browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

The Landings (St. Lucia)

St. Lucia ist in der Karibik u.a. bekannt für seine hohe Anzahl an Luxusresorts. Durch einen recht netten Zufall konnten wir auch in einem von diesen übernachten, ohne dass ganze Monatsgehälter hierfür bezahlt werden müssen. Somit stand für uns bei unserer zweiten Nacht in St. Lucia ein Aufenthalt im 5-Sterne-Resort „The Landings“ an.

>> Zum Reisebericht St. Lucia
>> Zur Hotelbewertung „Hotel Blu (St. Lucia)“
>> Zur Hotel-Übersicht

Reisezeitraum: Mai 2012
Veröffentlicht: Juni 2012

Lage

The Landings befindet sich im Norden von St. Lucia, ganz in der Nähe des Pigeon Island National Parks. Von der Rodney Bay, dem touristischen Zentrum der Insel, sind es noch ca. 5 Autominuten bis zum Landings. Um das Hotel zu finden, muss man von der Hauptstraße, die von der Rodney Bay in Richtung Smugglers Cove führt, an einer nicht beschilderten Kreuzung nach links abbiegen. Von hier aus sind es dann nur noch ca. 500 Meter. Parkplätze sind auf der Anlage reichlich vorhanden.

Was? The Landings
Zimmer? 2-Bedroom Beachfront Apartment
Wo? Pigeon Island, St. Lucia
Dauer? 1 Nacht
Bewertung 10/10

 

Meerseitig befindet sich das Landings, für ein Hotel dieser Kategorie nahezu selbstverständlich, direkt am langen Sandstrand von Pigeon Island.

Der Strand der Halbinsel Pigeon Point vor dem Landings Hotel

Check-In

Vor dem eigentlichen Check-In „mussten“ wir erst einmal die große Lobby des Landings Hotel betreten. Diese war extrem beeindruckend, da solch eine imposante Bauweise in der Karibik sonst eher unüblich ist.

Die riesige und eindrucksvolle Lobby des Landings Hotel

In diesem Zusammenhang geriet das Einchecken fast zur Nebensache. Einziges kleines Manko beim ansonsten souveränen Auftritt: es wurde nach der gewünschten Zeitung für den nächsten Morgen gefragt, die dann allerdings nicht vor dem Zimmer lag.

Das Zimmer im The Landings

Fast ebenso beeindruckend wie die Lobby war auch unser Zimmer. Nachdem wir mit dem Caddy vom Hauptgebäude zu unserem 2-Bedroom-Apartment gefahren wurden, betraten wir unser Riesenreich für die kommende Nacht.

Wohnzimmer in einem 2-Bedroom-Apartment im The Landings Hotel

Zwei große Schlafzimmer, drei Bäder, ein begehbarer Kleiderschrank, eine offene Küche, ein großer Wohnbereich sowie eine sehr geräumige Terrasse mit privaten Jacuzzi, direkter Strandlage und wunderschönem Meerblick – so die Bilanz des gesamten Apartments.

eines der Schlafzimmer in einem 2-Bedroom-Apartment im The Landings Hotel

Kleines Detail nebenbei: die Wohnung war so groß, dass natürlich auch entsprechend viele Licht-, Elektro- und Klimaanlagenschalter benötigt werden. Vor dem Verlassen des Apartments war es fast unmöglich, diese alle zu betätigen und so die Räume komplett abzudecken – denn man musste sie erst einmal allesamt finden.

Wie auch immer, neben dem sehr großzügigen Wohn- und Essbereich, selbstverständlich alles sehr modern ausgestattet, war das eigentliche Highlight die Außenanlage mit privatem Jacuzzi sowie dem direktem Zugang zum Strand. Hier hätte es sich definitiv noch länger aushalten lassen.

Der private Jacuzzi - Herzstück der Suiten im The Landings in St. Lucia

Die Hotelanlage

The Landings ist eine sehr große Anlage, die im Wesentlichen aus rund einem Dutzend Wohngebäuden mit jeweils bis zu 12 Suiten besteht. Eingerahmt werden diese von einer großen tropischen Anlage, die top gepflegt ist und somit dem ganzen Resort einen sehr guten und professionellen Eindruck verleiht.

Die top gepflegte Anlage des Landings Resort in St. Lucia

Für die sportliche Betätigung im The Landings sorgen zwei Flutlicht-Tennisplätze, ein Fitnessraum, verschiedene Wassersportaktivitäten (nicht motorisiert im Preis inklusive, motorisierter Wassersport kostenpflichtig) sowie vier verschiedene Pools, von denen der neben dem Restaurant gelegene der schönste ist.

Einer der vier Pools im Landings, St. Lucia

Neben der direkten Strandlage ist das eigentliche Highlight des Landings Hotels aber die Marina, um die herum die gesamte Anlage gebaut ist. Durch diesen geschickten Baustil hat jeder der Suiten Blick aufs Wasser, zumal es sich hier um keinen beliebigen Hafen handelt, sondern um eine wirklich schicke Marina für teure und noch teurere Jachten. Dies trägt natürlich ebenfalls zur Attraktivität und der daraus resultierenden Preisklasse des Landings Resort bei.

Die private Marina mit einigen Jachten im The Landings, St. Lucia

Gastronomisches Angebot

Wie schon im Hotel Blu am Vortag nahmen wir auch im Landings nur das Frühstück ein, welches jedoch sehr überzeugen konnte. Nicht nur, dass das Essen sehr schmackhaft, frisch und lecker zubereitet wurde und die Preise für ein Hotel dieser klasse sehr sehr human waren (Frühstück à la Carte zwischen 8 und 14 US$), auch die Atmosphäre im Beach Club Restaurant war gerade in Verbindung mit der wasserreichen Umgebung (Marina, Meer) sehr angenehm.

Das legere Beachfront Restaurant im The Landings Hotel

Für das Abendessen oder den „Drink zwischendurch“ gibt es neben dem Beach Club Restaurant auch noch ein gehobeneres Angebot im Palms Restaurant, wo feine karibische Küche serviert wird. In der angrenzenden Bar kann man sich ab dem Nachmittag einen erfrischenden Cocktail gönnen.

Wem der Beach Club und das Palm Restaurant nicht genug sind, kann sich natürlich in seiner eigenen Küche im Apartment auch etwas selbst zubereiten oder auch von einem Koch des Hotels verköstigen lassen. :-)

Fazit

The Landings St. Lucia war das erwartet luxuriöse Resort, bei dem ein sehr gutes Gesamtprodukt uns überzeugte. Highlights waren die imposante Lobby, die sehr geräumigen Suiten sowie das stimmige Gesamtkonzept der Anlage, welches zu einem rundum gelungenen Aufenthalt beitrug. Zu meckern gibt es eigentlich, wie es bei einem Hotel solch einer Kategorie sein sollte, kaum etwas. Wenn man etwas sucht, könnte man an sich nur die nicht gelieferte Zeitung oder natürlich den nicht ganz günstigen Preis für einen Urlaub im The Landings herausstellen – dies aber nur für die, die wirklich das Haar in der Suppe suchen.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.