Wanderung zum Santa Ana Vulkan (Ilamatepec) in El Salvador

El Salvador ist ein unglaublich spannendes Land, wie Ihr auch in den folgenden Reiseberichten zu El Salvador hier im Reiseblog My Travelworld sehen werdet. Die Eindrücke sind so vielfältig, die Erfahrungen mit den Einheimischen so authentisch und die Landschaften derart beeindruckend, dass es einfach mega Spaß macht, El Salvador zu bereisen – wenngleich es eher wenige richtig klassische Sehenswürdigkeiten im Land gibt. Eine dieser spezifischen Attraktionen ist jedoch der Vulkan Santa Ana, der wahrscheinlich problemlos als berühmteste Wanderung in El Salvador gezählt werden kann. Was Euch bei einer Wanderung auf den Ilamatepec, wie der Santa Ana Vulkan offiziell heißt, erwartet, wie Ihr am besten Eure Tour plant und welche konkreten Sehenswürdigkeiten Ihr hier nicht verpassen solltet, erfahrt Ihr im folgenden Bericht über den Vulkan Santa Ana nahe der gleichnamigen Stadt.

Reisezeitraum: Februar 2022
Geschrieben: Juni 2022
Veröffentlicht: September 2022

>> Zum Reisebericht Santa Ana (folgt)
>> Zu den besten Hostels in El Salvador (folgt)
>> Zu unseren Unterkünften in El Salvador (folgt)
>> Zur Fortbewegung in El Salvador per Shuttle (folgt)
>> Zum Reisebericht El Salvador (folgt)

Über den Vulkan Santa Ana

Der Vulkan Santa Ana, der eigentlich Ilamatepec heißt, ist mit 2381 Meter einer der höchsten Berge in El Salvador und befindet sich unweit der zweitgrößten Stadt des Landes, Santa Ana. Es handelt sich hierbei wie bei vielen Vulkanen in El Salvador um einen aktiven Vulkan, welcher letztmalig 2008 ausgebrochen ist. 2005 wurden bei einem weiteren starken Ausbruch sogar Todesopfer verzeichnet.

Der Vulkan Santa Ana ist Teil des Parque Nacional Cerro Verde, der Teile des Gebiets rund um den Vulkan umschließt. Direkt neben dem Nationalpark befindet sich auch der Lago Coatepeque, der landschaftlich ebenso reizvoll ist.

View of Lago Coatepeque in El Salvador close to Santa Ana

Den Vulkan Ilamatepec besuchten wir im Jahr 2022, sodass wir Euch hier gerne an unseren Erfahrungen teilhaben lassen.

Anreise zum Vulkan Santa Ana

Wie so oft habt Ihr die Möglichkeit, entweder einen Ausflug zum Vulkan Santa Ana bzw. eine geführte Tour zu buchen oder Ihr begebt Euch auf eigene Faust zum Ilamatepec.

Der Ablauf ist in der Regel ähnlich. Logischerweise seid Ihr mit einer vorgebuchten Tour zum Vulkan Santa Ana schneller, werdet am Hotel abgeholt und könnt in der Regel auch noch andere Ziele am selben Tag besichtigen, zum Beispiel den Coatepeque-See. Wie vieles in El Salvador sind diese Ausflüge zum Vulkan Santa Ana nicht allzu teuer, sodass sich ein Blick durchaus lohnt, wenn Ihr Euch nicht mit den langsamen Bussen in El Salvador sowie spanischsprachigen Guides herumschlagen wollt.

Santa Ana Vulkan-Tour ab/bis San Salvador (~)

Wer lieber auf eigene Faust den Vulkan Santa Ana besuchen möchte, kann sich entweder einen Mietwagen nehmen (schaut Euch hier die Verfügbarkeiten und Preise für Mietwagen in El Salvador an (~)) oder fährt mit den öffentlichen Bussen, die alle gefühlt schon älter sind als der Vulkan mit seiner Jahrtausende langen Geschichte.

Mietwagenpreise in El Salvador prüfen (~)

Fahrt Ihr mit dem Bus zum Vulkan Santa Ana, könnt Ihr diesen am besten von der gleichnamigen Stadt aus nehmen. Es sind knapp 2 Stunden Fahrtzeit von Santa Ana zum Vulkan Ilamatepec. Zu beachten ist jedoch, dass der Bus nur einmal am Morgen abfährt. 07:30 ist die offizielle Abfahrtszeit, in der Regel fährt er jedoch eher zwischen 07:45 – 07:50 los. Der Startpunkt befindet sich in der 16 Avenida Sur (auch Avenida Fray Felipe de Jesus Moraga) an der Ecke 11 Calle Poniente, bei Google Maps auffindbar mit dem Eintrag „Sala de Espera y Abordaje La Vencedora“. Hier kauft Ihr auch Euer Ticket für 0.70 USD und wartet, bis der Bus abfahrt. Alternativ könnt Ihr Euch auch an einen nahezu beliebigen Ort in die 11 Calle Poniente stellen, denn der Bus (Linie 248) durchfährt diese Straße nahezu einmal komplett in Santa Ana. Allerdings müsst Ihr dann am Straßenrand schon ganz genau aufpassen, dass Ihr auch den richtigen Bus zum Santa Ana Vulkan erwischt.

Der Bus fährt bis zum Vulkan durch, wobei Ihr zwei Möglichkeiten zum Aussteigen habt. Entweder steigt Ihr an der Kreuzung „El Tibet“ aus, wo sich zugleich auch der Startpunkt für die Santa Ana Vulkan-Wanderung befindet oder Ihr fahrt bis zur Endstation am Cerro Verde Nationalpark, dem offiziellen Eingang zum Ilamatepec Vulkan.

Alternativ ist der Ilamatepec auch ab San Salvador zu erreichen. Hier müsst Ihr allerdings ein wenig früher los, da Ihr idealerweise gegen 08:30 an der Kreuzung in El Congo („Puente El Congo“) sein solltet, um dort den aus Santa Ana kommenden Bus 248 zu erreichen.

Eintritt, Guides und Preise am Vulkan Santa Ana

Obwohl ich vor unserem Besuch gelesen hatte, dass die Fahrt bis zum Cerro Verde Nationalpark empfohlen sei, stieg die Mehrheit der Touristen bereits an der „El Tibet“ Kreuzung aus, wo sich zugleich auch der Trailhead befindet. Hier stand sich schließlich auch schnell ein Guide bereit, welcher alle Besucher in einer Gruppe versammelte, sodass wir gleich starten konnten. Dafür war die Gruppe jedoch sehr groß, da im Prinzip 80% des Busses hier versammelt wurden. Gefühlt waren wir damit auch die größte Gruppe am Berg.

Ein Guide für die Wanderung zum Santa Ana Vulkan ist Pflicht, ebenso muss nach rund 20 Minuten Wanderung der Eintritt am offiziellen Zutrittspunkt zum Vulkangebiet bezahlt werden. Der Eintritt für den Vulkan Santa Ana beträgt für internationale Besucher 6 USD (Einheimische 3 USD), der Guide verlangte von jedem Teilnehmer 3 USD, wenngleich ich in anderen Reiseberichten und Erfahrungen zuvor las, dass es eigentlich nur 1 USD pro Person für den Guide am Ilamatepec Vulkan sei. Dafür mussten wir eine andere angebliche Gebühr von 3 USD am Eingang zum Cerro Verde Nationalpark nicht bezahlen.

Je nachdem, welchen Eintritt und Gebühren Ihr letztendlich zahlt, rechnet für den Vulkan Santa Ana mit einem Preis von rund 9-10 USD pro Person (zzgl. Transport), wenn Ihr den Ilamatepec individuell besucht.

Es handelt sich bei diesen Guides vor Ort übrigens nur um „Wege-Guides“, d.h. sie gehen einfach voran und zeigen den Weg. Viele zusätzliche Informationen oder Erklärungen sollte man nicht erwarten. Wer hier tiefgründige Fakten und interessante Geschichten erwartet, sollte in der Tat lieber einen geführten und vorab gebuchten Ausflug zum Santa Ana Vulkan buchen.

Santa Ana Vulkan-Tour buchen (~)

Die Wanderung zum Vulkan Santa Ana

Die organisatorischen Dinge für die Santa Ana Vulkan-Besichtigung wären damit erledigt, sodass die Wanderung starten kann. Generell ist der Trail nicht allzu anspruchsvoll, wenngleich ein Grundmaß an Fitness sowie festes Schuhwerk nicht schaden kann.

Insgesamt ist die Wanderung zum Vulkan pro Strecke rund 4 Kilometer lang und überwindet knapp 500 Höhenmeter. Ihr startet also bereits auf rund 1800 Höhenmeter und müsst nicht die kompletten 2381 Meter nach oben klettern. Der Trail ist sehr gut auffindbar und verläuft rund 50% durch salvadorianische Wälder und anschließend über offenes und felsiges Terrain. Gerade im oberen Teil seid Ihr auch relativ stark der Sonne und dem Wind ausgesetzt – bereitet Euch also entsprechend vor (Sonnenschutz und warme Kleidung).

Hiking Santa Ana Volcano in El Salvador

Gerade auf dem Gipfel kann es extrem stürmen. Trotz tropischer Temperaturen in der Stadt Santa Ana war es während unseres Aufenthalts auf dem Vulkan Ilamatepec ziemlich kalt – glücklicherweise hatten wir Jacken dabei.

Der Trail an sich ist relativ abwechslungsreich und bietet immer wieder schöne Ausblicke auf die Umgebung sowie benachbarte kleinere Vulkane. Für den Aufstieg brauchten wir rund 1 Stunde, es war also eine recht gemütliche Angelegenheit.

View from Santa Ana Volcano, which is also called Ilamatepec

Das große Highlight auf dem Gipfel ist natürlich ebenso der Ausblick – und der Blick hinein in den Vulkan, in dem sich ein türkisblauer Kratersee befindet. Leider hatten wir wenig Glück mit dem Wetter, sodass sich dieser Blick nur teilweise und für wenige Sekunden bot.

The turqouise crater lake of Volcano Santa Ana in El Salvador

Fazit und Rückreise

Dennoch war die Tour sehr schön und hat sich gelohnt, schließlich gibt es sonst nicht gerade unzählige Wanderungen in El Salvador, die in der Nähe einer größeren Stadt möglich und relativ einfach mit dem öffentlichen Bus erreichbar sind. Normalerweise ist auch der Ausblick in den Kratersee wesentlich spektakulärer, aber man kann nicht immer Glück mit dem Wetter haben.

Für die Rückreise nach Santa Ana nahmen wir ebenfalls wieder den Bus und hatten Glück, dass direkt, als wir die Straße gegen 13:15 erreichten, sich ein Bus auftat. Eigentlich ging ich davon aus, dass dieser nur gegen 16:00 zurückfährt und wir ggf. zum Coatepeque-See per Anhalter fahren müssen – von dort fahren schließlich häufiger Busse nach Santa Ana zurück.

Insgesamt war es also ein cooler und lohnender Ausflug ab Santa Ana, der sicher nicht zum spektakulärsten gehört, was El Salvador in Sachen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, aber definitiv für den Westen des Landes ein spannendes Ausflugsziel ist.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen