Reisebericht Bacalar – Travel Guide für das kleine Dorf an der blauen Lagune

Bacalar ist ein kleiner Urlaubsort im äußersten Südosten Mexikos auf der Halbinsel Yucatán, der vor allem durch seine türkisblaue Lagune berühmt ist. Die Lagune Bacalar zieht sich über rund 50 Kilometer und bietet nicht nur einzigartige Fotomotive, sondern auch den Raum für allerhand spannende Aktivitäten, darunter Kajak, SUP, Jetski oder geführte Bootstouren. Doch auch der Ort selbst hat eine absolut einladende und überraschend charmante Atmosphäre. Während ich mit Bacalar eigentlich einen sehr touristischen Ort erwartete, fand ich stattdessen ein kleines Städtchen, welches einen perfekten Mix aus authentischer Atmosphäre, lokaler Infrastruktur und touristischen Angeboten bereithielt. Daher möchte ich hier in diesem Reisebericht Bacalar einen näheren Blick auf die Lagunenstadt werfen und gebe Euch in Rahmen des Travel Guides alle Informationen mit, die Ihr für eine Reise nach Bacalar benötigt.

Reisezeitraum: November 2020
Geschrieben: Februar 2021
Veröffentlicht: Mai 2021

>> Zum Reisebericht Yucatán II (2020) (folgt)
>>Zu den Unterkünften in Yucatán
>>Zu den besten Hostels in Yucatán
>>Zu meiner Yucatán-Rundreise 2017 (Valldolid, Chichén Itzá, Mérida, Holbox, Tulum)

Was erwartet Euch in Bacalar?

Bacalar befindet sich im Süden der Halbinsel Yucatán und liegt etwas abseits der typischen Yucatán-Highlights wie Cancún, Tulum, Valladolid, Chichén Itzá und Mérida. Schon 2017 während meiner Yucatán-Reise hatte ich Bacalar auf dem Schirm, verwarf die Idee dann allerdings und besuchte stattdessen die idyllische Insel Holbox. Bei meiner neuerlichen Tour durch Yucatán 2020 konnte ich Bacalar dann endlich besuchen – und es lohnt sich absolut. Statt 2 Tagen blieb ich ganze 8 – und das, obwohl die Laguna „umgekippt“ war und ihre komplette türkisblaue Farbe verloren hat, zumindest vorübergehend. Mehr dazu weiter unten im Abschnitt über die Laguna Bacalar.

Der Ort Bacalar ist dem hingegen auf den ersten Blick gar nicht so besonders. Zum einen gibt es nur wenige öffentliche Zugangspunkte zur Lagune selbst, da der Großteil der Küstenlinie von Grundstücken, Villen und Airbnbs (auch dazu mehr im Bereich der Unterkünfte weiter unten) besetzt ist, zum anderen ist Bacalar ein normales mexikanisches Städtchen und keinesfalls so schön wie die zahlreichen „Pueblos Magicos“ auf Yucatán, wie zum Beispiel Izamal, Valladolid oder Maní.

Der Markt im kleinen Städtchen Bacalar

Doch Bacalar hat einen Charme, der mich glatt meine restlichen Reisepläne für Yucatán umwerfen ließ. Auf der einen Seite versprüht die Lagune Ruhe und Idylle, die sich auf den ganzen Ort niederschlägt. Auf der anderen Seite bietet Bacalar genau den richtigen Tourismus-Mix: groß genug, um alle wesentlichen Infrastruktur-Merkmale für Reisende zu erfüllen (Ausflüge, Restaurants, alle Arten von Unterkünften, darunter auch das einzigartige Yak Lake Hostel); jedoch nachhaltig und auf einem Level, der gesund ist und dem Ort nicht das Gefühl einer überlaufenen Tourismus-Station gibt. Ebenso gibt es in Bacalar alles Notwendige wie einen lokalen Markt, kleinere Supermärkte sowie lokale, mexikanische Straßenrestaurants – und das zu wirklich einheimischen Preisen, also ohne „Touri-Aufschlag“, den man weiter nördlich in Cancún, Playa del Carmen oder Tulum zahlen muss.

Genau dieser Mix verzauberte auch mich, weswegen ich gleich länger als 1 Woche blieb. Im folgenden Travel Guide und Reisebericht liste ich Euch daher gerne alle Infos auf, die Ihr für eine Reise nach Bacalar benötigt.

Anreise nach Bacalar

Mit dem Bus nach Bacalar

Für Backpacker und Individualreisende mit geringem Budget bietet sich der Bus für die Anreise nach Bacalar an. ADO, das größte mexikanische Bus-Unternehmen, hat zahlreiche und häufige Busverbindungen nach Bacalar, vor allem aus Mérida, Cancún und Tulum. Die Fahrtzeiten mit dem Bus sind wie folgt:
– Cancún – Bacalar: ca. 5 Stunden
– Tulum – Bacalar: ca. 2.5 Stunden
– Mérida – Bacalar: ca. 5 Stunden

Ich reiste aus Mérida an, wo ich ebenfalls eine Woche verbrachte, und hatte eine sehr entspannte Fahrt im ADO-Bus, auch dank ausreichend Platz sowie Steckdosen im Bus. WiFi hatte der Bus allerdings nicht.

Nach Mérida, Tulum und Cancún gibt es mehrere Busverbindungen täglich, nach Tulum sogar fast stündlich. Allerdings sind die Fahrtzeiten derzeit aufgrund der Covid-19-Pandemie ausgedünnt, weswegen auch die Verbindungen nach Campeche oder Ciudad del Carmen eingeschränkt sind.
Den aktuellen Fahrplan könnt Ihr Euch am besten direkt hier bei ADO anschauen (~).

Die ADO Bus-Station befindet sich direkt an der Hauptstraße Bacalars, in Höhe der Calle 30. Von hier aus könnt Ihr die meisten Unterkünfte in Bacalar zu Fuß erreichen.

Wollt Ihr von Yucatán nach Belize reisen, gibt es von Bacalar aus ebenfalls Shuttle-Busse nach Belize, die derzeit aufgrund von Covid-19 aber nur eingeschränkt verkehren.
Dafür könnt Ihr Euch hier auch Privattransfers von Cancún nach Bacalar oder von Tulum buchen, wenn Ihr weder mit dem Bus noch mit dem Mietwagen fahren wollt:
Cancún – Bacalar (~)
Tulum – Bacalar (~)

Flüge nach Bacalar

Flüge nach Bacalar sind eher selten, doch es gibt sie. Auf einer SUP-Tour über die Lagune Bacalar traf ich einen Mexikaner, der mit Aeromexico direkt von Mexico City nach Chetumal geflogen ist, rund 40 Kilometer von Bacalar entfernt. Schaut Euch gerne hier die aktuellen Preise für Flüge nach Bacalar an (~).

Aufgrund der begrenzten Auswahl an Fluglinien sind Flüge nach Bacalar aber tendenziell teuer. Aus diesem Grund ist es in der Regel deutlich günstiger nach Cancún zu fliegen und von dort aus mit dem Bus nach Bacalar zu fahren.

Mit dem Mietwagen nach Bacalar

Yucatán ist auch eine beliebte Region für Mietwagen-Rundreisen. Bacalar eignet sich dafür perfekt, da es direkt an der Hauptstraße liegt, die von Cancún via Tulum bis an die Grenze von Belize führt. Auch die Straße von Bacalar nach Mérida ist problemlos zu fahren. Generell ist das Fahren in Yucatán und Quintana Roo sehr sicher. Schaut Euch gerne hier einmal die aktuellen Mietwagen-Preise an (~). Am besten mietet Ihr Euer Auto in Cancún und startet dort Eure Yucatán-Rundreise.

Sonnenuntergang und Regenbogen an der Laguna Bacalar in Yucatan, Mexiko

Reiseplanung & Routenvorschläge Bacalar

Durch seine Lage mit Hauptstraßen in 3 Richtungen bietet sich Bacalar in verschiedenen Reiserouten an.
Die besten Routenvorschläge für Bacalar sind:
Kleine Yucatán-Rundreise: Cancún – Tulum – Bacalar – Valladolid – Chichén Itzá und/oder Holbox – Cancún
Große Yucatán-Rundreise: Cancún – Tulum – Bacalar – Mérida – Rio Lagartos/Celestun – Chichén Itzá – Valladolid – Holbox – Cancún
Große Mexiko-Rundreise:Mexico City – Oaxaca/Palenque/Pazifik/San Cristobal [je nach Dauer und Reiseverlauf] – Campeche – MéridaChichén Itzá – Bacalar – Tulum – Cancún
Von Mexiko nach Belize:Mexico City bis Campeche, anschließend MéridaChichén Itzá – Valladolid – Holbox – Cancún – Tulum – Bacalar – Belize (und weiter nach Guatemala)

Bacalar lässt sich also in viele Rundreisen in Mexiko und Zentralamerika einbinden.

Unterkünfte in Bacalar

Ein Grund, warum ich mehr als eine Woche in Bacalar blieb, waren auch die Unterkünfte – es gibt einfach traumhaft schöne Hotels, Gästehäuser und Airbnbs, viele davon auch am See und absolut bezahlbar.

Die besten Hostels in Bacalar

Guarumbo: Mein erstes Hostel in Bacalar und eine absolute Empfehlung für dieses kleine, super persönlich geführte Hostel mit einem echten Blick für Nachhaltigkeit. Nahezu das komplette Grundstück wurde aus recycelten Material hübsch hergerichtet, in allen Ecken steckt enorm viel Liebe zum Detail. Auf der Dachterrasse lässt sich in den Hängematten gut entspannen. Hier könnt Ihr die Preise des Guarumbo ansehen (~).

