Clifton Suspension Bridge

Bristol ist nicht unbedingt als das Top-Städtereiseziel in Großbritannien bekannt. Ob zu Recht oder zu Unrecht, mag erst einmal dahin gestellt sein, ein Besuch der Clifton Suspension Bridge lohnt sich aber allemal.

>> Zur Übersichtsseite Großbritannien
>> Zurück zum Reisebericht Bristol und Bath
>> Zurück zur Europatour 2010

Reisezeitraum: November 2010
Geschrieben: November 2010
Veröffentlicht: Juni 2011

Was?Clifton Suspension Bridge
Wo?Bristol, westliches Zentrum
Geöffnet?täglich, 24h (öffentlich zugänglich)
Preis?0 Euro (für Fußgänger)
Dauer?inkl. Besucherzentrum ca. 0,5 – 1 Stunde
Bewertung10/10

 

Die Brücke spannt sich in einer Höhe von ca. 75 Metern über den River Avon und ist dabei schon von weither sichtbar. Sie thront wie eine Königin über dem Flusstal, der Status als Hängebrücke ohne zusätzlichen Stützpfeiler im Tal verstärkt diesen Eindruck noch.

Die Clifton Suspension Bridge von unten aus gesehen

Die Clifton Suspension Bridge ist sowohl mit dem Auto befahr- als auch zu Fuß begehbar. Natürlich ist Ersteres die einfachere Variante, dennoch entschieden wir uns für den natürlicheren Weg. Die Entfernung zum Stadtzentrum von Bristol beträgt je nach Weg und Tempo ca. 30 Gehminuten, wer möchte, kann auch mit dem Bus bis 300 Meter an die Brücke heranfahren und den Rest zu Fuß laufen. Schon kurz vor der Brücke bieten sich tolle Ausblicke auf das Tal des River Avon sowie die Clifton Suspension Bridge.

Die Clifton Suspension Bridge vom Sion Hill

Blick auf den River Avon von der Clifton Suspension Bridge

Beim Begehen der Brücke setzen sich diese äußert interessanten Weitsichten fort. Diese können auf dem separaten Gehweg ausgiebig genossen werden.

Ausblick auf den River Avon von der Clifton Suspension Bridge in Bristol

Empfehlenswert ist auch der Gang bis an das Westende der Brücke (für gewöhnlich betritt man diese am Ostende, der Stadtzentrum zu gewandten Seite von Bristol). Hier wird man von einem kleinen Informationszentrum erwartet, was vor allem sehr ausführlich über die Geschichte der Clifton Suspension Bridge berichtet, die auf Grund vieler Ausschreibungen und langer Bauweise durchaus sehr interessant ist.

Der Westeingang zur Clifton Suspension Bridge

Nicht zuletzt sollte am Ostende der Brücke noch der Observation Hill besucht werden, da man hier nicht nur erneut tolle Ausblicke über die Szenerie hat, vor allem aber die ohnehin schon über dem Tal thronende Brücke nun auch noch von oben betrachten kann. Wirklich ein toller Anblick.

Der Blick auf die Clifton Suspension Bridge vom Observatory Hill

Wer in der Gegend ist, sollte also unbedingt einen Abstecher zur Clifton Suspension Bridge einbauen; wer Bristol besucht, ohnehin. Auch ein Besuch des kostenfreien (ebenso wie die Brücke für Fußgänger) Informationszentrums gehört zum Pflichtprogramm bei einem Besuch der Brücke. Alles in allem also ein auf jeden Fall empfehlenswerter Ausflug in Bristol.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen