Reisebericht Palenque – beeindruckende Ruinen, dichter Dschungel und interessante Stadt

Gemeinsam mit Chichén Itzá und Teotihuacán gehört Palenque zu den wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätten in Mexiko – dabei sind bei den Palenque-Ruinen gerade einmal rund 15% tatsächlich freigelegt und sichtbar. Dennoch ist ein Besuch enorm spannend, denn es lassen sich nicht nur die Grabplatte von Palenque sowie die weiteren Tempel besichtigen, sondern auch ein komplett unberührter Dschungel, unter dem sich noch hunderte weitere Ruinen befinden. Doch nicht nur die Ruinen von Palenque sind sehenswert, auch die Stadt an sich sowie die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Palenque und im Umland lohnen einen längeren Aufenthalt, den viele überraschenderweise verpassen. Was genau Euch in Palenque erwartet, wo 1952 auch die berühmte Grabplatte von Palenque gefunden wurde, und warum Ihr nicht nur die Ruinen besuchen solltet, sondern auch die weiteren Reisetipps in der Stadt und Umgebung, erfahrt Ihr in diesem Reisebericht.

Reisezeitraum: Januar 2022
Geschrieben: Februar 2022
Veröffentlicht: Mai 2022

>> Zu den Unterkünften in Mexiko
>> Zum Reisebericht San Cristobal de las Casas
>> Zu den Wasserfällen Roberto Barrios, einem Ausflug von Palenque (folgt)
>> Zu den weiteren wichtigen archäologischen Ausgrabungsstätten in Mexiko: Chichén Itzá, Uxmal und Teotihuacán
>> Zum Shuttle Palenque (Mexiko) – Flores (Guatemala) (folgt)
>> Zum Reisebericht Mexiko 2021/2022 (folgt)

Anreise nach Palenque

Von Mexiko nach Palenque

Palenque ist eine archäologische Ausgrabungsstätte mit internationaler Strahlkraft, weswegen Besucher aus allen Ecken Mexikos zu den Palenque-Ruinen kommen. Palenque kann über vier verschiedene Optionen von anderen Orten Mexikos erreicht werden.

Mit dem Flugzeug:
Der von Palenque nächst gelegene Flughafen ist Villahermosa, rund 2 Stunden Fahrt entfernt. Besonders von Mexiko-Stadt, Guadalajara, Mérida, Cancún und Monterrey gibt es sehr günstige Flugverbindungen nach Villahermosa, die Ihr Euch hier anschauen könnt.

Flüge nach Villahermosa suchen (~)

Mit dem ADO-Bus:
Auch ADO beziehungsweise seine Partnerfirmen wie OCC fahren Palenque regelmäßig an, oft im Rahmen von Nachtbusfahrten. Direkte Busverbindungen nach Palenque gibt es unter anderem von Mérida, Campeche, San Cristobal de las Casas, Oaxaca, Cancún und Mexico City.

ADO-Bustickets buchen (~)

Mit dem Mietwagen:
Zwar ist der Süden Mexikos nicht unbedingt für eine Mietwagen-Rundreise bekannt, doch abgesehen von gelegentlichen Polizeikontrollen fährt es sich vor allem im Flachland von Chiapas sehr gut. Lediglich die Strecke von Palenque nach San Cristobal de las Casas sollte man vor allem im Bereich um Ocosingo meiden.

Günstige Preise für Mietwagen ansehen (~)

Als geführte Tour ab Cancún:
Wer beispielsweise in Cancún Urlaub macht, sich Palenque aufgrund seiner historischen Bedeutung aber nicht entgehen lassen möchte, kann auch ein Komplettpaket buchen – dann allerdings als Mehrtagestour, da es an einem Tag von Cancún aus viel zu weit wäre.

Organisierte Mehrtagestour nach Palenque planen (~)

Von San Cristobal de las Casas nach Palenque

Viele Backpacker und Individualreisende in Mexiko besuchen Palenque im Rahmen einer Tour von San Cristobal de las Casas aus. Dies ist prinzipiell möglich, man sollte jedoch die 4-5 Stunden Anreise (pro Weg!) nicht vergessen. Eine mögliche Tour ab San Cristobal de las Casas nach Palenque ist zum Beispiel diese hier (~).