Das Guarumbo in Bacalar, ein nachhaltiges Hostel in Yucatan

The Yak Lake House Hostel: DAS Hostel schlechthin in Bacalar mit einer Top-Lage direkt an der Lagune und in der Stadt. Coole Ausstattung inkl. Sonnenterrasse und Bar, kostenloses Kajak, große Küche, gute Atmosphäre, Seeblick von allen Zimmern – besser geht es eigentlich nicht. Hier könnt Ihr die Preise des Yak Lake House ansehen (~).

Das Yak Lake House, das wohl beste Hostel in Bacalar

Mehr Infos hierzu findet Ihr auch in meinem Artikel über die besten Hostels in Yucatán.

Die besten Gästehäuser und Hotels in Bacalar

Hotel Carolina: Eines der besten Hotels in Bacalár, dazu noch direkt im Zentrum in perfekter Lauflage zu den Restaurants des Ortes und den Seebädern der Lagune. Die Zimmer befinden sich direkt am See, es hat eine tolle Terrasse mit Lagunenblick und das Hotel Carolina ist mehr als komfortabel? Was will man mehr für eine angenehme Reise nach Bacalar? Hier könnt Ihr die Preise des Carolina ansehen (~).

Casa Shiva Bacalar: Wer es ein bisschen ruhiger mag und wem ein paar Kilometer zwischen Dorf und Unterkunft nicht stören, findet im Süden von Bacalar eine Reihe von idyllischen, liebevoll gestalteten und einzigartigen Unterkünften. Eines davon ist das Casa Shiva Bacalar, welches enorm stylisch ist und für jeden Unterkunftstyp sowie jedes Reisebudget das Richtige bietet: normale Doppelzimmer, ein chicer Bungalow direkt am See oder eine elegante 2-Schlafzimmer-Villa mit Lagunenblick. Hier könnt Ihr die Preise des Casa Shiva ansehen (~).

Essen und Trinken in Bacalar

Wie oben schon angedeutet, bietet Bacalar einen perfekten Mix aus Tourismus und mexikanischer Kultur. Dies schlägt sich auch in den Restaurants nieder.

Wer hübsche und gemütliche Restaurants sucht, wird entweder direkt am See oder auch am zentralen Platz von Bacalar, dem Zocalo, fündig. Hier gibt es eine Reihe von guten Lokalen mit internationalem Standard.

Da ich eher ein Fan von Street Food und lokalem Essen bin, gebe ich Euch hier eher die Tipps für günstiges Essen in Bacalar. 😉
Ein Muss ist ein Besuch bei Mr. Taco direkt am Zocalo. Auch wenn die Gestaltung des kleinen Lokals ein wenig übertrieben wirkt, gibt es hier die besten Tacos, Quesadillas und Burritos von Bacalar und vielleicht sogar von Quintana Roo. Die Auswahl mit um die 15 Füllungen ist enorm, wobei hier auch viele vegetarische Füllungen dabei sind – eine Seltenheit in Mexiko. Zudem sind die Preise verdammt günstig, für 3-4 Euro wird man locker satt.

Mr. Taco, eines der besten und günstigsten Restaurants in Bacalar

Auch direkt um die Ecke von Mr. Taco gibt es einen super leckeres und authentisches Restaurant, wo es Quesadillas, Flautas und viele weitere Antojitos („Häppchen/Snacks“) gibt, deren Namen ich mir alle nicht merken kann. Frisch gegrillt, mit Liebe zubereitet und Preise wie in jedem mexikanischen Dorf – so könnt Ihr hier und generell in Bacalar essen.

Die Laguna Bacalar: Spots, Ausflüge und Aktivitäten

Normalerweise ist die Laguna Bacalar eine fotogene Lagune mit unglaublich türkisblauem Wasser, wo Ihr Euch wie in der Karibik oder in der Südsee fühlen könnt – nur zum Preis eines mexikanischen Backpacker-Budgets.

Doch was ist im Corona-Jahr 2020 schon normal?

Irgendwann zwischen September und Oktober ist die Laguna einfach umgekippt – sprich, sie hat sich grün gefärbt. Das Wasser ist trüb und hat nichts gemeinsam mit den traumhaften Urlaubsfotos, die Ihr vielleicht im Internet seht.

Warum sich die Farbe geändert hat, weiß keiner so Recht. Theorien besagen, dass es mit der hohen Anzahl an Stürmen im Jahr 2020 zusammenhängt, dass durch großflächige Bauarbeiten nicht natürliche Stoffe in die Lagune geleitet wurden oder dass es einfach ein natürlicher Kreislauf des Eco-Systems ist. Letztmalig färbte sich die Laguna Bacalar 2013 grün. Rund 6-8 Monate später war sie wieder blau – ein spannender Prozess. Die Chancen stehen also durchaus gut, dass die Laguna Bacalar wieder türkisblau schillert, wenn Ihr sie im Jahr 2021 oder 2022 besucht.

Die Laguna Bacalar in Yucatan, Mexiko

Trotz dieses absoluten Downgrades – Ihr seht es auf den Fotos – genoss ich die Zeit an der Laguna Bacalar total. Dazu trugen auch die spannenden Aktivitäten bei, die die Laguna Bacalar ermöglicht, allen voran Kajak und SUP.

Kajaks sind die einfachste Methode, die Laguna zu erkunden. Sie werden in Bacalar recht günstig verliehen, zum Teil schon ab 5 Euro die Stunde (125 MXN), was im Vergleich zu anderen Urlaubszielen sehr günstig ist. Sowohl nach Norden als auch nach Süden kann man die Lagune erkunden, wobei man ein wenig auf die Strömung achten sollte, die gerade bei Wind und Wetter schnell zunehmen kann. Ein geeignetes Ziel mit dem Kajak ist der Canal de las Piratas, welcher früher in der Tat die Einfahrt von Eroberern darstellen sollte, allerdings aufgrund der extrem geringen Wassertiefe nicht wirklich praktikabel war und damit Bacalar und Umgebung Schutz bot.
Wer im Yak Lake Hostel bleibt, kann übrigens im Rahmen des Aufenthalts kostenlos Kajak fahren.

Das Yak Lake House Hostel mit Blick auf die Lagune, eines der besten Hostels in Bacalar

Auch mit dem Stand-Up Paddle Board lässt sich die Lagune erkunden. Hier kann ich Euch wärmstens WhatSUP Bacalar empfehlen (~), die Euch für rund 20-25 Euro auf eine tolle Tour mitnehmen – inklusive Canal de los Piratas und einer Cenote. Auch Anfänger sind willkommen, hier die richtige Technik zu lernen. Für mich war es erstaunlich, wie viele Kilometer wir letztendlich zurücklegten und wie schnell man das richtige Paddeln erlernt.

Wer es etwas ruhiger mag, kann auch auf eine gemütliche Bootstour gehen – auch diese sind ziemlich preiswert (~). Hier wird Euch zusätzlich auch noch viel zur Geschichte und Natur erklärt. Alternativ könnt Ihr auch actionreich mit dem Jetski über die Lagune düsen – beachtet allerdings, dass dies für ein fragiles Eco-System schädlich ist – SUP und Kajak sind daher definitiv die besten Formen, die Laguna Bacalar zu erkunden.

Kajaktour und Paddeln auf der Laguna Bacalar, Yucatan-Halbinsel

Zudem lohnt sich auch ein Blick über das Dorf Bacalar hinaus, denn die Lagune ist mit 50 Kilometern riesig. Eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit um Bacalar ist Los Rapidos, eine Verengung der Laguna Bacalar, die auch im Jahre 2020 noch türkisblaues und extrem klares Wasser zu bieten hatte. Zudem gibt es hier eine tolle Schwimmstelle, die Möglichkeit zum Schnorcheln und Kajak fahren sowie ein cooles Restaurant mit Lounge Club. Wer möchte nicht gerne hier ein wenig entspannen?

Los Rapidos, eine besonders klare Stelle an der Laguna Bacalar

Zwischen Bacalar und Los Rapidos gibt es auch noch 2 Cenoten, die gerne als Sehenswürdigkeiten genannt werden: die Cenote Azul und die Cenote Esmeralda. Diese können aber keinesfalls mit den spannenden und bezaubernden Cenoten mithalten, die es rund um Mérida und Valladolid zu entdecken gibt.

Fazit: warum Ihr Bacalar besuchen solltet?

Wie Ihr seht, hat Bacalar einiges zu bieten – und das sogar ohne seine typische türkisblaue Farbe in der Lagune. Der Ort hat absolut Charme, vor allem in der Nebensaison oder solange der Tourismus nach der „Coronapause“ noch nicht wieder voll angelaufen ist. Der Mix aus authentischem Städtchen, guter touristischer Infrastruktur und zahlreichen Aktivitäten ist einfach perfekt. Wer möchte, kann sich auch einfach nur mit einem kühlen mexikanischen Bier auf einen der Stege setzen und den Ausblick auf den See genießen – ebenso ein besonderes Vergnügen. Doch auch die Laguna Bacalar per Kajak oder SUP zu erkunden ist eine Reise absolut wert, zumal es preislich wirklich günstig ist. Es gibt also zahlreiche Gründe Bacalar zu besuchen. Und wenn die Lagune schließlich wieder türkisblau ist, gibt es gleich noch einen Grund mehr.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen