Die besten Cenoten rund um Mérida – der Cenoten-Ring in Yucatán

Neben den alten Maya-Ruinen gehören Cenoten zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Mérida, weswegen sich schon allein eine Reise nach Yucatán lohnt. Bei Cenoten handelt es sich um kleine Wasserlöcher mit kristallklarem Quellwasser, die es zu tausenden unter der Erde von Yucatán gibt. Diese sind entweder komplett unterirdisch und ähneln somit einem Höhlensee oder sie sind komplett bzw. halboffen, was zum Teil besonders spektakuläre Lichtverhältnisse und Fotos ermöglicht. Besonders rund um Valladolid und Mérida gibt es tausende solcher Cenoten, von denen viele auch noch unentdeckt oder kaum besucht sind, sodass man hier auf besonders erlebnisreiche Cenoten-Touren gehen kann. In diesem Artikel stelle ich Euch einige der besten Cenoten in Yucatán vor, besonders in der weiteren Umgebung von Mérida. Vor allem die Cenoten in Homún und Cuzamá sind aber auch sehr gut von Valladolid, Chichén Itzá und mit etwas weiterem Weg sogar von Cancún aus zu erreichen.

Reisezeitraum: November 2017 + November 2020
Geschrieben: Januar 2021
Veröffentlicht: Februar 2021

>> Zu den Cenoten Cuzamá
>> Zu den Cenoten Santa Barbara
>> Zum Reisebericht Mérida (2020) (folgt)
>> Zum Reisebericht Yucatán I (2017)
>> Zum Reisebericht Yucatán II (2020) (folgt)

Was sind Cenoten und warum gibt es in Mérida so viele?

Cenoten sind Karsthöhlen mit Grundwasserzugang, die oft durch Einsturz der Höhlendecke dolinenartig als großes Kalksteinloch vorliegen und somit von der Oberfläche zugänglich sind. Durch die Auflösung des Kalkgesteins sowie die Verbindung mit dem Grundwasser bilden sich Höhlen und unterirdische Wasserläufe, wodurch die lagunenähnlichen Höhlen entstehen.

Cenoten sind typisch für die Halbinsel Yucatán in Mexiko und hier besonders rund um Mérida sowie Valladolid. Rund um Mérida gibt es sogar den so genannten „Ring of Cenotes“, der vor etwa 66 Millionen Jahren durch den Aufschlag eines Himmelskörpers gebildet wurde. Am Rand des entstandenen Chicxulub-Kraters mit seinem Radius von rund 88 (!) Kilometern befinden sich hunderte (wenn nicht sogar tausende) Cenoten, von denen Ihr einige auf geführten Touren oder während spannender Abenteuer entdecken könnt. Im folgenden stelle ich Euch einige der besten Cenoten in Yucatán vor, die Ihr rund um Mérida entdecken könnt.

Cenoten von Cuzamá

Die Cenoten von Cuzamá gehören zu den schönsten Cenoten in Mérida und Yucatán, können aber trotzdem noch als Geheimtipp gezählt werden. Kein Wunder, könnt Ihr diese doch auf einer spannenden Tour mit dem historischen Pferde-Wagon erleben und bekommt zudem 3 komplett verschiedene Cenoten zu sehen. Diese sind bis zu 35 Meter tief und können zum Teil über manuell errichtete Plattformen, zum Teil über Leitern erreicht werden.

Die 3 Cenoten sind die folgenden:
– Cenote Ucil
– Cenote Bolom-Chojol
– Cenote Chak-Zinik-Ché

Die 3 Cenoten sind wunderschön, besonders die Cenote Bolom-Chojol ist mit ihrem Lichteinfall prädestiniert für traumhafte Fotos. Baden könnt Ihr in allen 3 der Cenoten.
Für die Tour zu den Cenoten Ucil, Bolom-Chojol und Chak-Zinik-Ché zahlt Ihr einen gemeinsamen Eintritts- und Guidepreis. Die Cenoten mitten im Dschungel von Yucatán könnt Ihr dann über eine Tour mit dem Pferdewagon besuchen.

