Reisebericht San Gil – überbewertete Backpacker-Hauptstadt im Zentrum von Kolumbien

San Gil ist eine rund 50.000 Einwohner große Stadt im Zentrum von Kolumbien, die vor allem für ihre Outdoor-Sportarten bekannt ist. Aufgrund der zahlreichen Aktivitäten sowie der strategisch günstigen Lage auf dem Weg von Bogotá in Richtung Nordküste ist sie sowohl bei Backpackern als auch Individualreisenden sehr beliebt. In nahezu allen Reiseführern oder -blogs wird ein Besuch von San Gil empfohlen. Doch so richtig begeistern konnte uns das Städtchen nicht – dafür das Umland umso mehr. Was ihr in San Gil nicht verpassen solltet und welche Highlights sich in der Umgebung als Ausflug bzw. Alternativ-Option anbieten, erfahrt Ihr in diesem kleinen Reisebericht zu San Gil.

Reisezeitraum: Januar 2021
Geschrieben: November 2021
Veröffentlicht: Dezember 2021

>> Zum Reisebericht Barichara
>> Zu den Unterkünften in Kolumbien
>> Zum Reisebericht Kolumbien II
>> Zu den Geheim- und Reisetipps für Kolumbien

Anreise nach San Gil

Ein großer Pluspunkt von San Gil ist definitiv die Lage, denn die kleine Stadt mit gerade einmal 50.000 Einwohnern befindet sich direkt an einer wichtigen Transitstrecke, eingekesselt von hohen Bergen, tiefen Schluchten und beeindruckender Landschaft. Die Hauptroute von Bogotá nach Bucaramanga, immerhin 2 der Top-6 Metropolregionen in Kolumbien mit 10 bzw. 1 Million Einwohnern, verläuft durch San Gil, ebenso wie die zweitschnellste Route der rund 1000 Kilometer langen Strecke von Bogotá nach Cartagena und Barranquilla im Norden des Landes.
Auch wegen dieser logistisch sehr wichtigen Lage ist San Gil von vielen Teilen Kolumbiens aus sehr gut zu erreichen. Die Strecke San Gil – Bogotá mit dem Bus sind rund 8 Stunden. Nach Bucaramanga, der nächsten großen Stadt, sind es rund 3 Stunden über eine landschaftlich beeindruckende Strecke entlang des Canyon de Chicamocha (mehr dazu weiter unten in diesem Reisebericht). Viele Busse, die von Bogotá aus gen Norden fahren, passieren San Gil, weswegen es sich als idealer Zwischenstopp eignet, um auf dem Weg von Bogotá an die Karibikküste Kolumbiens (Cartagena, Barranquilla, Santa Marta & Co.) nicht eine Mammuttour vor sich zu haben.
San Gil ist daher der ideale Zwischenstopp auf einer Kolumbien-Reise in Richtung Norden.
Auch nach Medellín geht es von San Gil aus, wenngleich es doch mit 12 Stunden eine sehr weite Tour ist und es bessere Kombinationen gibt, um San Gil in eine Kolumbien-Rundreise zu kombinieren. Wir taten es trotzdem … 😉

Ihr sucht eine Unterkunft in San Gil?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Eure Unterkunft in San Gil:
  • Hostel: Travelers Hostel - das beste Backpacking-Hostel in San Gil mit schöner Terrasse und zentraler Lage.

  • Individualreisende: Hotel Campestre Palmas del Zamorano - ein günstiges, aber sehr schönes und idyllisches Hotel etwas außerhalb von San Gil, mit Garten, Pool und Ausblick.

  • Geheimtipp: Cabañas Campestres - diese Mini-Bungalowanlage direkt im Nationalpark Cañon de Chicamocha bietet spektakuläre Aussichten, unberührte Natur und idyllische Ruhe.

Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.

Wir reisten übrigens aus Villa de Leyva nach San Gil an, was mit deutlich mehr als 8 Stunden Fahrt auch nicht gerade ein kurzes Stück war. Anschließend ging es für uns weiter zum beeindruckenden Cañon de Chicamocha. Zwischendurch nutzten wir auch den Bus von San Gil nach Barichara (ca. 1 Stunden) und verbrachten dort auch weitere Nächte.

Impressionen aus San Gil

Auch wenn es einige spannende Aktivitäten in San Gil und dessen Umgebung gibt, ist das kleine Städtchen nicht das Paradies in den Bergen, was man vielleicht erwartet. Trotz nur rund 50.000 Einwohnern ist die Stadt sehr laut, hektisch und zugebaut. Dadurch ist zwar immer etwas los, doch die beeindruckende Natur im Umland kommt in San Gil an sich etwas zu kurz.

Die im Zentrum von Kolumbien gelegene Stadt San Gil

Großer Vorteil dieser Stadt-Atmosphäre ist natürlich, dass man hier alles bekommt, was in den umliegenden Dörfern wie Barichara, Curiti oder Chicamocha vielleicht fehlt. Es gibt wie in vielen Städten in Kolumbien auch in San Gil einen großen Markt sowie unzählige Straßenverkäufer. Auch an Restaurants mangelt es nicht. Wir entdeckten viele sowohl kolumbianische als auch internationale Lokale.

Auch die Gegend am Fluss ist in San Gil von Verkehr und Lärm geprägt. Erst etwas außerhalb gibt es einige schöne Landhotels, die sich idyllisch am Waser befinden.

Die wichtigsten Links & Reisetipps für Euren Kolumbien-Urlaub
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Eure Kolumbien-Reise:

Die unseres Erachtens einzige wirkliche Sehenswürdigkeit in San Gil ist der Parque Natural El Gallineral, der überraschend groß ist und eine bezaubernde Idylle vermittelt. Hier lohnt es sich wirklich, gemütlich durch zu spazieren und die verschiedenen Ecken zu entdecken, es gibt hier viele hübsche Spots.

Der Parque Natural El Gallineral in San Gil, Kolumbien

Wer noch ein bisschen wandern will, kann in San Gil auch auf den Cerro de la Cruz wandern, ein nahegelegener Aussichtspunkt mit einem tollen Blick über die Stadt. Da wir aber mehr in der weiteren Umgebung wanderten (siehe unten, Ausflüge in San Gil), ließen wir diese Sehenswürdigkeit in San Gil aus.

Outdoor-Aktivitäten rund um San Gil

Doch San Gil in einer Kolumbien-Reise ist ohnehin nicht dazu da, die Stadt zu genießen. Vielmehr gibt es zwei spannende Optionen für Euren Aufenthalt dort: Outdoor-Aktivitäten (vor allem im Action- und Extremsportbereich) sowie Ausflüge in die grüne Umgebung von San Gil.

Schauen wir zunächst auf die Outdoor-Aktivitäten, denn hier hat San Gil ein großes Repertoire zu bieten:
– Rafting
– Canyoning
– Paragliding
– Caving
– Bungee Jumping
– Mountainbiking
– Wildwasser-Kajaking
– Felsklettern

Vor allem das Rafting und Paragliding sind hier berühmt, aber auch das San Gil Bungee Jumping ist immer wieder ein Grund für Besucher, die kleine Stadt zu besuchen.

Beim Rafting kommen San Gil vor allem die abwechslungsreichen Flüsse der Umgebung entgegen, sodass verschiedene Schwierigkeitsstufen angeboten werden können. Das Paragliding findet meistens über dem Cañon de Chicamocha statt. Ihr könnt die Touren vor Ort spontan in den meisten Unterkünften von San Gil buchen, doch wer nur wenige Tage vor Ort hat, kann sich auch mit einer Vorab-Buchung die gewünschten Verfügbarkeiten sichern.

Was diese Aktivitäten in San Gil so speziell macht sind auch die sehr günstigen Preise. Gleitschirmfliegen gibt es für um die 60 Euro, Rafting schon für 50 Euro und das Bungee Jumping in San Gil ist sogar schon ab 20 Euro möglich.

Ausflüge von San Gil

Da wir die meisten dieser Outdoor-Sportarten schon in anderen Plätzen der Welt unternommen hatten, vor allem in der Dominikanischen Republik und in Ecuador, entschieden wir uns vor allem für individuelle Ausflüge in San Gil und entdeckten so auf eigene Faust die Umgebung. Hierbei empfehlen sich die folgenden Aktivitäten und Touren in San Gil (Kolumbien).

Ausflug von San Gil nach Barichara

Die Top-Sehenswürdigkeit im Umland von San Gil ist auf jeden Fall das kleine Städtchen Barichara. Solltet Ihr nur genau einen Tag haben und keine der obigen Aktivitäten in San Gil in Eure Kolumbien-Rundreise einplanen wollen, ist Barichara das Must-See der Gegend. Barichara habe ich hier in einem separaten Artikel ausführlich beschrieben. Es erwartet Euch ein wunderschönes Dörfchen mit idyllischem Flair, kolonialen Häusern, bunten Fassaden und spektakulären Ausblicken, da sich Barichara auf einer Art Plateau befindet.

Das wunderschöne Barichara in der Santander-Provinz von Kolumbien

Das idyllische Örtchen könnt Ihr problemlos per ÖPNV besuchen, der lokale Bus von San Gil nach Barichara fährt aller halben Stunden im kleinen zentralen Terminal von San Gil in der Calle 17 / Carrera 10 ab, auch Terminalito genannt (nicht das zentrale Bus-Terminal am Rande der Stadt).

Besuch der Wasserfälle Juan Curi

Wer wie wir zu den großen Wasserfall-Fans gehört, kann von San Gil einen Ausflug zu den Wasserfällen Juan Curi unternehmen, rund 1 Stunde in Richtung Charalá entfernt. Der Wasserfall fällt in mehreren Stufen rund 200 Meter nach unten. Ein gut markierter Weg führt in rund 30-45 Minuten zum Hauptwasserfall, der Eintritt beträgt 12.000 COP (ca. 3 Euro).

Der Wasserfall Juan Curi beweist eine beeindruckende Höhe, ist ansonsten aber nicht so super spektakulär. Zumindest haben wir bei unseren Wasserfalltouren in der Dominikanischen Republik oder anderswo auf der Welt schon spektakulärere Orte gesehen. Wer aber länger in San Gil ist, kann sich einen Ausflug hierher durchaus überlegen.

Die Wasserfälle Juan Curi in Kolumbien, nahe San Gil

Auch zu den Juan Curi Wasserfällen kann man problemlos mit dem Bus von San Gil aus fahren. Diese fahren ebenfalls im kleinen Terminalito in der Calle 17 / Carrera 10 ab.

Die natürlichen Pools von Pescaderito

Eine wunderschöne Sehenswürdigkeit in San Gil und Umgebung ist das Balneario Pescaderito mit seinen zahlreichen natürlichen Swimmingpools. Hier kann man nicht nur Baden, sondern auch eine schöne Wanderung am Hang entlang unternehmen und so die tolle Aussicht auf den Fluss und die umliegende Berglandschaft genießen. Und nach erfolgter Aktivität lässt sich in einem der dutzenden Naturpools in angenehm kühlen Bergwasser bei einem herrlich frischen kolumbianischen Bier perfekt entspannen …

Neben Barichara, welches wir mit Übernachtung und verschiedenen Unterkünften besuchen, war die Tour nach Pescaderito für uns der schönste Ausflug ab San Gil

Der Fluss mit Badestellen El Pescaderito in Curiti, nahe San Gil in der Provinz Santander

Nach Pescaderito gelangt man über Curiti. Auch hier fährt der Bus im kleinen Terminalito regelmäßig ab und braucht nicht mehr als 45 Minuten. Anschließend geht es zu Fuß für 45 Minuten oder mit einem Motorradtaxi weiter bis zum ersten Pool von Pescaderito. Ab hier kann man schließlich nach Lust und Laune zu Fuß erkunden.

Chicamocha Nationalpark

Ein weiteres tolles Ausflugsziel ab San Gil und ein echtes Top-Reiseziel in Kolumbien ist der Cañon de Chicamocha Nationalpark. Hierbei handelt es sich um einen spektakulären Canyon mit Höhenunterschieden von bis zu 1500 Metern Höhe, der in U-Form eine steile Gebirgsflanke umfließt. Genau auf der Spitze dieser Berge befindet sich der Parque Nacional Cañon de Chicamocha. Dieser lässt sich entweder zu Fuß erkunden, wenngleich das Gelände sehr steil ist. Besser macht sich daher eine Fahrt mit der Nationalpark-Gondelbahn, die pro Strecke einen Höhenunterschied von 2000 Metern (!) überwindet – zunächst 800 Meter nach unten in den Canyon und anschließend auf der anderen Seite wieder 1200 Meter nach oben.

Spektakuläre Natur im Nationalpark Chichamocha

Hier im Chicamocha-Nationalpark finden übrigens auch die meisten der Paragliding-Touren ab San Gil statt.

Anstatt eines Tagesausflugs von San Gil erkundeten wir den Nationalpark übrigens auf eine andere Art und Weise. Wir buchten uns eine abgelegene Unterkunft direkt im Park für 2 Nächte und konnten so die Natur ganz ungestört genießen – mit wirklich spektakulären Ausblicken direkt von unserer Terrasse, die unsere Kinnladen nicht nur einmal nach unten klappen ließen.

Spektakuläre Natur im Nationalpark Chichamocha

Aus diesem Grund kann ich Euch die Cabañas Campestres (~) im Cañon de Chicamocha wärmstens ans Herz legen. Für extrem schmales Geld bekommt Ihr hier einen einfachen, aber dennoch komfortablen Bungalow mit Terrasse und einem Hammerausblick. Um das Essen kümmert sich auf Wunsch eine Dame aus dem Mini-Dorf und bringt es Euch stets direkt ans Haus, wo Ihr unter Bewunderung des spektakulären Canyons essen könnt. Schaut es Euch hier mal an (~), es lohnt sich wirklich.

Die Cabanas Campestres im Nationalpark Chichamocha in Kolumbien

Das tolle ist, dass die Cabañas Campestres, obwohl sie so abgelegen sind, auch mit dem Bus gut erreichbar sind, denn sie befinden sich nur 1 Kilometer von der Hauptstraße San Gil – Bucaramanga entfernt (und sind dennoch super ruhig, da sie sich hinter dem Berg befinden). Mit selbigem Bus nach Bucaramanga könnt Ihr auch die Gondelbahn und das Zentrum des Nationalparks erreichen. Die Busse fahren regelmäßig am Hauptterminal von San Gil ab. Wollt Ihr am selben Tag wieder nach San Gil zurück, könnt Ihr einfach an der Hauptstraße auf die zwischen Bucaramanga und San Gil fahrenden Busse warten.

Die Cabanas Campestres im Nationalpark Chichamocha in Kolumbien

Fazit und Weiterreise

Wie Ihr seht, gibt es im Umland von San Gil einiges zu erleben, wenngleich die Stadt an sich nicht so mega spannend ist. Doch vor allem Barichara und der Cañon de Chicamocha sind absolute Must-Sees auf Eurer Reise durch Kolumbien. Zudem ist San Gil perfekt für einen Zwischenstopp gen Norden, sodass das kleine Städtchen schon seine Daseinsberechtigung hat. Je nach Eurem Zeitbudget würde ich Euch jedoch empfehlen, nur für die Outdoor-Aktivitäten in San Gil zu bleiben und eine Übernachtung zu buchen und dann anschließend separate Nächte in Barichara und im Cañon de Chicamocha einzuplanen – dort könnt Ihr die Idylle wesentlich mehr genießen.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen