Wanderungen in Boquete und El Valle – die Wander-Hochburgen in Panama

Panama hat eine unglaublich tropische Natur zu bieten, die dank vieler Berge, Wasserfälle und Aussichtspunkte sowie spannender Vegetation wirklich weitere Erkundungen lohnt. Am besten geht dies auf Schusters Rappen, denn es gibt in ganz Panama (im Vergleich zu anderen Dschungel-lastigen Ländern) unzählige Wanderwege, um diese vielfältige Natur zu erkunden.

Reisezeitraum: September 2019
Geschrieben: Oktober 2019
Veröffentlicht: Juni 2020

>> Zur Panama-Übersicht und meinem ultimativen Panama-Guide
>> Zum ausführlichen Reisebericht Panama
>> Zu unseren Unterkünften in Boquete, El Valle und Panama generell

Wandern in Panama – ein Hochgenuss tropischer Unterhaltung

Spricht man über Panama, denkt man wohl vor allem an Panama-Stadt und den Panamakanal. Danach kommt lange nichts, dabei bietet Panama unglaublich schöne Inselparadiese sowie eine intakte, tropische und vielfältige Natur und Tierwelt. Letzteres lässt sich am besten zu Fuß erkunden, denn Panama bietet dutzende durch den Dschungel geschlagene Wanderwege, die einen tief in die tropische Vegetation eintauchen lassen. Dabei beschränkt sich dies nicht nur auf einen oder zwei Orte, sondern ist nahezu im ganzen Land zu sehen, vor allem in der lang gezogenen Gebirgskette zwischen Panama-Stadt und dem Norden von Costa Rica.

Toller Blick auf die Landschaft und den Vulkan Baru im Hotel The Inn at Palo Alto in Boquete

Wandern in Panama heißt in der Regel, sich über Dschungelpfade durch die immergrüne Vegetation zu bewegen, wobei die Schuhe aufgrund des feuchten Klimas ziemlich schnell die Farbe des Untergrunds annehmen – Widerstand zwecklos. Je nach Tour warten während oder am Ende einer Tour oft traumhafte Ausblicke, herrliche Wasserfälle oder andere kleine und große Natur-Highlights.

Wanderung in Boquete entlang des Pipeline Trail

Die Ausschilderung ist dabei sehr unterschiedlich. Während bei den bekanntesten Wanderwegen, vor allem in Boquete, der so genannte Trailhead, also der Startpunkt der Wanderung, sehr gut ausgeschildert ist und der Rest des Weges sich meistens von selbst erklärt, ist bei anderen Touren unbedingt ein lokaler Guide notwendig. Wer sich hier durch die Natur kämpfen will, sollte dies nur mit entsprechender Erfahrung oder eben lokaler Unterstützung tun. Die weiter unten aufgeführten Wanderungen sind aber alle ohne Guide machbar und zählen zur einfacheren Kategorie.

Boquete – die Wanderhauptstadt in Panama

Wo kann man nun in Panama am besten wandern gehen? Definitiv in Boquete, welches man durchaus als Wander-Hauptstadt von Panama betiteln kann. Mehr als ein dutzend ausgeschilderte Wanderungen gibt es hier, ganz zu schweigen von den vielen weiteren Trails durch die wilde Natur. Vor allem Wasserfall technisch ist es hier ein Eldorado – kein Wunder, wenn man sich allein den „Lost Waterfalls Trail“ mit 3 spektakulären Wasserfallen anschaut – mehr Infos dazu weiter unten.

Wanderung in Boquete zum Lost Waterfalls Trail

Auch von der Infrastruktur her ist Boquete bestens ausgestattet, sodass man hier wirklich eine gute Basis hat, um die Umgebung, den Baru-Nationalpark sowie die tropische Natur zu Fuß zu erkunden. Dazu gehört u.a. eine riesige Auswahl an Unterkünften in allen Preisklassen, ebenso viele Restaurants sowie große Supermärkte. Zwar ist der Ortskern von Boquete nicht allzu hübsch, doch der den Ort durchziehende Bergfluss und der Blick auf die umliegenden Berge schaffen eine sehr attraktive Atmosphäre, vor allem aus natürlicher Sicht.

Die faszinierende Berg-Landschaft von Panama in Boquete

El Valle – verschlafenes Bergstädtchen im Vulkankrater

Wer es ruhiger und nicht so entwickelt mag, der sollte einen näheren Blick auf El Valle de Antón werfen, welches grob gesehen auf halber Strecke zwischen Panama-Stadt und Boquete liegt. Dieses einzigartige Mini-Städtchen befindet sich in einem erloschenen Vulkankrater und ist damit schon eine Sehenswürdigkeit an sich, vor allem, wenn man es von oben sieht.

Blick auf das in einem Vulkankrater gelegene El Valle de Anton

El Valle selbst ist jetzt nicht das große Highlight, der Ort ist sehr ruhig und bietet auch nur wenig Beschäftigungs- und Ausgehmöglichkeiten. Der Fokus liegt hier auf der umliegenden Natur, welche auch dank des genannten Vulkankraters einige spannende Möglichkeiten bietet.

Ihr sucht eine Unterkunft in Panama?
Christian, Kopf und Reisender hinter My TravelworldHier sind meine Top-Empfehlungen für Euren Urlaub in Panama:
  • Strandhotel: Palmar Beach Lodge - eine hübsche Strand-Anlage am wunderschönen Red Frog Beach mit Hütten, Glamping-Zelten und Dorms sowie einem sehr empfehlenswerten und preiswerten Open-Air-Restaurant (in Bocas del Toro, Isla Bastimientos)

  • Over-Water-Bungalow: Punta Caracol Acqua Lodge - Den Traum eines über dem Wasser gebauten Bungalows gibt es in Panama zum erschwinglichen Preis. Die Punta Caracol Acqua Lodge ist hierbei eine der besten Optionen. (in Bocas del Toro, Isla Colón)

  • Wolkenkratzer: Hard Rock Panama Megapolis - Eine der höchsten Rooftop-Bars von Panama im 62. Stock und ein spektakulärer Ausblick auf die Stadt - und dazu noch ein richtig gutes Hotel (in Panama City)

  • Eco-Lodge: Mount Totumas Cloud Forest - Wie der Name sagt, eine Eco-Lodge im Nebelwald; dazu noch bestens geführt, mit tollen Ausblicken, sehr gemütlich und mit vielen Tieren in der Umgebung (im Westen von Panama, nahe der Grenze zu Costa Rica)

  • Gästehaus: Oasis Bluff Beach - Reizvolles Gästehaus und Wohlfühl-Oase an einem der schönsten Strände Panamas (in Bocas del Toro, Isla Colón)

  • Geheimtipp: Boca Brava Paradise - Unglaubliche Idylle mit spektakulärem Meerblick auf die Inselwelt sowie tägliches Brüllaffen-Konzert (auf Boca Brava, Golf von Chiriquí)

  • Backpacker: Bambuda Lodge - Das vielleicht spektakulärste Hostel in Zentralamerika: Wasserrutsche vom Restaurant ins Meer, Pool mit Meerblick, Schnorchelriff direkt vor der Tür, Urwald mit Dschungel-Trails hinter dem Haus und noch vieles mehr (in Bocas del Toro, Isla Solarte)

Schaut Euch hier auch meine generellen Tipps zur Hotel-Buchung samt aktueller Gutscheine an.

Unsere Wanderungen durch Panama

La India Dormida in El Valle del Anton

Wenn wir schon bei El Valle sind, schauen wir uns gleich einmal die wohl spannendste und beliebteste Wanderung dort an: La India Dormida. Hierbei handelt es sich um eine tolle Kombinations-Wanderung aus Wasserfällen, Gipfelbesteigung sowie Panoramablick, die alles bietet, was die wundervolle Natur von Panama ausmacht. Nehmt nicht allzu viele Wertsachen mit, denn auf dem Weg (besonders am Gipfel) soll es schon Überfälle gegeben haben – es war sogar Polizei auf der Tour stationiert, um die Besucher zu schützen. Eher ungewöhnlich im ansonsten recht sicheren Panama!

Dies soll aber nicht von der Schönheit ablenken, die La India Dormida bietet. Die Tour ist rund 2 Kilometer lang (one-way) und überwindet dabei rund 300 Höhenmeter. Im unteren Teil führt sie entlang eines hübschen Flusslaufs und bietet aufgrund des starken Gefälles zahlreiche tolle Wasserfälle. Auch aus diesem Grund ist der Weg zum La India Dormida generell recht steil.

Wanderung zum India Durmida in El Valle de Anton im Zentrum von Panama

Im oberen Teil warten dann die spektakulären Ausblicke, denn im Prinzip ist La India Dormida nichts anderes als ein Teil des Kraterrands, in dem sich El Valle befindet. Logisch also, dass man von diesem Ort aus einen tollen Ausblick hat, auch wenn bei uns leider gerade eine große Portion Wolkensuppe serviert wurde.

Aber auch der Kraterrand an sich bietet tolle Fotomotive, dank der im Sinne des Wortes eigentlich nicht korrekten ausgetretenen Pfade.

Wanderung zum India Durmida in El Valle de Anton im Zentrum von Panama

Insgesamt sollte man für diese Tour rund 3-4 Stunden einplanen. Der Eintritt zum La India Dormida beträgt 3 USD.

Wanderung zum India Durmida in El Valle de Anton im Zentrum von Panama

The Lost Waterfalls Trail in Boquete

Diese Tour dürfte wohl eine der bekanntesten Wanderungen in Panama sein. „The Lost Waterfalls“ ist ein rund 3km langer Trail (one-way) in der oben bereits beschriebenen Wander-Hauptstadt von Panama, Boquete. Sein Beliebtheitsgrad kommt nicht von ungefähr, denn es warten drei wirklich tolle Wasserfälle in tropischer Umgebung auf all jene, die den überwiegend sehr angenehm zu laufenden und abwechslungsreichen Weg auf sich nehmen. Da sich die 3 Wasserfälle auch quer verteilt entlang des Wanderweges befinden und nicht nur am Ende, wirkt es eher wie eine spannende Rundtour statt eines langen hin und zurück.

Wanderung in Boquete in den Bergen von Panama zum Lost Waterfalls Trail

Hinzu kommt, dass auch der Weg an sich sehr schön ist und es am Rand immer wieder schöne Dinge zu entdecken gibt – sei es der ruhige Fluss an der Seite, spannende Wald-Formationen oder einfach nur hübsche tropische Blumen.

Wanderung in Boquete in den Bergen von Panama zum Lost Waterfalls Trail

Wanderung in Boquete in den Bergen von Panama zum Lost Waterfalls Trail

Wanderung in Boquete in den Bergen von Panama zum Lost Waterfalls Trail

Insgesamt sollte man für diese Tour rund 2-4 Stunden einplanen. Der Eintritt zum Lost Waterfalls Trail beträgt 7 USD.

My Travelworld Info-Box
Wer in der Regenzeit wandern geht, sollte immer so früh wie möglich starten. Während unserer Reise im September war es nahezu immer am Vormittag wunderschön mit Sonnenschein, ehe gegen Mittag Wolken und Regen aufzogen.

The Pipeline Trail (in Boquete)

Der Pipeline Trail ist ein weiterer Wasserfall-Trail in Boquete, der jedoch ein wenig im Schatten des Lost Waterfall Trail steht – wahrscheinlich, weil er nur einen statt drei Wasserfälle zu bieten hat. 😉
Namensgebend für diesen Wanderweg ist jedoch eine Wasserleitung entlang der kompletten Tour, die als eine Art Pipeline die umliegenden Dörfer mit sauberem Bergwasser versorgt. Der Wasserfall dürfte dann aber doch die spannendere Sehenswürdigkeit sein.

Wanderung in Boquete in den Bergen von Panama entlang des Pipeline Trail

Doch auch in der Natur gibt es beim Pipeline Trail einiges zu sehen. Dazu gehört u.a. eine Quetzal-Brutstätte, also quasi das zu Hause des Nationalvogels von Panama. Ebenso konnten wir eine faszinierende Schlange beobachten, die sich langsam am Baum hinunter schlängelte.

Wanderung in Boquete in den Bergen von Panama entlang des Pipeline Trail

Insgesamt sollte man für diese Tour rund 1.5-2.5 Stunden einplanen. Der Eintritt zum Pipeline Trail beträgt 5 USD.

Wanderung auf der Finca Lerida in Boquete

Eigentlich wollten wir nur eine Kaffeefarm besuchen, doch am Ende wurde glatt eine Wanderung daraus. Die Finca Lerida ist eine der renommiertesten Kaffeefarmen in Boquete sowie in Panama insgesamt – und vielleicht auch eine der größten, denn die Dimensionen sind gewaltig. Endlos ziehen sich die Plantagen in die Höhe und in die Weite und man sieht im wahrsten Sinne des Wortes Kaffee soweit das Auge reicht.

Besuch der Kaffeefarm Lerida in den Bergen von Boquete

Interessanterweise hat die Finca Lerida auch ein angrenzendes (privates?) Naturschutzgebiet, welches auf überraschend schönen Wegen erkundet werden kann. Auch hier ist das Ziel ein Wasserfall, der sich in der tiefsten Natur Panamas befindet – eingekesselt vom ewigen Grün und steilen Felsen.

Besuch der Kaffeefarm Lerida in den Bergen von Boquete inkl. einem Wasserfall

Die Gegend hier war sogar so ruhig und unberührt (und seit langem nicht mehr besucht), dass der Weg sehr naturbelassen war und es sich dort sogar eine (Baby-) Boa Constrictor gemütlich machte.

My Travelworld Travel Coaching
Reiseblogger Christian vom Reiseblog My Travelworld mit Schwerpunkt KaribikSeid Ihr unsicher in Bezug auf Eure Reiseplanung und habt vielleicht auch noch andere Fragen zu Eurer anstehenden Reise, dann schaut doch einmal in meiner Rubrik der Reiseberatung vorbei. Hier könnt Ihr mir als Reise-Profi alle offenen Fragen stellen und ich kann für Euch einen Plan erarbeiten, wie Ihr Eure Reisebuchung in Bezug auf Preis, Service und Angebot am besten optimieren könnt. Dies spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern am Ende auch viel Geld.

Durch die vielen verschiedenen Wege auf der Finca Lerida kann man hier zwischen 30 Minuten und 4 Stunden wandern. Der Eintritt beträgt 12 USD.

Fazit

Wandern in Panama ist ein echter Genuss – auch wenn wir auf unserer Reise durch das Land nur einen Bruchteil von dem erkunden konnten, was möglich ist. Für naturbegeisterte Reisende warten noch dutzende weitere Ziele. Wer hier tiefer eintauchen möchte, dem kann ich wärmstens den Adventure Guide von Journeyera (~) empfehlen, in dem Ihr nahezu hunderte an weiteren Wander- und Outdoor-Vorschlägen findet.

Interessant (und zugleich schade) ist, dass viele Wanderungen Eintritt kosten, da sie über Privatgrundstücke führen. Der Vorteil daran ist allerdings, dass die Wege stets in einem sehr guten Zustand sind, vor allem was die in solchen Ländern ja oft schnell ausufernde Vegetation angeht. Man muss sich also zumindest bei den bekannteren Touren nicht erst durch das Dickicht des Dschungels kämpfen, sondern kann die Wanderungen voll und ganz genießen. Dazu bieten die tolle Natur Panamas und die vielen Sehenswürdigkeiten auch allen Anlass. Wollt Ihr mehr über unsere Erkundungen in Panama lesen, empfehle ich Euch unbedingt auch meinen umfangreichen Reisebericht Panama.

Chris (My Travelworld)

Ich bin Christian und liebe das Reisen genauso, wie darüber zu berichten - deswegen dieser Reiseblog. Nachdem ich 3 Jahre im Paradies der Karibik (Insel Grenada) gelebt habe, bin ich mit dem Rucksack um die Welt gereist. Mittlerweile habe ich um die 70 Länder besucht, das Reisefieber ist aber immer noch nicht gestillt. Von 2015 bis 2019 habe ich in der Dominikanischen Republik gewohnt - die Karibik hat es mir sehr angetan - und habe das Land ausgiebig abseits von All-Inclusive und Hotelkomplex erkundet. Seit einigen Monaten bin ich nun als Digitaler (Halb-)Nomade unterwegs und entdecke die Welt, wobei sich meine Home Base weiterhin in der "DomRep" befindet. Für Fragen und Feedback freue ich mich über Eure Kontakt-Aufnahme - am besten per Kommentar unter den jeweiligen Artikel, da es hier auch gleich anderen hilft.
Mehr erfahrt Ihr auf der "Über Mich"-Seite.
Meine Top-Empfehlungen für Eure Reisen:
1. Persönliche Reiseberatung und individuelles Coaching
2. Spar-Tipps & Gutscheine für Eure Hotelbuchungen
3. überall auf der Welt kostenlos Geld abheben
4. immer die richtige Auslands-Krankenversicherung parat
5. nie wieder etwas vergessen: die Packliste mit Insider-Tipps
Vergesst auch nicht, Euch hier für meinen Newsletter einzutragen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte einen Kommentar eingeben
Bitte Name eintragen