La Giralda Hotel Nador – Basic-Hotel mit Top-Restaurant und -Service

Nador haben sicher die meisten von Euch überhaupt nicht auf der touristischen Landkarte – zu Recht. Die Stadt im Nordosten Marokkos hat nicht viel zu bieten, außer, dass es praktischerweise in unsere spezielle Reiseplanung passte. Die Hotelsuche war dann mal wieder – wenn auch im Voraus – ein kleines Abenteuer.

Reisezeitraum: September 2013
Geschrieben: September 2013
Veröffentlicht: Oktober 2013

>> Zur Hotel-Übersicht
>> Zum Reisebericht Melilla
>> Zum Reisebericht Nador

Im Prinzip gibt es in Nador ziemlich viele Hotels – doch keines davon ist online buchbar. Bewertungen und Informationen gibt es außer zum La Giralda (dessen Feedbacks nicht gerade überragend sind) schon gar nicht, sodass man wirklich den Hörer in die Hand nehmen und auf französisch oder spanisch im jeweiligen Hotel nachfragen muss.

Letztendlich entschieden wir uns dann aber doch für das La Giralda, da es dank der zumindest wenigen verfügbaren Informationen die größte Zuverlässigkeit bot und ich ohnehin keine Zeit hatte, eine handvoll Hotels abzutelefonieren.

Was? La Giralda
Zimmer? Doppelzimmer
Wo? Zentrum von Nador (Boulevard des Forces Armées Royales), Marokko
Dauer? 1 Nacht
gebucht booking.com (~)
Preis 52 €
Bewertung 7/10

 

Das Hotel war unserem Taxifahrer, der uns vom Grenzübergang Melilla / Beni Ansar nach Nador brachte (10 € / 100 Dirham), sogar bekannt, sodass wir schnell in das La Giralda fanden. Es befindet sich auf einer belebten Straße im Zentrum von Nador. In der Umgebung gibt es viele Cafés, Restaurants, Geschäfte und Banken.

Die Lobby machte einen ordentlichen und aufgeräumten Eindruck, sodass wir uns erst einmal in guten Händen wähnten. Auch das Restaurant wirkte verhältnismäßig gemütlich.

Obwohl es erst kurz nach 12 war, konnten wir unser Zimmer bereits beziehen. Etwas ungewöhnlich war, dass wir zu zweit ein Zimmer mit drei einzelnen Betten bekamen. Aber sei es drum, dies sollte uns nicht weiter stören.

Unser Doppelzimmer im La Giralda in Nador, Marokko

Unser Doppelzimmer im La Giralda in Nador, Marokko

Das Zimmer im La Giralda machte soweit einen ordentlichen Eindruck. Es war nicht das Neueste, jedoch soweit noch relativ gut in Schuss. Etwas deutlicher wurden die Gebrauchsspuren im Badezimmer, welches dann doch einmal eine Renovierung vertragen könnte.

Hervorzuheben ist allerdings das sehr nette Personal des La Giralda. Trotz unserem gestammelten französisch, dem nicht vorhandenen spanisch und dem seitens der Mitarbeiter nicht perfekten Englisch, lief die Kommunikation recht gut, wobei uns die beiden Mitarbeiter bei allen Anliegen bezüglich Stadtrundgang in Nador, Taxibestellung für den nächsten Morgen oder der Bedienung im Restaurant sehr hilfreich und wirklich ausdauernd zur Seite standen.

Im Hotel-Restaurant nahmen wir dann auch das Abendbrot ein, da wir zwar auf den Straßen gefühlt hunderte Cafés und Bistros fanden, alle jedoch dermaßen von Männern dominiert waren, dass sich meine Reisepartnerin dort nicht wohl fühlte. (mehr dazu auch im Reisebericht Nador) Während ich sonst Hotel-Restaurants eher meide, war es hier eine nahezu geniale Wahl und zudem als letzter Abend auch ein passender und krönender Anschluss unserer Andalusien-Rundreise (mit Marokko-Verlängerung).

Ursprünglich sah es so aus, als wenn es lediglich ein kleines Abendbrot werden würde, denn die Küche des Restaurants hatte noch gar nicht so richtig geöffnet und es gab lediglich zwei Essen zur Auswahl. Gut, bestellten wir eben einmal „turkey“ und einmal „fish“. Was wir dann bekamen übertraf aber sowohl qualitativ als auch quantitativ unsere Erwartungen bei Weitem:

Das Abendessen im Restaurant des La Giralda in Nador

Das turkey meal bestand aus einem sehr leckeren und großen Truthahnschnitzel, ordentlichen Pommes sowie einer reichhaltigen Salatbeilage.

Das Abendessen im Restaurant des La Giralda in Nador

Noch umfangreicher war meine Fischplatte, die wohl alles beinhaltete, was sich gerade im Meer finden ließ: Muscheln, Shrimps, Garnelen, Aal, Fischfilet (genaue Sorte weiß ich nicht) oder Tintenfisch. Ein Wahnsinn und alles extremst lecker!

Das Abendessen im Restaurant des La Giralda in Nador

Mehr als zufrieden kugelten wir damit zurück in Richtung Zimmer und anschließend noch einmal in die Lobby, wo wir noch ein wenig das gut funktionierende kostenfreie WiFi (leider nicht auf dem Zimmer verfügbar) nutzten.

Am nächsten Morgen reisten wir dann per Taxi in Richtung Flughafen (20 € / 200 Dirham). Letztendlich war das La Giralda eine gute Wahl, vor allem aufgrund der zentralen Lage in Nador (wo es ohnehin schon nicht so viel zu erleben gibt) sowie des tollen Essens. Die Zimmer sind in Ordnung, könnten aber in den nächsten Jahren definitiv eine Renovierung vertragen. Alles in allem ist es aber eine ordentliche Wahl für Nador, wo der gemeine Tourist wohl ohnehin nicht Wochen verbringen wird.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps

2 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht, welcher für Nador selten und damit wertvoll ist.

    Was hatte die beschriebene Mahlzeit im Hotel gekostet?

    • Hallo Fassoui,

      freut mich, dass es dir gefällt. Eine Mahlzeit kam 100 Dirham. Inklusive Getränke waren wir dann glaube ich bei insgesamt 230 Dirham für 2 Personen.

      LG, Chris

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen