Inseln, Inseln, Inseln – die unbekannten Inselparadiese in Panama

Panama ist nicht unbedingt bekannt als ein typischer Insel-Staat, dabei ist das Kanalland nur so umgeben von wunderschönen Eilanden. Egal ob an der Pazifik- oder an der Karibikküste, entlang der nicht gerade kurzen Meereslinie von Panama gibt es mehr als 500 Inseln, davon viele schöner als die andere.
Auf meiner Reise durch Panama besuchte ich insgesamt 14 davon, von denen es einige Highlights gab, die dem perfekten Insel-Paradies schon sehr nahekamen. Vor allem an der Karibikküste reiht sich ein wunderschönes Eiland an das andere und hier besonders im Bereich der San Blas Inseln und des Bocas del Toro Archipels. Aber auch im Golf von Chiriquí gibt es einige verdammt hübsche Schönheiten zu entdecken, wobei ich mich hier natürlich auf die Inseln beziehe. ;-) Kommt also mit auf eine kleine Tour durch Panamas Inselparadiese und entdeckt die Geheimnisse des Pazifik und der Karibik.

Reisezeitraum: September/Oktober 2019
Geschrieben: Dezember 2019
Veröffentlicht: Juni 2020

>> Zur Panama-Übersicht und meinem ultimativen Panama-Guide
>> Welches Inselparadies in Panama: Bocas del Toro Archipel oder San Blas Inseln?
>> Zum Reisebericht Bocas del Toro
>> Zum Bericht über die San Blas Inseln
>> Zum ausführlichen Reisebericht Panama
>> Zu unseren Unterkünften in Panama

Inseln rund um Panama-Stadt

Isla Taboga

Die Isla Taboga ist eine der Inseln, die genau wie die Islas Las Perlas als Tagesausflug von Panama-Stadt erreicht werden können. Genau aus diesem Grund machte ich mich während meiner Tage in Panama auf, um die wohl beliebteste Ausflugsinsel der Gegend zu erkunden. Meine Erkenntnisse könnt Ihr in meinem separaten Artikel über die Isla Taboga nachlesen, aber allzu sehr vom Hocker gehauen hat sie mich nicht – vor allem unter dem Gesichtspunkt, was es sonst noch in Panama zu erleben gibt.

Die kleine Insel Taboga Island vor der Küste von Panama-Stadt

Inseln im Archipel von San Blas

Nubesidup

Nubesidup war wohl die Paradiesinsel schlechthin. Rund 75×75 Meter groß, mitten im türkisblauen Meer und lediglich umgeben von Strand und Palmen war sie unsere Basis und „Heimatinsel“ auf den San Blas Inseln. 2 Tage lang konnten wir hier ohne jegliche Ablenkung dem Rauschen der Wellen zuhören, uns auf wirklich fangfrischen Fisch freuen und im klaren Wasser umher schnorcheln. Ein absoluter Traum, den auch Ihr erleben könnt. Wie, das erfahrt Ihr in meinem ausführlichen Bericht über die San Blas Inseln.

Unsere Privatinsel Nubesidup in den San Blas Inseln

Isla Perro / Assudub Bibbi

Zumindest in Sachen Schönheit und Faszination steht die Isla Perro Nubesidup in nichts nach. Besonders das extrem türkisblaue Wasser sowie das vor der Insel liegende Wrack mit seiner sehr farbenfrohen und artenreichen Fischpopulation waren schon besonders beeindruckend. Mit der Stille und Einsamkeit konnte die Isla Perro im Vergleich zu Nubesidup jedoch nicht mithalten, denn hier merkte man schon, dass die Insel von vielen Tour-Anbietern im Rahmen der San-Blas-Touren angesteuert und touristisch stark genutzt wird.

Die wunderschönen San Blas Inseln an der Karibik-Küste von Panama

Isla Fregata / Frigate Island

Die Isla Fregata besuchten wir im Rahmen unserer Inselhüpfen-Tour, die wir auf den San Blas Inseln unternahmen. Sie ist jedoch keinesfalls mit Nubesidup und der Isla Perro vergleichbar, sondern eher nur ein kleines Eiland, welches für den Souvenir-Verkauf genutzt wird. Es ist sicherlich nicht schlimm, sich hier einmal umzuschauen, denn die Souvenirs sind absolut authentisch, doch von der natürlichen Faszination der San Blas Inseln ist hier nichts zu spüren.

Die wunderschönen San Blas Inseln an der Karibik-Küste von Panama

Isla Carti

Auch auf der Isla Carti bleibt nicht viel vom Paradies-Feeling dieser Gegend übrig – dennoch ist ein Besuch hier absolut interessant, denn es handelt sich um eine der Hauptinseln der San Blas Inseln. Dies sind jene Inseln, auf denen die Einwohner leben, sodass man hier einen spannenden Einblick in das richtige Leben auf dem Archipel bekommt. Zwar ist dieses extrem einfach und hat auch nicht allzu viel mit dem idyllischen Leben auf den außerhalb liegenden Inseln zu tun, dennoch machte alles hier einen recht geordneten, entspannten und friedlichen Eindruck.

Eine der Hauptinseln der San Blas Inseln mit einem Museum der Kuna Yala

My Travelworld Travel Coaching
Reiseblogger Christian vom Reiseblog My Travelworld mit Schwerpunkt KaribikSeid Ihr unsicher in Bezug auf Eure Reiseplanung und habt vielleicht auch noch andere Fragen zu Eurer anstehenden Reise, dann schaut doch einmal in meiner Rubrik der Reiseberatung vorbei. Hier könnt Ihr mir als Reise-Profi alle offenen Fragen stellen und ich kann für Euch einen Plan erarbeiten, wie Ihr Eure Reisebuchung in Bezug auf Preis, Service und Angebot am besten optimieren könnt. Dies spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern am Ende auch viel Geld.

Inseln im Bocas del Toro Archipel

Isla Colón

Die Isla Colón ist die Hauptinsel der Bocas del Toro und zugleich auch Ausgangspunkt sowohl für die typischen Inselhüpfen-Touren als auch für die Trips zu den Nachbarinseln. Oft wird Sie als hektisch und zweckmäßig beschrieben, doch wenn ich allein an mein absolut traumhaftes Hostel (Pipa Loca Bay (~) ) oder den endlos langen und traumhaften Playa Bluff denke, kann ich dieses Urteil so nicht unterschreiben.

Der Playa Bluff auf der Isla Colon, einer der schönsten Strände auf dem Bocas dem Toro Archipel

Isla Caranero

Die Isla Caranero ist die Nachbarinsel der Isla Colón und ideal geeignet für einen kleinen Ausflug oder auch ein paar Nächte in entspannter Umgebung. Der Wanderpfad rund um die Insel hält einige schöne Ansichten bereit, vor allem die Ostküste ist wunderschön. Ebenso lässt sich die Isla Caranero sehr gut mit dem Kajak von der Isla Solarte erreichen.

Die Isla Caranero während einer Kayak-Tour durch das Bocas del Toro Archipel

Isla Solarte

Genau diese Isla Solarte ist nämlich das zu Hause von einer der spannendsten Eco-Lodge-/Hostel-Kombinationen, die sich in Mittelamerika finden lässt, der Bambuda Lodge (~). Mehr dazu erfahrt Ihr im Artikel über die spannenden Unterkünfte auf Bocas del Toro. Aber die Isla Solarte ist auch die Heimat von unzähligen Tier- und Pflanzenarten, denn Sie ist von dichtem Urwald überzogen und ein wahres Naturparadies.

Die einzigartige Bambuda Lodge auf der Isla Solarte im Bocas del Toro Archipel in Panama

Isla Bastimientos

Die vierte Hauptinsel der Bocas del Toro ist die Isla Bastimientos, die vor allem für den Red Frog Beach bekannt ist. Und genau das sind auch die beiden Hauptattraktionen – der „Beach“, also der wirklich schöne Strand (wenngleich andere im Bocas del Toro Archipel schöner sind), sowie „Red Frog“, die kleinen giftigen Erdbeerfrösche, die man auch hier im Dschungel beobachten kann. Und dann gibt es da ja auch auf der Isla Bastimientos eine absolute Highlight-Unterkunft

Die fantastische Palmar Beach Lodge auf der Isla Bastimientos im Bocas del Toro Archipel in Panama

Cayo Zapatilla

Es ist schwierig, eine spezielle Insel in Panama als das Non-Plus-Ultra herauszupicken. Wahrscheinlich war es Nubesidup auf San Blas aufgrund der Kombination aus Wohnen und Leben und der wirklich einzigartigen Umgebung, doch auch Cayo Zapatilla wäre definitiv mit in der Verlosung. Diese Insel, welche in der Regel im Rahmen der Islandhopping-Touren besucht wird, ist ein wahr gewordener Karibik-Traum. Idylle, klares Wasser, traumhafter Strand und eine einsame Inselumrundung in ca. 1 Stunde – Insel-Herz was willst du mehr? Neben den ganz speziellen Unterkünften im Archipel ist Cayo Zapatilla definitiv eines der absoluten Highlights in Bocas del Toro.

Unfassbares Karibik-Paradies auf Cayo Zapatilla in den Bocas del Toro in Panama

Ihr sucht eine Unterkunft in Panama?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Euren Urlaub in Panama:
  • Strandhotel: Palmar Beach Lodge - eine hübsche Strand-Anlage am wunderschönen Red Frog Beach mit Hütten, Glamping-Zelten und Dorms sowie einem sehr empfehlenswerten und preiswerten Open-Air-Restaurant (in Bocas del Toro, Isla Bastimientos)

  • Over-Water-Bungalow: Punta Caracol Acqua Lodge - Den Traum eines über dem Wasser gebauten Bungalows gibt es in Panama zum erschwinglichen Preis. Die Punta Caracol Acqua Lodge ist hierbei eine der besten Optionen. (in Bocas del Toro, Isla Colón)

  • Wolkenkratzer: Hard Rock Panama Megapolis - Eine der höchsten Rooftop-Bars von Panama im 62. Stock und ein spektakulärer Ausblick auf die Stadt - und dazu noch ein richtig gutes Hotel (in Panama City)

  • Eco-Lodge: Mount Totumas Cloud Forest - Wie der Name sagt, eine Eco-Lodge im Nebelwald; dazu noch bestens geführt, mit tollen Ausblicken, sehr gemütlich und mit vielen Tieren in der Umgebung (im Westen von Panama, nahe der Grenze zu Costa Rica)

  • Gästehaus: Oasis Bluff Beach - Reizvolles Gästehaus und Wohlfühl-Oase an einem der schönsten Strände Panamas (in Bocas del Toro, Isla Colón)

  • Geheimtipp: Boca Brava Paradise - Unglaubliche Idylle mit spektakulärem Meerblick auf die Inselwelt sowie tägliches Brüllaffen-Konzert (auf Boca Brava, Golf von Chiriquí)

  • Backpacker: Bambuda Lodge - Das vielleicht spektakulärste Hostel in Zentralamerika: Wasserrutsche vom Restaurant ins Meer, Pool mit Meerblick, Schnorchelriff direkt vor der Tür, Urwald mit Dschungel-Trails hinter dem Haus und noch vieles mehr (in Bocas del Toro, Isla Solarte)

Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.

Inseln im Golf von Chiriquí

Boca Brava

Auf Boca Brava trafen wir ein paar Auswanderer, die sich dort mit einem kleinen hübschen Gästehaus eine Art neue Heimat errichtet haben – und wir können vollkommen verstehen, warum. Das kleine Inselchen, auf der sich alle Einwohner wie Nachbarn kennen und wo die eigentlichen Herrscher die Brüllaffen sind, ist ein ungewöhnliches, aber faszinierendes Paradies, welches zugleich ein idealer Ausgangspunkt für die Inselwelt des Golfs von Chiriquí ist.

Ausblick von der Unterkunft Boca Brava Paradise auf der Insel Boca Brava im Golf von Chiriqui

Isla Bolaños

Ähnlich den Bocas del Toro gibt es auch im Golf von Chiriquí einige Inselhüpfen-Touren. Und was dort die oben bereits beschriebene Cayo Zapotilla ist, ist im Golf von Chririqui die Isla Bolaños. Auch wenn wir die Insel aufgrund des eher unwirtlicheren Terrains nicht erkunden konnten, der dortige Strand war ein absoluter Traum und eine wahre Augenweide für eine Pazifikinsel in Lateinamerika.

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Isla Parida

Die Isla Parida besuchten wir ebenso im Rahmen der Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriquí. Was eigentlich nur als Stopp zum Mittagessen vorgesehen war, entpuppte sich als ein traumhaft faszinierender Strand, der zwar kein klares türkisblaues Wasser und auch keinen weißen Sand sein Eigen nennen konnte, dennoch aber eine faszinierende Kulisse bot. Allerdings sahen wir hier wirklich nur diese einzige Bucht, die Isla Parida ist noch viel größer (wenn auch weitestgehend unbewohnt).

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Isla Gámez

Die Isla Gamez war definitiv eine der Inseln in Panama, die man sich hätte sparen können. Der Strand war nicht der Rede wert und eine besondere Aussicht gab es auch nicht. Dennoch war sie Teil der oben besagten Inselhüpfen-Tour weswegen wir hier ca. eine Stunde verbrachten.

Inselhüpfen-Tour durch den Golf von Chiriqui mit der Isla Bolanos, Isla Perida und Isla Gamez

Weitere Inseln in Panama

Isla Santa Catalina

Die Isla Santa Catalina befindet sich gegenüber des gleichnamigen Ortes an der Pazifikküste von Panama. Sie ist am besten per Kajak erreichbar (ca. 30 Minuten ab Santa Catalina) und bietet einen traumhaften und unberührten Strand, ein interessantes und sehr fotogenes Wrack sowie tausende Krebse, die für mächtig Gewusel im Sand sorgen.

Die Isla Santa Catalina gegenüber des beliebten gleichnamigen Surfer-Orts an der Pazifikküste von Panama

Seid Ihr an einer Reise nach Panama interessiert, dann schaut doch unbedingt in meinem kompletten und ausführlichen Reisebericht über Panama.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen