browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Hotel Belive Collection Punta Cana – mein erster Besuch im All-Inclusive-Hotel

Es ist eigentlich nahezu unglaublich, dass ich nach ca. 60 besuchten Ländern und über 300 Hotelübernachtungen noch nie in einem klassischen All-Inclusive-Hotel war – ein Urlaub in Ägypten mit 12 Jahren sowie mein Testbesuch im Sandals Resort auf Grenada mal ausgenommen. Entsprechend gespannt war ich, wie ich diese Form des Tourismus denn finde, denn als bekennender Backpacker, Individualtourist und Abenteurer in unbekannten Ländern ist ein All-Inclusive-Hotel nun genau das krasse Gegenteil. Spannende Voraussetzungen also für einen Besuch im Hotel Belive Collection Punta Cana. Soviel sei schon einmal gesagt: interessante Dinge gab es durchaus zu erleben.

Reisezeitraum: August 2015
Geschrieben: September 2015
Veröffentlicht: Januar 2016

>> Zur Übersicht über die Dominikanische Republik
>> Zur Übersicht der Unterkünfte in der Dominikanischen Republik
>> So findet Ihr das richtige All-Inclusive Hotel in der Dominikanischen Republik
>> Information über Transfers vom Flughafen Punta Cana zu den All-Inclusive Hotels
>> Zum Reisebericht Punta Cana, mit Erfahrungen, Geheimtipps und Ausflugszielen

Überblick Be Live Collection Punta Cana

  1. Anreise und Check-In
  2. Die VIP-Lounge
  3. Die Zimmer im Be Live Collection Punta Cana
  4. Das Essen im Be Live Collection Punta Cana
  5. Pool, Strand, Hotelanlage, Animation und Aktivitäten
  6. Fazit

Anreise und Check-In

Das Hotel Belive Collection Punta Cana befindet sich wie so viele Hotels in Punta Cana und Bavaro direkt am Strand – die Frage ist nur, wo genau an diesem rund 30 Kilometer langen Strandabschnitt.
Dank guter Ausschilderung ist das Hotel Belive Collection Punta Cana schließlich auch relativ gut zu finden. Für die meisten dürfte dies aber wohl ohnehin hinfällig sein, denn kaum einer reist dort mit dem Auto an, die einheimischen Dominikaner mal ausgenommen. Von daher war ich mit meinem Mietwagen schon auch die klare Ausnahme. In Deutschland würde die Größe des Parkplatzes einem 80-Zimmer-Hotel gerecht werden, hier in der Dominikanischen Republik reichen knappe Parkflächen auch für 700 Zimmer.

Persönlicher Buchungs-Tipp
Die Preise für All-Inclusive Resorts vergleiche ich nahezu immer bei Thomas Cook. Hier findet Ihr nicht nur sehr günstige Veranstalterraten, sondern habt auch die verschiedenen deutschen Reiseveranstalter im Vergleich. Die besten Preise für das Be Live Collection Punta Cana könnt Ihr hier direkt bei Thomascook.de ansehen.
[(~) Link öffnet in neuem Fenster und benötigt ca. 10 Sekunden zum Laden – bitte zur Preisansicht nicht schließen]

 

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Beim Check-In gab es dann schließlich meinen ersten Schock in Richtung der befürchteten Touristenmassen. Am Check-In standen dutzende Leute in einer Warteschlange, die Lobby war richtig gut gefüllt und viele An- und Abreisen standen bevor. Chaos würde ich es nicht unbedingt nennen, aber schon sehr ordentliche Betriebsamkeit. Wie ich später in anderen Hotels noch sehen sollte, ist dies allerdings nichts Besonderes in derartigen Anlagen.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Immerhin hatte ich das Glück eine Zimmerkategorie reserviert zu haben, die zum VIP-Check-In einer separaten Lounge berechtigte. Dass dieser nicht viel besser als der reguläre Check-In war, sei einmal dahin gestellt.

Die VIP-Lounge

Bleiben wir doch gleich einmal bei der VIP-Lounge, die für alle Zimmerkategorien ab den Master Junior Suiten im Hotel Belive Collection Punta Cana inklusive ist (bitte im Hotel rückbestätigen). Diese ist nämlich mehr als ein kleiner separater Nebenraum, denn neben kostenfreiem Internet (was ansonsten bezahlt werden muss), einer gemütlichen Sitzecke im klimatisierten Bereich, einem separaten Counter für alle Gäste-Anliegen und Restaurant-Reservierungen sowie einer Bar mit Premium-Alkoholika (u.a. Barcelo Imperial, Barcelo Cream, Londony Dry Gin, verschiedene Whiskysorten) gibt es hier den ganzen Tag über verschiedene Snacks in Selbstbedienungsform. Bei einem All Inclusive Angebot und hotelweit rund 10 Restaurants werden sicher die meisten sagen, dass man solche zusätzlichen Snacks nicht braucht, doch wer auf die folgenden Fotos schaut, wird seine Meinung eventuell noch einmal ändern. Das in der VIP Lounge zur Verfügung stehende Fingerfood war kulinarisch sehr hochwertig und eines der gastronomischen Highlights im Hotel Belive Collection Punta Cana. Da schaute ich gerne immer mal wieder auf einen Snack vorbei. :-)

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Die Zimmer im Be Live Collection Punta Cana

Von der VIP-Lounge, die von 07:00 bis 23:00 geöffnet ist, ist es dann auch nicht weit zu den Zimmern. All diese, die Zugang zum VIP-Bereich haben (inkl. separatem Pool, exklusiven Strandabschnitt, eigener Strandbar), befinden sich in zwei direkt angrenzenden Gebäuden, sodass auch genannter VIP-Pool und -Strand in maximal 2 Gehminuten erreichbar sind – schon ein Unterschied zu anderen Hotels, bei denen unter Umständen Fußwege von bis 10 oder gar 15 Minuten notwendig werden. Generell ist das Hotel Belive Collection Punta Cana aber sehr kompakt, sodass aus jedem der ca. 10 Gebäudekomplexe der Weg zum Strand nie weiter als 3 bis 4 Minuten sein dürfte.

My Travelworld Info-Box
Bisher habe ich in der Dominikanischen Republik bereits mehr als ein Dutzend All-Inclusive-Resorts besucht. Damit Ihr das beste Hotel für Euch findet, habe ich nicht nur diesen Artikel hier geschrieben, sondern Ihr findet hier auch eine Liste aller auf meinem Reiseblog My Travelworld verfügbaren Hotelbewertungen von All-Inclusive Hotels in der Dominikanischen Republik:

Belive Collection Punta Cana
BlueBay Villas Doradas in Puerto Plata
Breathless Resort in Punta Cana
Dreams Punta Cana Resort
Luxury Bahía Principe Ambar by Don Pablo Collection in Punta Cana
Melía Caribe Tropical Punta Cana
Now Larimar Punta Cana Resort
RIU República Punta Cana
Viva Wyndham Tangerine in Cabarete

 

Mein Zimmer, eine Master-Suite, war durchaus vorzeigbar: King-Size-Bett, zwei separate Einzelbetten (die schienen allerdings noch von der vorhergehenden Familien drin zu stehen), eine schöne Sitzecke, ein Balkon mit Aussicht auf den Pool und partiellem Strandblick, sowie ein riesiges, halb offenes Bad mit separater großer Dusche, abgetrenntem WC, zwei Waschbecken, vielen Pflegeprodukten sowie einer nahezu frei stehenden Badewanne. In so einem kleinen Reich lässt es sich durchaus aushalten.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Leider war nicht alles Gold was glänzt, denn warum in meinem Spülkasten des WC’s eine leere Bierdose zu finden war (und damit die Spülung ununterbrochen in Gang setzte) und von insgesamt 8 Wasserflaschen im Zimmer 3 unversiegelt waren, kann wohl nur das Housekeeping beantworten.

Das Essen im Be Live Collection Punta Cana

Aber gut, so eine komische Bierdose im Spülkasten soll nicht weiter stören, denn neben Strand & Aktivitäten sind schließlich Essen und Getränke das Wichtigste. Dank VIP-Lounge gab es über den Part des Flüssigen definitiv nichts zu meckern – Longdrinks und Spirituosen-Auswahl waren bestens. Mit den Cocktails sah dies schon anders aus, den Pina Colada hätte ich am liebsten gleich wieder durch die selbe Öffnung hinausgeschickt, in der er hinein gewandert ist. Solange man aber mit einem guten Barcelo Imperial „nachspülen“ kann, sei das halb so schlimm.

Was? Be Live Collection Punta Cana, All-Inclusive Resort
Zimmer? VIP Master Suite
Wo? Punta Cana, Dominikanische Republik
Preisniveau bei Buchung ab 50 Euro pro Person im Standard-Doppelzimmer
Dauer? 2 Nächte
Bewertung 8/10

Noch wichtiger ist jedoch das Essen. Schließlich möchte man bei den schönsten Wochen des Jahres in der Karibik auch kulinarisch etwas geboten bekommen. Gleiches gilt für mich, wenn ich nur mal für ein Wochenende zur Erholung in solch ein All-Inclusive-Hotel gehen würde. Prinzipiell bietet das Hotel Belive Collection Punta Cana mit seinen 10 Restaurants dafür beste Voraussetzungen, wobei die Erfahrungen sehr gemischt waren. Wer jedoch die richtige Auswahl trifft, kommt hier kulinarisch durchaus auf seine Kosten.

Positiv überrascht war ich zunächst vom Buffetrestaurant, welches ich „zwangsweise“ besuchen musste, da am Anreisetag noch keines der à-la-Carte Restaurants gebucht werden kann – obligatorische Reservierungen sind lediglich bis 16:00 möglich, definitiv ein Schwachpunkt in der Organisation.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Mit Ausnahme der Atmosphäre, die aufgrund der riesigen und unattraktiven Halle nicht einmal der tristen Kantinenstimmung das Wasser reichen konnte, war das Buffetrestaurant definitiv besser als sein Ruf. Der Umfang war riesig. Insgesamt dürfte das Buffet mindestens 100 Meter lang gewesen sein mit einer Auswahl, die wirklich jeden kulinarischen Geschmack trifft. Neben europäischer Standardware (Fast Food, Gemüse, Fleisch, Beilagen, Fisch, Salatbuffet, Pasta, Pizza) gab es auch dominikanische Spezialitäten, leckeres Brot, sehr viele gesunde Sachen, gute Öle zum Abschmecken, kleine Canapés, Käse und Wurst, Antipasti sowie eine riesige Süßwarenauswahl inkl. Torten und Eis. Es war also wirklich an jeden gedacht und auch die Qualität war gerade für ein Buffet sehr ordentlich.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Die extrem gute Buffet-Qualität setzte sich auch beim Frühstück fort, wo ich zweimal das Aqua besuchte, welches lediglich für VIP-Mitglieder zugänglich ist. Ein Restaurant, welches vielleicht ein Sechstel der Größe des Hauptbuffets hat, sorgt eben auch gleich für eine ganz andere Atmosphäre. Und das Frühstück konnte sich wirklich sehen lassen – erneut eine Riesenauswahl und beste Qualität. Von frisch gepressten tropischen Fruchtsäften über Champagner, frisches Obst und Gemüse, leckere Croissants, frisch zubereitete Omeletts und Lachs bis hin zu weiteren herzhaften und süßen Speisen war wirklich alles vorhanden, was das Herz begehrt. Zweimal frühstückte ich so ausgiebig und lecker, dass die Sättigung bis zum Abendessen anhielt.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das krasse Gegenteil erlebte ich wiederum im mexikanischen Restaurant Orale, welches ich am zweiten Abend nach Reservierung besuchen konnte. Als à-la-Carte-Restaurant beworben, wird hier jedem Gast ein zweigängies Standard-Menü serviert, wobei sich beide Mahlzeiten lediglich in der Teigform (Taco vs. Burrito) ähneln und ansonsten identisch sind. Zweimal das selbe Essen an einem Abend, dazu ein arg schlechter Service und außer einer Tequila-Selbstbedienungsbar keinerlei mexikanische Atmosphäre ließen diesen Besuch zu einem ziemlichen Reinfall werden.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Neben dem mexikanischen Restaurant gehören unter anderem auch noch ein Brasilianer, Italianer und Asiate zu den à-la-Carte Restaurants, die wie beschrieben nur mit einer Reservierung in einem festgelegten Zeitfenster besucht werden können. Vorteil ist natürlich ein garantiert freier Platz, der Nachteil die Unflexibiliät des Systems. Bei meinem Besuch im Melia Caribe Tropical zwei Tage später erlebte ich das genaue Gegenteil, denn dort werden gar keine Reservierungen angenommen. Dafür muss man dann auch an nahezu jedem Themenrestaurant anstehen.

Pool, Strand, Hotelanlage, Animation und Aktivitäten

Die restliche Hotelanlage machte insgesamt einen guten Eindruck und war den Preisen des Hotels angemessen. Ein Problem ist sicher, dass sich das Hotel Belive Collection Punta Cana als 5-Sterne-Hotel sieht – weder die Preise noch die Leistung stimmen aber mit dem überein. 4 Sterne würden es eher treffen.

3 große Poolanlagen (kleine Jacuzzis nicht mitgezählt; + 1 Pool für VIP-Mitglieder + 1 Adults-Only-Pool) ließen jeden Gast einen ruhigen Platz im Wasser finden, wobei natürlich am Hauptpool inkl. der Poolbar am meisten Begängnis herrschte. Von der Animation habe ich persönlich nicht so viel mitbekommen, außer, dass irgendwo immer etwas los war.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Auch der Strand entspricht karibischen Vorstellungen, wäre da nicht die Algenplage, die nahezu die gesamte Karibik zu diesem Zeitpunkt (August 2015) heimgesucht hat. Mittlerweile (Januar 2016) ist ssie zum Glück beseitigt. Das Hotel tat aber sein bestes und hat jeden Morgen den Strand von den Algen befreit.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Sehr hübsch und richtig einladend sah der VIP-Abschnitt des Strands mit echten Luxus-Strandbetten aus. Hier konnte man es sich definitiv sehr gemütlich machen.

Das Belive Collection Hotel in Punta Cana

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Natürlich wird im Hotel Belive Collection Punta Cana auch das klassische Portfolio an Wasser- und Strandaktivitäten geboten. Neben Hobby-Cat-Sailing oder Beachvolleyball gibt es auch Kajaks, die gut in Schuss sind und mit denen ich eine Runde das Meer erkundete.

An einem Abend tat ich mir auch zumindest teilweise eine der Abendshows an und wohnte einer Zaubershow bei. Als absoluter Laie zu diesem Thema fand ich diese ganz ok, ohne, dass es mich jetzt nachhaltig beeindruckte.

Das All Inclusive Hotel Belive Collection in Punta Cana

Das Animationsteam welches währenddessen das Publikum einstimmte und auch sonst im Hotel zu sehen war, machte aber einen motivierten und freundlichen Eindruck – zumindest aus meiner etwas entfernteren Perspektive.

Fazit

Nach zwei Tagen ging dann meine Quasi-Premiere in einem All-Inclusive-Hotel zu Ende. Mit dem Hotel Belive Collection Punta Cana erwischte ich gleich einmal einen guten Gradmesser, es gab hier viele Sachen, die sehr gut waren (VIP Lounge, Buffetessen, Gestaltung der Hotelanlage) und einige, die richtig negativ auffielen (Check-In, mexikanisches Restaurant, lahmes WiFi). In Anbetracht des Preises und im Vergleich zu anderen Anlagen in ähnlicher Kategorie ist das Hotel Belive Collection Punta Cana aber eine gute Wahl, vor allem mit VIP-Zugang. Treffender wäre es, wenn es mit 4 Sternen ausgezeichnet wäre, aber so ist das nun einmal mit der so oft genannten „Landeskategorie“ – auch in der Dominikanischen Republik.

Ich persönlich war mit dem Aufenthalt ebenso recht zufrieden. Vor allem die Verpflegung mit den Snacks in der VIP-Lounge sowie dem enorm leckeren Frühstücksbuffet hatten es mir angetan, sodass ich auch über die erwähnten Schwachstellen hinweg sehen konnte. Einen Fakt hat mir aber dieser Aufenthalt sowie mein anschließender Besuch im Melia Caribe Tropical auch gezeigt: All Inclusive ist definitiv keine Urlaubsform, die für mich persönlich Zukunft hat. Da bietet ein solider Backpacking-Trip durch unbekanntes Terrain doch weitaus mehr Abwechslung und Abenteuer. ;-)

About Chris

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich mehr als 60 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Seit Juli 2015 wohne ich nun - die Karibik hat es mir sehr angetan - in der Dominikanischen Republik und werde neben der Arbeit das Land abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkunden. Für Fragen und Feedback freue ich mich über jeden Kommentar. Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite. Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen: 1. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben >>> 2. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat >>> 3. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.