browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Flugbericht Norwegian (Stockholm – Göteborg)

Stockholm – Göteborg ist eine der Rennstrecken im schwedischen Flugverkehr. Mehr als 20 mal kann man hier pro Richtung und pro Tag fliegen. Entsprechend akzeptabel sind die Preise (bei Vorausbuchung ca. 40 Euro pro one-way), sodass auch ich mich auf diese Strecke buchte und zudem mit Norwegian den vielleicht derzeit aufstrebendsten Low-Cost-Carrier der Welt ausprobierte.

>> Zum Reisebericht Göteborg
>> Zum Rückflug mit Malmö Aviation (Göteborg – Stockholm)
>> Zurück zur Kategorie „Rund ums Fliegen“
>> Zur Schweden-Übersicht

Reisezeitraum: April 2012
Geschrieben: Mai 2012

Über Norwegian

Easyjet und Ryanair war gestern, Norwegian ist heute – so könnte man es zumindest formulieren, wenn man den derzeitigen Flugzeugbestellungen glaubt. Zwar wachsen auch die beiden derzeit führenden Billigflieger in Europa noch, allerdings eher moderat und meist nur im einstelligen Prozentbereich.
Demhingegen steht Norwegian, welches erst vor einigen Monaten eine Flugzeugbestellung enormen Ausmaßes (mindestens 122 Flugzeuge plus mindestens 100 Flugzeuge auf Option) abgegeben hat, welches die Fluggesellschaft in Zukunft mindestens auf Platz 3 der Low-Cost-Carrier in Europa katapultieren sollte – wenn nicht sogar noch höher.
Beobachtet man die Airline ein wenig, wird schnell deutlich, für was Norwegian steht. Günstige Preise, ohne die ganz großen Eye-Catcher à la 5-Euro-Flüge zu liefern, soliden Service mit klaren, aber nicht überteurten Extraleistungen sowie im Vergleich zu Ryanair und Easyjet einen deutlich besseren Kundenservice, denn nicht umsonst ist Norwegian trotz mittlerweile 4 angeflogener Flughäfen bei den meisten Reisenden noch nicht bekannt. Zeit also für mich, diese Airlines mal etwas näher unter die Lupe zu nehmen und entsprechend zu testen.

Die Buchung

Die Buchung erfolgt bei Norwegian optimalweise über die Website der Airline (~), da hier keine Service Charge erhoben wird. Insofern andere Flugportale die Flüge günstiger anbieten, kommt meist am Ende noch eine Servicegebühr hinzu. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, vor allem da Norwegian auch eine Kreditkartengebühr erhebt.

Da ich innerhalb eines Zeitraums von 2 Wochen zeitlich flexibel war, suchte ich mir für meinen Flug von Stockholm nach Göteborg den günstigsten Tag (Morgenflug) heraus und landete schließlich bei 38,30 Euro + Kreditkartengebühr.

Anreise zum Flughafen Stockholm-Arlanda

Die Fahrt nach Stockholm-Arlanda, dem Hauptflughafen der schwedischen Hauptstadt erfolgte per Tunnelbana, Pendeltag und Upplands Express für insgesamt 3 Streifen (entspricht 54 SEK) + 60 SEK. Dies stellt gleichzeitig (fast) die günstigste Möglichkeit dar, zum Flughafen nach Arlanda zu gelangen. Mehr dazu im Artikel „Stockholm-Arlanda (ARN): Transfers vom Flughafen“.

Flughafen und Check-In

Der Check-In wird ganz unkompliziert und schnell am Automaten gemacht. Wer Gepäck mit hat, geht anschließend zum Bag-Drop-Schalter. Alternativ ist auch ein Online-Check-In möglich. Lt. Buchungsbestätigung kann man sogar einfach mit einem Ausdruck derer direkt zur Sicherheitskontrolle gehen, solange der Barcode auf der 2. Seite mit vorgezeigt wird. Als umweltschonender Flugticketausdrucker war ich natürlich nur mit der ersten Seite zum Flughafen gereist … ;-)

Der Flughafen Stockholm-Arlanda, hier im Bild das Terminal 4

Obwohl ich früh mitten zur Rush-Hour flog und die Schlange an der berühmt berüchtigten Fummelbude sehr lang aussah, vergingen zwischen Automaten-Check-In und der Ankunft am Gate nicht mehr als 10 Minuten. So stellt man sich effektive Abläufe am Flughafen vor.

Der Flug

Während des ca. 45-minütigen Fluges wurden die oben beschriebenen Erwartungen eines soliden Produkts bei Norwegian dann auch bestätigt. Die Maschine der gängigen Boeing 737-800 war zu ca. 2/3 gefüllt.

Eine Maschine der Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle am Flughafen Göteborg-Landvetter

Freundlicherweise spuckte mir der Automat beim Check-In sogar einen Fensterplatz aus. Wer nicht auf den Zufall vertrauen möchte, kann bei der Buchung auch gegen Gebühr seinen Wunschsitzplatz reservieren.

Genutzt hat mir dieser Fensterplatz allerdings wenig, denn bereits eine Minute nach dem Start in Stockholm waren wir im grauen skandinavischen Wolkendickicht verschwunden und sahen auch erst wieder eine Minute vor dem Aufsetzen in Göteborg so etwas wie Bodenkonturen, die nicht dem weiß-grauen Farbschema zuzuordnen waren.

Während des Fluges gab es dann wie gewohnt eine Runde mit Getränken und Snacks, die käuflich erworben werden können. Auf Werbeaktionen à la Ryanair, Rubbellose oder Charity-Kalender verzichtet Norwegian zu Gänze.

Transfer vom Flughafen Landvetter ins Zentrum von Göteborg

Auch in Göteborg war der Transfer nicht unbedingt etwas für Sparfüchse. Für den Return-Transfer mussten ganze 190 SEK berappt werden, das entspricht etwas mehr als 20 Euro. Auch hierzu gibt es weitere Informationen im Artikel „Göteborg-Landvetter (GOT): Transfers vom Flughafen“.

Fazit

Norwegian bot das (fast) erwartet klassische Low-Cost-Produkt. Im Vergleich zu Ryanair überzeugen der klarere Buchungsablauf, die hohen Frequenzen sowie der entspanntere Flug ohne Werbedurchsagen, dafür hat Norwegian nicht das ganz billige Preisniveau wie der irische Billigflieger oder Easyjet. Alles in allem sollte man aber Norwegian vor allem für Reisen nach Skandinavien im Hinterkopf behalten.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


2 Responses to Flugbericht Norwegian (Stockholm – Göteborg)

  1. Schmiedel Dietmar

    Ich habe heute bei meiner Flugbuchung eventuell die falsche
    E-Mail Adresse angegeben, da noch keine mail von Norwegian Air
    gekommen ist.. Meine Buchung war vom 24.4.15 bis 8.5.15 von
    Gran Canaria nach Köln und zurück. Was mache ich jetzt?

  2. Chris (My Travelworld)

    Hallo Dietmar,

    hast du dir deine Reservierungsnummer aufgeschrieben? Dann kannst du dich ganz einfach auf der Website von Norwegian unter „Meine Buchungen“ anmelden, die Reservierung einsehen und dir ggf. das ganze ausdrucken bzw. per E-Mail schicken.

    Ansonsten würde ich einfach die Hotline von Norwegian anrufen: +49 (0) 32 22 10 93 498
    Die können dort sicher weiterhelfen.

    Viel Erfolg, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.