Wanderung vom Uttewalder Felsentor zur Bastei und zur Felsenburg Neurathen

Die Sächsische Schweiz und Wandern sind zwei Dinge, die bei mir oft unmittelbar miteinander verbunden sind. So auch diesmal, als wir uns auf eine Runde begaben, die uns zu gleich drei markanten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz führte: das Uttewalder Felsentor, die Bastei sowie die Felsenburg Neurathen. Es zeigte wieder einmal, warum die Sächsische Schweiz mit ihren oft unwirklich wirkenden Felsgebilden in Deutschland so einzigartig ist und das Wandern eine der besten Formen ist, um solch eine faszinierende Region kennenzulernen.

Reisezeitraum: Dezember 2019
Geschrieben: Mai 2020
Veröffentlicht: Mai 2020

>> Zu weiteren Wanderungen in der Sächsischen Schweiz
Carolafelsen & Schrammsteinaussicht, unterwegs im Nationalpark Sächsische Schweiz
Papststein, Pfaffenstein & Gohrisch, 3 markante Gipfel auf der linkselbischen Seite
Obere Affensteinpromenade, die geheime Promenade der Sächsischen Schweiz
Wanderung auf den Rauenstein

>> Zu den Sehenswürdigkeiten im Elbsandsteingebirge und in der Sächsischen Schweiz
Die 11 spannendsten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz (zum Wandern)
Die 15 interessantesten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz (mit dem Auto)
Die 9 kuriosesten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz und im Elbsandsteingebirge

Uttewalde ist eigentlich ein sehr unscheinbares kleines Örtchen in der Sächsischen Schweiz, doch genau dort startete unsere Wanderung, um 3 Top-Sehenswürdigkeiten des Elbsandsteingebirges zu Fuß zu erkunden. Der kleine Ort ist ca. 10 Kilometer von Pirna, 20 Kilometer von Bad Schandau und 30 Kilometer von Dresden entfernt und lässt sich am besten mit dem Auto erreichen.

Von Uttewalde geht es hinab in den Uttewalder Grund, eine kleine und tiefe von Sandsteinfelsen umgebene Schlucht sowie gleichzeitig so etwas wie der inoffizielle Beginn des Elbsandsteingebirges, denn je weiter nach Osten bzw. Südosten es schließlich geht, desto höher werden die Felsen und tiefer die Täler.

Hier im Uttewalder Grund befindet sich auch die erste Sehenswürdigkeit, das Uttewalder Felsentor. Hierbei handelt es sich um eine natürliche Verengung der Schlucht, die zusätzlich von einem Felsen verstärkt wird, der von oben heruntergefallen und schließlich stecken geblieben ist.

Das Uttewalder Felsentour im gleichnamigen Grund, eine Sehenswürdigkeit in der Sächsischen Schweiz

Wer vom Uttewalder Grund in Richtung Bastei möchte, hat schließlich verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Sandweg, Brückwaldweg, Wettinweg, Höllengrund und Steinrückengrund sind einige der Optionen, wobei wir uns für den angenehm zu laufenden und gemächlich ansteigenden Höllengrund entschieden und auf dem Rückweg den Sandweg ausprobierten.

Ihr sucht eine Unterkunft in der Sächsischen Schweiz?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Euren Urlaub in der Sächsischen Schweiz:
  • Luxus: Elbresidenz Bad Schandau - das einzige 5-Sterne-Hotel in der Sächsischen Schweiz erwartet Gäste mit Top-Service und einzigartiger Lage direkt an der Elbe (in Bad Schandau)

  • Boutique: Laurichhof Pirna - ein neues und modernes Boutique-Hotel, in dem jedes Einrichtungsstück individuell durchdacht ist und sogar gekauft werden kann (in Pirna)

  • Hotel mit Ausblick: Berghotel Bastei - der Klassiker unter den Hotels in der Sächsischen Schweiz und direkt an der berühmten Sehenswürdigkeit gelegen, mit einem fantastischen Ausblick vom Restaurant auf das Elbtal und die Felsenwelt (auf der Bastei)

  • Außergewöhnliches: Individuelle Jurte - ein besonderes Abenteuer mit individuell eingerichteter Jurte und Panoramablick über die Sächsische Schweiz (in Sebnitz)

  • Uriges Gasthaus: Wachbergbaude - rustikales, aber komfortables Gästehaus mit Nationalpark-Blick in ruhiger Lage an der deutsch-tschechischen Grenze (in Saupsdorf)

  • Modernes B&B: Pension Kleiner König - sehr modernes und stilvolles Gästehaus mit großem Garten und sehr netten Gastgebern (in Struppen)

  • Budget: Haus Grüllich - günstige Zimmeroption im Herzen der Sächsischen Schweiz und unmittelbarer Nähe zu vielen Sehenswürdigkeiten der Region (in Rathmannsdorf)

Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.

Nahezu die gesamte hier beschriebene Wanderung befindet sich übrigens im Nationalpark Sächsische Schweiz, sodass die Wege nicht verlassen werden dürfen. Der Nationalpark ist gewissermaßen zweigeteilt. Während sich der Hauptteil in der Hinteren Sächsischen Schweiz zwischen Schmilka, Bad Schandau, Kirnitzschtal, Hinterhermsdorf und tschechischer Grenze befindet, gehört der wesentlich kleinere Teil zwischen Stadt Wehlen, Lohmen, Rathewalde, Porschdorf, Lilienstein und Kurort Rathen ebenfalls zum Nationalpark Sächsische Schweiz.

Alle Fakten auf einen Blick
Um was geht es hier?Uttewalder Felsentor
Wo befindet sich das Uttewalder Felsentor?Im Uttewalder Grund nördlich von Stadt Wehlen, Sächsische Schweiz
Wann hat das Uttewalder Felsentor geöffnet?Täglich geöffnet, allerdings nur bei Tageslicht empfehlenswert
Wie viel kostet der Eintritt für das Uttewalder Felsentor?Die Wanderwege und der Besuch des Felsentors sind kostenlos, ebenso wie der Wanderparkplatz in Uttewalde.
Wie lange dauert die Wanderung zum Uttewalder Felsentor, zur Bastei und zur Felsenburg Neurathen?Die beschriebene Wanderung legten wir in ca. 4 Stunden zurück.
Wie viele Kilometer ist diese Wanderung lang?Die hier beschriebene Wanderung umfasst ca. 11 Kilometer.
Meine Bewertung für die Wanderung zum Uttewalder Felsentor, zur Bastei und zur Felsenburg Neurathen9/10

Der Höllengrund führt schließlich auch am Steinernen Tisch vorbei, ein berühmter Rastplatz, dessen sprichwörtlicher Steintisch dort bereits seit über 300 Jahren steht.

Von hier aus ist es schließlich nur noch weniger als 1 Kilometer bis zur Bastei, der wahrscheinlich populärsten Sehenswürdigkeit der Sächsischen Schweiz. Da die Bastei auch über eine gut ausgebaute Straße erreichbar ist und über sehr große Parkplatz-Kapazitäten verfügt, kommen hier gerade in der Hochsaison tausende Besucher auf einen kurzen Abstecher her – pro Jahr sollen es bis zu 1.5 Millionen (!) sein. Dies nimmt der Bastei jegliche Romantik, dennoch muss man neidlos anerkennen, dass die Aussicht von der kostenlos zugänglichen Bastei schon phänomenal ist.

Der spektakuläre Ausblick von der Bastei auf das Elbtal

Ihr sucht einen spannenden Ausflug in der Sächsischen Schweiz?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für außergewöhnliche Erlebnisse im Elbsandsteingebirge
  • Schnitzeljagd: erlebt die Sächsische Schweiz mitsamt seinem Nationalpark auf spielerische Weise und begebt Euch auf eine spannende Schnitzeljagd (ab/bis Bad Schandau) - Details und Preise anschauen

  • Historischer Festungsschmaus: historische Charaktere des Spätmittelalters laden Euch ein zu einem einmaligen Erlebnis, was Geschichte, Unterhaltung und Gastronomie miteinander verbindet (ab/bis Königstein) - Details und Preise anschauen

  • Höhlentrekking-Kombo: Adrenalin gesucht? Dann ist diese 3er-Kombo in der wilden Natur des Elbsandsteingebirges das richtige für Euch. Zuerst geht es auf Wanderung, anschließend seilt Ihr Euch beim Höhlentrekking ab und zurück geht es per Schlauchboot auf der Elbe (ab/bis Stadt Wehlen) - Details und Preise anschauen

  • Felsklettern: wenn Ihr statt auf Gipfel wandern auch mal senkrecht nach oben wollt, ist dieser Kletterkurs das Richtige. Ihr lernt an den berühmten Felsen des Elbsandsteingebirges das Alpin- und Sportklettern und werdet mit einem tollen Panorama vom Gipfel belohnt (ab/bis Kurort Rathen) - Details und Preise anschauen

  • Fotokurs: für die perfekten Fotos während Eurer Reise in die Sächsische Schweiz ist dieser Fotokurs genau das Richtige, denn während einer abwechslungsreichen Wanderung erfahrt Ihr alle Tricks & Kniffe von einem höchst erfahrenen Fotoprofi (ab/bis Kurort Rathen) - Details und Preise anschauen

  • Schlauchboottour: erkundet die faszinierende Kulisse der Sächsischen Schweiz von der Elbe aus und paddelt gemeinsam den berühmten Fluss hinunter (ab/bis Bad Schandau) - Details und Preise anschauen

Wer den Trubel hier nicht mag, muss auch nicht weiter rasten und kann die Wanderung zur nächsten Sehenswürdigkeit fortsetzen, der Basteibrücke sowie der anschließenden Felsenburg Neurathen (wenn auch in diesem Bereich weiterhin ein hohes Besuchsaufkommen herrscht und Wanderidylle Fehlanzeige ist).

Alle Fakten auf einen Blick
Um was geht es hier?Bastei
Wo befindet sich die Bastei?zwischen Stadt Wehlen und Kurort Rathen auf der rechten Elbseite (erreichbar per Wanderung oder ab Hohnstein/Lohmen auch per Auto), Sächsische Schweiz
Wann hat die Bastei geöffnet?Täglich geöffnet und frei zugänglich
Wie viel kostet der Eintritt für die Bastei?Der Besuch der Bastei ist kostenlos.
Meine Bewertung für die Bastei8/10

Die Basteibrücke wurde in ihrer heutigen Form bereits im 19. Jahrhundert erbaut und verbindet noch heute die Bastei mit der Felsenburg Neurathen.

Die Basteibrücke, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz

Auch die Ausblicke von der Basteibrücke sind nicht minder spektakulär.

Der spektakuläre Ausblick von der Basteibrücke auf das Elbtal und das Elbsandsteingebirge

Die Felsenburg Neurathen ist schließlich eine weitere spannende Kuriosität der Sächsischen Schweiz. Es handelt sich hierbei um eine in die Felsen gebaute Befestigungsanlage, die bereits im 13. Jahrhundert oder früher zur Verteidigung angelegt wurde – mitten in die hunderte Meter hohen Sandsteinfelsen. Holz- und Lederbefestigungen dienten damals als „Brücke“ zwischen den pittoresken Felsnadeln.

Alle Fakten auf einen Blick
Um was geht es hier?Felsenburg Neurathen
Wo befindet sich die Felsenburg Neurathen?zwischen Stadt Wehlen und Kurort Rathen auf der rechten Elbseite nahe der Bastei, Sächsische Schweiz
Wann hat die Felsenburg Neurathen geöffnet?Täglich geöffnet, nur bei Tageslicht empfehlenswert
Wie viel kostet der Eintritt für die Felsenburg Neurathen?Der Eintritt zur Felsenburg Neurathen kostet 2 Euro pro Person.
Meine Bewertung für die Felsenburg Neurathen9/10

Heute sind nur noch wenige Originalstücke erhalten, dafür wartet aber ein spannender Rundgang über die engen rekonstruierten Brücken, spektakuläre Ausblicke auf die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz sowie interessante Einblicke in die Jahrhunderte alte Geschichte dank der aufgestellten Informationstafeln.

Die beeindruckende Felsenburg Neurathen neben der Bastei im Nationalpark Sächsische Schweiz

My Travelworld Info-Box
Seid Ihr auch an Wanderungen in der benachbarten Böhmischen Schweiz interessiert, welche ebenfalls einen Teil des Elbsandsteingebirges beheimatet? Dann könnt Ihr Euch gerne die folgenden Artikel anschauen:
Prebischtor, der Sehenswürdigkeit der Böhmischen Schweiz schlechthin
Edmundsklamm und Wilde Klamm, dem Counterpart des Prebischtor
Ferdinandsklamm, die benachbarte Klamm der Edmundsklamm & Wilden Klamm
Bielatal & Hoher Schneeberg, der höchste Berg des Elbsandsteingebirges
Tyssaer Wände, wilde Felsformationen in der Böhmischen Schweiz

Von der Felsenburg Neurathen aus begaben wir uns schließlich wieder in Richtung Uttewalde und fanden schon nach spätestens 15 Minuten unsere Wander- und Naturidylle vom Hinweg wieder. Über den Wolfsbergweg und Sandweg, die wir trotz Nähe zur Bastei wirklich einsam bewandern konnten, gelangten wir zurück zum Uttewalder Grund und das gleichnamige Felsentor und konnten so auf eine wirklich spannende Wanderung zurückblicken. Wer noch nie in der Sächsischen Schweiz war, für den lohnt sich trotz der vielen Besucher die Bastei auf jeden Fall, auch wenn man durchaus auch andere Aussichten als Alternative heranziehen kann (zum Beispiel den Lilienstein oder den Rauenstein), um den Besuchermassen zu entgehen. Mit der Felsenburg Neurathen und dem Uttewalder Felsentor sahen wir zwei weitere spannende Sehenswürdigkeiten des Elbsandsteingebirges, die es in diesen bizarren und pittoresken Formen so wohl nur in der Sächsischen Schweiz gibt.


Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen