browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Stadtführung Belfast

Um uns einen ersten Überblick über Belfast zu verschaffen, wollten wir direkt am Vormittag eine Stadtführung mitmachen. Diese sind am Welcome Centre im Stadtzentrum buchbar, wobei es hierbei drei verschiede Touren gibt und wir uns für die erste am Samstag Vormittag entschieden, die gleichzeitig unter dem Thema „Einführung in die Stadt Belfast“ fungiert.

>> Zur Übersichtsseite Großbritannien
>> Zurück zum Reisebericht Belfast

Reisezeitraum: Oktober 2010
Geschrieben: Oktober 2010
Veröffentlicht: Juli 2011

Zu unserer Freude (und Überraschung) betrug die Gruppengröße lediglich 3 Personen plus dem Stadtführer, wodurch eine sehr hohe Individualität gegeben war. Wir starteten zunächst am Welcome Centre von Belfast, um als erstes eine der Shoppingmeilen, den Donegall Place, in Richtung Norden abzulaufen. Das folgende Foto zeigt den Donegall Place, allerdings mit Blick in Richtung Süden zur Belfast City Hall.

Der Donegall Place mit Blick auf die City Hall von Belfast

Weiter ging es über Castle Place und High Street zu einem kleinen Abstecher in die St. George’s Parish Church. Anschließend erfolgte eine kurze Etappe am River Lagan, ehe die Tour via Victoria Shopping Center wieder zum Ausgangspunkt an der City Hall bzw. am Welcome Center zurückführte und dort endete.

Insgesamt zeigte uns Guide John, ein zertifizierter Stadtführer um die 60 Jahre, natürlich viele Sehenswürdigkeiten im Zentrum Belfasts sowie einige versteckte Schönheiten. Zu letzterem gehören u.a. der in einem historischen Gebäude untergebrachte Tesco-Supermarkt (Foto oben) am Castle Place sowie die kleine St. George’s Parish Church (Foto unten).

Ein in einem historischen Gebäude unter gebrachter Tesco-Supermarkt am Castle Place

Die St. Georges Parish Church im Zentrum von Belfast

Bei den Erklärungen während der Stadtführung legte unser Guide viel Wert auf die eigentlich nicht vorhandene Architektur Belfasts. So brachte er immer wieder Darstellungen zu einzelnen Gebäuden der Hauptstadt Nordirlands, die zum Teil etwas zu ausführlich waren. Weiterhin wurde sehr stark die jüngere Geschichte vernachlässigt, wobei dies den Gesamteindruck Belfasts bestätigt, dass die Probleme der vergangenen Jahrzehnte („The Troubles“) noch nicht richtig aufgearbeitet werden konnte und eine entsprechende offene Darstellung damit fehl am Platze ist. Eine Ausnahme stellt hier das Ulster Museum in Belfast dar.

Was? Stadtführung in Belfast
Wo? Belfast, Start und Anmeldung im Welcome Center (Donegall Place)
Wann? mehrmals täglich, verschiedene Themen
Preis 6 Pfund (Oktober 2010)
Dauer ca. 1,5h -2h
Bewertung 8/10

 

Die offizielle Zertifizierung als qualitativer Stadtführer brachte ebenfalls den Nachteil mit sich, dass – so wie uns John mitteilte – keine persönlichen Meinungen erlaubt sind. Diese sind für mich aber gerade das Salz in der Suppe und machen eine Tour erst richtig interessant. Ohne persönliche Kommentare fehlt für meinen Geschmack die individuelle Note eine Tour, die ein Stadtführer einem solchen Rundgang geben kann, wenn nicht sogar soll oder muss.

Insgesamt war es trotzdem eine gute Stadtführung durch Belfast, die insgesamt ca. 100 Minuten dauerte und pro Person 6 Pfund kostete. John war ein guter und interessanter Stadtführer, ohne dabei mitzureißen oder aus der Tour zwei unvergessliche Stunden zu machen. Die Informationen waren sachlich fundiert, wenn auch zum Teil sehr auf einzelne Gebäude bezogen. Es war jedoch sehr gut, um vor allem von der weiter entfernten Geschichte Belfasts einen groben Überblick zu bekommen. Schließlich war auch die sehr kleine Gruppengröße ein echter Pluspunkt.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.