Wer individuell nach Palenque reisen und die Palenque-Ruinen besichtigen möchte, kann dies entweder mit den Minibussen via Ocosingo (Achtung, kurvenreiche und anstrengende Fahrt) oder so wie wir problemlos mit dem ADO-Bus (längere Fahrt, ca. 8 Stunden – wir machten aber sehr gute Erfahrungen, da es wesentlich komfortabler ist) machen. Dann solltet Ihr jedoch mindestens 2 Nächte in Palenque einplanen, zumal es hier eine Reihe von empfehlenswerten Unterkünften (~) und weitere spannende Sehenswürdigkeiten gibt.

Empfehlenswerte Unterkünfte in Palenque anschauen (~)

Alternativ findet Ihr weiter unten im Reisebericht Palenque auch einige speziell ausgewählte Unterkünfte für Eure Reise nach Palenque.

Es lohnt sich ohnehin, Palenque einfach in die eigene Mexiko-Reiseroute einzubauen, so zum Beispiel San Cristobal de las Casas – Palenque – Yucatán (via Mérida) oder San Cristobal de las Casas – Palenque – Guatemala (via Grenzübergang El Ceibo).

Anreise in Palenque zu den Ruinen

Wer einmal in Palenque ist und individuell die Ruinen besucht, kann einfach mit dem lokalen Bus (Colectivo) zur archäologischen Ausgrabungsstätte fahren. Dieser hält sogar am ersten Eingang, wo man den Palenque Eintritt sowie die staatliche Gebühr bezahlt, an und nimmt einen anschließend wieder mit bis zum eigentlichen Eingang, welcher sich rund 1.5 Kilometer dahinter befindet. Der Bus fährt durch die Altstadt von Palenque und anschließend vorbei am zentralen ADO-Busterminal, wo man den Bus einfach am Straßenrand heranwinken kann. Das Ziel an der Frontscheibe lautet „Ruinas“ und der Preis nach Palenque beträgt 20 MXN, was weniger als 1 Euro entspricht. Alternativ kann man selbstverständlich auch mit dem Taxi zu den Palenque-Ruinen fahren, die Distanz beträgt rund 8 Kilometer.

Die Ruinen von Palenque

Unsere Eindrücke und Erfahrungen von den Palenque-Ruinen

Wir waren enorm (positiv) überrascht von Palenque, besonders von der Vielfalt des Areals. Dschungel, Maya-Tempel, Wasserfälle, Wanderwege – Palenque hat sehr viel zu bieten und kann locker einen ganzen Tag in Anspruch nehmen. Eigentlich wollten wir nur schnell die Anlage besichtigen und am Nachmittag einen der spannenden Wasserfälle in der Chiapas-Region besichtigen (den Roberto Barrios Wasserfall), da der Palenque Eintrittspreis im Vergleich zu Chichén Itzá nicht allzu hoch ist, doch am Ende waren wir fast 5 Stunden vor Ort.

Dies lag vor allem an den sehr umfangreichen Sehenswürdigkeiten in Palenque, die ich weiter unten noch beschreibe. Zudem nahmen wir an einer wirklich sehr informativen und günstigen Tour durch den Dschungel des Palenque Ruinen-Areal teil. Auch die Wanderwege durch die Anlage waren sehr schön und wunderbar idyllisch. Zudem verteilte sich auch das am Eingang noch relativ hohe Touristenaufkommen sehr, sodass man die einzelnen Teile aktiv und meist ungestört genießen konnte.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Generell ist es bei Palenque wichtig zu wissen, dass die Anlage aus zwei Teilen besteht: einem bereits frei gelegten Ostteil mit all den zur Besichtigung frei gegebenen archäologischen Ausgrabungen (darunter auch die Grabplatte von Palenque) sowie einem noch komplett vom dichten mexikanischen Dschungel überwucherten Westteil, in dem es lediglich einige Trails und Wanderwege gibt. Letztere können jedoch überwiegend nur mit einem zertifizierten Palenque-Guide erkundet werden. Ebenso schließt an den archäologischen Teil ein weiteres Waldstück an, welches mit sehr gut ausgebauten Wanderwegen erschlossen ist und auch an einem pittoresken Wasserfall vorbeiführt, den Ihr weiter unten noch seht. Auch alte Wohngebäude gibt es hier zu sehen, im Gegensatz zu beispielsweise Teotihuacán.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Im Vergleich zu anderen bedeutenden archäologische Ausgrabungsstätten in Mexiko wie Chichén Itzá oder Teotihuacán hatte Palenque wesentlich weniger Besucher und war somit entspannter zu besuchen, inkl. einer atmosphärisch deutlich eindrucksvolleren Stimmung. An die Einsamkeit von Uxmal, welches ich im Rahmen meiner Yucatán-Reise 2020 besuchte, kommen die Palenque-Ruinen jedoch nicht heran.

Generelle Informationen zu den Palenque-Ruinen

Palenque Eintritt

Der Eintritt für die Palenque-Ruinen besteht aus 2 Teilen: dem eigentlichen Ticket für Palenque sowie einer staatlichen Gebühr für archäologische Ausgrabungsstätten in Mexiko. Während der Eintritt zu Palenque für alle gleich ist, variiert die staatliche Gebühr für Bewohner Palenques, Mexikaner und internationale Touristen.

Palenque Kosten

Insgesamt kosten der Palenque Eintrittspreis (85 MXN) sowie die staatlichen Gebühren (90 MXN für internationale Touristen) 185 MXN, was rund 8 Euro entspricht.

Palenque Öffnungszeiten

Palenque ist das gesamte Jahr über geöffnet, in der Regel von 08:30 bis 17:00. An wichtigen Feiertagen wie Weihnachten oder Neujahr können die Öffnungszeiten abweichen. Sonntags haben Mexikaner freien Eintritt zu Palenque, sodass man diesen Tag meiden sollte, möchte man die Anlage mit möglichst wenig anderen Besuchern teilen.

Palenque Guide

Offizielle Palenque Guides stehen sowohl vor als auch nach dem Eingang zur Verfügung. Die Preise können jedoch enorm variieren.
Offiziell kostet ein zweisprachiger Guide (englisch und spanisch) 1300 MXN (ca. 60 Euro) für eine Tour durch eine der beiden Zonen (archäologische Zone oder Dschungel-Tour, ca. 2 Stunden) und 2600 MXN (ca. 120 Euro) für beide Zonen (ca. 3.5 Stunden). Wir verhandelten am Parkeingang mit einem der Guides und bekamen schließlich eine spanischsprachige Tour durch den Dschungel für 200 MXN (ca. 9 Euro), also weniger als einem Sechstel des Preises. Die komplette Tour mit diesem Guide hätte 350 MXN (ca. 15 Euro) gekostet.

Palenque Karte

Palenque ist eine sehr weitläufige Anlage. Die reine Fläche der archäologischen Ausgrabungen ist zwar verhältnismäßig gering, doch mit dem angrenzenden Dschungel sowie den ebenso benachbarten Wanderwegen entsteht ein sehr großes Areal. Die folgende Palenque Karte gibt Euch eine Übersicht über die Anlage.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Archäologische Ausgrabungen: die Sehenswürdigkeiten der Palenque-Ruinen

Wer einen Rundgang in Palenque plant, egal ob mit Guide oder ohne Guide, wird eine Reihe von Tempeln und archäologischen Ausgrabungen sehen. Zu den wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Palenque-Ruinen gehören die folgenden Bauten:

Tempel der Inschriften

Der Tempel der Inschriften ist die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit in Palenque. Dieser befindet sich direkt am Anfang des Rundgangs auf der rechten Seite, der unter anderem auch die Grabkammer von Pakal beherbergt. Hier wurde im Jahr 1952 auch die Grabplatte von Palenque gefunden und freigelegt. Heute kann der Tempel der Inschriften genauso wie alle anderen Tempel von Palenque jedoch nur betrachtet werden, eine Besteigung oder ein Eintritt in das Innere ist nicht möglich.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Der Palast von Palenque

Beim Palast von Palenque, auch Palenque Pyramide genannt, handelt es sich um eines der Hauptgebäude der Anlage. Er stellt den größten architektonischen Komplex in Palenque dar und zeigt unter anderem Szenen der drei Thronbesteigungen von Pakal I., Joy Chitam II. und Mo’ Nahb III. Er gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Palenque und ist ebenfalls am Anfang des Rundgangs zu finden. Von der Rückseite ergibt sich hierbei sogar mein Lieblingsfotomotiv der gesamten Anlage.

Die Palenque-Ruinen im Bundesstaat Chiapas in Mexiko

Die Kreuzgruppe

Die Kreuzgruppe ist eine Ansammlung mehrere Tempel und Bauten, die sich im weiteren Verlauf des Palenque-Rundgangs befindet. Die Gruppe ist etwas höher gelegen und bietet daher auch gute Blicke auf die Palenque-Pyramide.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Die Nordgruppe

Die nördliche Gruppe umfasst ebenfalls mehrere Bauten, darunter den wie auch in anderen Maya-Stätten (zum Beispiel Chichén Itzá oder Uxmal) anzutreffenden Ballspielplatz (der in Palenque eher kleineren Ausmaßes ist), dem Nordtempel sowie El Conde. Der Platz hier ist oft sehr ruhig und bietet perfekte Möglichkeiten zum Entspannen und Wahrnehmen der mystischen Atmosphäre von Palenque. Von hier aus startet auch der Wanderweg in Richtung Wasserfall und Ostausgang.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Natur und Dschungel: die Natur-Sehenswürdigkeiten von Palenque

Doch nicht nur Archäologie und Historie konnten wir bestaunen, es gibt auch allerhand Natur-Sehenswürdigkeiten in Palenque.

Der Dschungel

Der Dschungel, der vor Ort nur „La Selva“ genannt wird, ist das, was Palenque im Vergleich zu anderen archäologischen Ausgrabungsstätten in Mexiko einzigartig macht. Zwar haben auch Stätten wie Chichén Itzá und Uxmal ihre nicht frei gelegten Bereiche, doch nur in Palenque sind diese zum einen zugänglich (wenn auch überwiegend nur mit Guide), zum anderen auch wirklich einem tropischen Dschungel würdig.

Während unserer Tour durch „La Selva“ war es vor allem beeindruckend, wie selbstverständlich man über die unter der Vegetation vergrabenen Tempel läuft. Wüsste man es nicht besser und würde nicht ab und an ein paar Steinmauern sehen, könnte man davon ausgehen, dass es sich zu 100% um natürliche Erhebungen handelt.

Auch einige kleinere Tierchen sowie spannende Pflanzen sahen wir, die in den Nachfolgen der Maya-Kultur noch heute eine große Bedeutung haben. Wie oben schon geschrieben, waren wir mit einem spanischsprachigen Palenque-Guide unterwegs und zahlten nur 200 MXN für eine zweistündige Tour durch den Palenque-Dschungel.

Die beeindruckenden Palenque-Ruinen der Maya-Kultur in Mexiko

Der Wasserfall von Palenque

Wer ohne Tour die beeindruckende Vegetation von Palenque erkunden möchte, kann den Wanderweg von der Nordgruppe zum Osteingang nehmen, welcher rund 20 Minuten in Anspruch nimmt. Hierbei sieht man nicht nur weitere Ausgrabungen, vor allem ehemalige Wohn- und Arbeitsgebäude, sondern auch einen pittoresken Wasserfall.

Der Wanderweg ist sehr gut ausgebaut und definitiv ein besonderer Tipp für Palenque, denn es hat nur wenige Besucher hier. Zudem kann man auch über eine Hängebrücke gehen.

Auch ein Wasserfall kann auf dem Gelände der Palenque-Ruinen bestaunt werden

Die Stadt Palenque

Sehenswürdigkeiten in Palenque

Interessanterweise wird die Stadt Palenque von Reisenden in einem Mexiko-Urlaub oft links liegen gelassen. Doch dazu gibt es eigentlich gar keinen Grund, denn Palenque hat einiges zu bieten.

Zugegeben, die Sehenswürdigkeiten in Palenque selbst halten sich etwas in Grenzen, doch in der Umgebung gibt es umso mehr zu sehen, was ich Euch in den folgenden Abschnitten hier im Reiseblog näher erläutere.

In der Stadt lohnt sich allemal ein Besuch durch die hübsche verkehrsberuhigte Zone (die Primera Avenida Norte direkt neben dem Busterminal) mit seinen zahlreichen Cafés und Restaurant sowie ein Spaziergang zum Parque Central, wo es nicht nur allerhand günstige Street Food-Stände gibt, in denen Ihr das typische Essen in Mexiko ausprobieren könnt, sondern auch traditionelle Aufführungen sowie eine volle Portion mexikanisches Alltagsleben, auch am Abend. Es lohnt sich also allemal, dem Parque Central einen Besuch abzustatten.

Die Stadt Palenque ist interessanter, als viele Reisende denken

Ausflugsziele in Palenque

Richtig spannend wird es jedoch, wenn man zu Ausflügen ab Palenque ansetzt, denn die Umgebung der 100.000 Einwohner-Stadt bietet richtig spektakuläre Natursehenswürdigkeiten. Die meisten davon kann man quer durch Chiapas entweder auf eigene Faust erkunden oder per geführter Tour.

