browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tibidabo – der Hausberg von Barcelona

Bei Barcelona denkt man überwiegend an die historische Altstadt, die langen Strände oder die bekannten Attraktionen wie die Sagrada Familia oder den Parque Guell – nicht jedoch unbedingt an zahlreiche Wandermöglichkeiten sowie spektakuläre Ausblicke von einem immerhin mehr als 500 Meter hohen Berg. Genau dies bietet aber der Tibidabo, der Hausberg von Barcelona, den wir zu Fuß erkundeten und so das tolle Wetter sowie das nahezu endlose Panorama besonders genießen konnten. 

Reisezeitraum: Juni 2018
Geschrieben: Juli 2018
Veröffentlicht: Juli 2018

>> Zum Reisebericht Barcelona I (vom November 2017)
>> Zum Reisebericht Barcelona II (Juni 2018)
>> Zum Bericht über den Mercat de la Boquería

Der Tibidabo, mit 515 Metern Höhe zugleich der höchste Berg in der Sierra de Collserola, der Gebirgskette im direkten Umfeld von Barcelona, befindet sich im Nordwesten der Stadt und ist auf vielfältige Weise erreichbar – dennoch ist der Tibidabo definitiv ein Geheimtipp. Die, die den Weg hier hoch finden, nutzen wohl die Standseilbahn, die mit rund 8 Euro für eine Hin- und Rückfahrt jedoch nicht unbedingt günstig ist und auch nicht im ÖPNV-Ticket der Metro enthalten ist. 

Wir wollten jedoch ein wenig aktiv sein und erklommen den Tibidabo somit zu Fuß. Je nach Fitnesslevel kann dies eine recht sportliche Angelegenheit sein, wobei es viele verschiedene Wege gibt. Direkt und steil durch den Wald oder lieber länger und dafür entspannter entlang gar nicht oder kaum befahrener Straßen sind zwei der möglichen Optionen. Die Ruhe und Entspannung vom hektischen Stadtleben sind auf jeden Fall traumhaft und jeden Schritt wert. 

Wanderung hoch auf den Tibidabo, den Hausberg von Barcelona

Auch die Ausblicke von unterwegs können sich absolut sehen lassen. 

Toller Ausblick vom Tibidabo auf Barcelona

Wofür es sich aber absolut lohnt, den Tibidabo zu erklimmen, ist das tolle Panorama vom Gipfel.

Toller Ausblick vom Tibidabo auf Barcelona

Die Blicke über die Stadt (aber auch das Hinterland von Barcelona) sind spektakulär und mit Mont-Juic, dessen Aussichten mich ebenfalls begeistert haben, nicht zu vergleichen. 

Toller Ausblick vom Tibidabo auf Barcelona

Toller Ausblick vom Tibidabo auf Barcelona

Zudem bietet der Tibidabo noch jede Menge weitere Möglichkeiten zum Zeitvertreib, vor allem für Familien. Der Tibidabo ist nämlich nicht nur der höchste Berg von Barcelona, sondern auch eine Art Vergnügungspark. Während die Attraktionen auf dem Gipfelplateau täglich geöffnet und eher entspannterer Natur sind, gibt es unterhalb dessen auch Fahrgeschäfte aufregenderer Art (z.B. eine Achterbahn oder Wildwasserfahrt), die jedoch nur am Wochenende oder in den spanischen Schulferien geöffnet sind. 

Toller Ausblick vom Tibidabo auf Barcelona

Vor allem letzteres zeigt, dass der Tibidabo überwiegend ein Begegnungspunkt für Einheimische ist, denn die Öffnungszeiten der Fahrgeschäfte richten sich stark nach deren Bedürfnissen (Wochenende, Ferien etc.), weshalb es in der Woche eher ruhig ist. Der Gipfel und die Panoramaplattform können natürlich zu jeder Zeit bestiegen werden, wobei kein genereller Eintritt gezahlt werden muss. Die oben gezeigten Aussichten von Barcelona sind also kostenlos zu sehen. 

Blick auf die Vergnügungsplattform auf dem Tibidabo nahe Barcelona

Die Öffnungszeiten und die wenigen Besucher auf dem Tibidabo zeigen dann auch deutlich, dass der Hausberg noch nicht im Fokus der zahlreichen Barcelona-Touristen ist. Dies ist umso verwunderlicher, als dass es hier oben auf dem Tibidabo noch viel mehr zu erleben gibt – vor allem für Familien und das komplett kostenlos. Dazu gehört unter anderem ein großer Outdoor-Spielplatz mit vielen Rutschen und Spielgeräten sowie ein Wasserspiel (welches ebenso nur zu den Hauptbesuchszeiten aktiv ist), bei welchem sich die Kids austoben und von der Hitze Barcelonas abkühlen können. 

Was? Tibidabo, der höchste Berg von Barcelona und zugleich Freizeit- und Vergnügungspark
Wo? Im Nordwesten von Barcelona
Geöffnet? Panoramaplattform täglich mit wechselnden Öffnungszeiten geöffnet, Fahrgeschäfte überwiegend am Wochenende und in den Ferien. Der Gipfel des Tibidabo kann jederzeit bestiegen werden.
Dauer komplett individuell
Preis? Gipfel und Panoramaplattform sind kostenlos zugänglich, für die Fahrgeschäfte kann ein Parkticket oder Einzeltickets gekauft werden.
Bewertung 10/10

Nicht zuletzt gibt es mit der Kirche des Heiligen Herzens von Jesus (“Temple Expiatori del Sagrat Cor”) auch noch eine stattliche Kirche auf dem Gipfel. Die Besichtigung der Kirche ist frei, für 3 Euro kann man schließlich noch auf den Kirchturm klettern. 

Die Kirche auf dem Tibidabo in Barcelona

Der Tibidabo bietet also ausreichend Möglichkeiten, sich zu vergnügen und zu betätigen und zudem noch spektakuläre Aussichten. Zudem kann man hier perfekt dem geschäftigen Barcelona entfliehen, da er vor allem unter der Woche kaum besucht ist. Adrenalin-Junkies können auch mit der Achterbahn oder der Wildwasserbahn auf dem Tibidabo fahren, auch wenn diese sicher nicht allerhöchsten Ansprüchen genügen. Auf jeden Fall bietet der Tibidabo ausreichend Möglichkeiten für einen spannenden Tag und auch die besten Optionen für eine Wanderung in Barcelona

Ward Ihr schon einmal auf dem Tibidabo? Habt Ihr noch Tipps für diese bergige Gegend rund um Barcelona?

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


2 Responses to Tibidabo – der Hausberg von Barcelona

  1. Florian

    Cool, da wollte ich morgen oder übermorgen mal hinschauen. Aber ich nehme bei der Hitze den Tibibus ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.