browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Meine Reisestatistik 2015 – mein Reisejahr in Zahlen

Posted by on 13. Januar 2016

Nach meinem Jahresrückblick darf auch meine obligatorische Reisestatistik nicht fehlen – wie immer mit vielen spannenden Kategorien: wieviele Flugkilometer habe ich 2015 zurückgelegt, wie hoch war mein durchschnittlicher Übernachtungspreis, welche Stempel haben sich bei mir im Reisepass angesammelt und wieviele Länder habe ich im vergangenen Jahr besucht. Ebenfalls wieder mit dabei: der interessante Vergleich zu den Vorjahren. Viel Spaß mit dem Rückblick auf mein Reisejahr 2015 in Zahlen und Statistiken.

>> Zum Jahresrückblick 2015
>> Zu den früheren Reisestatistiken: 2012, 2013, 2014, 2016 und 2017

Länder

Besuchte Länder: 14 (Argentinien, Bolivien, Chile, Curacao, Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Grenada, Italien, Paraguay, Peru, Philippinen, Schweiz, USA) (Zahl 2014: 28; Zahl 2013: 17; Zahl 2012: 14)

Besuchte Länder nach Amtssprachen:*
6x Spanisch (Argentinien, Bolivien, Chile, Dominikanische Republik, Paraguay, Peru), 4x Englisch (Curacao, Grenada, Philippinen, USA), 2x Aimara (Bolivien, Peru), 2x Deutsch (Deutschland, Schweiz), 2x Französisch (Frankreich, Schweiz), 2x Guaraní (Bolivien, Paraguay), 2x Italienisch (Italien, Schweiz), 2x Quechua (Bolivien, Peru), 1x Filipino (Philippinen), 1x Niederländisch (Curacao), 1x Papiamentu (Curacao), 1x Rätoromanisch (Schweiz); (Spitzenreiter 2014: 6x Englisch; 2013: 5x Englisch; 2012: 8x Englisch)

*bei Bolivien habe ich der Einfachheit halber nur Spanisch sowie die ohnehin in der Statistik auftauchenden Aimara, Guaraní und Quechua gezählt. Offiziell scheint Bolivien inkl. aller indigenen Sprachen wohl 37 Amtssprachen zu haben.

Kommentar: Erstmals nach 3 Jahren englischer Dominanz kann sich in dieser Kategorie „Spanisch“ an die Spitze setzen – kein Wunder, verbrachte ich doch ca. 75% des Jahres in Lateinamerika.

Besuchte Länder nach Erdhalbkugel: 9x Nordhalbkugel, 0x Nord-/Südhalbkugel, 5x Südhalbkugel (2014: 25/2/1; 2013: 17/0, 2012: 14/0)

Erhaltene Stempel im Reisepass: 20 (Zahl 2014: 50 Zahl 2013: 28; Zahl 2012: 21)

Kommentar: Starker Rückgang bei den Stempeln im Reisepass. Nachdem ich mir im November 2014 in Bangkok aber einen neuen Reisepass besorgen musste, weil meiner alter voll gestempelt war, kann dies der Lebensdauer meines derzeitigen Ausweisdokuments nur zuträglich sein. :-)

Flüge

Anzahl Flüge: 25 (2014: 46; 2013: 58; 2012: 38)

benutzte Airlines: 12 (Air Asia Zest, Air Berlin, Allegiant Air, American Airlines, Easyjet Switzerland, InselAir, Japan Airlines, JetBlue, Liat, Ryanair, SETAM, Volotea) (Zahl 2014: 26; Zahl 2013: 15; Zahl 2012: 14)

zurückgelegte Flugkilometer: 55.166 (2014: 40.026; 2013: 56.761; 2012: 46.214)

Kommentar: Obwohl ich im Vergleich zu 2014 nur halb so viel ins Flugzeug stieg, bin ich fast 40% mehr Kilometer geflogen und habe sogar am Rekord von 2013 gekratzt. Der Grund ist offensichtlich: während ich 2014 vor allem in Südostasien viele kurze Hüpfer buchte, standen 2015 gleich 5 Langstreckenflüge auf dem Programm: eine Pazifiküberquerung, einmal Nordamerika-Südamerika return sowie zwei Atlantiküberquerungen.

angeflogene Flughäfen: 30 (Bahia Negra, Berlin (Tegel), Basel, Bozeman, Concepción, Curacao, Dallas (Fort Worth), Dresden, Düsseldorf (International), Düsseldorf (Weeze), Grenada, Honolulu, Jackson Hole, Las Vegas, Lima, Long Beach, Los Angeles, Mailand (Bergamo), Manila, Miami, München, Nagoya, Nantes, Port of Spain, Santiago de Chile, Santo Domingo, Straßburg, Tagbilaran, Tokio (Narita), Vallemi) (Zahl 2014: 53; Zahl 2013: 33; Zahl 2012: 26)

Flughäfen nach Himmelsrichtungen: nördlichster Flughafen – Berlin-Tegel (Deutschland), östlichster Flughafen – Tokio-Narita (Japan), südlichster Flughafen – Santiago (Chile), westlichster Flughafen – Honolulu (Hawaii)

Kommentar: Tokio, Santiago und Honolulu waren in ihren jeweiligen Himmelsrichtungen nicht nur die Spitzenreiter in diesem Jahr, sondern auch meiner gesamten 250+ Flüge überhaupt.