Roberto Barrios Wasserfälle

Dürfte ich nur einen einzigen Reisetipp in Palenque und Umgebung wählen, wären es wohl die Roberto Barrios Wasserfälle. Hierbei handelt es sich nicht um einen x-beliebigen Wasserfall in Chiapas, sondern um eine Serie von dutzenden kleinen und großen Wasserfällen, die über ein kleines natürliches Wegenetz erkundet werden kann. Der Fluss verzweigt sich hier zudem mehrfach, was zu einer besonders spektakulären Kulisse und noch mehr Wasserfällen führt. Zudem gibt es eine große Anzahl an Badestellen. Die Cascadas Roberto Barrios gehören definitiv noch zu den Geheimtipps in Chiapas. Mehr Infos hierzu findet Ihr im separaten Artikel zu den Wasserfällen Roberto Barrios.

Roberto Barrios Tour ab Palenque buchen (~)

Die Roberto Barrios Wasserfälle nahe Palenque, ein echter Geheimtipp in Mexiko

Cascadas de Agua Azul

Viel berühmter dem hingegen sind die Wasserfälle Cascadas Agua Azul. Diese befinden sich zwischen Palenque und San Cristobal de las Casas und gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Chiapas. Und das nach unseren Erfahrungen auch völlig zurecht, denn die zahlreichen Wasserfälle inkl. der ganz besonderen Wasserfarbe sind unglaublich schön, vielleicht sogar noch ein Stück fotogener als die ohnehin schon pittoresken Wasserfälle Roberto Barrios. Dafür sind die Cascadas de Agua Azul wesentlich touristischer, hunderte Verkaufsstände reihen sich hier am Rand der kleinen Wanderwege. Dies tut der Schönheit jedoch nur wenig Abbruch, sodass sich auch ein Besuch bei den Wasserfällen Agua Azul lohnt.

Tour nach Agua Azul ab Palenque (~)

Die Wasserfälle Agua Azul nahe Palenque, eine der schönsten Wasserfälle in Mexiko

Wasserfall Misol-Ha

Und noch einen Wasserfall gibt es in Palenque als Attraktion im Rahmen einer Individualreise oder geführten Mexiko-Reise zu besichtigen: den Wasserfall Misol-Ha. Von Palenque aus gesehen ist dies auch der nahe gelegenste Wasserfall, in rund einer halben Stunde mit dem öffentlichen Bus ist man hier, wobei man anschließend noch die rund 1 Kilometer bis zum Eingang laufen muss. Misol-Ha ist eine besonders spannende Sehenswürdigkeit in Palenque und Chiapas, da man hier sogar hinter den Wasserfall laufen kann, auch wenn man dabei triefend nass wird.

Tour zum Misol-Ha Wasserfall ab Palenque (~)

Der Wasserfall Misol-Ha nahe Palenque im Mexiko-Bundesstaat Chiapas

Yaxchilan und Bonampak

Yaxchilan und Bonampak sind die zwei Sehenswürdigkeiten in Palenques Umgebung, die wir nicht selbst besucht haben. Hierbei handelt es sich um weitere interessante Maya-Ruinen, die üblicherweise fernab des typischen Tourismus in Mexiko liegen und echte Geheimtipps darstellen. Beide lassen sich in Kombination besuchen und werden oft mit einer Boots- oder Raftingfahrt durch den Dschungel von Chiapas verbunden.

Geführte Yaxchilan und Bonampak-Tour ab Palenque (~)

Lacandon-Dschungel

Den Lacandon-Dschungel hatten wir eigentlich auf dem Plan, mussten diesen dann aber doch ausfallen lassen, da wir aufgrund sich ändernder Einreisebestimmungen schneller als geplant mit dem Shuttle von Palenque nach Guatemala weiterreisen mussten. Hierbei handelt es sich um eine noch sehr unberührte Gegend rund 2 Stunden südöstlich von Palenque, die vor allem aufgrund der unberührten Natur, wegen seines dichten Dschungels sowie für einfache Eco-Lodges und naturnahe Unterkünfte (~) bekannt ist. Auch kann man hier spannende Traditionen der Ureinwohner kennenlernen, da diese hier in den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten verhältnismäßig ungestört ihr Leben führen konnten.

Unterkünfte in Palenque

Apropos Unterkünfte, wer von Palenque genauso angetan ist wie wir, findet in der Stadt einen durchaus attraktiven Mix an Unterkünften. Sicher gibt es hier kaum Luxushotels, doch dafür warten eine Reihe von kleinen empfehlenswerten Hotels und Gästehäusern in Palenque. Lagetechnisch sollte man sich vor allem an die Gegend zwischen ADO Bus-Terminal und Parque Central halten, wenn man das tägliche Stadtleben ein bisschen mitbekommen möchte, oder an die Gegend zwischen ADO Bus-Terminal und den Palenque-Ruinen, wenn man ein bisschen im Grünen übernachten will.

Für all jene, die besonders viele der oben genannten Reisetipps und Sehenswürdigkeiten von Palenque und Chiapas in Eigenregie erkunden wollen, würde ich eher die Lage direkt in der Stadt, besonders in der Avenida Primera del Norte empfehlen, da man somit direkt die zahlreichen Minivans, die in alle Teile von Chiapas fahren, vor der Tür hat.

Für die besten Unterkünfte in Palenque könnt Ihr Euch die folgende Übersicht anschauen.

Ihr sucht eine ganz spezielle Unterkunft in Palenque?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Eure Reise nach Palenque:
  • Backpacker: Casa Janaab - die einzige echte Backpacking-Unterkunft in Palenque – in zentraler Lage im Ortskern, mit grünem Garten und allen Annehmlichkeiten für Rucksackreisende

  • Günstiges Gästehaus: Casa Hadassa La Cañada - ein gemütliches Gästehaus, welches trotz zentraler Lage direkt in Palenque mit Ruhe und einem Garten sowie Top-Preisen punkten kann

  • Empfehlenswerte Mittelklasse: Maya Tulipanes Palenque - für Individualreisende eine jener Optionen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis im Mittelklasse-Bereich. Mit Restaurant, Terrasse, Pool, Garten und Parkplatz sowie zentraler Lage bietet es alles, was man für eine Reise nach Palenque benötigt.

  • Luxus: Boutique Quinta Chanabnal - Das beste Hotel in Palenque – und dieses ist richtig beeindruckend. Im Maya-Stil erbaut, erwartet Besucher eine kleine Oase im Grünen fernab vom hektischen Ortskern (bereits auf dem Weg in Richtung Palenque Ruinen), inkl. zahlreicher Tiere sowie einem exklusiven Service.

  • Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.
    Für günstige Mietwagenpreise in Palenque könnt Ihr hier nach den besten Preisen suchen (~).

Fazit und Weiterreise

Eigentlich wollte ich nur einen kleinen Artikel zu den Palenque-Ruinen schreiben, mittlerweile ist es ein ganzer Palenque Reisebericht geworden. Dies liegt vor allem daran, dass uns die Region um Palenque so extrem gefallen hat und sie meines Erachtens völlig unterbewertet ist. Wenn man nicht gerade auf einer straffen und zeitlich sehr knappen Rundreise in Mexiko ist, die kaum Raum zum Atmen lässt, gibt es meines Erachtens kaum einen Grund, Palenque im Rahmen eines Tagesausflugs von San Cristobal de las Casas anzusteuern und sich so mehr als 10 Stunden in einen engen Minivan zu quetschen.

Nehmt Euch lieber die Zeit und besucht Palenque ausführlich. Hier könnt Ihr nicht nur die Palenque-Ruinen mit seinen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie den Tempel der Inschriften besichtigen (wo sich die Grabplatte von Palenque befindet), sondern auch eine richtig tolle Dschungel-Tour unternehmen. Hinzu kommt, dass Ihr bei einigen Tagen in Palenque auch Zeit habt, die zahlreichen Wasserfälle und Attraktionen in Chiapas in der Umgebung von Palenque zu besuchen, die sich wirklich perfekt als exzellente und zum Teil völlig unbekannte Ausflugsziele eignen. Zudem könnt Ihr somit auch einen ganz authentischen Teil von Chiapas erleben, denn die Stadt Palenque zeigt das ganz normale Leben in Mexiko, hat aber auch seine gemütlichen Seite – es ist also nicht eine pure Chaos-Stadt, wie es manchmal auf anderen Reiseblogs und Palenque-Artikeln dargestellt wird.

Einige Tage Aufenthalt in Palenque im Rahmen Eurer Mexiko-Reise lohnen sich also auf jeden Fall und bieten auch zahlreiche Optionen zur Weiterreise. Während wir einen Shuttle nach Flores in Guatemala über die El Ceibo Grenze nahmen, könnt Ihr alternativ auch Euren Mexiko-Urlaub gen Yucatán, Bacalar oder San Cristobal de las Casas fortsetzen – alles super spannende Reiseziele, die Mexiko so besonders machen.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen