Impressionen aus Medellín – 10 spannende Sehenswürdigkeiten in Kolumbiens trendy Stadt

Medellín ist eine der angesagtesten Städte in Südamerika – doch warum ist das so? Um die Faszination von Medellín zu verstehen, muss man zum einen ein wenig in der Geschichte graben, zum anderen aber auch einen Blick vor Ort werfen. Hierbei stellt man fest, dass sich in Medellín ganz schön etwas entwickelt hat. Doch was macht Medellín aus? Lohnt sich ein Besuch in der zweitgrößten Stadt in Kolumbien? Welche Sehenswürdigkeiten in Medellín solltet Ihr nicht verpassen? Im Folgenden bekommt Ihr einige der wichtigsten Reisetipps für Medellín, damit dieser Teil Eurer Kolumbien-Reise so unvergesslich wird wie der gesamte Urlaub.

Reisezeitraum: Januar 2021
Geschrieben: November 2021
Veröffentlicht: Dezember 2021

>> Zu den Unterkünften in Kolumbien
>> Zu den Reiseberichten Bogotá, Guatapé, Barichara und San Gil
>> Zum Reisebericht Kolumbien II (folgt)

Vorweg, dieser Artikel hier wird kein vollständiger Reisebericht über Medellín. Mit nur 3 Nächten in solch einer Stadt, die so viele Facetten zu bieten hat, möchte ich nicht behaupten, dass ich Euch hier eine komplette Aufzählung aller Sehenswürdigkeiten in Medellín inkl. unserer Erfahrungen aufbereiten kann.

Dennoch haben wir selbstverständlich einige spannende Dinge in Medellín gesehen, an denen ich Euch gerne teilhaben lassen möchte. Die Stadt hat definitiv eine Menge Charme und bietet genug Potential auch für längere Aufenthalte. Sie war früher einer der gefährlichsten Städte in Kolumbien und ganz Südamerika und ist heute, dank der erfolgreichen Bekämpfung der Drogenbarone sowie wichtiger Infrastruktur-Maßnahmen in Medellín (vor allem die stadtumfassende Gondelbahn zum Anschluss der Armenviertel), eine der trendigsten Städte des Kontinents – und dazu noch spottbillig. Generell ist ein Kolumbien-Urlaub nicht sehr teuer, Medellín stellt hierbei keine Ausnahme dar.

My Travelworld Info-Box: Anreise nach Medellín
Medellín ist sowohl innerhalb Kolumbiens als auch aus Europa sehr gut erreichbar. Von Deutschland aus existieren zwar keine Direktflüge (Stand Dezember 2021), jedoch lässt sich Medellín mit einem Umstieg in Miami, Panama-Stadt oder Bogotá verhältnismäßig gut erreichen.

Flüge von Deutschland nach Medellín anschauen (~)

Wer Medellín im Rahmen seines Kolumbien-Urlaubs besuchen möchte, findet Busverbindungen aus nahezu allen Städten nach Medellín. Besonders gut lässt sich Medellín mit einem Besuch im so genannten Kaffeedreieck (Manizales, Pereira und Armenia) verbinden. Zu beachten sind wie überall in Kolumbien die Reisezeiten, denn das Land ist riesig und Busverbindungen von 8 Stunden oder mehr keine Seltenheit. Alternativ sind Inlandsflüge in Kolumbien zwar nicht besonders nachhaltig, aber spottbillig – bei Vorausbuchung oft nicht teurer als der Bus. Entsprechende Verbindungen könnt Ihr Euch hier anschauen.

Inlandsflüge nach Medellín anschauen (~)

Doch was ist uns nun während unserer Reise nach Medellín besonders ins Auge gefallen?

1) Comuna 13

Die Comuna 13 ist sicher die bekannteste und populärste Sehenswürdigkeit in Medellín – und das sieht man auch. Obwohl wir zu Covid-19 (Hoch-)Zeiten Medellín besuchten, war in der Kommune 13 enormes Begängnis. Sowohl Einheimische als auch enorm viele Touristen sind hier unterwegs.

Doch es lohnt sich wirklich! Zum einen bietet die Comuna 13 in Medellín eine überaus spannende Geschichte. Früher war dieses Stadtviertel einer der Mittelpunkte der kolumbianischen Drogenmafia, heute ist es die bunteste Gegend von Medellín, Anziehungspunkt der Stadt und Zuhause von Künstlern, Hippies und ganz normalen Einwohnern. Für einen besonderen Einblick ist es sehr empfehlenswert mit einem Stadtführer die Comuna 13 zu erkunden, welcher selbst in der Kommune lebt – was eigentlich bei den meisten Touren der Fall ist.

Die spannende Kommune 13 in Medellin

2) Kostenlose Stadtführung durch Medellín

Genau mit solch einem Führer direkt aus der Comuna 13 waren wir in Medellín unterwegs und konnten so einen ganz besonderen Einblick über diese Sehenswürdigkeit von Medellín gewinnen. Trotzdem bekamen wir auch noch andere Seiten der Stadt zu sehen, sodass sich unser Eindruck eben nicht nur auf die Comuna 13 beschränkte. Unter anderem erkundeten wir auch das aktive Stadtviertel San Javier und erfuhren viel über die Geschichte der Stadt.

Ausblick von der Comuna 13 in Medellin über die Stadt

Für unsere Tour waren wir mit einer der kostenlosen Stadtführungen unterwegs, die ich schon in so vielen Städten genutzt habe. Wie so oft wird natürlich ein Trinkgeld vorausgesetzt. Ich mag bei dieser Art von Touren die stets abwechslungsreiche Art der Erzählungen, die oft mit sehr viel Insider-Infos daherkommen und sich daher klar von denen klassischer Reiseleiter unterscheiden. Daher kann ich Euch auch die kostenlosen Stadtführungen in Medellín sehr empfehlen. Diese starten zum Beispiel am Metro-Bahnhof San Javier. Wollt Ihr Euch Euren Platz vorreservieren, könnt Ihr dies direkt hier tun.

Comuna 13 Free Walking Tour vorbuchen

Übrigens ist die Comuna 13 auch für Street Art Fans ein absolutes Muss. Zudem kann man von den Hängen eine tolle Aussicht über Medellín genießen.

3) Poblado – das Szene-Viertel von Medellín

Ein weiteres super beliebtes Stadtviertel und zugleich eine der Top-Attraktionen in Medellín ist Poblado. Hierbei handelt es sich gewissermaßen um das Szeneviertel der Stadt, denn in Poblado befinden sich unglaublich viele Bars, Boutique-Unterkünfte und hübsche Restaurants. Wer das internationale Flair von Medellín mit seinen aufgeschlossenen Einheimischen, tausenden Expats und Digitalen Nomaden schnuppern möchte, ist hier genau richtig.

Poblado, das beliebteste Stadtviertel in Medellin

Das Schöne an Medellín ist, dass selbst im besten Viertel der Stadt die Preise absolut bezahlbar bleiben. Ein Bier kostet dennoch nicht mehr als 2 USD, auch Essengehen ist halbwegs bezahlbar. Wer also das Nachtleben genießen möchte ohne komplett arm zu werden, ist hier in Kolumbien genau richtig.

My Travelworld Info-Box: Unterkünfte in Medellín
Medellín ist nicht nur in Bezug auf seine Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vielfältig, sondern auch was die Unterkünfte angeht. Die Stadt bietet wirklich alles, vom Privatzimmer für 10 Euro über schöne Boutique-Hotels bis hin zu den klassischen Luxushotels. Auch von der Lage her gibt es verschiedene spannende Zonen – Poblado ist definitiv eine der besten Gegenden für eine Unterkunft in Medellín.

Die besten Unterkünfte in Medellín anschauen (~)

4) Parque Lineal de Poblado

Doch auch am Tag lohnt sich ein Besuch in Poblado, denn es gibt hier verschiedene hübsche Ecken zu entdecken. Unser Lieblingsplatz war der Parque Lineal de Poblado, in dem sich ein Fluss durch den Park schlängelt und immer wieder schöne kleine Wasserfälle bildet. Interessanterweise kann man diesem Fluss auch nach dem Ende des Parks weiter folgen und so viele natürliche Ecken erkunden – und das mitten in Medellín. Somit lässt sich Natur und Poblado miteinander verbinden – ein echter Geheimtipp in Medellín und ein ganz spezieller Reisetipp.

Poblado, das beliebteste Stadtviertel in Medellin

5) Pueblito Paisa

Das Pueblito Paisa ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Medellín. Es handelt sich hierbei um ein nachgebautes typisches Dorf aus früheren Zeiten aus der Umgebung der Stadt. Zwar ist das Pueblito Paisa gewiss kein geheimer Reisetipp und etwas kitschig, doch es lohnt sich allemal. Zum einen bietet die Kulisse wunderschöne Fotomotive, zum anderen befindet sich die Attraktion auf dem Hügel des Cerro Nuritaba. Dieser sorgt nicht nur für spektakuläre Ausblicke auf die gesamte Stadt, sondern bietet rundherum auch viele wunderschöne Park- und Grünflächen, sodass sich ein Aufstieg zu Fuß über die vielen Wanderwege lohnt. Kultur, Natur, Ausblicke und Bewegung – was will man mehr von einer perfekten Aktivität in Medellín? Zudem ist der Besuch sogar gratis, es schont also auch noch das Reisebudget und ist daher perfekt geeignet für Backpacker in Kolumbien.

Das Pueblito Paisa, eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Medellin

6) Parque Arví

Ein anderer spannender Park mit noch viel mehr Natur ist der Parque Arví auf den Gipfeln der Medellín umgebenden Berge. Mit 160km² ist der Park allein so groß wie die Städte Heidelberg, Osnabrück oder Darmstadt. Der Parque Arvi bietet dabei ein umfassendes Angebot an Aktivitäten in den Höhen rund um Medellín, denn unter anderem sind hier eigenständige Wanderungen, geführte Touren, Vogelbeobachtungen oder andere Führungen mit lokalen Guides möglich. Ein großes Besucherzentrum vermittelt die entsprechenden Touren. Alleine 85 Kilometer an Wanderwegen stehen zur Verfügung.

Zum Parque Arví gelangt Ihr am besten mit der Metro und weiter mit der Gondelbahn. Die Linie L endet direkt am Besucherzentrum. Nehmt Euch eine Jacke mit, auf 2500 Metern kann es kalt werden. ;-)

Der Parque Arvi, ein Nationalpark nahe Medellin

7) Das Klima in Medellín

Apropos kalt, das Klima ist ein weiterer Punkt, warum Medellín derart beliebt ist, bei Touristen wie Expats zugleich. Es ist höchst angenehm. Dank seiner Lage auf 1500 Meter herrscht nur selten ein drückend heißes Klima, dafür eher ganzjährig angenehme Frühjahrstemperaturen mit nahezu zu vernachlässigenden Unterschieden. Die durchschnittliche Höchsttemperatur pro Monat schwankt ausschließlich zwischen 27.2 und 28.6 Grad – und das über das ganze Jahr gesehen, das ist schon eine krasse Stabilität. In der Nacht kühlt es bis auf etwas unter 20 Grad ab und wem es tagsüber immer noch zu warm ist, fährt eben zum Beispiel zum Parque Arvi hoch und geht dort bei angenehmen bis frischen Temperaturen wandern. Medellín bietet also für jeden etwas – nicht nur bei den Sehenswürdigkeiten, auch bei den Temperaturen.

Die Comuna 13 in Medellin, eine der Top-Sehenswürdigkeiten

8) Stadt der Ausblicke

Wie Ihr schon gemerkt habt, gibt es zahlreiche tolle Aussichtspunkte in Medellín. Die hier genannten Panoramen der Comuna 13, des Pueblito Paisa sowie auf dem Weg hoch zum Parque Arvi sind nur einige der spektakulären Ausblicke. Generell ist es faszinierend zu sehen, wie krass Medellín sich an den Bergen hochschlängelt. Früher reichte das Aburrá-Tal für die Bevölkerung aus, mit der enormen Bevölkerungszunahme in den letzten Jahrzehnten breiteten sich immer mehr Stadtgebiete – oft die Armenviertel – nach oben hin aus. Heute ist Medellín ein beeindruckender Kessel, vollgepackt mit rund 3 Millionen Menschen die hier wohnen. Auch wenn es eng in der Stadt zu geht – der Ausblick von oben ist allemal beeindruckend.

Wunderschöne Ausblick auf Medellín vom Cerro Nutibara

9) Die praktischen Gondelbahnen

Mit Ausnahme des Pueblito Paisa und der Comuna 13 in Medellín, die man gut zu Fuß erlaufen kann, kommt man auf die meisten Aussichtspunkte per Gondelbahn – bzw. hat vom so genannten Teleférico beste Ausblicke auf die Stadt. Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, Medellín von oben zu betrachten als von den Gondelbahnen aus. Insgesamt 6 Linien gibt es, die vor allem die etwas ärmeren Viertel erschließen und quer über die Stadt verteilt sind. Während man diese Gondelbahnen nicht unbedingt zur Rush Hour sowie bei Nacht nutzen sollte, sind sie tagsüber eine spannende Möglichkeit, Medellín kennenzulernen. Vor allem die Verbindung via Santo Domingo zum Parque Arví ist absolut empfehlenswert, sicher und geht bis auf 2500 Meter hinauf – ein Höhenunterschied von 1000 Metern im Vergleich zum restlichen Medellín. Der Teleférico von Medellín lässt sich einfach mit den Metrotickets befahren.

Medellin erkunden mit der Gondelbahn

10) Spektakulärer Ausflug nach Guatapé

Wer genug von Medellín hat, auf den wartet noch ein absolut spektakulärer Ausflug – oder die Fortsetzung seiner Kolumbien-Reise mit weiteren Übernachtungen, je nach Bedarf: Guatapé.
Bei Guatapé handelt es sich um ein kleines Dorf an einem Stausee rund 2.5 Stunden von Medellín entfernt, der vor allem aufgrund einer ganz besonderen Attraktion bekannt ist: dem Peñon de Guatapé. Diese Top-Sehenswürdigkeit von Kolumbien, die auch „Piedra de Peñol“ genannt wird, ist ein 200 Meter aus dem Boden ragender Felsen, der über rund 700 in den Fels geschlagene Treppenstufen erklommen werden kann. Oben wartet eine spektakuläre Aussicht auf den Stausee sowie das umliegende Berg- und Hügelland. Besonders seine spezielle Form macht den Peñon so einzigartig. Ein Besuch hier lohnt sich also auf jeden Fall.

Der spektakuläre Guatape-Fels in Kolumbien, der Piedra de Penol

Von Medellín aus habt Ihr die Möglichkeit eines organisierten Tagesausflugs nach Guatapé oder Ihr setzt Euren Kolumbien-Urlaub fort und plant 2-3 Tage in der Gegend. Welche Option sich für Euch mehr lohnt, könnt Ihr in meinem separaten Artikel über Guatapé sowie den Guatapé-Fels nachlesen.

Was sind Eure Eindrücke von Medellín? Habt Ihr von Eurer Reise vielleicht ganz besondere Sehenswürdigkeiten oder Reisetipps aus Medellín, die Ihr hier teilen wollt? Lasst gerne einen Kommentar da.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen