browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Festung Sagres (Algarve)

Wenn sich das Capo de San Vicente das Ende von Europa nennen darf, dann kann sich die Festung von Sagres wohl auf jeden Fall südwestlichste Festung Europas nennen. Dass es sich hierbei eher um einen Landschaftsrundgang denn um eine imposante Festung handelt, sei zunächst erst einmal dahin gestellt.

>> Zurück zum Reisebericht Algarve
>> Zurück zur Europatour 2010

Reisezeitraum: November 2010
Geschrieben: November 2010
Veröffentlicht: Juni 2011

Der Eingang zur Festung von Sagres

Die Anfahrt direkt auf die Festung Sagres ist zunächst einmal viel versprechend. Ein für eine Festung üblicher Schutzwall grenzt diese vom Vorland ab. Der Eingang erfolgt durch dickes Gemäuer, der Eintritt ist mit drei Euro pro Person recht human. Für Personen bis 26 Jahre kostet es sogar nur die Hälfte.

Was? Festung Sagres
Wo? Sagres, südlich des Ortes
Geöffnet? saisonal unterschiedlich, mindestens täglich 09:30 – 17:00
Preis? 3 Euro
Dauer? ca. 1 – 2 Stunden
Bewertung 6/10

 

Hinter dem Festungseingang allerdings ist von dieser nicht mehr allzu viel zu sehen. Viel mehr geht der Blick auf ein relativ lang gestrecktes Areal, welches nur von einer kleinen Kapelle, einer kleinen Kirche sowie einem Leuchtturm unterbrochen wird. Diese sind neben dem Wall die noch verbliebenen Überreste der Festung. Das weitläufige Gelände ist auf gepflasterten Fußwegen zu erlaufen, die in der Regel gute Ausblicke über das mindestens 30 Meter tiefer befindliche Meer ermöglichen.

Steile Felsformationen an der Festung Sagres

Der Leuchtturm der Festung Sagres

Das war es zum größten Teil auch an Sehenswürdigkeiten. Ein Besuch der Festung Sagres lohnt sich überwiegend als alternative Möglichkeit zu einem Strandspaziergang, da die langen Wege sich ruhigen Schrittes gut erkunden lassen.

Ein Fischer beim Angeln auf der Festung Sagres

Wer eine Festung erwartet, wird hier sicher enttäuscht werden. Die Blicke auf die Weite des Meeres können dafür ein wenig entschädigen, allerdings gibt es diese auf dem Weg zum und am Capo de San Vicente auch ohne Eintritt. Ein Besuch der Festung Sagres muss somit nicht unbedingt ins Pflichtprogramm eines Algarve-Besuchs aufgenommen werden.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.