Blackpool Illuminations

Eher durch Zufall wurden wir noch vor unserer Reise nach Blackpool darauf aufmerksam, dass während unseres Besuchszeitraums die Blackpool Illuminations stattfinden. Die Bilder sahen schon viel versprechend aus, umso mehr freuten wir uns darauf, diese Attraktion quasi gleich mitzunehmen.

>> Zur Übersichtsseite Großbritannien
>> Zurück zum Reisebericht Blackpool

Reisezeitraum: Oktober 2010
Geschrieben: Oktober 2010
Veröffentlicht: Juli 2011

Was?Blackpool Illuminations
Wo?Blackpool, Queen’s Promenade
Wann?von Mitte September bis Mitte November, dann täglich nach Einbruch der Dunkelheit
Preisöffentlich zugänglich, 0 Euro
Dauerje nach Besuchsintensität: ca. 1 – 2 Stunden
Bewertung10/10

 

Wir wurden nicht enttäuscht. Die Blackpool Illuminations finden meist zwischen Mitte September und Mitte November statt und bieten eine einzigartige Lichtershow an der sehr lang gezogenen Promenade von Blackpool. Im Großraum der Golden Mile dominieren vor allem Verzierungen und Beleuchtungen oberhalb der Straße in Höhe der Laternenbeleuchtungen. In Verbindung mit den ohnehin schon blinkenden und leuchtenden Spielhöllen ergibt sich so ein wahres Lichtermeer.

Die Golden Mile während der Blackpool Illuminations

Viel schöner und fotogener sind jedoch die ausgestellten Standbilder, etwas nördlich des Zentrums von Blackpool. Erreichbar am besten mit der Blackpool Tram, sind dort auf vielleicht 500 Metern Länge Bilder mit sicher insgesamt mehr als 100.000 Lampen ausgestellt, die entweder statisch leuchten oder blinkend bestimmte Choreographien zeichnen.

Tolle Motive während der Blackpool Illuminations

Tolle Motive während der Blackpool Illuminations

Tolle Motive während der Blackpool Illuminations

Tolle Motive während der Blackpool Illuminations

Genau diese tollen Lichteffekte sind es, die die Blackpool Illuminations so besuchenswert machen. Während dieser Zeit fahren auch bunt beleuchtete, historische Straßenbahnen die Strecke entlang der Blackpool Promenade.

Tolle Motive während der Blackpool Illuminations

Auf der Straße geht es nur langsam voran, weil alle dem Schauspiel etwas beiwohnen wollen. Die Atmosphäre ist wirklich einzigartig.

Wer vor hat, den Westen Englands zu bereisen, der sollte die Blackpool Illuminations durchaus als Grund erwägen, die Reisezeit auf einen Zeitpunkt innerhalb des Eventzeitraums zu legen. Die Ansicht ist wirklich lohnend und man kann so einen kompletten Abend mit tollen Erlebnissen budgetbewusst (kein Eintritt) verbringen.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen