Shuttles in Guatemala – wie Ihr mit Transfers am günstigsten von A nach B kommt

Normalerweise bin ich immer soweit möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs – auch in Zentralamerika. In Guatemala waren die Voraussetzungen jedoch etwas anders, sodass die organisierten Shuttles zu unserem wichtigsten Fortbewegungsmittel wurden – warum, das erkläre ich Euch im folgenden Artikel. Egal ob Antigua, Lake Atitlan, Semuc Champey oder Flores – die Touristen-Shuttles, bei denen man sich einen Minivan oder Kleinbus mit anderen Reisenden teilt, brachten uns sicher und verhältnismäßig schnell von A nach B. Wie Ihr diese buchen könnt, wie Ihr für die Guatemala-Shuttles die besten Preise findet und was Ihr bei der Planung beachten sollte, zeige ich Euch mit den folgenden Informationen hier im Reiseblog My Travelworld.

Reisezeitraum: Januar 2022
Geschrieben: Juni 2022
Veröffentlicht: September 2022

>> Zu unseren Unterkünften in Guatemala
>> Zu den besten Hostels in Guatemala
>> Zum großen Reisebericht Guatemala mit allen Erfahrungen und Reisetipps
>> Zu den Reisezielen und Sehenswürdigkeiten in Guatemala:
Flores/Tikal
Semuc Champey
Lago Atitlan
Acatenango
Antigua
>> Zu den weiteren Artikeln über Shuttles in Zentralamerika:
– Shuttles in El Salvador (folgt)
– Shuttles in Nicaragua (folgt)
– Shuttles in Costa Rica (folgt)
– Shuttles in Panama (folgt)

Warum Shuttles in Guatemala so wichtig sind?

Shuttles in Guatemala (u.a. nach Antigua, Lago Atitlan, El Paredon, Flores, Quetzaltenango, Chichicastenago, Lanquin, Semuc Champey, Rio Dulce etc.) gehören zu den wichtigsten Reiseformen im Land – egal ob für Backpacker, Individualreisende oder Langzeiturlauber, denn weder die ÖPNV-Infrastruktur ist in Guatemala gut ausgebaut, noch sind die Voraussetzungen für Mietwagen-Rundreisen gegeben.

Gegen den ÖPNV sprechen vor allem drei Dinge:
– die Distanzen sind enorm und die Reisezeiten sehr lang
– es sind sehr häufig Umstiege notwendig
– Gepäck kommt meist aufs Dach, wo gerne auch mal etwas geklaut wird

Bei diesen Gründen gegen öffentliche Busse sind die unbequemen Fahrzeuge, oft Chicken Busse, noch gar nicht mit genannt. Extrem eng, oft überfüllt und elendig langsam sind nur einige der Eigenschaften der Busse in Guatemala, weswegen viele Reisende auf die Shuttles ausweichen.

Auch ein Grund, auf einen Shuttle in Guatemala zurückzugreifen, ist das Gepäckproblem. Generell haben die Chicken Busse in Guatemala (und El Salvador und Nicaragua) so gut wie kein Platz für Gepäck, weswegen es oft – zumindest in Guatemala – aufs Dach kommt, es sei denn, Ihr bezahlt für 2 Sitzplätze. Auf dem Dach jedoch wird es gerne mal genauer durchsucht, da dort nicht nur Waren mitreisen – sondern auch Passagiere. Entsprechende Berichte habe ich häufiger gehört und gelesen. Reist Ihr nur mit sehr kleinem Gepäck, besteht dieses Problem natürlich nicht.

Die oben genannten großen Distanzen sind ein weiterer Grund, warum Reisen mit dem öffentlichen Bus in Guatemala eher eine Tortur denn ein Genuss ist. Vor allem, wer sich außerhalb von Antigua und dem Atitlan-See bewegt, hat weite Distanzen zurückzulegen. Bereits mit dem Guatemala-Shuttle ist man hier oft 8-10 Stunden unterwegs, mit den Chicken Bussen und den damit verbundenen Umstiegen kann es dann gut und gerne das doppelte sein. Die Bus-Infrastruktur in Guatemala ist einfach schlecht entwickelt. Eine Ausnahme stellt die Verbindung zwischen Guatemala-Stadt und Flores dar, wo es eine Verbindung mit einem großen Reisebus gibt.

In Ländern mit schlechtem ÖPNV mag man schnell an einen Mietwagen als Alternative denken. Jedoch ist auch eine Reise mit dem Mietwagen in Guatemala nicht wirklich praktisch – zumindest wenn Ihr mehr als den Süden von Guatemala bereisen wollt, denn die Distanzen zu Destinationen wie Semuc Champey, Rio Dulce oder Flores (inkl. Tikal) sind enorm weit und auf dem Weg gibt es nur wenig interessante Übernachtungsmöglichkeiten. Hinzu kommen die oft engen Straßen und die teils schwierigen Gelände-Verhältnisse. Zudem schrecken zumindest junge Reise auch oft vor dem Kostenfaktor zurück. In der Regel solltet Ihr mit mindestens 50 Euro pro Tag rechnen, wenn Euch ein Kleinwagen reicht, wie Ihr hier nachsehen könnt (~).

Was sind Shuttles in Guatemala?

Als Kompromiss zwischen dem sehr unkomfortablen ÖPNV sowie dem zwar flexiblen, aber zumindest mit Hindernissen verbundenen Mietwagen eignen sich daher die Shuttles in Guatemala, die eben gerade aufgrund dieser Konditionen sehr gut funktionieren und über ein weit verbreitetes Netz verfügen.

Bei den Shuttles handelt es sich um
– Minivans oder Kleinbusse (je nach Personenaufkommen),
– die zu einem festgelegten Termin (oft mehrmals pro Tag, bei längeren Strecken mehrmals wöchentlich)
– eine festgelegte Strecke (oft ohne Zwischenstopps)
– mit mehreren Passagieren fahren, wobei
– Ihr oft direkt von Hotel zu Hotel gebracht werdet (wobei teils auch ein fixer Abhol- oder Endpunkt existiert).
Mit anderen Worten teilt Ihr Euch also ein Fahrzeug mit anderen Reisenden, die ebenfalls am selben Tag dieselbe Strecke wie Ihr zurücklegen wollen.

Shuttle in Guatemala von Flores nach Palenque in Mexiko

Dank der fehlenden Zwischenstopps sind die Guatemala-Shuttles oft mehrere Stunden schneller als die Chicken Busse (logischerweise aber auch teurer, vor allem auf den langen Strecken nach Rio Dulce, Flores oder Semuc Champey). Zudem haben die Vans meist Klimanlage und Ihr könnt nebenbei noch andere Reisende kennenlernen. Mehr Platz haben sie auch, wenngleich auch dieser nicht immer komfortabel ist, vor allem wenn der Van bzw. Kleinbus ausgebucht ist. Das Gepäck kommt ebenso meist aufs Dach, wo aber keine weiteren Passagiere mitfahren, sodass es sicher ist. Oft haben die Shuttle-Unternehmen in Guatemala auch eine Plane dabei, sodass es vor Regen geschützt ist – verlasst Euch da aber nicht drauf.

Wie man Shuttles am besten bucht?

Im Prinzip habt Ihr zwei Möglichkeiten einen Shuttle in Guatemala zu buchen:
– vor Ort in einem Reisebüro
– vorab im Internet

Auch einige Unterkünfte in Guatemala bieten die Shuttle-Buchung an, teils zu ähnlichen Preisen wie im Reisebüro.

Theoretisch könnt Ihr auch beim Shuttle-Unternehmen direkt buchen und Euch so die Kommission der Reisebüros oder Internet-Anbieter sparen. Diese sind aber gar nicht so leicht ausfindig zu machen, sodass es im Endeffekt auf die beiden genannten Varianten hinausläuft: Internet oder Reisebüro.

Shuttle-Buchung im Internet

Die Shuttle-Buchung im Internet, egal ob Ihr einen Shuttle nach Antigua, zum Atitlan-See oder anderswo in Guatemala sucht, bietet gleich mehrere Vorteile:
– man kann mehrere Anbieter und Preise vergleichen
– entspannte Reiseplanung im Voraus
– direkte Bestätigung und garantierter Sitzplatz

Zum besten Vergleichsportal für Guatemala-Shuttles gehört GuateGo (~), wo Ihr direkt die Preise und Abfahrtszeiten für alle Strecken abrufen könnt. Zu den beliebtesten Zielen gehören Antigua Guatemala, Atitlán Lake, Panajachel, Lanquín, Semuc Champey, Rio Dulce, Flores, Tikal, El Paredón und Monterrico.

Shuttles in Guatemala buchen (~)

Findet Ihr eine Strecke bei GuateGo nicht oder scheinen Euch die Preise zu teuer, könnt Ihr alternativ auch bei den folgenden beiden Anbietern vorbeischauen:
Viator (~)
Bookaway (~)

Hier gibt es einige ausgewählte Reiseziele in Guatemala, u.a. Shuttles nach Antigua, Transfers vom internationale Flughafen Guatemala-Stadt sowie Shuttles nach Rio Dulce, Panajachel oder Semuc Champey.

Weiter unten findet Ihr noch eine detailliertere Übersicht der Strecken für die Guatemala-Shuttles.

Für jede der angegebenen Strecke habe ich Euch jeweils den (aus heutiger Sicht) besten Anbieter direkt im entsprechenden Abschnitt verlinkt. Klickt hierzu einfach auf die angegebenen Buttons und Ihr kommt direkt zum Angebot der Transport-Unternehmen.

Shuttle-Buchung vor Ort im Reisebüro

Alternativ könnt Ihr die Shuttles in Guatemala nach Antigua & Co. auch im Reisebüro buchen. Dabei solltet Ihr Euch gedanklich nicht ein klassisches staubiges Büro vorstellen, sondern in der Regel handelt es sich hierbei um auf Individualreisende und Backpacker spezialisierte Agenturen, die im Besonderen Shuttles, Ausflüge und Mehrtagestouren anbieten. Diese gibt es im Prinzip in jedem wichtigen Reiseziel in Guatemala, inkl. der wichtigsten Dörfer am Atitlan-See (darunter Panajachel, San Pedro La Laguna, San Marcos La Laguna, Santa Catarina Polopo etc.) sowie auch in Rio Dulce, Flores und vielen weiteren Orten.

Die Vorteile beim Reisebüro liegen auf der Hand:
– volle Flexibilität, da man Shuttles in der Regel erst 1-2 Tage vorher buchen muss
– teils günstigere Preise (aber nur, wenn Ihr mehrere Reisebüros fragt und die Preise vergleicht)

Allerdings sollte man ein wenig aufpassen, dass man auch in der Tat einen seriösen Anbieter findet, denn die Shuttles in Guatemala werden nahezu alle im Voraus bezahlt. Zudem müsst Ihr auch die Zeit haben, Euch entsprechend zu informieren und ggf. Preise zu vergleichen – sonst zahlt Ihr eventuell zu viel. GuateGo (~) bietet hier jedoch einen guten Anhaltspunkt.

Wir buchten unsere Shuttles oft in den lokalen Reisebüros und machten überwiegend gute Erfahrungen. Allerdings hatten wir auch Zeit – sowohl zum Recherchieren, als auch zum Warten, sollte ein Shuttle mal für einen Tag ausgebucht sein. Besonders bei den Shuttles nach Semuc Champey scheint dies häufiger zu passieren – bucht hier also lieber 2-3 Tage früher statt Last-Minute.

Insgesamt waren wir in Guatemala mit den folgenden Shuttles unterwegs:
– Palenque (Mexiko) – Flores (700 MXN)
– Flores – Lanquin (Semuc Champey) (225 GTQ)
– Lanquin – Atitlan See (Panajachel) (300 GTQ)
– Atitlan-See (San Pedro La Laguna) – Antigua (100 GTQ)
– Antigua – Santa Ana (El Salvador) (40 USD)

Die Preise, die wir jeweils zahlten, habe ich Euch jeweils in Klammern geschrieben. Meines Erachtens nach sollten die meisten dieser Preise sehr gut verhandelt sein, denn oft verglichen wir die Preise (und Leistungen) einiger Agenturen vor Ort. Unsere Guatemala-Reise fand im Januar 2022 statt. Gerade aufgrund der hohen Inflation sowie der stark steigenden Energiepreise würde es mich daher nicht wundern, wenn Ihr ggf. für Eure Shuttles 10 bis 25% mehr zahlen müsst.

Die wichtigsten Shuttle-Verbindungen in Guatemala

Shuttles in Guatemala

Doch welche Shuttles könnt Ihr nun konkret in Guatemala buchen?

Shuttle La Aurora Airport (Guatemala-Stadt) – Antigua

Der wohl erste Shuttle, wenn Ihr Eure Reise in Guatemala startet, ist der Flughafen-Transfer in Guatemala. Da die Stadt an sich nicht viel zu bieten hat, lohnt es sich, direkt weiter nach Antigua zu reisen – in rund einer Stunde seid Ihr dort, vorbehaltlich Stau in Guatemala-Stadt. Für den Shuttle vom Guatemala Airport nach Antigua gibt es verschiedenste Anbieter – wählt jenen, wo Euch die Uhrzeit am besten passt.

Dauer: ca. 1 Stunde
Distanz: ca. 40 Kilometer
Frequenz: mehrmals täglich
Preis: ca. 20 USD

Shuttle vom Flughafen nach Antigua vergleichen (~)

Kommt Ihr zu einer unchristlichen Zeit an, könnt Ihr auch einen Privattransfer buchen oder Euch ein Uber nehmen. Aufgrund der nicht allzu langen Strecke sind private Airport Transfers nach Antigua noch erschwinglich.

Privattransfer vom Flughafen buchen (~)

Ihr sucht eine ganz spezielle Unterkunft in Antigua?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Eure Reise nach Antigua in Guatemala:
  • Backpacker: Maya Papaya - das wohl kompletteste Hostel in Antigua. Die besten Betten, täglicher Service, Frühstück inklusive und tägliche Happy Hour. Wahre Hostel-Atmosphäre im Premium-Segment, ohne zu teuer zu sein oder als Party-Hostel aufzutreten.

  • Historie & Lage: Convento Santa Catalina - das wohl historischste Hotel in Antigua, denn hier lebten vor einigen Jahrhunderten bereits die Nonnen, die in Antigua heimisch waren. Das Hotel verfügt über koloniale Zimmer, ebenso wie über einen besonderen und großen Innenhof mit Restaurant - und über die beste Lage direkt am berühmten Torbogen von Antigua, der Sehenswürdigkeit No. 1 der Stadt.

  • Luxus Museo Casa Santo Domingo - ein historisch einzigartige Unterkunft mit großer Anlage, hoher Reputation und einem der wenigen Hotel-Spas in Antigua. Geräumiges Zimmer und ein riesiger Pool sind ebenso Teil der Anlage wie die das elegante Ambiente.

  • Kunst + Design: Hotel y Arte - einzigartiges Gästehaus im Zentrum von Antigua, in dem jedes Zimmer sowie die gesamte Unterkunft individuelle Kunst aufweist. Zudem runden jede Menge Details das Gesamtbild ab, u.a. ein hübscher Garten, ein Willkommensgruß, 24h Tee und Kaffee sowie ein herzlicher Eigentümer.

  • Eco-Lodge: Earth Lodge - die Earth Lodge ist die Eco-Lodge schlechthin in Antigua und Umgebung. Nur wenige Kilometer von Antigua entfernt bietet sie u.a. Baumhäuser, Eco Cabins oder Deluxe-Zimmer, ebenso wie Farm-to_Table Mahlzeiten, zahlreiche Aktivitäten als auch spektakuläre Ausblicke.

  • Neuheit: Casi Casa - eine erst 2022 eröffnete Unterkunft, die neuestes Design mit historischen Elementen kombiniert und somit eine einzigartige Atmosphäre zaubert. Die Unterkunft bietet sowohl Schlafsäle als auch komfortable Doppelzimmer.

  • Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.
    Für günstige Mietwagenpreise in Guatemala könnt Ihr hier nach den besten Preisen suchen (~).
Shuttle La Aurora Airport (Guatemala-Stadt) – Lake Atitlan

Wollt Ihr Antigua gar nicht oder am Ende Eurer Guatemala-Reise besuchen, bietet sich als erste Station Eurer Tour ein Shuttle vom Flughafen bzw. von Guatemala-Stadt an den Lake Atitlan an. Hier sollte Panajachel Eure erste Anlaufstelle sein, da der Ort nicht nur eine gute Basis für einen ausgedehnten Aufenthalt am Atitlan-See ist, sondern auch die meisten Shuttle-Verbindungen bietet. Aufpassen solltet Ihr bei der Buchung jedoch auf die Dauer des Guatemala Shuttles. Während einige Anbieter einen Zwischenstopp in Antigua einlegen, womit die Fahrt rund 1.5-2 Stunden länger dauert, habe ich Euch einen Anbieter verlinkt, der (zumindest aktuell, August 2022) direkte Shuttles von Guatemala City nach Panajachel anbietet.

Dauer: ca. 3 Stunden
Distanz: ca. 115 Kilometer
Frequenz: zwei- bis dreimal täglich
Preis: ca. 45 USD

Shuttle vom Flughafen nach Lake Atitlan buchen (~)

Wollt Ihr gar nicht nach Panajachel, sondern direkt von Guatemala-Stadt nach San Pedro La Laguna oder San Marcos könnt Ihr auch eine Verbindung vom Flughafen zu einem der Dörfer am Atitlan-See buchen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit jedoch ziemlich hoch, dass Ihr unterwegs einmal umsteigen müsst oder zumindest der Shuttle auf dem Weg von Guatemala-Stadt mehrere Stopps einlegt. Die Verbindungen nach San Pedro, San Marcos & Co. könnt Ihr hier am besten prüfen (~).

Alternativ findet Ihr hier eine Übersicht der Verbindungen von und zu den einzelnen Dörfern am Atitlan-See mit Hilfe von Shuttles und teilweise Booten:
>> nach Panajachel (~)
>> nach San Pedro La Laguna (~)
>> nach San Marcos La Laguna (~)
>> nach San Juan La Laguna (~)
>> nach Jaibalito (~)

Shuttle Antigua – Lake Atitlan (Panajachel, San Pedro La Laguna, San Marcos, etc.)

Die Verbindung von Antigua zum Atitlan-See dürfte eine der am häufigsten genutzten Shuttles in Guatemala sein, denn die beiden gehören zu den beliebtesten Reisezielen in Guatemala. Hierbei gibt es nicht nur Transfers zwischen Antigua und Panajachel, sondern zum Teil auch in die anderen Orte am See, zum Beispiel nach San Pedro La Laguna, San Juan La Laguna oder San Marcos La Laguna. Es lohnt sich also hier, die Verbindungen zu vergleichen, da Ihr Euch somit u.a. einen zusätzlichen Bootstransfer spart. So nahmen auch wir einen direkten Shuttle von San Pedro La Laguna nach Antigua, ohne den Umweg mit dem Boot über das logistische Zentrum am Lago Atitlan, Panajachel, zu nehmen.

Dauer: ca. 2-3 Stunden
Distanz: ca. 80-135 Kilometer
Frequenz: mehrmals täglich
Preis: ca. 20-30 USD

Shuttle-Optionen zwischen Antigua und Lake Atitlan anschauen (~)

Shuttle Antigua – Semuc Champey/Lanquin

Wollt Ihr von Antigua aus den Norden von Guatemala, allen voran Flores und Tikal, erkunden, bietet sich Semuc Champey als Zwischenstopp auf dem Weg an. Hierfür solltet Ihr allerdings einen ganzen Tag einplanen, denn die Straßen sind schlecht und sehr kurvig, sodass der Shuttle zwischen Antigua und Lanquin bzw. Semuc Champey rund 8-9 Stunden benötigt – trotz nur rund 300 Kilometer Wegstrecke. Beachtet, dass Euch der Shuttle auf jeden Fall in Lanquin absetzt (auch wenn Ihr vielleicht einen Shuttle nach Semuc Champey bucht) und Ihr in Lanquin schließlich von Eurer Unterkunft abgeholt werdet. Details dazu findet Ihr auch im Reisebericht Semuc Champey, wo ich Euch auch einige der besten Hostels in Guatemala empfehle.

Dauer: ca. 8-9 Stunden
Distanz: ca. 300 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ca. 40 USD

Shuttle zwischen Antigua und Semuc Champey (~)

Je nach Anbieter müsst Ihr im Suchfeld übrigens entweder „Lanquin“, „San Agustin Lanquin“ oder „Semuc Champey“ eingeben. Der Link oben führt Euch aber direkt zum richtigen Transfer.

Shuttle Antigua – Rio Dulce

Alternativ zu Semuc Champey bietet sich auch Rio Dulce als Zwischenstopp zwischen Antigua und Guatemalas Norden an. Hier ist der Weg zwar ein klein wenig länger, jedoch ist anschließend die verbleibende Etappe nach Flores wesentlich kürzer als von Semuc Champey. Zudem habt Ihr für die Shuttles von Antigua nach Rio Dulce mehrere Anbieter und Transfers zur Auswahl – sogar den Bus könnt Ihr von Guatemala-Stadt nach Rio Dulce nehmen. Den besten Überblick aller Möglichkeiten findet Ihr bei Guatego (~) oder Bookaway (~).

Dauer: ca. 6-10 Stunden
Distanz: ca. 325 Kilometer
Frequenz: mehrmals täglich, oft am Morgen
Preis: ab 50 USD

Verbindungen zwischen Antigua und Rio Dulce anzeigen (~)

Shuttle Antigua – Flores

Natürlich könnt Ihr von Antigua aus auch direkt in den Norden fahren – Flores ist dann Eure beste (und im Prinzip nahezu einzige) Anlaufstelle. Bucht Ihr einen Transfer bzw. Shuttle von Antigua nach Flores (oder in umgekehrte Richtung von Flores nach Antigua) werdet Ihr in der Regel in Antigua abgeholt, zum Busterminal in Guatemala-Stadt gebracht und fahrt dann mit dem einzigen Langstreckenbus in Guatemala von Guatemala City nach Flores. Das Busticket ist im Preis bereits inklusive. Alternativ gibt es auch reguläre Shuttles. Auch hier findet Ihr die beste Übersicht an möglichen Optionen bei Guatego (~). Zudem gibt es für die Strecke zwischen Antigua und Flores oft auch eine Nachtbus- oder -shuttleoptionen – wobei Shuttles über Nacht nicht wirklich bequem sind.

Dauer: ca. 9-14 Stunden
Distanz: ca. 520 Kilometer
Frequenz: mehrmals täglich, teils auch über Nacht
Preis: ab 64 USD

Busse und Shuttles zwischen Antigua und Flores ansehen (~)

Ist Euch diese Strecke zu lang, könnt Ihr auch nach Flores fliegen. Vom internationalen Hauptstadt-Flughafen in Guatemala-Stadt starten täglich Flüge nach Flores. Besonders interessant ist, dass diese Flüge bereits ab 65 USD starten – und damit im Prinzip genauso viel kosten wie ein Shuttle nach Flores. Zwar ist ein Flug leider nicht die ökologischste Form der Fortbewegung, doch wer sich rund 12 Stunden auf der Straße ersparen will, kann sich hier die Flüge von Guatemala nach Flores (~) einmal anschauen. Zum Flughafen in Guatemala-Stadt kommt Ihr ab Antigua schnell mit oben bereits genannten Flughafentransfers zwischen Guatemala City und Antigua oder mit einem Uber ab Antigua.

Flugpreise Guatemala-Stadt – Flores ansehen (~)

Alternativ – wollt Ihr in Flores ausschließlich Tikal sehen – könnt Ihr auch einen Tagesaausflug ab Antigua oder Guatemala-Stadt nach Flores buchen. Details hierzu findet Ihr im ausführlichen Artikel über Tikal in Guatemala.

Top-Tour nach Tikal mit dem Flugzeug ansehen (~)

Shuttle Antigua – El Paredón

Für Surfer ist El Paredón an der Pazifikküste nahezu ein Muss. Auch hierfür gibt es Guatemala-Shuttles, denn diese bringen einen unkompliziert und ohne Umstiege (mit den Chicken Busses normalerweise 2 Umstiege) von Antigua nach El Paredon.

Dauer: ca. 3 Stunden
Distanz: ca. 100 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 29 USD

Verfügbarkeiten für Antigua – El Paredón prüfen (~)

Shuttle Antigua – Quetzaltenango

Die letzte sinnvolle Möglichkeit, einen Shuttle in Guatemala zu nehmen, wenn Ihr in Antigua untergebracht seid, wäre Quetzaltenango, oft auch Xela genannt. Xela ist vor allem eine gute Option, wenn Ihr den üblichen Touristenorten ein wenig entfliehen wollt und sowohl authentische Kultur als auch etwas unbekanntere Wanderungen unternehmen wollt. Verglichen zur Fahrtdistanz sind Transfers und Shuttles nach Quetzaltenango jedoch relativ teuer, da eher wenige Touristen dieses Reiseziel in Guatemala ansteuern.

Dauer: ca. 4 Stunden
Distanz: ca. 165 Kilometer
Frequenz: zwei-bis dreimal täglich
Preis: ab 35 USD

Shuttle nach Xela prüfen (~)

Shuttle Lake Atitlan – Lanquin (Panajachel – Semuc Champey)

Doch nicht nur von Antigua aus könnt Ihr mit den Shuttles Guatemala erkunden, auch vom Atitlan-See aus habt Ihr verschiedenste Verbindungen. Die Transfers vom Lago Atitlan, allen voran Panajachel, nach Antigua oder Guatemala-Stadt habe ich Euch oben bereits vorgestellt, doch auch in andere Richtungen könnt Ihr Guatemala entdecken – allen voran Semuc Champey. Genau diesen Transfer von Lanquin nach Panajachel (Lanquin ist der Ausgangspunkt für Semuc Champey, Panajachel ist das logistische Zentrum und Hauptort für den Atitlan-See) nahmen wir auch auf unserer Guatemala-Reise. Es war eine landschaftlich schöne, aber doch sehr lange Fahrt. Für 280 Kilometer benötigten wir inklusive 1 Stunde Pause und 1 Stunde Stau wegen Bauarbeiten 11 Stunden – schon eine ordentliche Tour. Dennoch ermöglicht Euch dieser Shuttle, spannende Guatemala-Rundreisen ohne Backtracking mit allen Highlights zu planen, zum Beispiel mit einer Reiseroute wie Guatemala-Stadt – Antigua – Atitlan See – Semuc Champey – (Flores – Rio Dulce – ) Guatemala-Stadt.

Wichtig: bei der Suche nach diesem Shuttle vom Atitlan-See nach Semuc Champey gebt Ihr im Suchfeld bei Guatego oder anderen Suchmaschinen am besten von „Panajachel“ nach „Lanquin“ ein.

Dauer: ca. 10 Stunden
Distanz: ca. 280 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 50 USD

Verfügbarkeiten für Lake Atitlan – Semuc Champey prüfen (~)

Ihr sucht eine ganz spezielle Unterkunft am Lake Atitlan?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Eure Reise zum Atitlan-See:
  • Backpacker: Mr. Mullets - sicher nicht meine bevorzugte Unterkunftswahl, aber vor allem für Partyliebhaber ist Mr. Mullets mit seinen nahezu täglichen Events, u.a. dem populären Pub Crawl in San Pedro La Laguna sowie dem Mr. Mullets Party Boat eine Institution

  • Budget: Hospedaje El Viajero - ideale Unterkunft in Panajachel, um gut ung günstig den Lake Atitlan zu erkunden. Gepflegte Doppelzimmer, eine kleine (und selten genutzte) Gemeinschaftsküche sowie nur 2 Minuten Fußweg zum Fähranleger zeichnen dieses sympatische Budget-Hotel aus.

  • Glamping: Free Cerveza - einzigartiges Glamping direkt am Lake Atitlan mit fantastischem Blick auf den See, täglichen Aktivitäten und kostenlosem Kajak- und SUP-Verleih (sowie 2 Stunden kostenlosem Bier pro Tag ;-) - Free Cerveza eben).

  • Außergewöhnliche Mittelklasse: Casa Lobo - tolles Gästehaus im Eco-Lodge-Stil mit spektakulärem Blick auf den Atitlan-See soviel ganz viel Natur auf dem Grundstück - und dennoch in der Nähe von zahlreichen Restaurants und Geschäften in San Pedro La Laguna

  • Luxus: Tzampoc Resort - eines der luxuriösesten Hotels am Atitlan-See - mit spektakulärem Infinity Pool, geschmackvollen Zimmern sowie einer versteckten Lage nahe einem der ruhigen und nur wenig besuchten Dörfer am See.

  • Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.
    Für günstige Mietwagenpreise in Guatemala könnt Ihr hier nach den besten Preisen suchen (~).
Shuttle Lake Atitlan – Flores

Zwischen Lago Atitlan und Flores gibt es keine direkten Shuttles in Guatemala. Ihr könnt entweder den eben beschriebenen Transfer nach Semuc Champey buchen und dort 1-2 Nächte verbringen (2 Nächte sind eigentlich minimum, wie Ihr in diesem Reisebericht über Semuc Champey nachlesen könnt) oder fahrt alternativ zunächst nach Guatemala-Stadt und nehmt von dort aus den Bus, einen Shuttle oder das Flugzeug wie weiter oben beschrieben.

Shuttle-Verbindungen zwischen Flores und Lake Atitlan ansehen (~)

Shuttle Lake Atitlan – Quetzaltenango

Bereist Ihr ausschließlich den südlichen bzw. westlichen Teil von Guatemala und seit auf dem Weg von El Salvador nach Mexiko oder umgekehrt, bietet sich eine Kombination aus Antigua, Lake Atitlan und Quetzaltenango (Xela) an. Quetzaltenango ist lediglich zwei Stunden von Panajachel entfernt, sodass dies ein eher kurzer Transfer ist. Wollt Ihr lediglich einen Tagesausflug nach Xela machen, könnt Ihr auch mit den Chicken Bussen fahren, da lediglich ein Umstieg erforderlich ist. Mit viel Gepäck sind die Shuttles aber wesentlich komfortabler und auch sicherer für das Gepäck.

Dauer: ca. 2 Stunden
Distanz: ca. 80 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 30 USD

Transfer Lake Atitlan Quetzaltenango (~)

Shuttle Flores – Semuc Champey (Lanquin)

Oben habe ich Euch bereits den Shuttle von Panajachel sowie von Antigua nach Semuc Champey (bzw. Lanquin) beschrieben, doch auch von Flores erreicht Ihr das spannende Gebiet im Zentrum von Guatemala. Allerdings ist auch hier die Fahrt recht langwierig, wobei sich dies bei Semuc Champey aufgrund der abgelegenen Lage generell nicht vermeiden lässt. Trotz nur 245 Kilometer solltet Ihr auch hier mit 8-9 Stunden rechnen. Wir waren froh, als wir dann letztendlich in Lanquin ankamen.

Bei unserer Buchung wurde uns mitgeteilt, dass speziell dieser Shuttle einer jener Transfers in Guatemala ist, welcher oft ausgebucht ist – verständlich, denn von Flores aus gibt es nicht allzu viele Optionen zur Weiterreise. Bucht diesen Transfer daher sicherheitshalber 2-3 Tage vor Eurer Reise.

Dauer: ca. 8-9 Stunden
Distanz: ca. 245 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 40 USD

Shuttle von Flores nach Semuc Champey buchen (~)

Shuttle Flores – Rio Dulce

Die andere Option von Flores aus – wenn man die ewig langen Reisen nach Antigua oder Guatemala-Stadt vermeiden möchte – ist Rio Dulce. Dieser Transfer dauert lediglich rund 4 Stunden und ist die beste Option, wenn Ihr allzu lange Fahrten vermeiden wollt (mit Ausnahme der Flüge von Flores nach Guatemala-Stadt (~) natürlich). Für die Fahrt von Flores nach Rio Dulce (und vice versa) habt Ihr die Auswahl zwischen dem normalen Reisebus (der anschließend weiter nach Guatemala-Stadt fährt) oder einem klassischen Shuttle.

Dauer: ca. 4 Stunden
Distanz: ca. 200 Kilometer
Frequenz: zweimal täglich
Preis: ab 40 USD

Transfers zwischen Flores und Rio Dulce ansehen (~)

Shuttle Rio Dulce – Lanquin (Semuc Champey)

Der einzige Shuttle in Guatemala, der außerhalb der Touristenzentren Antigua, Atitlan-See und Flores sowie der Hauptstadt Guatemala eine Rolle spielt, ist der Transfer von Rio Dulce nach Lanquin bzw. Semuc Champey. Dieser Shuttle ist aktuell nicht online vorbuchbar und wurde zumindest während unseres Aufenthalts im Januar 2022 auch nur sporadisch angeboten. Vor Covid-19 in Guatemala gab es hier jedoch eine reguläre Verbindung.

Allerdings könnt Ihr die Reisebüros vor Ort fragen, dass Sie Euch einen privaten Transfer oder einen Shuttle organisieren. Seid Ihr (oder bezahlt Ihr für) mindestens 4 Personen, ist ein Transfer in der Regel kein Problem. Alternativ fahren natürlich auch Chicken Busse, doch die Verbindung ist wie so viele Busse vor allem im Zentrum von Guatemala arg unkomfortabel, zumal auch die Straßen auf dieser Strecke sehr schlecht sind.

Dauer: ca. 6 Stunden
Distanz: ca. 190 Kilometer
Frequenz: auf Anfrage
Preis: auf Anfrage

Shuttles von Guatemala nach Belize (oder von Belize nach Guatemala)

Von Flores nach Belize

Flores ist im Prinzip der einzig sinnvolle Startpunkt (Ausnahme Rio Dulce, Details siehe unten), um von Guatemala nach Belize zu kommen. Ebenso ist Belize klein genug, als dass Euch ein Shuttle im Prinzip zu jedem beliebigen Punkt in Belize bringt. Das wahrscheinlichste Szenario ist jedoch, dass Ihr einen Shuttle von Flores nach Belize City nehmt und dort schließlich mit einer Fähre bzw. einem Wassertaxi auf eine der Inseln weiterfahrt, zum Beispiel Caye Caulker.

Dauer: ca. 6 Stunden
Distanz: ca. 220 Kilometer
Frequenz: i.d.R. zweimal täglich
Preis: ab 50 USD

Verfügbarkeit Shuttle Flores Belize prüfen (~)

Von Rio Dulce nach Belize

Für Abenteurer gibt es noch eine weitere spannende Möglichkeit, von Guatemala nach Belize zu kommen: mit dem Boot. Hierzu nehmt Ihr einen der oben beschriebenen Shuttles nach Rio Dulce und von dort weiter ein Boot nach Livingston. In Livingston könnt Ihr ein ganz anderes Guatemala entdecken, welches eher an einen Maya-Karibik-Mix erinnert. Von Livingston aus fahren schließlich Shuttle-Boote nach Belize, in der Regel nach Punta Gorda.

Diese Variante hatte ich für meine Guatemala-Reise 2020 geplant, die schließlich in Antigua aufgrund von Covid-19 ganz anders verlief. Daher kann ich Euch nicht sagen, wieviel ein Boot kostet, wenn Ihr spontan vor Ort bucht. Bei Guatego (~) könnt Ihr jedoch bei der Eingabe in der Suchmaske von „Livingston“ nach „Punta Gorda“ genau diese Shuttle-Boote nach Belize vorbuchen.

Dauer: ca. 2 Stunden
Distanz: ca. 40 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 60 USD

Shuttle von Rio Dulce nach Belize (~)

Von Guatemala-Stadt, Atitlan-See oder Antigua nach Belize

Seid Ihr im Westen bzw. Süden von Guatemala, kann ich Euch einen Landtransport nicht empfehlen. Ihr würdet mindestens 14 Stunden benötigen und habt aufgrund der oft kurvigen Straßen in Guatemala wahrscheinlich schon nach 5 Stunden keinen Bock mehr. Stattdessen solltet Ihr auf die Flüge von Guatemala-Stadt nach Belize (~) zurückgreifen, die täglich verkehren, wenngleich diese nicht ganz günstig sind.

Flüge von Guatemala nach Belize (~)

Shuttles von Guatemala nach Mexiko (oder von Mexiko nach Guatemala)

Von Flores nach Mexiko

Wollt Ihr von Guatemala nach Mexiko, gibt es gleich unzählige Optionen – eine davon ist aus dem Norden Mexikos nach Palenque. Dies war genau die Option, die wir in umgekehrter Reihenfolge für unsere Zentralamerika-Reise 2022 wählten, in dem wir von Palenque nach Flores fuhren.

Der Grenzübergang in El Ceibo ist ziemlich einfach und nur wenig besucht, sodass der Übertritt hier sehr schnell funktioniert. Auch die Shuttles von Mexiko nach Guatemala sind problemlos möglich, obwohl Ihr an der Grenze das Fahrzeug und den Fahrer wechseln müsst. Mehr dazu findet Ihr in meinem separaten Artikel.

Diese Option ist zudem auch ideal, da Ihr so das sehr spannende Palenque mitbesuchen könnt – eine absolute Empfehlung, wie Ihr in unserem Reisebericht Palenque nachlesen könnt.

Dauer: ca. 8 Stunden
Distanz: ca. 325 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 50 USD
Weitere Informationen: Shuttle Palenque Flores

Shuttle-Zeiten Palenque Flores prüfen (~)

Von Atitlan-See (Panajachel) und Antigua nach Mexiko

Bleibt Ihr lediglich im Süden bzw. im Westen von Guatemala und wollt mit einem Shuttle nach Mexiko, ist San Cristobal de las Casas Euer geeignetstes Ziel, denn hier gibt es auch nahezu alle wichtigen Touristen-Hotspots Transfers nach Mexiko – mal mit mehr, mal mit weniger Stopps. Die Shuttles von Guatemala nach Mexiko fahren in der Regel jeden Tag, sodass Ihr hier flexibel agieren könnt. San Cristobal de las Casas ist einige Tage wert, anschließend könnt Ihr Eure Mexiko-Reise mit den bequemen ADO-Bussen fortsetzen.

Dauer: ca. 10-12 Stunden
Distanz: ca. 400-500 Kilometer
Frequenz: einmal täglich
Preis: ab 70 USD

Shuttle Antigua San Cristobal de las Casas (~)
Shuttle Panajachel (Lake Atitlan) – Mexiko (~)

Shuttles von Guatemala nach El Salvador (oder von El Salvador nach Guatemala)

Sucht Ihr einen Shuttle von Guatemala nach El Salvador, ist Antigua (bzw. Guatemala-Stadt) eigentlich der einzig sinnvolle Ausgangspunkt. Klar könnt Ihr auch vom Atitlan-See nach El Salvador, doch Ihr fahrt voraussichtlich ohnehin über Antigua, um noch andere Personen aufzusammeln.

