kleines Timelapse-Video da. Es zeigt den Weg vom Frühstück im historischen Gewölbe bis hoch zur Dachterasse. 

Was? San Francisco de Quito Hotel
Zimmer? Doppelzimmer
Wo? Historische Altstadt von Quito
Preisniveau bei Buchung ca. 60-80 € pro Nacht / Doppelzimmer mit Frühstück
Dauer? 3 Nächte
Bewertung 7.5/10

Services im Hotel San Francisco de Quito

Servicetechnisch gab es im Hotel San Francisco de Quito nichts zu meckern, wobei der Fokus hier eher auf professionell anstatt persönlich lag. Zu unseren Fragen vor allem in Bezug auf die Erreichbarkeit wusste die Rezeption stets Bescheid, auch in Sachen ÖPNV, mit dem man Quito sehr günstig erkunden kann. Auch der Wasserspender zum Auffüllen der eigenen Wasserflaschen und Vermeiden von unnötigem Plastik war sehr praktisch. 
Nicht so gut war dem hingegen das Frühstück, welches sich gerade so das Prädikat „kontinental“ verdienen konnte. Früchte, Ei, Marmelade, Butter, Brötchen, Kaffee, Tee und Saft hieß die Auswahl, die ab dem zweiten Tag dann schon etwas Langeweile aufkommen ließ. 

Das eher magere Frühstück im San Francisco de Quito Hotel

Fazit

Insgesamt war das San Francisco de Quito eine gute Wahl für unsere Tage in Ecuadors Hauptstadt Quito. Vor allem die Lage und das Gebäude an sich wussten zu überzeugen, denn historische Plätze, Ausgehviertel und ÖPNV waren alle in weniger als 5 Minuten zu erreichen. Durch das spannende Kolonialambiente konnte man zudem im Hotel eine kleine Zeitreise unternehmen, was der Unterkunft ihren besonderen Touch gab. Da konnten wir auch über die Mängel im Zimmer sowie die begrenzte Auswahl beim Frühstück hinwegsehen. 

Dieser Aufenthalt wurde unterstützt durch Dertour (~). Vielen Dank dafür! Die Hotelbewertungen spiegeln (wie jeder Artikel hier bei My Travelworld) ausschließlich meine eigene subjektive Meinung wieder.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.