browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Mit dem Boot von Lombok nach Flores – Backpacker-Kreuzfahrt mit Wanua Adventures

Türkisblaues Wasser, einsame Strände, unbewohnte Inseln und paradiesische Schnorchelreviere – das waren nur einige der Highlights meiner 4-tägigen Bootstour mit Wanua Adventures von Lombok nach Flores. Dass es sich dabei um keine Luxus-Kreuzfahrt, sondern mehr um ein Backpacker-Erlebnis drehte, störte dabei keineswegs. Hinzu kamen noch die Stopps auf Komodo und Rinca, wo wir die riesigen Komodowarane beobachten konnten, die größten lebenden Echsen der Welt.

Reisezeitraum: Oktober 2014
Geschrieben: Oktober 2014
Veröffentlicht: November 2014

>> Zum Artikel über die benachbarten Gili Islands
>> Zur Wanderung auf den Mount Rinjani (3.726 Meter) auf Lombok
>> Zum kompletten Reisebericht Indonesien I (mit den Gili’s, Lombok, Sumbawa, Flores und Timor)
>> Zur zweiten Indonesien-Reise (mit Bali, Java, Karimunjawa und Sumatra)

Los ging es für uns im Hafen von Bangsal, dem westlichen Hafen von Lombok und zugleich Ausgangspunkt für die beliebten Gili Islands. Die beiden Schiffe ankerten hier bereits, auch wenn man die schwimmenden kastenförmigen Boxen vielleicht nicht unbedingt als solche erkannt hätte.

Das Boot, welches uns von Lombok nach Flores brachte

Nach einem rund dreistündigen Aufenthalt im Büro bzw. Café von Wanua Adventures (dies scheint so die Regel zu sein – kleiner Tipp: am Hafen von Bangsal gibt es für 10.000 Rupien (ca. 0,65 €) ein fantastisches Nasi Campur, deutlich besser als das 0815-Essen im Café) ging es dann endlich auf Fahrt. Vorher wurden noch schnell die Matratzen (besser gesagt die Liegewiese, denn zwischen den Matratzen war weder Platz zum Laufen noch für irgendwelche Privatsphäre) verteilt und die Instruktionen indonesisch kurz mitgeteilt. Eine Sicherheitseinweisung gab es nicht.

My Travelworld Info-Box: Dauer

Im Wesentlichen gibt es 3 Anbieter für die berühmte Tour von Lombok nach Flores. Die preiswertesten Veranstalter sind Kencana Adventures und Wanua Adventures zum Preis von jeweils 1.750.000 Rupien (ca. 115 €) für 4 Tage. Der Ablauf ist ziemlich ähnlich, der Unterschied liegt lediglich in der letzten Nacht (bei Kencana an Bord, inkludiert; bei Wanua an Land in Labuan Bajo, nicht inkludiert) sowie den Abfahrtstagen. Die Qualität bei beiden ist sehr einfach, die Touren richten sich eher an junge Leute und Backpacker, die Spaß und Erlebnis suchen. Ein klein wenig gehobener – trotzdem immer noch ohne jeglichen Luxus – geht es bei Perama zu, die allerdings nur 3 Tage / 2 Nächte unterwegs sind. Der Preis liegt hier bei 2.000.000 Rupien (ca. 130 €).

Vom Hafen von Bangsal ging es zunächst entlang der Küste von Lombok. Erster Blickfang waren die Gili Islands, wobei wir am nächsten an Gili Air vorbeifuhren – „meiner“ Heimatinsel von ein paar Tagen zuvor.

Blick auf Gili Air, eine der drei Gili Islands

Nach einem Stopp in der eher unspektakulären Sugian Bay fuhren wir schließlich der Nacht entgegen. Der Seegang war sehr ruhig, sodass wir das Abendessen (stets sehr einfach, aber in Ordnung, nur würzmäßig völlig unzureichend), den Sonnenuntergang und etwas kommunikatives Beisammensein mit den anderen Reisenden bei dem ein oder anderen Bier (vorher bei Wanua bestellen, es gibt keinen Bordverkauf) genießen konnten.

My Travelworld Tipp

Wer die Internetbewertungen über solche Touren liest, wird oft den Hinweis finden, man solle sich zusätzliche Snacks mitbringen, da das Essen nicht für alle ausreicht. Dies hat sich für Wanua Adventures nicht bestätigt – meine Kekse, Cracker und Instant-Suppen habe ich nicht gebraucht. Dafür hätte ich etwas anderes einpacken sollen: Sambal Sauce. Das servierte Essen war immer furchtbar ungewürzt und die an Bord befindliche Sauce reichte nicht immer aus.

Sonnenuntergang während der Kreuzfahrt von Lombok nach Flores

Selbst am Mount Rinjani, der mir Tage zuvor noch nahezu Höllenqualen bereitet hat, fuhren wir vorbei. Auch viele der anderen Reisenden auf dem Schiff hatten die vielleicht schwerste Wanderung Indonesien erfolgreich bestritten.

Blick auf den Mount Rinjani auf Lombok während der Bootsfahrt nach Flores

Am zweiten Tag standen zwei Stopps auf dem Programm – Moyo Island und Satonda Island. Während Erste bekannt für ihren Wasserfall ist, wartete auf Satonda ein Salzwassersee auf uns. Beides waren nette Mini-Ausflüge (Zeit an Land jeweils ca. 1-1.5 Stunden) inkl. Schnorcheln am Riff von Satonda Island, aber wirklich spektakulär war es nicht. Dennoch ein schöner Tag, schließlich gibt es weitaus Schlimmeres, als einen Tag bei perfektem Sonnenschein durch die Inselwelt Indonesiens zu schippern.

Wasserfall auf Moyo Island

Blick auf Satonda Island auf dem Weg von Lombok nach Flores

Paradies-Feeling auf dem Meer

Die wirklichen Highlights folgten erst an Tag 3 und 4. Vorher musste allerdings die raue Passage zwischen Satonda Island und Gili Laba überstanden werden, bei der unser „Kasten“ schon ordentlich schaukelte. Das kleine Aufenthaltsdeck am Bug leerte sich dementsprechend schnell und auf Bier hatte an diesem Abend nicht wirklich jemand Durst. In der Nacht krachten die Wellen ordentlich weiter, was nicht unbedingt den perfektesten Schönheitsschlaf ermöglichte.

Dennoch, das zeitige Zubettgehen hatte eine mehr als positive Folge. Ich konnte mir ohne schlechtes Gewissen und Müdigkeitsgedanken den Wecker auf 05:30 stellen und somit den Sonnenaufgang auf dem Meer miterleben – ein absolutes Highlight. Nicht nur, dass das Gefühl, nach einer rauen Nacht entspannt am Bug zu sitzen und der aufgehenden Sonne entgegen zu fahren, nahezu unbeschreiblich ist. Unser wärmendes Element am Horizont suchte sich auch direkt den Weg zwischen den indonesischen Inseln hindurch, was zu einer besonders spektakulären Szenerie führte.

Spektakulärer Sonnenaufgang während der Bootsfahrt von Lombok nach Flores

Spektakulärer Sonnenaufgang während der Bootsfahrt von Lombok nach Flores

Spektakulärer Sonnenaufgang während der Bootsfahrt von Lombok nach Flores

Spektakulärer Sonnenaufgang während der Bootsfahrt von Lombok nach Flores

Auch der anschließende Stopp auf Laba Island (Gili Laba) reihte sich nahtlos an diesen tollen Tagesstart ein. Schon um 06:30, übrigens einer gängigen Zeit während der gesamten Tour, gingen wir von Bord, um auf Gili Laba den zugegebenermaßen moderaten Gipfel zu erklimmen. Nach rund 20 Minuten eröffnete sich uns eine durch die Morgensonne perfekt in Szene gesetzte Aussicht, bei der man schon gerne mal den Mund offen lassen darf.

Wanderung und spektakulärer Ausblick auf Gili Laba

Zurück auf dem Meer folgte eine entspannte Fahrt in Richtung Manta Point, einer Bucht, bei der besonders häufig die namensgebenden Mantas anzutreffen sind – so auch bei unserem Eintreffen.

Paradies-Feeling auf dem Meer

Direkt angrenzend befinden sich übrigens zwei Mini-Eilande, die nicht mehr als aus einer Sandbank und einer handvoll Pflanzen bestehen.

Kleine Inselchen zwischen Flores und Sumbawa

Gen Mittag folgte schließlich ein weiteres Highlight des gesamten Trips von Lombok nach Flores – der Stopp auf Komodo mit der Beobachtung der gleichnamigen Komodowarane.

Der Komodo National Park - Hauptlebensraum der Komodowarane

Bei diesen Tieren handelt es sich um die größte lebende Echsenart der Welt. Die Warane können bis zu 3 Meter lang werden und verspeisen auch gerne mal ein Wildschwein oder einen Hirsch. Auch Touristen sollen schon auf der Speisekarte gestanden haben. Letztendlich konnten wir während der geführten Tour dann auch einige der Komodowarane ausfindig machen, wenngleich sich diese aufgrund der Mittagshitze genauso wie wir eher in den Schatten verdrückten und dort gemütlich auf kühlere Stunden warteten.

Der Komodo National Park - Hauptlebensraum der Komodowarane

Der Komodo National Park - Hauptlebensraum der Komodowarane

Von Komodo aus ging es an diesem vollgepackten und actionreichen Tag noch weiter an den Pink Beach. Fotografisch lässt sich dies leider nur schwer festhalten, doch wer sich den Sand an diesem indonesischen Traumstrand näher anschaut, findet in diesem ganz viele pinke Partikel, die für diesen Abschnitt namensgebend sind.

Pink Beach - beeindruckender pinker Strand

Perfekter Abschluss dieses ereignisreichen Tages war schließlich das Ankern und damit die erste fahrtfreie Nacht in einer traumhaften Bucht, die von den sanften Hügeln der Inseln Komodo und Rinca umgeben war. Das Wasser war somit glatt wie ein Teppich. Der Sonnenuntergang ließ sich ebenfalls nicht lumpen, sodass die Voraussetzungen für eine coole Bootsparty nicht hätten besser sein können – schließlich war es bereits der letzte Abend an Bord.

Kreuzfahrt von Lombok nach Flores mit tollen Aussichten

Sonnenuntergang nahe Flores während der Kreuzfahrt

Tag 4 der Bootstour hielt trotz Ende am frühen Nachmittag nochmals zwei echte Highlights bereit. Der erste Höhepunkt war der Besuch von Rinca Island, dem zweiten Lebensgebiet der Komodowarane. Da wir hier bereits am frühen Morgen aufschlugen, waren die beeindruckenden Riesenechsen diesmal aktiver und erforderten von unseren schützten Guides, die wieder mit der Partie waren, schon etwas mehr Umsicht, damit kein Backpacker im Magen der hungrigen Zeitgenossen landet.

Die wunderschöne Insel Rinca, ebenfalls Teil des Komodo National Park und Lebensraum der Komodowarane

Ganz nebenbei bot Rinca auch noch tolle Aussichten auf die abwechslungsreiche Küstenlandschaft von Indonesien.

Die wunderschöne Insel Rinca, ebenfalls Teil des Komodo National Park und Lebensraum der Komodowarane

Schlusspunkt einer ereignisreichen, traumhaften, abenteuerlichen und denkwürdigen Reise war schließlich Kelor Island, ein vielleicht gerade einmal 50×50 Meter großes Inselchen vor der Küste von Florés. Das kleine Eiland putzte sich wie aus dem Ei gepellt heraus und erwartete uns mit perfektem türkisblauem Wasser sowie einer langen Sandbank zum Relaxen, Entspannen und einfach nur glücklich im seichten Wasser liegen.

Paradiesische Insel kurz vor der Küste von Flores

Zudem gab es auch hier einen kleinen Inselberg zu erkunden. Auch wenn der rund 15-minütige Aufstieg inkl. Weg zurück meine Füße (barfuß, Schuhe waren an Bord) zum Glühen brachten und es schon eine schmerzhafte Erfahrung war, hatte sich die kurze Etappe mehr als gelohnt. Bei solch einem Ausblick sind irgendwann alle Schmerzen vergessen.

Paradiesische Insel kurz vor der Küste von Flores

Diese Eindrücke von der indonesischen Inselwelt rund um Kelor Island stellten den absoluten Höhe- und zugleich auch Endpunkt dieses beeindruckenden Bootstrips dar. Da ich ohnehin in Richtung Osten bis hin nach Timor wollte, war es genau die richtige Entscheidung diese Tour von Lombok nach Flores zu unternehmen. Die 4 Tage waren traumhaft, abwechslungsreich und der beste Weg, diese Distanz von immerhin rund 600 Kilometern zurückzulegen. Wenn man dann noch den Preis von gerade einmal etwas mehr als 100 Euro für 4 Tage inkl. Vollpension und aller Ausflüge berücksichtigt, kann man mit dem Wanua Adventures Trip eigentlich kaum etwas falsch machen – vorausgesetzt, man stellt sich auf ein wirklich einfaches Boot sowie ein Basisspektrum an Serviceleistungen ein, die nicht weit über Backpacker- und Hostelniveau hinausgehen. Wer dies tut, hat die wichtigste Eigenschaft erfüllt und kann sich auf 4 unvergessliche Tage freuen.

My Travelworld Tipp

Wer flexibel ist, sollte die Kreuzfahrt in die entgegen gesetzte Richtung von Labuan Bajo/Flores nach Lombok unternehmen. Da die Boote hier in der Regel recht leer sind (die Mehrzahl fährt die Standard-Route ostwärts von Lombok nach Flores), sind die Preise günstiger (ab 1.300.000 Rupien) und sicher lässt sich bei geschickter Buchung auch noch ein Rabatt heraushandeln.

Hat Euch dieser Artikel gefallen und wollt Ihr mehr von meinen Reisen um die Welt erfahren? Dann abonniert meinen Reiseblog My Travelworld als Feed (via Bloglovin, Feedly oder als RSS) und bekommt jeden neuen Artikel direkt auf Euren Feed-Reader – garantiert. Zusätzlich könnt Ihr auch meinen Facebook-Kanal abonnieren, wo es nahezu täglich die aktuellsten Fotos von besonders schönen Orten gibt – ihr unterliegt aber dem Facebook-Algorithmus, der Euch eventuell nicht alle Beiträge und vor allem nicht alle neue Artikel anzeigt.

Feedly Bloglovin Feedburner Facebook
follow us in feedly Follow

 

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


4 Responses to Mit dem Boot von Lombok nach Flores – Backpacker-Kreuzfahrt mit Wanua Adventures

  1. Lina

    Hallo Chris,

    wir überlegen diese Tour in einem 3-Wochenurlaub zu unternehmen und anschließend noch ein paar Tage in Flores zu verbringen. Allerdings müssten wir dann, aufgrund der Zeit, von Flores nach Bali zurück fliegen. Weißt du, ob es von Flores nach Bali Inlandsflüge gibt bzw. ob das überhaupt möglich ist?

    Danke und tolle Berichte!
    Lina

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Lina,

      ja, Ihr könnt einfach von Labuan Bajo zurück nach Denpasar fliegen. Einfach mal auf der Seite von Wings Air Indonesia die Flughäfen LBJ und DPS eingeben.

      LG und viel Spaß in Indonesien,
      Chris

  2. Lena

    Hallo, meine Freundin und ich wollten ebenfalls an der Tour teilnehmen. Kann man diese einfach vor Ort auf Lombok buchen? Und wenn ja könntest du und sagen in welchem Ort?

    Danke schon mal für den tollen Bericht
    Lena

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Lena,

      ja, die Tour kann problemlos vor Ort gebucht werden (mit Ausnahme vielleicht von der absoluten Hochsaison wie Weihnachten oder Ostern). In Senggigi gibt es zum Beispiel zahlreiche Reisebüros, bei dem sich die Touren nach Flores easy buchen lassen. Sicher ist dies auch in anderen Orten in Lombok möglich.

      LG und viel Spaß bei dieser tollen Tour.
      Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.