Für Euer Ziel in El Salvador bieten sich ab Guatemala zwei Orte an: El Tunco oder Santa Ana. Geografisch gesehen ist Santa Ana der erste Anlaufpunkt, denn die zweitgrößte Stadt des Landes befindet sich nur 50 Kilometer von der Grenze mit Guatemala entfernt. Und obwohl viele Besucher Santa Ana links liegen lassen, hat die Stadt richtig was drauf, wie Ihr im Reisebericht Santa Ana nachlesen könnt.

Shuttle von Guatemala nach El Salvador auf der Strecke Antigua - Santa Ana

Alternativ könnt Ihr mit dem Shuttle auch von Antigua nach El Tunco reisen. El Tunco ist der Surfer-Hotspot schlechthin in El Salvador und das Reiseziel No. 1.

Übrigens, wenn Ihr in Guatemala seid, versucht unbedingt einen Abstecher nach El Salvador in Eure Reise einzuplanen – es lohnt sich! Wir waren absolut begeistert von El Salvador, wie Ihr in unserem (bald folgenden) Reisebericht El Salvador nachlesen könnt. Es war definitiv die Überraschung unserer Zentralamerika-Reise.

Dauer: ca. 6 Stunden
Distanz: ca. 200-250 Kilometer
Frequenz: mehrmals wöchentlich oder einmal täglich
Preis: ab 50 USD

Verfügbarkeiten für Guatemala – El Salvador prüfen (~)

Übrigens, findet Ihr keinen passenden Transfer nach Santa Ana (die Shuttles zwischen Antigua und Santa sind aktuell nicht online buchbar), schreibt gerne mal Alexander unter +503 7607 3435 an. Wir waren mehrmals mit ihm unterwegs, seine Agentur bietet interessante Services im ganzen Land von El Salvador.

Shuttles von Guatemala nach Honduras (oder von Honduras nach Guatemala)

Wollt Ihr von Guatemala nach Honduras weiterreisen, sind Shuttles nach Copán Euer bester Anlaufpunkt. Copán – nicht zu verwechseln mit der Stadt Cobán im Zentrum von Guatemala – ist die Heimat der berühmtesten Maya-Stätte des Landes und zugleich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Honduras. Die meisten Shuttles nach Copán starten in Antigua, da hier das Touristenaufkommen am höchsten ist.

Dauer: ca. 7 Stunden
Distanz: ca. 270 Kilometer
Frequenz: maximal einmal täglich
Preis: ab 70 USD

Verfügbarkeiten für Guatemala – Honduras (Copán) prüfen (~)

Alternativ zum Shuttle – vor allem wenn Ihr nicht nach Copán wollt – könnt Ihr auch versuchen, von Rio Dulce aus auf eigene Faust den Grenzübergang von Corinto zu nutzen und von dort weiter nach La Ceiba zu reisen, dem Hafen für die Fähren nach Roatan und Utila.

Shuttles von Guatemala nach Nicaragua (oder von Nicaragua nach Guatemala)

Es gibt sogar Shuttles von Guatemala nach Nicaragua, die Euch ohne Umstieg zwischen den beiden Ländern befördern. Empfehlen würde ich Euch diese nicht, denn Ihr würdet das fantastische El Salvador verpassen, doch wahrscheinlich sind diese direkten Transfers zwischen Guatemala und Nicaragua noch ein Relikt aus der Zeit, als vor allem El Salvador wesentlich unsicherer war und damit von den meisten Reisenden gemieden wurde.

Schon alleine aufgrund der Distanz würde ich diese Option daher nicht empfehlen, doch es gibt scheinbar immer noch genügend Reisende, die genau diese beiden Länder miteinander kombinieren und dabei auf einen Touristen-Shuttle zurückgreifen. Ausgangspunkt ist auch hier Antigua in Guatemala, Ziel in Nicaragua ist die hübsche Stadt León im Norden von Nicaragua.

Dauer: ca. 18 Stunden
Distanz: ca. 700 Kilometer
Frequenz: mehrmals wöchentlich
Preis: ab 100 USD

Transfer von Antigua Guatemala nach Leon (Nicaragua) ansehen (~)

Wenn ich schon Guatemala und Nicaragua kombinieren würde, wäre ein Flug wohl die bessere Alternative, denn dann spart Ihr Euch nicht nur 18 Stunden in einem zwar theoretisch komfortablen, auf lange Strecken aber dann doch unbequemen Minivan, sondern könnt auch die insgesamt 6 Passkontrollen (je zweimal pro Grenze: Guatemala – El Salvador; El Salvador – Honduras; Honduras – Nicaragua) vermeiden.

Flüge zwischen Guatemala und Nicaragua (~)

Fazit

Wer nach Guatemala reist, wird an den Shuttles kaum vorbeikommen. Zwar kann man einzelne Strecken auch problemlos mit dem öffentlichen Personennahverkehr – in Guatemala auch umgangssprachlich Chicken Busses genannt – zurücklegen, doch gerade für längere Strecken ist der Verzicht auf die Guatemala-Shuttles nur etwas für Hartgesottene und Abenteurer. Normalerweise bin ich oft dabei, wenn es etwas auf eigene Faust zu organisieren gibt, doch während unserer Guatemala-Reise 2022 schätzten wir den Komfort der Shuttles dann doch enorm, denn andernfalls hätten wir für Strecken von 8-10 Stunden wohl oft 2 Tage mit Zwischenübernachtung benötigt. Aus diesem Grund kann ich auch Euch empfehlen, diese praktischen Transfers in Eure Reiseplanung einzubeziehen und hoffe, dass Ihr mit dem vorliegenden Artikel eine praktische Anleitung für Eure Reise habt.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen