browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Forty Winks Inn – kleine Pension in Port of Spain

Bereits zum zweiten Mal stand für mich ein Aufenthalt in Trinidad auf dem Programm. Da mich beim letzten Mal die Hauptstadt Port of Spain an sich sowie als Ausgangspunkt für Inselerkundungen überzeugt hatte, fiel die Wahl auch diesmal auf ein zentrales (kleines) Hotel in der Stadt.

>> Zur Hotel-Übersicht
>> Zum Reisebericht Port of Spain (erster Aufenthalt)
>> Zum Reisebericht Trinidad II

Reisezeitraum: Oktober 2012
Geschrieben: Februar 2013
Veröffentlicht: April 2013

Das Forty Winks Inn war diesmal das Objekt unserer Begierde, ein kleines Gästehaus im Ortsteil Newtown, nur 10 Gehminuten von der Ausgehmeile Arapita Avenue entfernt, die wir schon während unseres letzten Besuchs „unsicher“ gemacht hatten. Auch der Queens Park Savannah sowie die Magnificient Seven sind nur 10 Minuten zu Fuß entfernt.

Der riesige Queens Park Savannah - der vielleicht größte Kreisverkehr der Welt

Nicht abschrecken lassen sollte man sich von den umliegenden Häusern, die zum Teil nicht so ansprechend aussehen. Bei unseren Spaziergängen durch das Viertel sowie zur Arapita Avenue fühlten wir uns jedoch absolut sicher. In keinen 2 Gehminuten entfernt befinden sich auch einige Botschaften oder Konsulate.

Die Anreise zum Forty Winks Inn ist dann auch etwas tricky. Es empfiehlt sich hier unbedingt – so man denn mit dem eigenen Auto kommt – vorher einen Blick auf die Website des Hotels (~) zu werfen, denn dort ist eine genaue Anreiseskizze hinterlegt. Wie schon erwähnt befindet sich das Hotel in einem unscheinbaren Haus, sogar ohne Hotelnamen außen dran, sodass man besten sich auch das Aussehen des Forty Winks Inn gut einprägt.

Außenansicht des Forty Winks Inn

Wer mit dem Mietwagen kommt, findet auf der Straße normalerweise ausreichend Parkplätze. Etwas ungewöhnlich ist nur, dass je nach Wochentag auf unterschiedlichen Straßenseiten geparkt werden muss, sodass man am Vorabend gut aufpassen muss, wo man sein Auto hinstellt. In unserem Fall war dies die falsche Seite, freundlicherweie klingelte uns aber gegen 06:50 der Nachtportier wach und empfahl uns, das Auto kurz umzuparken.

Was? Forty Winks Inn
Zimmer? Doppelzimmer
Wo? Newtown, Port of Spain, Trinidad
Dauer? 2 Nächte
Bewertung 8/10

 

Eben jener Nachtportier war es auch, der uns am Vorabend bei unserer recht späten Ankunft nach 22:00 empfang. Er machte einen etwas komischen Eindruck, war sehr ungesprächig und nicht gerade willkommend und ließ sich ohnehin nur ungern beim Fernsehen stören. Zwar darf jeder tun und lassen was er möchte, doch als er sich dann am Folgeabend im kleinen Empfangsbereich des Forty Winks Inn auch noch gut sichtbar einen Erotikfilm anschaute, war mein schmuddeliges Bild von ihm perfekt.

Rezeptionsbereich im Hotel

Sei es drum, auf in unser Zimmer. Wir hatten einen Raum mit zwei Queensize-Betten bekommen, welche aufgrund Ihrer Größe aber dann nicht mehr viel Platz für anderen Freiraum ließen. Wer hier mit zwei Koffern anreist und beide Betten zum Schlafen nutzen möchte, dürfte schon etwas Probleme bekommen.

Unser Doppelzimmer im Forty Winks Inn in Port of Spain

Ausgestattet war es mit Klimaanlage, einem (sehr alten) Schrank sowie einem Flachbild-Fernseher an der Wand. Das Bad war verhältnismäßig groß und bot damit wiederum ausreichend Platz.

Badezimmer im Forty Winks Inn, Trinidad

Insgesamt war das Zimmer sauber und auch die Betten sehr bequem, auch wenn es kein super modernes Interieur war. Sehr positiv ist das moderne und große Bad sowie die sehr ruhige und damit angenehme Klimaanlage herauszustellen.

Die Nächte im Forty Winks Inn waren sehr ruhig und angenehm. Wir konnten somit also ausgeruht zum Frühstück gehen, welches im Preis mit inklusive war. Dieses wird von der sehr herzlichen und charmanten Eigentümerin persönlich (alternativ auch von einer Küchenhilfe) zubereitet. An unseren beiden Morgen gab es jeweils Eier nach Wahl, ein bisschen Schinken oder Pastrami, etwas Salat sowie Toast, Butter, Marmelade und Getränke (Wasser, Kaffee, Tee, Saft).

Frisch zubereitetes Frühstück im Forty Winks Inn

Alles wurde frisch zubereitet und serviert, es gab kein Buffet oder ähnliches. Die Auswahl – auch im Vergleich der Speisen vom ersten und zweiten Tag – war daher etwas mau. Dennoch war das Frühstück sehr lecker und für ein kontinentales Frühstück bestens, von der Quantität her ebenfalls in Ordnung. Gereicht wurde es im kleinen, aber sehr freundlichen gestalteten „Halb-Open-Air“ Frühstücksbereich des Forty Winks Inn.

Der kleine Frühstücksraum des Hotels

Alles in allem war es also ein Hotelaufenthalt, der genauso war, wie das Forty Winks Inn selbst: gemütlich und charmant. Kleine Schwächen gab es in der Größe des Raumes (was mich aber nicht weiter stört), beim Nachtportier sowie bei der Auswahl des Frühstücks. Das Umparken des Autos um 06:50 am Morgen würde sicher ebenfalls den ein oder anderen stören, fasse ich aber als guten Service (ansonsten hätte es auch einen Strafzettel geben können) und nette Anekdote auf. Wirklich herausstechend ist beim Forty Winks Inn die absolut zentrale, aber dennoch ruhige Lage. Die Zimmer sind in Ordnung und typisch für ein Mittelklasse-Gästehaus in der Stadt. Insgesamt können wir das Forty Winks Inn also weiterempfehlen.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.