browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Bolonia – Geheimtipp mit Dünen und Ruinen nahe Tarifa

Beim Stichwort Bolonia denken die meisten von Euch sicher zunächst erst einmal an die italienische Großstadt Bologna im Norden von Italien, doch es gibt auch ein Bolonia (mit „i“) im Süden von Spanien, genauer gesagt in Andalusien zwischen Tarifa und Cádiz. Das kleine Örtchen kann man definitiv als Geheimtipp bezeichnen, denn von den dortigen Ruinen sowie der spannenden Wanderdüne haben bisher noch nicht viele Touristen gehört. Zeit also, Bolonia ein bisschen Aufmerksamkeit zu widmen.

Reisezeitraum: Dezember 2017
Geschrieben: Dezember 2017
Veröffentlicht: Februar 2018

>> Zum Reisebericht Tarifa
>> Zu den Impressionen aus Cádiz
>> Zum Reisebericht Andalusien I (2013)
>> Zum Reisebericht Anadalusien II (2017)

Überblick Bolonia

  1. Die Lage von Bolonia
  2. Die römische Ausgrabungsstätte Baelo Claudia
  3. Die Wanderdüne von Bolonia
  4. Fazit

Die Lage von Bolonia

Wie schon angedeutet, ist Bolonia ein kleines verschlafenes Dorf im Süden von Andalusien. Ganze 117 Einwohner zählt dieses Nest und gerade in der Nebensaison werden hier auch nicht allzu viel mehr Touristen sein.
Bolonia befindet sich zwischen Cádiz und Tarifa, wobei es von Cadiz rund 100 Kilometer Fahrtweg sind, während Tarifa in 23 Kilometern und somit rund 20 Minuten zu erreichen ist. Wer fit ist, kann sogar von Tarifa nach Bolonia in knapp 20 Kilometern laufen und dabei die spannende Küste lange Zeit genießen.

Die römische Ausgrabungsstätte Baelo Claudia

Ich bin gewiss kein Historiker und Ruinenfanatiker, als das ich jede Ausgrabungsstätte in den Himmel loben würde. Viel mehr lasse ich die meisten eher links liegen und beschränke mich auf die wichtigen und/oder besonderen Orte. Auf Baelo Claudia, wie die Ausgrabungsstätte in Bolonia heißt, trifft vor allem zweiteres zu, das „Besondere“ – schließlich gibt es nicht allzu viele historische Ausgrabungsstätten direkt in einer wunderschönen Bucht, umrahmt von hügeligen Felslandschaften (wobei ich nur rund einen Monat zuvor Tulum auf Yucatán in Mexiko besucht habe, was ein wenig Ähnlichkeit aufweist – nur mit 100x so vielen Touristen).

Die Ausgrabungsstätte Baelo Claudia in Bolonia im Süden von Andalusien

Baelo Claudia selbst ist zudem gar nicht mal so uninteressant – die Überreste dieser römischen Siedlung, die vor allem vor rund 2000 Jahren von Bedeutung war, sind sehr gut freigelegt und sichtbar. Unter anderem gehören dazu eine alte Brücke, verschiedene Teile des ehemaligen Dorfes, so genannte Geschäfte sowie ein Theater mit Schauplatz.

Die Ausgrabungsstätte Baelo Claudia in Bolonia im Süden von Andalusien

Im Hintergrund der relativ gut erhaltenen Ruinen ist dann auch immer wieder die spannende Landschaft zu bewundern.

Die Ausgrabungsstätte Baelo Claudia in Bolonia im Süden von Andalusien

My Travelworld Tipp
Der Eintritt zu Baelo Claudia ist für EU-Bürger kostenlos, da es sich um ein von der EU gefördertes Projekt handelt.

Die Wanderdüne von Bolonia

Ebenfalls höchstinteressant ist die Wanderdüne von Bolonia. Diese sieht auf den ersten Blick erst einmal so aus, als wenn der Strand das Meer verfehlt hat – denn während die Küste und somit das Wasser eine starke Krümmung in Richtung Süden nimmt, geht der Strand einfach nach Westen weiter – und damit ins Landesinnere.

Die beeindruckende Düne von Bolonia im Süden von Andalusien

Interessant ist nun, dass sich die Düne aufgrund des starken Ostwindes, der hier an der Costa de la Luz sehr oft herrscht (deswegen auch die guten Kitesurf-Bedingungen), die Düne immer weiter den Hang hinauf bewegt und nun langsam einen Pinienwald verschluckt. Mittlerweile ist die Düne bereits bis zu 30 Meter hoch und kann bestiegen werden.

Die beeindruckende Düne von Bolonia im Süden von Andalusien

Fast erwartungsgemäß sind die Ausblicke von oben ziemlich fantastisch – zum Einen auf den Pinienwald, der quasi direkt in die Düne übergeht, zum Anderen auf die lang gezogene und breite Bucht von Bolonia.

Die beeindruckende Düne von Bolonia im Süden von Andalusien

Die beeindruckende Düne von Bolonia im Süden von Andalusien

Ein bisschen erinnerte mich Bolonia aufgrund des Ausblicks auch an die Dünen von Baní in der Dominikanischen Republik, wenngleich hier die Düne relativ fix ist und sich nicht mehr viel bewegt.

Was? Baelo Claudia und Wanderdüne von Bolonia – Ausgrabungsstätte und Düne
Wo? Bolonia, an der Costa de la Luz bei Tarifa, Andalusien, Spanien
Geöffnet? Dienstag bis Samstag 09:00 – 18:00, Sonntag bis 15:00
Dauer Sowohl Wanderdüne als auch Ausgrabungsstätte jeweils 30-45 Minuten
Preis? kostenlos
Bewertung 9/10

Fazit

Ein Ort, aber zwei völlig verschiedene Sehenswürdigkeiten – definitiv eine interessante Adresse, zumal sowohl Baelo Claudia als auch die Düne im starken Kontrast zu dem stehen, was es sonst in Andalusien zu sehen gibt. Ein Abstecher nach Bolonia lohnt sich also allemal – entweder auf dem Weg von Cádiz bzw. Jerez nach Málaga oder für all jene, die ohnehin in Tarifa einige Nächte bleiben – für die würde ich Bolonia nahezu als ein Muss bezeichnen.

Habt Ihr ähnliche Geheimtipps für Andalusien? Berichtet mir davon in den Kommentaren.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.