Unsere Unterkünfte auf den Seychellen

Wer Unterkünfte auf den Seychellen sucht, hat die Auswahl zwischen den drei Hauptinseln: Mahé, La Digue und Praslin. Zwar gibt es auch auf den kleineren Inseln wie Silhouette Island, St. Denis oder Cerf Island Hotels, diese liegen preislich jedoch oft jenseits von Gut und Böse. Interessant ist jedoch, dass trotz des Rufes der Seychellen als Hochpreisreiseziel es einige spannende preiswerte Alternativen gibt – und diese zum Teil richtig spektakulär sind. Einige davon suchten wir uns aus und beschreiben Euch diese hier im Rahmen unserer Hotelbewertungen für die Seychellen näher.

Reisezeitraum: Mai 2024
Geschrieben: Mai 2024
Veröffentlicht: Juli 2024

>> Zur Übersicht der Unterkünfte hier im Reiseblog My Travelworld
>> Zum ausführlichen Seychellen-Reisebericht (folgt)
>> Zu unserer Segelreise durch die Seychellen
>> Zur Antwort, ob eine Reise auf die Seychellen teuer ist (folgt)
>> Zu den weiteren Seychellen-Erfahrungsberichten:
– La Digue (folgt)
– Wandern auf den Seychellen (folgt)
– die Inseln auf den Seychellen (folgt)
– das Bus-System auf den Seychellen (folgt)

Horizon View (in Anse de la Mouche, auf Mahé)

Gleich unsere erste Unterkunft auf den Seychellen war ein absoluter Volltreffer – und überzeugte mit einem überragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Für deutlich unter 100 Euro bekamen wir im Horizon View auf der Hauptinsel Mahé in Anse de la Mouche, zwischen Baie-Lazare und Anse Boileau, ein geräumiges und top gepflegtes 2-Schlafzimmer-Apartment mit spektakulärem Meerblick, der uns für die kompletten 5 Tage, die wir hier waren, stets in seinen Bann zog – inkl. spektakulären Sonnenuntergängen auf dem Meer, die wir direkt von unserem Balkon aus beobachten konnten.

Hinzu kam eine Küche mit wirklich exzellenten und nahezu komplett neuen Küchenutensilien, die das Kochen für uns zu einer wahren Freude machte. Auch der zu Fuß in 10 Minuten erreichbare Gemüsemarkt war Gold wert und brachte uns sofort die Vielfalt der Seychellen in Bezug auf Obst und Gemüse nahe. Generell würde ich Euch bei der Auswahl Eures Hotels auf den Seychellen raten, darauf zu achten, dass eine Küche mit dabei ist – so könnt Ihr Eure Reisekosten nämlich enorm reduzieren. Mehr dazu, wie Ihr die Seychellen günstig bereisen könnt, habe ich Euch hier zusammengestellt (folgt).

Die Unterkunft Horizon View war auch insofern perfekt, als dass sie sich im untouristischen Süden der Insel Mahé befindet. Wir konnten damit die Umgebung perfekt erkunden und unter anderem auch eine tolle Wanderung zum Basen Diri mit spektakulären Ausblicken genießen. Die nächste Haltestelle – wichtig für alle, die die Seychellen mit dem Bus erkunden wollen – befand sich direkt vor der Haustür. 7-8 Minuten zu Fuß die Straße herunter befand sich eine weitere Haltestelle mit häufigeren Abfahrten.

Fazit: tolle Unterkunft für Selbstversorger und alle, die ihren Seychellen-Urlaub möglichst preiswert gestalten, aber gleichzeitig nicht auf Meerblick und Komfort verzichten wollen.
Weitere Infos: Preise und Verfügbarkeiten hier prüfen (~)

Unsere Unterkunft auf Mahe an der Westküste, das Horizon View

Silhouette Cruises (Praslin, La Digue, Ile Curieuse, etc.)

Als „Unterkunft“ auf den weiteren Inseln wie Praslin und La Digue wählten wir eine ganz spezielle Variante: eine Kreuzfahrt durch die Seychellen. Somit konnten wir die vielen Inselchen aus einer ganz anderen Perspektive erkunden und mussten nicht jedes Mal die Unterkunft wechseln. Eine Seychellen-Reise individuell sozusagen – in ganz besonderer Form.

Eine Möglichkeit für solch eine Kreuzfahrt ist Silhouette Cruises, die ganzjährig auf klassischen Schoonern auf verschiedenen 7-Tages-Routen durch das Inselparadies schippern. Unter anderem übernachteten wir dabei in den Buchten von Beau Vallon, Praslin, Ile Curieuse und La Digue.

Insofern Euch solch eine Kreuzfahrt zusagt, kann ich Euch sehr meinen Artikel über unsere Seychellen-Kreuzfahrt empfehlen. Es ist mit Sicherheit kein günstiges Vergnügen, aber einzigartig. Hierbei erkläre ich Euch auch, ob sich solch eine Seychellen-Kreuzfahrt finanziell lohnt (immerhin würdet Ihr alternativ auch einiges an Geld für Fähren, Restaurants und Unterkünfte ausgeben) und welche Besonderheiten Ihr beachten solltet.

Fazit: interessante alternative Reiseform (und demnach auch Unterkunft) auf den Seychellen
Weitere Infos: Ausführliche Bewertung zu Silhouette Cruises hier lesen

Die Sea Bird, unser Boot für 1 Woche während unserer Seychellen-Reise

Rowsvilla Guesthouse (in Beau Vallon, Mahé)

Neben dem Süden waren wir auch im Touristen-Ort Nummer 1 der Seychellen untergebracht: Beau Vallon – wobei der Ort bei weitem nicht touristisch oder übervölkert erscheint. Eine gesunde Anzahl an Restaurants, Bars und kleineren Geschäften macht Beau Vallon zu einem entspannten Ort, an dem Ihr Euch ein Hotel suchen könnt, zumal es hier auch einige bezahlbarere Strandhotels gibt.

Wir entschieden uns in Beau Vallon für das Rowsvilla Guesthouse, weniger als 5 Gehminuten vom Strand entfernt und ideal für uns, da – ähnlich wie das Horizon View – mit Küche ausgestattet. Hinzu kommt, dass es hier in der Umgebung einige günstige (kleine und lokale) Supermärkte gibt, sodass wir uns hier exzellent selbst verpflegen konnten. Auch befand sich eine Bushaltestelle direkt vor dem Rowsvilla Guesthouse in Beau Vallon mit Verbindungen nach Victoria und Bel Ombre sowie in 2 Gehminuten Entfernung auch mit Bussen nach Glacis und Anse Etoile.

Beim Zimmer handelte es sich um ein sehr geräumiges Studio, welches in Anbetracht des günstigen Preises keine Wünsche offen ließ. Sehr sauber, nette Terrasse (wenn auch mit Blick auf die Straße), großes Badezimmer, schöne Dusche und eine funktionelle und gut ausgestattete Küche, der lediglich 1-2 zusätzliche Kochplatten oder Gasfelder gut getan hätten. Für alle, die die Seychellen günstig erleben wollen, ist das Rowsvilla Guesthouse aber absolut zu empfehlen.

Fazit: günstige Apartments in absolut zentraler Lage im beliebten Touristenort auf Mahé, Beau Vallon
Weitere Infos: Preise und Verfügbarkeiten hier prüfen (~)

Das Rowsvilla Guesthouse in Beau Vallon auf den Seychellen

Wer weitere günstige Unterkünfte auf den Seychellen sucht, kann auch in meinem Artikel vorbeischauen, wo ich berichte, ob die Seychellen teuer sind – hier habe ich einige weitere günstige Übernachtungs-Optionen für die Inselrepublik aufgeführt.

Unterkünfte auf Privatinseln

Ich muss zugeben, Unterkünfte auf kleineren Inseln haben ihren ganz besonderen Reiz, denn wer träumt nicht davon, mal die eigene Insel zu Fuß zu umrunden, stets das Wellenrauschen zu hören und nichts weiter als Idylle in der Umgebung zu haben. Genau dies ist auf den kleineren Inseln der Seychellen möglich, denn hier befindet sich oft nur eine Unterkunft auf der kompletten Insel – in der Regel ein Luxusresort, was einen überaus komfortablen und entspannten Urlaub ermöglicht.

In der folgenden Liste gebe ich Euch einen kleinen Überblick über die schönsten Hotels auf Privat-Inseln der Seychellen, auch wenn wir leider hier nicht selbst übernachten konnten. Einen Blick wert für ein ganz besonderes Reise-Erlebnis sind sie allemal, zumal auch nicht alle davon sündhaft teuer sind.

Ihr sucht eine Unterkunft auf einer Privatinsel der Seychellen?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Euren Urlaub auf den Seychellen, wenn Ihr komfortabel und exklusiv auf einer kleinen Privatinsel fernab von Mahé, Praslin & La Digue übernachten wollt:
  • North Island Lodge (auf North Island) - eine exklusive, private Insel mit luxuriösen Villen, die in die natürliche Umgebung integriert sind. Ideal für Hochzeitsreisen oder Luxusreisen, wobei hier Nachhaltigkeitsinitiativen und Naturschutzprojekte im Vordergrund stehen.

  • Six Senses Zil Pasyon (auf Félicité Island) - ein luxuriöses Resort mit toller Ausstattung, unter anderem außergewöhnlichen Villen, Infinity-Pool, Yoga-Pavillon sowie Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten. Nahezu omnipräsent sind die spektakulären Aussichten auf den Indischen Ozean.

  • Denis Private Island (auf Denis Island) - ein exklusives Resort auf einer privaten Koralleninsel, ideal für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Die Bungalows befinden sich direkt am Strand, zudem bietet Denis Island Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung.

  • Frégate Island Private (auf Frégate Island): - ein luxuriöses Resort auf einer privaten Granitinsel, wobei die rund 2 Kilometer lange Insel verschiedene tolle Strände bietet. Auch Riesenschildkröten fühlen sich auf Frégate Island zu Hause. Im Resort selbst gibt es mehrere Pools, Spa, Fitnessstudio und Gourmet-Restaurants.

  • Cousine Island Resort (auf Cousin Island) - ein exklusives Resort, das sich auf Naturschutz und Privatsphäre konzentriert - logisch bei der exponierten Lage, nur 2 Kilometer von Cousin Island entfernt und das Zuhause einiger wichtige Vogel- und Tierarten. Das Cousine Island Resort besteht aus lediglich 4 luxuriösen Villen - den riesigen Strand der Insel hat man also fast für sich alleine. Privatinsel-Feeling pur!

  • Alphonse Island Lodge (auf Alphonse Island) - ein kleines Resort weitab von den Hauptinseln - ganze 400 Kilometer Flug sind für die Anreise ab Mahé notwendig. Entsprechend exklusiv geht es hier zu und entsprechend unberührt und authentisch sind die zahlreichen Tauch- und Angelmöglichkeiten sowie die Naturtouren der Insel.

  • Four Seasons Resort Seychelles (auf Desroches Island) - der Name ist Programm - ein Four Seasons auf einer Privatinsel auf den Seychellen, mehr Luxus geht kaum. Euch erwarten private Villen und Suiten sowie umfangreiche Freizeitangebote und erstklassiger Service.
  • Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.
    Für günstige Mietwagenpreise auf den Seychellen könnt Ihr hier nach den besten Preisen suchen (~), inkl. verschiedener Versicherungen und allen Anmietstationen im Senegal.

Habt Ihr noch besondere Unterkunfts-Tipps für die Seychellen? In welchen spannenden – oder auch super günstigen – Hotels habt Ihr übernachtet? Lasst mir gerne einen Kommentar da.

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen