browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tellerrand-Ausguck 01/2014 – was gibt’s bei anderen Reiseblogs im Januar?

Posted by on 31. Januar 2014

Andere Reiseblog-Artikel im Januar - vorgestellt bei My TravelworldAuch andere Reiseblogs und sich mit dem lieben Urlaub beschäftigende Seiten bieten spannende Berichte – schließlich gibt es auf dieser Welt so viele schöne Sachen, die man ohnehin nicht alle selbst bereisen kann. Aus diesem Grund möchte ich nun monatlich hier bei My Travelworld die interessantesten Artikel vorstellen, die mir in den letzten jeweils 4-5 Wochen auf anderen Reiseblogs ins Auge gefallen sind – quasi ein Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. Und um meiner sächsischen Heimat ein bisschen Rechnung zu tragen, wo wir gerne mal „gucken“, was so los ist, gibt es hier eben keine „Rundschau“, „Blogroll“ oder „Wochenrückblick“, sondern eben den Ausguck.

>> Zur Kategorie Reisemagazin

Das einzige, was ich im Rahmen dieser Kategorie regelmäßig halten möchten, ist der Erscheinungstermin – so weit wie möglich immer am Ende des Monats. Anzahl, Art und Herkunft der Beiträge überlasse ich meinem zufälligen Surfverhalten – je nachdem, was eben so beim täglichen Surfen neben den Tellerrand fällt. ;-)

Leckeres Mittagessen in Sauteurs in Grenada

Den Anfang macht Caroline vom Reiseblog Shave the Whales. In Ihrem Artikel über Guatamala (~) schreibt sie, warum es sich lohnt, nicht immer die Hinweise des Auswärtigen Amts zu beachten. Besonders unterhaltsam ist ihr Vergleich der gefährlich klingenden Klauseln des AA’s mit der Wirklichkeit im Land. Meine eigenen Erfahrungen habe ich damit ja auch bereits gemacht, besonders in Port of Spain. Fakt ist aber natürlich auch, dass das Auswärtige Amt lediglich warnt, was eben nicht heißt, dass gleich etwas passieren muss – und das ist auch gut so, schließlich wollen wir ja doch nur alle unbeschwert reisen. Ich für meinen Teil lese die Hinweise gerne und versuche mir dann, mein eigenes Bild darauf zu machen.
Wer sich übrigens nicht für das Thema Sicherheit und Auswärtiges Amt interessiert – bei Caroline gibt’s im selben Artikel auch einfach nur unfassbar schöne Eindrücke von Guatamala. Fernweh olé.

Zu Beginn eines Jahres sprießen stets Berichte von allmöglichen Zeitungen und Magazinen aus dem Boden, wo man doch dieses Jahr hinreisen sollte und was die Trendziele der nächsten 12 Monate sind. Auch die Online-Ausgabe der New York Times hat solch einen Artikel veröffentlicht – allerdings einen der deutlich besseren, der mir dann glatt eine Erwähnung wert ist. Statt 10 abgedroschenen Pseudo-Perlen, die ohnehin schon jeder gut informierte Reisende kennt oder die 12 beliebtesten Urlaubsgebiete, deren Rangfolge nur danach bestimmt wird, welches Zielgebiet am besten seine Facebook- und Twitter-Fans zum Voting motivieren konnte, gibt es hier bei den 52 Places to Go in 2014 (~) eine illustre Auswahl aus bekannten Städten in neuer Ausrichtung (Frankfurt, Athen, Rotterdam), Geheimtipps der zweiten Reihe (Umeå, Belize, Lake Tahoe) und richtig unbekannten Exoten (Quang Binh in Vietnam, Fernando de Noronha in Brasilien, Laikipia Plateau in Kenia) – garniert mit sehr guten Fotos und einer handvoll Informationen über jedes Ziel.

Einen weiteren interessanten Artikel aus der Welt der Reiseblogs gab es bei Patrick von 101 places. Dieser dreht sich mal nicht um ein bestimmtes Urlaubsziel oder das Reisen an sich, sondern um das in der Branche in den letzten Monaten oft diskutierte Thema „Reiseblog“. In seinem Artikel erklärt er, wie er seinen Reiseblog als Geschäftsmodell betreibt und untermauert dies auch mit konkreten Zahlen (~) – sowohl was die Besucherzahlen angeht als auch die finanzielle Seite. Gerade letzteres ist in der noch jungen Reiseblog-Branche selten und daher umso erwähnenswerter.

Wem nicht so sehr nach Reisen ist, sondern mehr nach Fernweh, Urlaubsfeeling und einfach nur Entspannen, der sollte sich die „Fascinating Aerial Views“ (~) von Places to see in your Lifetime anschauen. Hier gibt es beeindruckende Luftaufnahmen, u.a. von Vancouver, Paris, Seattle, Venedig, dem Menya River, der Namibwüste oder New York. Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, weiß, dass ich ohnehin ein großer Fan von Fotos aus der Luft bin – siehe u.a. bei meinen Flugberichten SVG Air III oder Liat IV.

Last but not least ist heute noch ein Artikel bei Udo vom Jo Igele Reiseblog erschienen, zu dem ich auch meinen Senf hinzugeben durfte. „Reisen in Krisengebiete“ (~) war Thema für verschiedene Reiseblogger, deren Meinungen Ihr hier in diesem Sammelbeitrag nachlesen könnt. Meine two cents findet Ihr direkt an erster Stelle.

So, das war die erste Runde meines Tellerrand-Ausgucks. Ich hoffe, Euch haben meine Fundstücke aus dem Netz gefallen. Wenn Ihr auch spannende Berichte aufspürt oder Ihr Eure Meinung kundtun wollt, lasst mir doch einen Kommentar da.

2 Responses to Tellerrand-Ausguck 01/2014 – was gibt’s bei anderen Reiseblogs im Januar?

  1. Caroline

    Danke Chris, für´s Erwähnen, ich freu mich sehr! Toller Blog! Happy travelling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.