Boca Brava und der Golf von Chiriqui – Geheimtipp und Inselparadies im Süden Panamas

Das Archipel von Chiriquí dürfte nur den eingefleischtesten Panama-Kennern etwas sagen – oder wer kennt Boca Brava, die Isla Bolanos, die Isla Palenque, die Chalapas-Insel, die Isla Mono, die Isla Gamez oder noch viele weitere unberührte Eilande mit Brüllaffen, Walpopulationen und Traumstränden? Genau diese Punkte sind es, die die Inseln im Golf von Chiriquí so spannend und einzigartig machen. Wir hatten das Glück 2 Nächte auf der Insel Boca Brava zu Gast zu sein, wo wir nicht nur das super entspannte Inselleben kennenlernen konnten, sondern auch der umliegende Archipel sowie eine wirklich tolle Unterkunft mit einem spektakulären Meerblick.

Reisezeitraum: September 2019
Geschrieben: Oktober 2019
Veröffentlicht: Juni 2020

>> Zur Panama-Übersicht und meinem ultimativen Panama-Guide
>> Zum ausführlichen Reisebericht Panama
>> Zu den Inselparadiesen von Panama
>> Zu unseren Unterkünften im Golf von Chiriquí sowie in Panama generell

Wo und was ist Boca Brava, der Golf von Chiriquí sowie der Chiriquí-Archipel?

Die Region, über die wir sprechen, befindet sich im Süden von Panama, also an der Pazifikküste. Von Panama-Stadt sind es einige Stündchen Fahrt (knapp 6 an der Zahl), viel näher ist da schon Panamas zweitgrößte Stadt David, die sich direkt im Norden des Archipels befindet. Die Küstenregion besteht aus dutzenden Inselchen, von denen viele nur sehr spärlich bewohnt oder gänzlich unbewohnt sind.

Genau das ist es auch, was das Archipel im Golf von Chiriquí so spannend macht, denn die Inseln sind lediglich per Boot erreichbar und damit das zu Hause von einer großartigen Artenvielfalt an Flora und Fauna. Besonders Brüllaffen und Wale fühlen sich hier heimisch, die wir auf unseren Touren auch ausgiebig zu Gesicht bekamen (und hörten).

Walbeobachtung im Golf von Chiriquí bei einer Inselhüpfen-Tour

Eine der touristischen Hauptinseln (wenn man das mit einer Hand voll Gästehäusern und einer Gesamtkapazität von vielleicht 50 Personen überhaupt so sagen kann) ist Boca Brava. Von hier aus bzw. dem gegenüberliegenden Boca Chica starten zahlreiche Inselhopping-Touren, mit denen man das Archipel im Golf von Chiriquí weitergehend erkunden kann. Mehr dazu erzähle ich Euch weiter unten im entsprechenden Abschnitt.

Ausblick von der Unterkunft Boca Brava Paradise auf der Insel Boca Brava im Golf von Chiriqui

Ausgangspunkte, um die Inseln zu erkunden, sind entweder Pedregal direkt im Süden von David oder wie in unserem Fall Boca Chica rund eine Stunde von David entfernt. Schon hier (wie in unserem Fall Boca Chica) ist die Abgeschiedenheit spürbar, denn lediglich der kleine Hafen im Ort sorgt für etwas Begängnis – ansonsten würde hier wohl alles komplett verschlafen sein. Allerdings hat genau das seinen Charme, denn hier scheint es, als sei die Zeit stehen geblieben.

Das kleine Dörfchen Boca Chica als Eingangstor zur faszinierenden Inselwelt im Golf von Chiriquí

Boca Brava – das Inselparadies in Panamas Süden und Heimat der Brüllaffen

Dasselbe gilt in noch größerem Umfang für Boca Brava. Obwohl die Insel rund 30 Quadratkilometer groß und nur durch einen rund 200 Meter breiten Kanal vom Festland Panamas getrennt ist, gibt es hierher keine Brücke und keine befestigten Straßen – die Anreise und Überfahrt kann also lediglich per Boot erfolgen. Schon dies gibt Boca Brava seinen besonderen Charme, denn wenn man sich mit seinem Gepäck auf die kleinen Boote setzt und für gerade einmal 1 US-Dollar hinübergefahren wird, fühlt sich dies an wie das Eintrittstor zu einer anderen Welt.

My Travelworld Travel Coaching
Reiseblogger Christian vom Reiseblog My Travelworld mit Schwerpunkt KaribikSeid Ihr unsicher in Bezug auf Eure Reiseplanung und habt vielleicht auch noch andere Fragen zu Eurer anstehenden Reise, dann schaut doch einmal in meiner Rubrik der Reiseberatung vorbei. Hier könnt Ihr mir als Reise-Profi alle offenen Fragen stellen und ich kann für Euch einen Plan erarbeiten, wie Ihr Eure Reisebuchung in Bezug auf Preis, Service und Angebot am besten optimieren könnt. Dies spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern am Ende auch viel Geld.

Und genau diese andere Welt ist Boca Brava dann auch. Auf der ganzen Insel gibt es rund eine Hand voll Autos, die bei Bedarf die Waldpisten entlang rattern. Diese sind unregelmäßig gesäumt von vereinzelten Anwesen, die überwiegend noch in indigener Hand sind. Immer mal wieder ist ein Schild hineingestreut, welches auf die Existenz der wenigen und versteckten Gästehäuser auf der Insel hinweist.

Boca Brava beherbergt auch eine große Population an Brüllaffen – wohl eine der größten in Panama. Und tatsächlich, obwohl ich sie schon an vielen Orten zuvor hörte, u.a. in Suriname und Costa Rica, bekam ich sie bisher noch nie zu Gesicht. Und wie auch, wenn man aufgrund des Geschreis, was zum Teil kilometerweit zu hören ist, große Tiere erwartet, wo es dann tatsächlich nur ein paar kleine Schreihälse (allerdings eben mit ganz „großer Klappe“) sind.

Die Brüllaffen auf der Insel Boca Brava im Golf von Chiriqui

Das Boca Brava Paradise – Unterkunft ganz dem Namen nach

Ganz ins idyllische Dorfleben von Boca Brava, wo man problemlos wohl auch etwas auf der Straße liegen lassen könnte, ohne dass es gestohlen wird, passte auch unsere Unterkunft, das Boca Brava Paradise (~). Hierbei handelt es sich um ein gemütliches Gästehaus mit einer Hand voll Zimmern, welches sich an der Südküste von Boca Brava befindet. Und bei einer Lage an der Küste ist auch klar, was das heißt: spektakuläre Ausblicke auf den Archipel im Golf von Chiriquí.

Ausblick von der Unterkunft Boca Brava Paradise auf der Insel Boca Brava im Golf von Chiriqui

Bei diesem Ausblick von der riesigen Terrasse mit Hängematten, Lounge-Möbeln und Liegestühlen ist es klar, dass es sich hier sehr gut aushalten lässt. Zudem gab es von hier aus jeden Morgen das Brüllaffen-Konzert zu hören und am Abend das Farbspiel des Sonnenuntergangs in den Wolken zu beobachten. Was will man mehr?

Sonnenuntergang auf der Insel Boca Brava im Golf von Chiriqui

Ihr sucht eine Unterkunft in Panama?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Euren Urlaub in Panama:
  • Strandhotel: Palmar Beach Lodge - eine hübsche Strand-Anlage am wunderschönen Red Frog Beach mit Hütten, Glamping-Zelten und Dorms sowie einem sehr empfehlenswerten und preiswerten Open-Air-Restaurant (in Bocas del Toro, Isla Bastimientos)

  • Over-Water-Bungalow: Punta Caracol Acqua Lodge - Den Traum eines über dem Wasser gebauten Bungalows gibt es in Panama zum erschwinglichen Preis. Die Punta Caracol Acqua Lodge ist hierbei eine der besten Optionen. (in Bocas del Toro, Isla Colón)

  • Wolkenkratzer: Hard Rock Panama Megapolis - Eine der höchsten Rooftop-Bars von Panama im 62. Stock und ein spektakulärer Ausblick auf die Stadt - und dazu noch ein richtig gutes Hotel (in Panama City)

  • Eco-Lodge: Mount Totumas Cloud Forest - Wie der Name sagt, eine Eco-Lodge im Nebelwald; dazu noch bestens geführt, mit tollen Ausblicken, sehr gemütlich und mit vielen Tieren in der Umgebung (im Westen von Panama, nahe der Grenze zu Costa Rica)

  • Gästehaus: Oasis Bluff Beach - Reizvolles Gästehaus und Wohlfühl-Oase an einem der schönsten Strände Panamas (in Bocas del Toro, Isla Colón)

  • Geheimtipp: Boca Brava Paradise - Unglaubliche Idylle mit spektakulärem Meerblick auf die Inselwelt sowie tägliches Brüllaffen-Konzert (auf Boca Brava, Golf von Chiriquí)

  • Backpacker: Bambuda Lodge - Das vielleicht spektakulärste Hostel in Zentralamerika: Wasserrutsche vom Restaurant ins Meer, Pool mit Meerblick, Schnorchelriff direkt vor der Tür, Urwald mit Dschungel-Trails hinter dem Haus und noch vieles mehr (in Bocas del Toro, Isla Solarte)

Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.

Doch auch sonst konnte das Boca Brava Paradise (~) überzeugen: günstige, aber hübsch dekorierte Zimmer, eine gute Küche und super sympathische und bemühte Gastgeber, die hier ein respektables Werk erschaffen haben und die zugleich auch eine spannende Lebensgeschichte zu erzählen haben.

Zudem lässt sich mit dem hauseigenen Kajak auch eine ganz eigene Islandhopping-Tour erleben. So paddelte ich unter anderem auf die benachbarte Isla Las Ventanas und in Richtung Isla Linarte und konnte so das Chiriquí-Archipel aus einer ganz besonderen Perspektive erkunden.

Mit dem Kayak im Golf von Chiriqui

Inselhüpfen durch den Golf von Chiriquí

Doch die eigentlichen Islandhopping-Touren starten im Hafen von Boca Chica. Hier bieten viele Bootseigentümer eine Tour durch den Golf von Chiriquí an, die lt. Aussage unseres Gastgebers im Boca Brava Paradise alle ziemlich ähnlich ablaufen und die gleichen 3 Inseln besuchen: die Isla Bolanos, die Isla Paridas und die Isla Gaméz. Zudem ist eine Tour zur Beobachtung der Wale inklusive, die hier in den Gewässern oft kreuzen. Die Tour ist in der Regel für 25 bis 30 USD zu haben und ein echter Geheimtipp, um den Golf von Chiriquí noch besser kennenzulernen, denn die Tour ist wirklich spannend und besucht nicht nur zwei echte Traumstrände auf verschiedenen Inseln, sondern lässt einen durch die relativ lange Fahrt überhaupt erst das Ausmaß des Archipels kennenlernen und abschätzen. Auf dem Weg tun sich nämlich immer mehr Inseln am Horizont auf, die für eine wirklich faszinierende Inselwelt sorgen, bei der man am liebsten gleich jedes einzelne dieser traumhaft schönen Eilande kennenlernen möchte.

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Immerhin erkundeten wir 3 davon, wobei die Isla Bolanos den Anfang machte. Diese war zugleich auch das Highlight dieses Inselhüpfens durch den Golf von Chiriquí, denn der Strand hier war ein absoluter Traum. Puderzuckerfeiner Sand, leuchtende Farben, türkisblaues Wasser und zahlreiche Kokosnusspalmen – was will man als Strandliebhaber mehr?

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Der inkludierte Schnorchelstopp auf der Isla Bolanos konnte dann glatt vergessen werden, denn mehr als einen einzigen Fisch gab es nicht zu sehen. Aber wer braucht das schon, wenn ihn über Wasser diese tollen Ausblicke erwarten.

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Auch die zweite Insel, die Isla Paridas, überzeugte komplett. Eigentlich war hier der Mittagsstopp vorgesehen, doch ich nutzte die Zeit lieber, um den nahegelegenen Strand zu erkunden, ein paar Fotos zu machen und die atemberaubende Kulisse zu genießen – wer mag es mir verdenken bei diesen Aussichten?

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Nur der dritte Stopp, die Isla Gaméz, konnte mit den zuvor besuchten nicht mithalten – diese Insel hätte man auch ganz auslassen können. Strandtechnisch gab es hier nichts zu sehen, auch das Wasser war nicht so klar und zum Erkunden der Insel war sie einfach zu klein.

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Auch Wale sahen wir bei dieser Islandhopping-Tour und das durchaus einige. Auch wenn es nicht ganz so viele waren wie bei unserer Walbeobachtungstour in der Dominikanischen Republik Anfang des Jahres, fand ich es besonders attraktiv, dass es eben nicht nur eine reine Wal-Tour war, sondern eine Kombination aus Inselhüpfen und Walbeobachtung. So konnte man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und diese faszinierende Region von Panama kennenlernen.
Übrigens sahen wir bei dieser Tour nicht nur Wale, sondern auch weitere spannende Tiere. Welche das waren, erfahrt Ihr hier in meinem Artikel über die Tierbeobachtungen in Panama.

Fazit

Nicht nur die Inselhüpfen-Tour war also höchst abwechslungsreich, auch unser kurzer Aufenthalt im Golf von Chiriquí an sich. Traumstrände, Panorama-Ausblicke, Wale, Brüllaffen, Auswanderer-Leben, Fischerdorf-Atmosphäre, Inselparadies – was will man mehr? Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir in dieser Umgebung auch noch etwas länger hätten bleiben können …
Aus diesen Gründen können wir Euch einen Aufenthalt hier absolut empfehlen. Wer durch Panama reist und zwischen David und Panama City unterwegs ist, sollte unbedingt einen Abstecher auf die Inseln planen. Boca Brava und das dortige Boca Brava Paradise (~) sind sehr empfehlenswert, aber sicher gibt es hier in diesem unbekannten Archipel noch viel mehr Geheimnisse zu entdecken. Schließlich ist der Golf von Chiriquí nicht umsonst ein echter Geheimtipp in Panama.
Wollt Ihr weitere spannende Orte entdecken, empfehle ich Euch unbedingt auch meinen ausführlichen Reisebericht Panama.
Für uns bzw. mich ging es schließlich weiter zum fantastischen Bocas del Toro-Archipel mit einem Zwischenstopp im einzigartigen Lost and Found Hostel.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen