Unterkünfte in Singapur – ein Überblick

3 Nächte, 2 Unterkünfte – so das knappe Fazit meines kurzen Singapur-Aufenthalts. Während ein Unterkunftswechsel in der selben Stadt meist ein schlechtes Zeichen ist, hatte es bei mir lediglich organisatorische Gründe. Beide genutzten Hostels, das „5footway.inn Project Boat Quay“ und das „The Hive Singapore Hostel“ kann ich bedingungslos empfehlen. Hier erfahrt Ihr mehr zur Ausstattung , Buchungsmöglichkeit und Zielgruppe der beiden Unterkünfte in Singapur.

Reisezeitraum: November 2014
Geschrieben: Januar 2015
Veröffentlicht: Februar 2015

>> Zur Hotel-Übersicht
>>Zum Reisebericht Singapur

„5footway.inn Project Boat Quay“

Das „5footway.inn Project Boat Quay“ liegt mitten im Finanzdistrikt von Singapur. Die Fußgängerzone „Boat Quay“ am Singapore River mit seinen unzähligen Restaurants befindet sich direkt an der Unterkunft, die Metrostation „Clarke Quay“ ist in ca. 5 Gehminuten zu erreichen, ebenso wie ein kleiner Food Court, Seven Eleven und Burger King.

Eine Klassifizierung des „5footway.inn Project Boat Quay“ fällt schwer, am ehesten würde es jedoch als Boutique-Hostel oder als modernes Budget-Hotel durchgehen. Charakteristisch ist die Außenterrasse des Gemeinschaftsraums mit traumhaftem Ausblick auf Singapurs Wolkenkratzer sowie u.a. auch das berühmte Marina Bay Sands. (siehe Bild unten)

Seinen Anspruch als höherwertiges Hostel untermauert das „5footway.inn Project Boat Quay“ mit den modernen und sauberen Zimmern (viele davon allerdings ohne Fenster und relativ klein) sowie der hochwertig eingerichteten Küche. Hier gibt es nicht nur schöne Barhocker, kostenfreies Wasser und eine gemütliche Sitzecke, sondern auch kostenfrei Tee-, Kaffee- und Schokoladenvariationen aus einer Nespresso-Maschine.

Abgerundet wird der Service von erstklassigem und kostenfreiem WiFi sowie einem inkludierten (im Prinzip All You Can Eat-) Frühstück, welches aus Früchten, Toast und Marmelade/Erdnussbutter besteht.

Fazit: komfortables Boutique-Hostel mit traumhaftem Ausblick und gutem Preis-Komfort-Verhältnis
Buchbar über: derzeit (Stand Mai 2020) nicht buchbar

Ausblick vom Hostel 5Footway Inn Project Boat Quay auf den Finanzdistrikt von Singapur

Das Boutique-Hostel 5Footway Inn Project Boat Quay

The Hive Singapore Hostel

Das “The Hive Singapore Hostel“ befindet sich nahe dem Distrikt Little India und rund 3 Gehminuten von der Metro-Station „Boon Keng“ entfernt. Zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in der Umgebung und sind in rund 10 Gehminuten zu erreichen, ebenso wie die leckeren Straßenstände und die kleinen Shops in Little India.

Als eine der günstigsten Unterkünfte in Singapur ist das “The Hive Singapore Hostel“ eine nahezu perfekte Option, um in der sonst recht teuren Stadt preiswert zu übernachten und somit optimal für Budgetreisende, Backpacker und Weltreisende geeignet. Ein Bett im schnörkellosen, aber sauberen Schlafraum ist in der Regel für um die 10 Euro zu haben. Sehr gutes Wifi, Handtuch und Bettwäsche sind inkludiert, ebenso wie ein (All You Can Eat-) Frühstück aus Cerealien, Toast, Marmelade, Ernussbutter und Milch. Weiterhin stehen Tee und Kaffee ganztägig zur Verfügung.

Fazit: Optimales Budget-Hostel in Singapur mit perfekten Services für Reisende
Buchbar über: Booking.com (hier direkt Verfügbarkeiten und Preise prüfen (~) )

Das günstige Hostel in Singapur: The Hive Singapore

Alle Informationen dieses Artikels wurden mit höchster Sorgfalt zusammengestellt und waren zum Zeitpunkt der Artikelerstellung korrekt. Für eventuelle Änderungen oder abweichende Informationen kann dennoch keine Gewähr übernommen werden.
Ausgehende Links, die mit (~) gekennzeichnet sind, weisen Euch zum Angebot der Anbieter. Hierfür erhalte ich eine kleine Provision, mit der Ihr meinen Reiseblog unterstützen könnt. Für Euch ändert sich dadurch nichts, Ihr bekommt weiterhin die besten Preise, Rabatte und Bedingungen.
Alle anderen und nicht gekennzeichneten Links leiten Euch zu Reiseberichten hier bei My Travelworld weiter.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen