browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Hostal Los Ranchitos – billige Absteige in Granada

Auf dem Rückweg von der Isla de Ometepe hatte ich noch Zeit, eine Nacht in Granada zu verbringen. Während mein Aufenthalt zuvor im Hostal El Momento absolut klasse war, traf ich mit dem Hostal Los Ranchitos jedoch eine falsche Wahl.

>> Zur Hotel-Übersicht
>> Zum Reisebericht Granada
>> Zum Reisebericht Nicaragua

Reisezeitraum: Mai 2013
Geschrieben: Juni 2013
Veröffentlicht: Juli 2013

Eigentlich wollte ich ja zurück ins Hostal El Momento, wo ich zwei Nächte zuvor bereits schlief. Da ich jedoch noch nicht meinen genauen Reiseplan kannte, konnte ich dies nicht vorbuchen und fand dann bei meiner Rückkehr ein ausgebuchtes El Momento vor, sodass ich mich auf die Suche nach einer Alternative begeben musste.
Das Casa del Agua, welches ich mir im Vorhinein als mögliche Option herausgesucht hatte, war leider ebenfalls voll. In das Oasis Hostal, das größte Hostel der Stadt, wollte ich aus eben jenem Grund nicht.

Was? Hostal Los Ranchitos
Zimmer? Einzelzimmer
Wo? Zentrum von Granada, Nicaragua
Dauer? 1 Nacht
gebucht via vor Ort, Vorabreservierung nicht möglich
Bewertung 4/10

 

Demnach schaute ich also einfach auf der Straße, was sich an Alternativen bot. Direkt gegenüber dem Casa del Agua und nur eine Gehminute vom Parque de Central entfernt, fand ich dabei das Hostal los Ranchitos. Von außen wirkte es schlicht, aber keineswegs negativ.

Außenansicht des Hostal Los Ranchitos in Granada, Nicaragua

Der Eingangsbereich, der zugleich auch Lobby und der qausi nicht-existente Gemeinschaftsraum war, sah wie schon zuvor im Hostel Aleman in Panama wie ein Wohnzimmer aus – allerdings das einer spanisch-nicaraguanischen Familie: relativ unaufgeräumt, uneinladend und mit einem lauten, fast 24 Stunden laufenden Fernseher.

Mit meinem bisschen Spanisch fand ich heraus, dass ein Einzelzimmer für 15 US$ zu haben wäre. Also warf ich einen kurzen Blick ins Zimmer. Es sah zwar bei weitem nicht so schön und gemütlich aus wie die Unterkünfte an den Tagen zuvor (z.B. Hostal El Momento in Granada oder The Cornerhouse auf Ometepe), doch immerhin war es halbwegs sauber, hatte ein eigenes Bad und mir krabbelten nicht gleich irgendwelche Tierchen entgegen.

Mein Einzelzimmer im Hostal Los Ranchitos in Granada

Mein Einzelzimmer im Hostal Los Ranchitos in Granada

Da ich nun auch bei der brütenden Mittagssonne Nicaraguas und mit meinem Rucksack im Schlepptau keine Lust mehr hatte, großartig nach anderen Ho(s)tels weiterzusuchen, entschied ich mich spontan für das Hostal Los Ranchitos, auch wenn ich nicht restlos überzeugt war.

Auf den zweiten Blick und während der Nacht wandelte sich dann allerdings meine zumindest teilweise Überzeugung in Ablehnung und Kritik um. So gab es auf dem WC nicht einmal eine Klobrille, die Tür zum Bad fehlte, der Wasserdruck war eher mau und das Bad generell verkalkt und doch sehr verdreckt.

Gewöhnungsbedürftiges Einzelzimmer im Hostal Los Ranchitos in Granada

Weiterhin gab es leider weder einen Gemeinschaftsraum noch sonstige Hotelbereiche, zudem war die Eingangstür stets verschlossen (und nicht mit dem Zimmerschlüssel zu öffnen), sodass man immer um Einlass bitten musste.

Die Nacht im Hostal Los Ranchitos war dann auch unter der Kategorie „es gab schon besseren Schlaf“ zu verzeichnen. Da es lediglich ein Fenster zum Flur gab, wurde es partout nicht kälter im Zimmer (auch der Ventilator brachte nicht wirklich Abhilfe) und gegen halb zwölf gab es dann auch noch eine starke akustische Demonstration der Liebesgewohnheiten der Eigentümer – inklusive genauem Mithören und lautem Bettrutschen.

Dies war dann gewissermaßen auch das negative i-Tüpfelchen auf eine Nacht, die mehr schlecht als recht war, auch wenn ich mir selber dieses Hostel vor Ort ausgesucht hatte. Gut war eigentlich nur der Preis und die zentrale Lage, ansonsten kann ich das Hostal Los Ranchitos nicht weiterempfehlen.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.