Übernachtungen

Hotelübernachtungen: 113 (2014: 166; 2013:45; 2012: 30)

Übernachtungen in verschiedenen Unterkünften: 67 (Zahl 2014: 91; Zahl 2013: 39; Zahl 2012: 25)

Genutzte Buchungsseiten: airbnb.com, booking.com, de.hostelbookers.com, hostelworld.com, homeaway.com

Kommentar: Die meisten Unterkünfte buche ich jedoch gar nicht im Internet – sondern einfach vor Ort.

Finanzen

Kosten für Flüge: 2.268,95 € (2014: 2.105,95 €; 2013: 4.042,00 €; 2012: 3619,58 €)

durchschnittliche Kosten pro Flug: 90,76 € (2014: 45,78 €; 2013: 69,69 €; 2012: 95,30 €)

Kosten für Hotelübernachtungen: 695,41 € (2014: 1548,59 €; 2013: 980,49 €; 2012: 564,51 €)

durchschnittliche Kosten pro Hotelnacht: 6,15 € (2014: 9,33 €; 2013: 21,79 €; 2012: 18,82 €)

Kommentar: Schon im letzten Jahr durfte ich mir aufgrund meines durchschnittlichen Übernachtungspreises von 9,33 € vor allem im Freundes- und Familienkreis eine Mischung aus Belustigung und Bewunderung anhören. 2015 konnte ich diesen Schnitt also auf beachtliche 6,15 € drücken – wobei auch einige durch meinen derzeitigen Arbeitgeber gesponsorte Nächte dabei sind. Wenn ich die Statistik durch derartige und andere “Gratis-Übernachtungen” bereinige, liegt mein Schnitt aber immer noch bei beachtlichen 8,80 € pro Nacht pro Unterkunft.

Sonstiges

Mietwagen-Anmietungen im Links- und Rechtsverkehr: 0 / 4 (Links: (-); Rechts: 4x Dominikanische Republik) (Zahl 2014: 3 / 2; Zahl 2013: 4 / 4; Zahl 2012: 3/1)

Besuchte Unesco-Weltnatur-/kulturerbestätten: 12 (Altstadt von Lima mit Franziskanerkloster, Altstadt von Sucre, Feuchtgebiet Pantanal, Grande Île von Straßburg, Hafen und Stadtzentrum von Willemstad, Historische Altstadt von Santo Domingo, Historisches Stadtzentrum von Arequipa, Historisches Viertel der Hafenstadt Valparaíso, Inka-Bergfestung Machu Picchu, Quebrada de Humahuaca, Stadt Cuzco, Stadt und Silberminen von Potosi) (Zahl 2014: 21; Zahl 2013: 7; Zahl 2012: 9)

benutze Währungen: 12 (Argentinischer Peso, Boliviano, Chilenischer Peso, Dominikanischer Peso, Euro, Guariní, Niederländischer Antillen Gulden, Ostkaribischer Dollar, Philippinscher Peso, Soles, Trinidad-Dollar, US-Dollar) (Zahl 2014: 25; Zahl 2013: 12; Zahl 2012: 8)

Kommentar: Kleiner Fun Fact am Rande – bei den 12 Währungen ist gleich 4x ein Peso dabei und (nur) 3x ein Dollar.

Das war mein kleiner statistischer Jahresrückblick.
Jetzt seid Ihr dran! Welche Zahlen sind bei Euch besonders interessant? Habt Ihr vielleicht sogar noch Ideen für spannende Kategorien, die ich hier mit aufnehmen kann? Habt Ihr Euch (statistische) Ziele für 2016 gesteckt? Lasst mir einen Kommentar da … !

2 Responses to Meine Reisestatistik 2015 – mein Reisejahr in Zahlen

  1. Steffen

    Bei den ganzen Statistiken stellt sich mir die Frage wie man mit 25 Flügen gleich 30 Flughäfen anfliegen kann?
    Viele Grüße

    • Chris (My Travelworld)

      Hallo Steffen,
      da ein Flug immer aus zwei Flughäfen besteht ist das relativ einfach. Zudem fliege ich auch oft sehr kreative und möglichst günstige Routings, sodass da immer wieder verschiedene Flughäfen vorkommen. Meinen letzten ganz klassischen Returnflug (sprich hin und zurück mit je einem Flug mit der selben Airline) habe ich im Jahr 2013 gebucht.
      LG, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.