Anreise: um nach Cuzamá zu gelangen könnt Ihr entweder einen Mietwagen ab Mérida buchen (hier Best-Preise prüfen (~) ) oder Ihr fahrt mit den Minibussen (“Colectivos“) von Mérida bis nach Cuzamá und steigt dort einige Kilometer vorher aus. Sagt dem Fahrer einfach entsprechend Bescheid, dass Ihr zu den „Cenotes de Cuzamá“ wollt.
Eintritt: 600 MXN für 4 Personen
Weitere Informationen: Cenoten Cuzamá

Die schönste der Cenoten in Cuzama, die Cenote Bolom-Chojol

Cenoten von Santa Barbara

Auch die Cenoten von Santa Barbara gehören zu den bekanntesten Cenoten in Mérida und befinden sich zwischen Cuzamá und Homún, also rund eine Stunde von Mérida entfernt. Sie ähneln von der Struktur her den Cenoten von Cuzamá, da auch die Cenoten von Santa Barbara aus 3 Cenoten bestehen:
– Cenote Cascabel
– Cenote Chacksikin
– Cenote Xoch

Der Unterschied bei den Cenoten von Santa Barbara ist jedoch der günstigere Eintrittspreis für Einzelreisende sowie dass die Tour auch per Fahrrad (im Preis inklusive) durchgeführt werden kann. Die Cenoten sind ebenfalls alle sehr unterschiedlich, sodass Ihr einen guten Mix der Cenoten in Yucatán zu sehen bekommt.

Die Cenote Cascabel ist eine geschlossene Cenote, die durch die Illumination des Wassers ihren Reiz bekommt. Die Cenote Chacksikin ist halboffen, ein traumhaftes Naturschauspiel und wird durch den natürlichen Lichteinfall von oben beleuchtet. Die Cenote Xoch ist eine offene Cenote, die durch einen mit Wasser gefüllten Tunnel erreicht werden kann – super spannend!

Bei den Cenoten Santa Barbara habt Ihr zudem noch die Möglichkeit, für nur 80 MXN (ca. 3 Euro) Aufpreis ein Mittagessen im guten Restaurant hinzu zu buchen.

Anreise: Von Mérida aus könnt Ihr entweder einen Mietwagen (hier Best-Preise prüfen (~) ) nehmen und seid so in weniger als einer Stunde an den Cenoten von Santa Barbara. Alternativ könnt Ihr auch mit dem Minibus bis nach Homún fahren und Euch an den Cenoten Santa Barbara absetzen lassen oder Ihr nehmt die Minibusse bis nach Cuzamá und von dessen Ende ein Tricycle für maximal 20 MXN bis zu den Cenoten.
Eintritt: 150 MXN, 230 MXN mit Mittagessen
Weitere Informationen: Cenoten Santa Barbara
Tour: organisierte Tour zu den Cenoten Santa Barbara (~)

Cenoten Santa Barbara zwischen Homun und Cuzama als perfekter Tagesausflug von Merida

Cenoten von Homún

Kurz hinter den Cenoten von Santa Barbara befinden sich mit den Cenoten von Homún weitere Cenoten, wenngleich diese nicht gemeinschaftlich organisiert sind, sondern individuell besucht werden können.

Die Cenote Pool Uinic könnt Ihr Euch sparen. Hierbei handelt es sich um eine halboffene Cenote, die jedoch von der Schönheit oder der Fotogenität nicht mit den anderen Cenoten hier im Artikel mithalten kann.

Cenote Pool Uinic, eine der Cenoten in Homun nahe Merida

Nur rund 300 Meter befindet sich mit der Cenote Santa Rosa eine weitere große Anlage mit Restaurant, Duschräumen, großem gepflegten Gartem und vielem mehr. Hier befindet sich eine komplett geschlossene Cenote, die sich über eine enge und lange Wendeltreppe erreichen lässt und wunderschön beleuchtet ist.

Cenote Santa Rosa, eine der schönsten Cenoten direkt in Homun

Die dritte Cenote im Bunde ist die Cenote Yaxbacaltun. Diese befindet sich wenige hundert Meter südöstlich von Homún. Auch wenn ich es nicht mehr schaffte, diese zu besuchen, ist sie doch einen Abstecher wert.

Anreise: ähnlich wie zu den Cenoten Santa Barbara, die sich ebenfalls in Homún befinden.
Eintritt: pro Cenote 50 MXN
Tour: organisierte Tour zu den Cenoten Santa Rosa, Yaxbacaltun und drei weiteren Cenoten

Cenoten X‘Tohil

Und gleich noch eine Mehrfach-Kombination an Cenoten gibt es in der Umgebung von Cuzamá und Homún: die Cenoten X’Tohil. Hierbei handelt es sich gleich um einen Viererpack von den vielleicht schönsten Cenoten in Yucatán und Mérida. Dafür haben sie aber auch ihren Preis: 600 MXN werden hier fällig. Als Gegenleistung bekommt Ihr die folgenden 4 Cenoten zu sehen:
– Cenote X-Tohil
– Cenote Saak-Pakal
– Cenote San Felipe
– Cenote Ayuso

Auch diese Cenoten sind mit historischen Schienen verbunden, sodass Ihr diese per Pferdewagenritt erkunden könnt.

Anreise: die Cenoten X’Tohil befinden sich zwischen Acanceh und Cuzamá auf dem Weg von Mérida. Ihr könnt wie oben beschrieben von Mérida mit dem Bus oder mit dem Mietwagen fahren.
Eintritt: 600 MXN für 4 Cenoten

Cenoten von Mucuyché

Mucuyché ist ein extrem kleines und verschlafenes Dorf im Süden von Mérida, welches ebenfalls Heimat einiger Cenoten ist. Hier hat der Tourismus bisher noch kaum Einzug gefunden, sodass man die Cenoten noch selbst entdecken kann oder muss.
Insgesamt gibt es hier 5 verschiedene Cenoten (zumindest die, die mehr oder weniger zugänglich sind):
– Cenote Hacienda Mucuyché
– Cenote Yaal Utzil
– Cenote Chihuo-Hol
– Cenote Kankirixche
– Cenote Shanil-ha

Die Cenote Hacienda Mucuyché ist gewissermaßen der Platzhirsch in Mucuyché. Dies ist auch die einzige touristisch entwickelte Cenote, wo Ihr für 480 MXN eine Führung, zwei wunderschöne Cenoten, Schwimmwesten und Zutritt zur gesamten historischen Anlage von Mucuyché bekommt.

Cenote Hacienda Mucuyche im Süden von Merida, eine der besten Cenoten in Yucatan

Wem dieser Eintrittspreis das Cenoten-Budget sprengt, der kann die Cenote Yaal Utzil besuchen, die sich direkt im Dorf befindet und ebenfalls nicht unattraktiv ist. Leider war sie während meines Besuchs aufgrund von Covid-19 geschlossen, doch ein Fotomotiv konnte ich immerhin von außen erspähen.

Eine Cenite direkt in Mucuyche nahe Mérida, die Cenote Yaal Utzil

Die Cenote Chihuo-Hol befindet sich nördlich von Mucuyché und eignet sich für eine kurze und kleine Wanderung (knapp 2 Kilometer ab Mucuyché) durch den Dschungel Yucatáns. Leider hatte ich hier etwas Pech, denn ein großer Bienenschwarm schien die Cenote zu bevölkern, weswegen ich ganz allein keinen Angriff riskieren wollte und wieder still von dannen zog.

Die Cenote Kankirixche befindet sich ebenfalls etwas außerhalb von Mucuyché, allerdings in westlicher Richtung. Mein Tuktuk-/Tricycle-Fahrer hatte auf die schlechte Straße allerdings keine Lust, weswegen ich diese Cenote dann ausließ.

Zu guter Letzt folgte ich auf der Karte noch einer Cenote namens Shanil-Ha. Diese befindet sich ebenfalls westlich von Mucuyché nahe dem Dorf Abala, wo man die Cenote von der Hauptstraße über einen Feldweg erreicht. Hier war mehr der Weg das Ziel, denn die Cenote an sich war eng und dunkel (sprich schwarz), weswegen ich sie auch nicht unbedingt weiterempfehlen würde.

Wer also mit schmalem Budget unterwegs ist, dem würde ich in Mucuyché am ehesten die Cenote Yaal Utzil empfehlen. Wer etwas mehr ausgeben kann und möchte, der findet mit der Cenote Hacienda Mucuyché eine der schönsten Cenoten in Mérida. Ein wenig Geschichte von Yucatán gibt es gleich noch mit dazu.

Anreise: Minibusse nach Mucuyché fahren am Plaza San Juan in der Calle 69A ab, allerdings relativ selten, vor allem auf dem Rückweg. Es empfiehlt sich daher die Buchung einer organisierten Tour oder eines Mietwagens (hier Best-Preise prüfen (~) )
Eintritt: die Cenote Hacienda Mucuyché kostet 480 MXN Eintritt, die anderen Cenoten sind entweder kostenlos oder kosten maximal 50 MXN Eintritt.
Tour: organisierte Tour zur Cenote Kankirixche und weiteren Sehenswürdigkeiten in Yucatan (~)

Cenoten in San Antonio de Mulix

San Antonio de Mulix kann ebenfalls getrost als Cenoten-Dorf bezeichnet werden, denn auch hier befinden sich eine der Reihe der besten Cenoten von Yucatán direkt in der Umgebung. San Antonio de Mulix ist eine knappe Stunde von Mérida entfernt in südwestlicher Richtung und bietet einen perfekten Tagesausflug von Mérida.

San Antonio de Mulix kann gleich mit 3 bekannten Cenoten aufwarten:
– Cenote Dzonbacal
– Cenote X’batun
– Cenote Yax-Ha

Besonders die ersten beiden Cenoten werden gerne oft miteinander kombiniert. Während Ihr bei der Cenote Dzonbacal eine geschlossene Cenote entdecken könnt, ist die Cenote X’batun eine relativ offene Cenote, die Euch auch mit Tageslicht versorgt.

Anreise: San Antonio de Mulix kann ebenfalls mit Minibussen von Mérida erreicht werden, einfacher ist es jedoch mit einem Mietwagen (hier Best-Preise prüfen (~) ).
Eintritt: 50 MXN pro Cenote

Cenote Xlacah

Gerade einmal 30 Minuten vom Stadtzentrum ist die Cenote Xlacah entfernt – ein idealer Tagesausflug ab Mérida also. Hinzu kommt, dass sich die Cenote Xlacah auf dem Gelände der archäologischen Stätte Dzibilchaltún befindet, welches zu den wichtigen Maya-Stätten in Yucatán gehört und über 8000 historische Gebäude oder Strukturen zählt. Von der Art der Stätte ist Dzibilchaltún auch vergleichbar mit Uxmal.

Wer die Cenote Xlacah besucht, kann also ganz in der Nähe von Mérida Archäologie und Wasserspaß miteinander verbinden. Die Cenote ist komplett offen und hat daher nicht dieses mystische Flair, ist dafür aber perfekt zum Baden und auch für Familien geeignet.

Anreise: Mit nur etwas mehr als 20 Kilometer ist die Cenote Xlacah eine der Mérida nächstgelegenen Cenoten. Ihr könnt daher einfach per Minibus, Mietwagen oder sogar mit dem Taxi anreisen, ohne besonders viel zahlen zu müssen.
Eintritt: ca. 225 MXN für Dzibilchaltún und Cenote Xlacah in Kombination

Cenoten bei Mayapan (in Telchaquilo)

Wer sich für die Kombination aus Geschichte und Cenoten interessiert, der sollte sich auch Telchaquilo näher anschauen, ein Dorf knapp eine Stunde südöstlich von Mérida. Hier befindet sich die archäologische Stätte Mayapan, die zwischen 1050 und 1400 besiedelt war und zu den größeren Maya-Siedlungen auf Yucatán gehörte. Einst besiegte sie sogar das große und heute so populäre Chichén Itzá.

Direkt in der Umgebung von Mayapan befinden sich drei eher unbekannte Yucatán-Cenoten, die Ihr auf Eurer Tour entdecken könnt:
– Cenote Telchaquilo
– Cenote Sac Uayum
– Cenote X-Coton

Die Cenote Telchaquilo befindet sich direkt im Ort und ist die bekannteste der 3 Cenoten. Die anderen beiden Cenoten sind eher unbekannt und habe leider auch ich zeitlich nicht mehr geschafft, zu besuchen – aber umso mehr Abenteuer bleibt für Euch. 😉

Anreise: Durch die Nähe zu Telchaquilo könnt Ihr problemlos mit dem Minibus („Colectivo“) anreisen und dann nach Mayapan und zu den Cenoten laufen oder Euch ein Taxi/Tuktuk/Tricycle nehmen. Alternativ könnt Ihr Euch in Mérida auch einen Mietwagen (hier Best-Preise prüfen) (~) nehmen und seid so flexibler, sodass Ihr auf dem Weg nach Telchaquilo auch noch andere Cenoten besuchen könnt.
Tour: organisierte Tour zur Cenote inkl. ärchäologische Stätte Mayapan buchen (~)

Fazit: die besten Cenoten in Yucatán – Mérida

Mérida hat eine Unmenge zu bieten – nicht nur Tagesausflüge zu historischen Maya-Stätten wie Uxmal oder Chichén Itzá, sondern auch viele großartige Cenoten, davon einige der besten Cenoten in Yucatán. Ohne Übertreibung gibt es in Mérida wohl die meisten und besten Cenoten in Yucatán, wobei auch Valladolid mit einer Vielzahl an Cenoten punkten kann.

Ein Muss ist daher ein Besuch in der Region Cuzamá und Homún. Hier gibt es mit den Cenoten Cuzamá, Santa Barbara, Homún und X’Tohil so viele verschiedene Cenoten, dass Ihr locker mehrere Tage beschäftigt seid. Meine Favoriten dabei sind die Cenoten von Cuzamá und Santa Barbara, wo Ihr wirklich drei gut erschlossene, sehr unterschiedliche und wunderschöne Cenoten kennenlernen könnt.

Plant auf jeden Fall genug Zeit für die Cenoten auf Yucatán ein. Schon beim Schreiben dieses Artikels bekomme ich gleich wieder Lust, direkt auf Cenoten-Tour in Mérida zu gehen, denn es macht einfach Spaß, diese spannenden Lagunen und Wasserlöcher zu erkunden, da jede Cenote einen ganz eigenen Charakter hat. Besonders die Cenoten mit einem spektakulären Lichteinfall haben es mir angetan, da Ihr hier einzigartige Fotos machen könnt.

Welche Cenote ist Euer Favorit auf Yucatán?

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen