Castillo de San Marcos St. Augustine

Castillo de San Marcos National Monument heißt sie mit komplettem Namen, die Burg direkt am Matanzas River in der ehemals spanischen Stadt St. Augustine. Genau diese Herkunft macht auch die Besonderheit aus, denn die sonst eher für Europa typischen Kastelle, Schlösser oder Burgen findet man in den USA normalerweise selten.

>> Zum Reisebericht St. Augustine
>> Zur Bewertung Spanish Military Hospital Museum
>> Zum Reisebericht Florida
>> Zur USA-Übersicht

Reisezeitraum: September 2012
Geschrieben: Dezember 2012
Veröffentlicht: Februar 2013

Nach einem kurzen Gang durch die Fußgängerzone steuerten wir als erstes das Castillo de San Marcos an – kein Wunder, man kann es in der hübschen Kleinstadt im Nordosten von Florida auch kaum übersehen. Auch wenn die Burg nur noch eine Stunde geöffnet war, ließ ich mich überreden und ging somit mit hinein in ein Stück Europa – so jedenfalls fühlte ich mich hier.

Castillo de San Marcos: National Monument in St Augustine

Direkt am Eingang hielt zufällig einer der in spanischen Trachten gekleideten Angestellten einen kleinen Vortrag über das Castillo sowie seine Bedeutung. Wer diese gerade verpasst, findet auch über den ganzen Innenhof verteilt – vor allem in den vielen versteckten Räumen und Kammern – zahlreiche Informationen über die spanische Vergangenheit von St. Augustine und Florida, die Lebensumstände in dieser Zeit sowie die Bedeutung des Militärs sowie der Burg an sich im Rahmen von den doch nicht wenigen kriegerischen Auseinandersetzungen damals.

Castillo de San Marcos: National Monument in St Augustine

Das Castillo de San Marcos kann übrigens auf zwei Ebenen besichtigt werden. Während unten die besagten Ausstellungsräume sind (sehr authentisch und gut dargestellt), bietet sich das „Oberdeck“ vor allem für die Fotografen und Genießer an. Kein Wunder, hat man hier oben doch eine perfekte Sicht auf St. Augustine sowie den Matanzas River.

Castillo de San Marcos: National Monument in St Augustine

Castillo de San Marcos: National Monument in St Augustine

Laut Reiseführer werden von hier aus auch am Wochenende die Kanonen abgefeuert, insofern genügend Besucher da sind. Dieses Spektakel konnten wir leider nicht miterleben.

Castillo de San Marcos: National Monument in St Augustine

Pünktlich einige Minuten vor der Schließzeit wurden wir dann auch mit sanftem Drängen hinausgekehrt. Ein paar Minuten wäre ich schon gerne noch geblieben, denn die Atmosphäre sowie die Darstellungsform der Ausstellungsstücke war durchaus interessant – wenn gleich man sagen muss, dass einen das Castillo de San Marcos in St. Augustine als Burgen- und Kastell- verwöhnten Europäer sicher nicht aus den Socken haut.

Was? Castillo de San Marcos
Wo? Stadtzentrum von St. Augustine, Florida, USA
Geöffnet? täglich, 08:45 – 17:15 (Stand Februar 2013)
Preis? 7 US$
Dauer? ca. 60 Minuten
Bewertung 7/10

 

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here