browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Isle of Man Steam Railway

Die Isle of Man bietet eine Vielzahl verschiedener und vor allem auch historischer Transportmöglichkeiten, so zum Beispiel auch die Dampfeisenbahn zwischen der Inselhauptstadt Douglas sowie Port Erin im Südwesten der Insel. Auch wir nutzten diese seltene Gelegenheit und fuhren ein Stück mit der Isle of Man Steam Railway auf der Strecke zwischen Castletown und Douglas.

>> Zur Übersichtsseite Großbritannien
>> Zurück zum Reisebericht Isle of Man

Reisezeitraum: Oktober 2010
Geschrieben: Oktober 2010
Veröffentlicht: Juli 2011

Schon die Ankunft des Zuges versetzt einem zurück in das vorletzte Jahrhundert. Langsam und tutend kommt der Zug angeschnauft, bläst dabei enorm viel Dampf in die Luft.

Die Isle of Man Steam Railway bei der Einfahrt in den Bahnhof Castletown

Die einzelnen Wagen der Isle of Man Steam Railway bestehen aus Achterabteilen, die nicht durch einen gemeinsamen Gang verbunden und somit nur von außen erreichbar sind. Im Inneren erinnern die Einrichtung sowie die Dekoration ebenfalls an längst vergangene Zeiten.

Was? Isle of Man Steam Railway
Wo? Isle of Man, Stationen u.a. in Douglas, Castletown, Port Erin
Wann? mehrmals täglich, je nach Fahrplan
Preis je nach Strecke zwischen 2,40 Pfund und 5,80 Pfund (Sommer 2011)
Dauer gesamte Strecke ca. 60 Minuten
Bewertung 9/10

 

Ebenfalls sehr pittoresk sind die Bahnhöfe entlang der Strecke der historischen Dampfeisenbahn. Besonders charmant sind die alten Bahnhofsgebäude, die meist noch in der alten Backsteinbauweise erhalten sind. Ebenfalls historisch, aber bereits renoviert, ist der Endbahnhof in Douglas.

Die Endstation der Dampfeisenbahn in Douglas

Während unserer Ankunft war hier in Douglas gerade ein Hochzeitspaar zum Fotoshooting im Einsatz, die diese großartige Eisenbahnkulisse nutzten.
Auch die Bahnhofsschilder wirken noch völlig stilecht und lassen einen in Gedanken gerne ein hundert Jahre zurückversetzen.

Der Bahnhof in Castletown

Natürlich ist auch die Fahrt an sich nicht zu verachten. Bei schönem Wetter ging es für uns durch die wundervolle grüne Umgebung der Isle of Man. Unterwegs lassen sich vor allem die unzähligen Weiden der Insel mit vielen Schafen und Kühen sowie tolle Blicke auf die Küste der Isle of Man entdecken.

Blick auf die grünen Wiesen der Isle of Man während der Fahrt mit der Steam Railway

Blick auf die Küste der Isle of Man während der Fahrt mit der Steam Railway

Aber auch der ein oder andere Schrankenwärter, der ebenfalls wie in vergangenen Zeiten seiner Arbeit nachgeht, war zu erspähen. Leider verläuft die Strecke auch einige Male zwischen etwas höheren Büschen, sodass dann die Sicht auf die Landschaft etwas eingeschränkt ist.

Eine Fahrt mit der Isle of Man Steam Railway ist auf jeden Fall zu empfehlen, allein wegen des historischen Flairs. Die Dampfeisenbahn fährt in der Hauptsaison mehrmals täglich, in der Nebensaison an den meisten Tagen der Woche zweimal pro Tag. Vor der Reise sollten die aktuellen Fahrpläne im Internet oder den Informationszentren geprüft werden. Der Fahrtpreis richtet sich nach der befahrenen Strecke, liegt aber zum Beispiel für die einfache Strecke von Castletown nach Douglas (ca. 40 Minuten) bei derzeit 4,20 Pfund (Stand: Oktober 2010).

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.