browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Carolafelsen & Schrammsteinaussicht – Wandern im Elbsandsteingebirge

Wandern ist ja schon seit einiger Zeit zu meinem Hobby mutiert – nun sollte es auch einmal in der Heimat auf Schusters Rappen gehen. Eine schöne Tour ab/bis Bad Schandau führte uns zum Carolafelsen und zur Schrammsteinaussicht, die beide exzellente Beispiele für die einzigartige und bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges sind. Richtig tolle Aussichten sowie kreative Wegeführungen gab es ebenfalls noch dazu, sodass man von einem rundum gelungenen Wandertag sprechen kann.

Reisezeitraum: Juni 2016
Geschrieben: August 2016
Veröffentlicht: Oktober 2016

>> Zu den Tyssaer Wänden, einer Felsformation in der benachbarten Böhmischen Schweiz
>> Zur Edmundsklamm und Wilden Klamm, zwei Schluchten in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Das Wetter war mit einem typischen April-Mix (auch wenn wir im Juni unterwegs waren) aus Regen, Sonne und Wolken nicht optimal, aber diese Tour zeigte trotz nicht optimaler Bedingungen eindrucksvoll, was die Sächsische Schweiz zu bieten hat. 12 Kilometer mit den Highlights Wilde Hölle, Carolafelsen und Schrammsteinaussicht sollten folgen.

Am Nassen Grund (erreichbar per Bus, Auto oder mit der historischen Kirnitzschtalbahn) starteten wir unsere Tour entlang des gut ausgebauten Forstwegs und zweigten schließlich nach links in die Eulentilke ab. Diese bietet eine interessante Vegetation und ist gewissermaßen das Aufwärmprogramm für die Wilde Hölle.

Die Eulentilke, Vorprogramm zur Wilden Hölle in der Sächsischen Schweiz

Weg zur Wilden Hölle im Elbsandsteingebirge

Nach einigen hundert Metern wird es nämlich richtig spannend, denn als Verlängerung der Eulentilke wartet die Wilde Hölle, eine spannende und nicht ganz einfache Schlucht, die über Leitern und Stiegen zu besteigen ist.

Die spannende Wanderung durch die Wilde Hölle in der Sächsischen Schweiz

Die spannende Wanderung durch die Wilde Hölle in der Sächsischen Schweiz

Als Belohnung für das Bezwingen der Wilden Hölle wartet der Carolafelsen, ein exponierter Aussichtspunkt mit einem fantastischen Blick auf das Elbsandsteingebirge bis hin zum König- und Lilienstein.

Ausblick vom Carolafelsen

My Travelworld Info-Box
Nicht nur ich habe diese Wanderung unternommen, auch auf „Wandern Sächsische Schweiz“ war man auf selber Route unterwegs. Eine perfekte Karte findet Ihr daher unter dem folgendem Link (~), lediglich in entgegen gesetzter Richtung.

Vom Carolafelsen führt die Wanderung schließlich weiter über den Zurückesteig sowie den Schrammsteinweg, Teile davon gehören auch zum 8 Tagesetappen umfassenden Malerweg, der die Historie der romantischen Maler mit den Wanderwegen von heute verbindet. Dieser Abschnitt ist besonders interessant, da sich enge Stiegen, zahlreiche Schluchten, leicht zu begehende Wegabschnitte, unorthodoxe Felsformationen und unberührte Natur die Klinke in die Hand geben. Langweilig wird es hier garantiert nicht.

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht - inkl. einem Abschnitt auf dem Malerweg

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht - inkl. einem Abschnitt auf dem Malerweg

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht - inkl. einem Abschnitt auf dem Malerweg

Garniert wird dieser ohnehin schon spannende Weg mit immer wieder tollen Ausblicken, von denen jener an der Breiten Kluft der wohl schönste ist. Besonders die Blicke auf das Elbtal und die gegenüber liegenden Elbseite sind traumhaft schön und zeigen einmal mehr die Faszination der Sächsischen Schweiz und des Elbsandsteingebirges.

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht - inkl. einem Abschnitt auf dem Malerweg

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht

Der Weg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz vom Carolafelsen zur Schrammsteinaussicht

Ziel dieser Etappe ist schließlich die Schrammsteinaussicht, ein populärer Aussichtspunkt mit spektakulären Ausblicken auf die gegenüber liegenden Felsen wie die Torsteine oder den Falkenstein, das Elbtal, weite Teile der Sächsischen Schweiz als auch direkt mehrere hundert Meter nach unten, da man direkt auf einer Felsnadel steht. Gut festhalten ist hier angesagt, denn es ist eng, steinig und geht an beiden Seiten weit nach unten. Auch wenn gerade an Wochenenden hier im Gegensatz zu den meisten Wanderwegen viel Besucherverkehr ist, ist die Aussicht einmalig und ein Must-Do auf jeder Wandertour durch die Sächsische Schweiz.

Die Schrammsteinaussicht im Elbsandsteingebirge

Die Schrammsteinaussicht im Elbsandsteingebirge

Nach so vielen Highlights kann der Rückweg schon einmal ein wenig im Spannungsbogen abfallen. Doch auch dies ist bei dieser Tour nicht der Fall, denn der Mittelwinkel steht zum Abstieg bereit. Hierbei handelt es sich um eine steil abfallende Schlucht, die mit festen und recht einfach zu begehenden Stufen erschlossen ist. Die große körperliche Spannung bleibt hier zwar aus, aber dennoch ist diese Variante sehr interessant und schont allemal die sonst auf abfallenden Wegen so stark beanspruchten Knie.

Rückweg von der Schrammsteinaussicht in den Nassen Grund im Nationalpark Sächsische Schweiz

Von der unten Ebene des Mittelwinkels sind es schließlich noch rund 2 Kilometer bis zur Rückkehr an den Nassen Grund. Diese sind einfach zu begehen und ein entspannter Abschluss einer ereignisreichen Tour, bei der es schwierig ist, ein definitives Highlight zu benennen: sind es die beiden spektakulären Aussichtspunkte des Carolafelsens und der Schrammsteinaussicht oder ist es wiederum die abwechslungsreiche und zwischen verschiedenen Wegeformen wechselnde Wanderroute? Was auch immer jeder persönlich als spannender empfindet – Fakt ist, dass es sich bei dieser Tour um eine höchst interessante Wanderung handelt, die mit rund 3 Stunden einen idealen Halbtagesausflug in die Sächsische Schweiz ergibt und die Vielfalt dieser Region ein Stückchen näher bringt.

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *