browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Flugbericht Ryanair II (Tărgu Mureş – Pisa)

Business as usual bei Ryanair – sagen zumindest die harten Fakten: günstiger Flugpreis, viele (Werbe-)Durchsagen, unspektakulärer Flug, pünktliche Landung sowie die berühmte Ryanair-Fanfare. Spannend war diesmal allerdings der Blick aus dem Fenster, denn auf dem Flug von Târgu Mureş nach Pisa überquerten wir neben dem Start- und Zielland gleich noch drei weitere Länder (Serbien, Bosnien und Kroatien). Vier der fünf Staaten konnte ich dann auch mit schönen Fotos von oben ablichten …

Reisezeitraum: September 2013
Geschrieben: März 2014
Veröffentlicht: März 2014

>> Zu meinem Ratgeber: wie buche ich einen billigen Flug bei Ryanair?
>> Zum Reisebericht Transsilvanien / Siebenbürgen: mit dem Mietwagen durch das unbekannte Siebenbürgen
>> Zum Reisebericht Pisa: Pizza, Turm und Kleinstadtflair
>> Zur Kategorie „Rund ums Fliegen“
>> Zum Flugbericht Ryanair I (London-Gatwick – Stockholm-Skavsta)

Zuerst aber noch kurz der Ordnung halber einige Hintergründe. Der Flug von Târgu Mureş nach Pisa war Teil einer kleinen Europareise mit Budapest, Transsilvanien und eben Pisa. Ursprünglich war die rumänische Heimat von Dracula (aka Siebenbürgen) Hauptziel unserer Tour, doch da ein Flug direkt nach Hause teurer gewesen wäre als ein „Umweg“ über Pisa nahmen wir diesen eben noch mit. Somit war wieder einmal ein Flug unter 20 € eingesackt. ;-)
Wie Ihr übrigens auch günstige Ryanair-Flüge buchen könnt, lest Ihr in meinem Artikel „Wie buche ich einen billigen Flug bei Ryanair?“.

Eine Ryanair-Maschine am Flughafen von Fez

Der Flug an sich war dann wie in der Einleitung angekündigt ziemlich unspektakulär – was u.a. auch daran lag, dass dieser gerade einmal zu einem Drittel gefüllt war. Somit konnten auch ziemlich wenig Getränke, Snacks, zollfreie Waren, Rubbellose, Telefonkarten oder rauchfreie Zigaretten an den Mann gebracht werden – eben das typische Ryanair-Verkaufsprogramm.

Die Ryanair-Kabine auf dem Flug von Targu Mures nach Pisa

Dank der Leere hatte ich auch eine komplette 3er-Reihe für mich und konnte mich somit sowohl ausstrecken als auch die spannende Szenerie aus dem Fenster heraus beobachten – es war gewissermaßen ein kleiner Streifzug durch Europa.

Zunächst gab es quasi einen Abschiedsgruß aus Rumänien mit einem Blick auf das Dorf Ogra an der Bundesstraße 15, welches wir noch am Vortag auf unserem Weg von Cheile Turzii nach Târgu Mureş passierten.

Blick auf den Ort Ogra in Transsilvanien während eines Ryanair-Fluges

In der Nähe von Vrsac (deutscher Name Werschetz) überflogen wir schließlich die Grenze nach Serbien. Kurze Zeit später gab es dann einen hervorragenden Blick auf die Hauptstadt des noch relativ jungen Staates – die Millionenmetropole Belgrad.

Belgrad, die Hauptstadt von Serbien aus der Luft

Auch Natur hat Serbien zu bieten – kurz hinter Belgrad befindet sich das Obedska Bara, ein Naturreservat an den Ufern der Save, einem Nebenfluss der Donau.

Das Obedska Naturreservat in Serbien aus der Luft aus dem Weg mit Ryanair nach Pisa

Während ich den Überflug von Bosnien mit einem kleinen Nickerchen verpasste, trat anschließend Kroatien in Erscheinung. Charakteristisch ist hier die stark zerklüftete und mit vielen Inseln versehene Küste von Dalmatien, welches wir auf der Höhe der Insel Murter überflogen – relativ mittig zwischen den beiden kroatischen Küstenstädten Zadar und Split.

Überflug von Dalmatien in Kroatien auf dem Weg von Targu Mures nach Pisa mit Ryanair

Der Flug über die Adria dauerte nicht einmal 20 Minuten, ehe wir bereits das italienische Festland erreichten. Beeindruckend sind vor allem die kilometerlangen und nahezu unendlichen Sandstrände – lediglich unterbrochen durch einige Küstenstädte, wie hier zum Beispiel Pesaro, nur rund 40 Kilometer vom berühmten Rimini entfernt.

Überflug von Pesaro in Italien auf dem Weg von Targu Mures nach Pisa mit Ryanair

Der letzte Flugabschnitt führte uns dann über das italienische Festland und den Appenin-Gebirgszug an die Westküste Italiens. Hier drehten wir vor der Landung in Pisa noch eine schöne Runde über die toskanische Hafenstadt Livorno, einem der wichtigsten See- und Kreuzfahrthäfen in Italien.

Livorno aus der Luft kurz vor der Landung in Pisa

Mit der Landung am Galileo Galilei Flughafen in Pisa war die Mini-Europatour beendet. Dank bestem Wetter gab es in kürzester Zeit 5 Länder von oben zu bestaunen – so macht auch das Ryanair-Fliegen mächtig Spaß! ;-)

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.