browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tapawatra Falls in Suriname – nur noch 4 Grad bis zum Äquator

Es war der südliche Wendepunkt meiner Reise durch Suriname. Die Bootstour zu den Tapawatra Falls, eine der größten Fälle des Suriname Rives, war nicht nur landschaftlich beeindruckend, sondern auch geografisch interessant – immerhin näherten wir uns bis auf 4 Grad dem Äquator.

Reisezeitraum: April 2014
Geschrieben: April 2014
Veröffentlicht: Mai 2014

>> Zu meiner Unterkunft, dem Pingpe Jungle Resort
>> Zur Anreise über den Surinem River
>> Zum Reisebericht über meine komplette Tour durch Suriname

Dabei habe ich mich beim Schreiben des Artikels wohl zum ersten Mal seit dem Geografie-Unterricht in der 8. Klasse mit unseren Breitengraden auf der Erde beschäftigt. Die Preisfrage ist nämlich, wie weit denn der Äquator noch entfernt ist, wenn sich die Tapawatra Falls auf dem 4. Breitengrad befinden?

Blick auf die Tapawatra Falls von Djoemoe aus

Die Antwort ist relativ einfach. Ein Breitengrad wird ja bekanntlich in 60 Minuten unterteilt. Eine Minute entspricht einer Seemeile, also 1,852 Kilometer. Demzufolge beträgt der Abstand zwischen zwei Breitengraden 111 Kilometer – also sind es von den Tapawatra Falls zum Äquator noch ca. 444 Kilometer. Alles klar?

Mal schauen, ob ich später im Jahr den berühmtesten aller Breitengrade noch näher komme oder ihn sogar überquere.

Was? Tapawatra Falls
Wo? Upper Suriname River bei Djoemoe, Suriname
Geöffnet? frei zugänglich, allerdings in der Regel nur per Ausflug von einer Lodge am Suriname River besuchbar, z.B. dem Pingpe Jungle Resort
Bewertung 9/10

 

Nun aber zurück zu den Tapawatra Falls, eine der größten Stromschnellen entlang des Suriname River. Während die Langboote an den so genannten Sulas sonst immer geschickt vorbei navigieren können, ist dies hier an den Tapawatra Falls nicht möglich – kein Wunder bei diesem rauschenden Fluss.

Die Tapawatra Falls am Suriname River

Wer hier mit dem Boot weiter möchte, muss umsteigen.

Dafür bieten die Tapawatra Falls nicht nur eine perfekte Landschaftskulisse, sondern auch eine optimale Gelegenheit zum Baden. Mit dem plätschernden Wasser links und rechts lässt sich wunderbar entspannen und zudem den Dorfbewohnern beim Waschen der Kleidung oder den Kindern beim Spielen in den Fällen zuschauen.

Die Taprawatra Falls, ein schöner Ausflug vom Pingpe Jungle Resort

Für mich persönlich hatten die Tapawatra Falls noch eine andere Bedeutung. Nachdem ich am Anfang meiner Reise nach Suriname ja gar nicht wusste, ob das mit dem Dschungel überhaupt klappt und wie weit ich in den Urwald gelangen würde, funktionierte dies ja letztendlich sehr erfolgreich. Nach den zwei traumhaften Nächten im Hotel Botopassie, mein anschließender Wechsel ins Pingpe Jungle Resort sowie die Back-to-Basic-Tour mit Übernachtung in der Hägematte waren die Tapawatra Falls nun der südlichste Punkt meiner Reise – von hier aus ging es dann wieder zurück in Richtung Atjoni und Paramaribo und damit auch zurück in Richtung „Zivilisation“. Immerhin war ich mittlerweile mehr als 80 Kilometer von der nächsten existierenden Straße entfernt sowie rund 260 Kilometer von der Hauptstadt Surinames … und damit eben nur noch 4 Breitengrade vom Äquator …

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.